Lelit Mara X vs. Ascaso Steel Duo PID

Diskutiere Lelit Mara X vs. Ascaso Steel Duo PID im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Guten Abend, ich bin neu (zumindest aktiv) im Forum und hoffe mit folgendem Anliegen im richtigen Thread gelandet zu sein: Ich bin seit einigen...

  1. #1 StPer, 22.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.2022
    StPer

    StPer Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Guten Abend,

    ich bin neu (zumindest aktiv) im Forum und hoffe mit folgendem Anliegen im richtigen Thread gelandet zu sein:

    Ich bin seit einigen Jahren Besitzer eine Delonghi Dedica 685 mit den üblichen Updates (vernünftiges Sieb, Dampflanze etc.) und würde mir jetzt gerne einen vernünftigen Siebträger zulegen. In der näheren Auswahl sind nach reiflicher Überlegung die Lelit Mara X und die Ascaso Steel Duo Pid. Mir fällt es schwer, mich endgültig zu entscheiden und ich erhoffe mir von diesem Posting, dass der eine oder andere Kaffeeenthusiast mit mehr Erfahrung, Lust hat, sich zu meinen bisherigen Gedankengängen zu äußern und vielleicht noch Argumente beizusteuern oder anders zu gewichten. An dieser Stelle schon mal vielen Dank für die Mühe!

    Wir beziehen am Tag typischerweise zwischen vier bis sechs doppelte Espressi, wenn Besuch da ist aber gerne auch mal zehn.
    Gefragt sind sowohl Milchgetränke (insbesondere Cappuccino), aber auch klassischer Espresso.
    Bisher war mein Gedankengang der Folgende:

    Ascaso Steel Duo PID:
    + schnelle Aufheizzeit von 3-10 Minuten
    + hohe Temperaturkonstanz
    (+) Volumetrik (EDIT: funktioniert aufgrund Abflussmöglichkeit über Überdruckventil wohl nur unzuverlässig)
    + geringer Energieverbrauch
    + PID mit Display und direkter Gradzahlanwahl
    - verhältnismäßig niedrige Schäumleistung (Berichte im Internet von: "kein Problem im Alltag" bis "am besten max. 150 ml schäumen"
    - rutschende Tassen auf Tassenwärmer bei Vibration
    - laut Test der Kaffeemacher unordentliches Innenleben (stört mich irgendwie die Vorstellung bei einem Gerät dieser Preisklassse)

    Lelit Mara X:
    + gute Schäumleistung
    + E61-Brühgruppe (gefällt mir optisch, bewährte Technik mit Erweiterungs- und Upgrademöglichkeiten)
    + /- keine Volumetrik, jeder Shot muss einen portioniert werden (nervt das irgendwann?) dafür aber z.B. manuelle
    Präinfusion möglich​
    + gute Verarbeitung
    + leise Pumpe
    + vernünftiges Manometer
    + Brühdruck lässt sich über Überdruckventil recht leicht verstellen
    (-) zwei Minuten Pause zwischen den Bezügen erforderlich für gute Temperaturkonstanz (vermutlich egal, weil
    Puckvorbereitung Zeit in Anspruch nimmt?)​
    - bei Pause länger als fünf Minuten zwischen den Bezügen "Stabilisierungsphase" von 15 Minuten notwendig
    (-) längere Aufheizzeit (sollte sich mit einer smarten Steckdose kompensieren lassen)
    - höherer Stromverbrauch

    Der Unterschied im Preis ist für mich nicht ausschlaggebend.

    Mein "Problem" ist: wenn ich diese Listen vergleiche, scheint mir eigentlich die Ascaso die bessere Wahl zu sein: Temperaturkonstanz und Aufheitzzeit schlagen auf einer vernünftigen Ebene den besseren Milchschaum. Aber wenn das so eindeutig wäre, warum sollten dann überhaupt noch Zweikreiser gebaut und gekauft werden -> übersehe ich etwas, was die Mara besser kann? Ich kenne leider beide Maschinen nur aus Tests und Bewertungen im Internet. Würdet ihr eine Gewichtung der Argumente vornehmen?
    Unterbewusst tendiere ich trotz allem zur Mara, vielleicht weil mir aktuell die verbleibende handwerkliche Tätigkeit beim Kaffeebezug und das Design gut gefällt. Vermisst man den automatischen Bezug, bei dem man weder Waage noch Uhr braucht irgendwann?

    Lieben Dank an alle, die sich die Mühe machen.
     
  2. #2 Einencool, 22.05.2022
    Einencool

    Einencool Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2022
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    29
    Also ich bin ja auch noch recht frisch dabei, hatte vorher auch ne Delonghi und jetzt seit wenigen Wochen die Ascaso.
    Die Volumetrik kannst du bei der Ascaso getrost vergessen, wollte es auch erst nicht glauben, aber ich habe auch bei jedem Bezug die Waage unten drunter stehen. Zumindest momentan, denn die letzten Bezüge mit der richtig eingestellten Mühle lagen alle innerhalb von 3-4 sek für die selbe Bezugsmenge und dann könnte man bei gleichbleibendem Bohnenzustand auch evtl. Drauf verzichten.

    Mit dem Schäumen kenne ich mich persönlich nicht so aus, finde aber die Aufschäumzeit für einen Cappuccino für mich persönlich in Ordnung. Für ne doppelte Milchportion kann ich nicht sprechen, weil das so bei mir noch nicht vorgekommen ist.
    Die Aufheizzeit finde ich wirklich sehr gut.
    Zu den rutschenden Tassen kann ich auch nichts sagen, weil ich da keine Tassen drauf stehen habe. Habe aber eine Silikon Auflage und das Zubehör drauf liegen. Dadurch habe ich keine Probleme damit.
     
    StPer gefällt das.
  3. StPer

    StPer Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Christian,
    vielen Dank für deine Antwort.
    Meinst du, dass die Extraktionsmenge trotz Volumetrik zu stark variiert?
    Ist der Milchschaum für Latte Art zu gebrauchen?
     
  4. #4 Coffee_Cultist, 22.05.2022
    Coffee_Cultist

    Coffee_Cultist Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2022
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    21
    Milchschäumen kann man mit beiden ohne Probleme, aber mit Thermoblock dauert es länger. Das Ergebnis im Schaum ist dann aber übungssache.

    Bei der Mara X im besten das Marketing blabla vergessen und ohne den X Mode nutzen, dann ist die ein ganz normaler kompakter Zweikreiser.

    Ascaso sind tatsächlich intern nicht wirklich hübsch gebaut, für das was sie kosten. Das bauen andere aufgeräumter.
    Nur nicht von 3 Minuten aufheizzeit blenden lassen, 8-10 braucht auch die Ascaso damit alles richtig heiß ist
     
  5. #5 shadACII, 22.05.2022
    shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    786
    Auch Mal ganz abseits des Preises, warum kein kleiner Dualboiler wenn es dir so um die Dampfleistung geht? Da gibts ja schon die üblichen Verdächtigen in der Preisrange bis 1700€: Mini Vivaldi, Pro 300, Silvia Pro (X), Lelit Elizabeth

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen die Mara ist kein schneller Schäumer, hat aber viel Druck.
    Den X Mode der Mara X find ich übrigens super wenn man sich mit den Timings angefreundet hat. Trotzdem würde ich immer einen Dual Thermoblock oder Dual Boiler mit PID nehmen.
     
    StPer gefällt das.
  6. #6 Einencool, 22.05.2022
    Einencool

    Einencool Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2022
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    29
    Das konstruktive Problem bei der Ascaso bzgl der Volumetrik ist, dass der Zäher vor dem Überdruckventil sitzt.
    Das bedeutet, dass je nach Puck Widerstand mal mehr mal weniger Wasser zurück in den Wassertank geleitet wird, und daher deine Menge in der Tasse schwanken KANN. Habe daher einen „unendlich“ Bezug einprogrammiert und stoppe dann bei Bedarf durch Wiegen.

    Der Schaum ist soweit absolut in Ordnung, bin zwar kein Künstler, aber Herzchen usw bekomme auch ich so langsam damit hin. Muss aber sagen, dass ich das zu selten mache, aber gerade für mich als Anfänger ist die Dampfleistung mehr als genug und auch mehr wie bei der Delonghi…
     
  7. StPer

    StPer Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Ein grundlegendes "Problem" ist (zumindest für mich gefühlt), dass man bei einem Dual Boiler in einem ähnlichen Preisbereich Abstriche bei der restlichen Ausstattung machen muss (z.B. keine Cool-touch Lanze etc.), Aber ich habe grade gemerkt, das ich mich dahingehend offensichtlich noch nicht genug umgesehen habe, das werde ich nachholen. Vielen Dank für den Input.
    Wieso kam für dich ein Thermoblock nicht in Frage?
     
  8. StPer

    StPer Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Davon habe ich auch schon gelesen, dann hatte ich dich richtig verstanden. Damit ist dieser Vorteil der Ascaso wohl in Klammern zu setzen.
     
  9. #9 Fluchtkapsel, 22.05.2022
    Fluchtkapsel

    Fluchtkapsel Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    1.385
    Wenn der Kaufpreis nicht so wichtig ist und die klassische Optik nicht unbedingt gewünscht wird und man nicht eimerweise Milch schäumt, ist die Steel schon eine tolle Maschine.

    Und weil ja jeder die Welt retten möchte, solange er selbst nichts dafür tun muss, sei mir hier auch noch der Hinweis auf den deutlich niedrigeren Stromverbrauch als bei klassischen Dualboilern gestattet.
     
    StPer gefällt das.
  10. StPer

    StPer Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    sind 400 ml für dich Eimer?

    Ja ist definitiv ein Argument, habe ich deshalb auch als Pluspunkt bei der Ascaso und Minuspunkt bei der Lelit aufgeführt.
     
  11. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    4.589
    Zustimmungen:
    6.137
    Hinweis noch zu Ringbrühgruppe vs. E61 - auch hier ist der Vorteil bei der Ringbrühgruppe (der z.B. Elizabeth, Pro300 etc.) ggü. der E61 (der z.B.) Mara.
    Kaum außenliegendes Material muss erhitzt und heiß gehalten werden.
    Die E61 Brühgruppe wiegt ca. 4kg.. Das wird alles auf 90+°C gebracht .
     
    StPer und shadACII gefällt das.
  12. #12 Fluchtkapsel, 22.05.2022
    Fluchtkapsel

    Fluchtkapsel Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    1.385
    400ml sind viel Milch (nimmt man da ein 750er Kännchen?) aber da ich auf der Steel angefangen habe und mir andere Maschinen zum Vergleich fehlen -> 300ml sind kein Problem und 400ml werden auch keins sein. Wenn Du es eilig hast und GastroPower suchst, wirst Du vielleicht enttäuscht sein.
     
    StPer und Lancer gefällt das.
  13. #13 shadACII, 22.05.2022
    shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    786
    Da hast du mich wohl falsch verstanden. Ich würde keinen E61 Zweikreiser (wie die Mara X) für mich kaufen. Einfach wegen der Aufheizzeit und der indirekten Temperaturregelung. Einige mögen das und auch das analoge Feeling einer E61. Für mich ist es nicht das richtige, wenn schon analog dann auch Handhebler.
     
    StPer gefällt das.
  14. StPer

    StPer Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Ganz klassisch verlesen :)
     
    shadACII gefällt das.
  15. #15 Gandalph, 22.05.2022
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    12.763
    Zustimmungen:
    13.611
    Ich würde auch eher zu einer Pro300 oder Silvia Pro raten. Den Dampfkessel kann man bei Nichtgebrauch wegschalten, und der Energieverbrauch liegt bei den kleinen Kessel wenn, auch kaum höher. Schnelle Aufheizzeit. Sie sind mit den aufgesetzten Kesseln auch sehr temperaturstabil, und lassen sich mit PID genau einstellen. Die Dampfleistung ist besser als bei Thermoblöcken, und die Technik ist günstig zu warten.
    Die La Spaziale Mini Vivaldi ist auch eine tolle Maschine, vor allem zu dem günstigen Preis - Tank nach vorne entnehmbar, genaue Temperatursteuerung, App-Anbindung mit 3 An-Ausschalttimern, bewährte Maschine, die schon lange im Programm ist. Schnelle Aufheizzeit durch beheizte Gruppe. 53er Gruppe anstatt 58er!

    Die Lelit MaraX finde ich zu verspielt und billiges Gehäuse ohne chassis, die Ascaso zu teuer für das Gebotene - mehr Schein, als Sein. Beide kämen bei mir nicht in die Tüte.

    lg ...
     
    StPer gefällt das.
  16. StPer

    StPer Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Jetzt habe ich mich heute mal ein bisschen in diese Richtung umgesehen und konnte mich nach anfänglichen Schwierigkeiten (mit dem Design) mit der Rancilio Silvia Pro X anfreunden. Die inneren Werte scheinen ja viele meiner oben beschrieben Probleme lösen: schnelle Aufheizzeit, Temperaturkonstanz ohne Kompromisse, guter Dampfdruck, zwar keine Volumetrik aber eingebauter Timer.

    Jetzt antwortet mir der Händler in der Nähe auf die Frage, ob er die Maschine im Programm habe, dass sie von der Technik nicht überzeugt seien und diese deshalb nicht vertreiben würden. Auf meine Nachfrage hat er noch nicht geantwortet, ich werde natürlich versuchen ihn mal anzurufen.
    Bei meiner Recherche im Internet habe ich nichts gefunden, was in diese Richtung deutet. Habe ich was übersehen?
     
  17. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    4.589
    Zustimmungen:
    6.137
    Ja, die ewig gestrigen.
    Sollen sie weiter Dinosaurier verkaufen.

    Die helfen in solchen Fällen gerne:
    Rancilio Silvia Pro X Dualboiler

    Dort hab ich schon mehrmals gekauft, immer zufrieden.
     
    shadACII gefällt das.
  18. StPer

    StPer Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Also meinst du, da steckt eher eine generelle Ablehnung gegen Dual Boiler dahinter, als konkrete Erfahrungen mit dieser Maschine?
     
  19. #19 Gandalph, 23.05.2022
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    12.763
    Zustimmungen:
    13.611
    Nein , ich glaube du hast nichts übersehen. Schon der legendäre Silvia-Einkreiser galt und gilt immer noch als eine der besten Einsteigermaschinen ohne PID. Die DB-Maschine hat ja dann das PID. Die Technik ist solide und gut zu warten, und die Teile sind leicht und günstig zu beschaffen. Mit ihrem 1 Ltr.Dampfkessel bietet sie ausreichend Dampfleistung.
    Ein gutes video zur Maschine gibt`s von WLL - video - wobei du da auch Einsicht in die Maschine bekommst, und viele Informationen über Temperaturstabiltät, Aufschäumleistung, und Technik.

    Wenn du Wert auf die Dosierung legst, würde ich mir die La Spaziale Mini Vivaldi II näher anschauen. Sie ist in Natura schöner als auf den Bildern, und in vielerlei Hinsicht eine hervorragende Maschine - auch altbewährt, und neu jetzt eben mit App-Anbindung und 3 programmierbaren Ein-Ausschalt- Zeiten. - video!
    - aktuell wäre auch eine Gebrauchte ( Baujahr 2012 ) im forum ausgeschrieben! - klick!

    lg ...
     
    StPer, shadACII und Lancer gefällt das.
  20. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    4.589
    Zustimmungen:
    6.137
    Maschinen abseits vom E61 Einheitsbrei.
     
    StPer und shadACII gefällt das.
Thema:

Lelit Mara X vs. Ascaso Steel Duo PID

Die Seite wird geladen...

Lelit Mara X vs. Ascaso Steel Duo PID - Ähnliche Themen

  1. Ascaso Steel Uno PID oder Lelit Mara X (PL62X)

    Ascaso Steel Uno PID oder Lelit Mara X (PL62X): Hallo liebe Kaffee-Gemeinde, ich habe mich die letzten x-Tage bis teilweise spät in die Nacht durch zahllose Forumsbeiträge, Shops und Videos...
  2. Lelit Mara X V2 Viel zu kurze Extraktionszeit - Ist die Mühle das Problem?

    Lelit Mara X V2 Viel zu kurze Extraktionszeit - Ist die Mühle das Problem?: Hallo liebes Forum, habe mich nun schrittweise über Mokkakanne und Handmühle zu einer waschechten Siebträgermaschine vorgearbeitet. Allerdings...
  3. Lelit Mara X -- Langzeitnutzeraustausch

    Lelit Mara X -- Langzeitnutzeraustausch: Liebes KN, ich nutze die Lelit Mara X jetzt schon eine ganze Weile und bin nach wie vor sehr zufrieden wie viel Espressomaschine ich da für so...
  4. Lelit Mara PL62W Dampf Manometer defekt

    Lelit Mara PL62W Dampf Manometer defekt: Hallo, ich habe mir eine Lelit Mara gekauft und nach Inbetriebnahme ist mir aufgefallen, dass sich der Dampf Manometer bis maximal 0.1 bar...
  5. Lelit Mara X PL62 v2/ Bezug Probleme

    Lelit Mara X PL62 v2/ Bezug Probleme: Hallo Zusammen, ich habe aktuell eine Lelit Mara X V2, vorher eine V1 und davor eine Bianca aber dieses Problem kenne ich nicht und werde auch...