Lelit Marax PL62x

Diskutiere Lelit Marax PL62x im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Evtl. komme ich beruflich aus der falschen Richtung (Gebrauchssicherheit bei Fahrzeugen), um sowas nicht blöd zu finden. Wir betrachten per...

  1. Gerwolf

    Gerwolf Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    1.691
    Dann bist Du doch genau der Richtige, um Lelit das konstruktiv zurückzumelden. Vielleicht erleben die das als Hilfe und setzen etwas um.
     
    Lancer gefällt das.
  2. Tilo.

    Tilo. Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2021
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    10
    Bei Kalk kannst du für Edelstahl ruhig Essig nehmen. Würde die Essigessenz jedoch verdünnen (z.B. 1 Teil Essigessenz, 3 Teile Wasser).

    Danach einfach nochmal mit Wasser abspülen.

    Falls das kein Kalk ist, würde ich auf Reiniger speziell für Edelstahl zurückgreifen.
     
  3. #2263 gwambadaUhu, 16.01.2022
    gwambadaUhu

    gwambadaUhu Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2021
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    97
    Könnte knapp werden.
    Das mitgelieferte 18-21g hat 28mm Tiefe und passt, läuft aber unten auch konisch zu.
    Der Siebträger hat am Rand- und das wäre für ein zylindrisches Sieb ja entscheidend- nur 26mm Tiefe.
    Ansonsten freut sich die Allgemeinheit sicher über ein definitives ja oder nein, falls du es ausprobieren magst.
     
  4. #2264 Alex_Eschte, 16.01.2022
    Alex_Eschte

    Alex_Eschte Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2021
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    35
    Ja bevor ich blind bestelle… Hintergrund: ich habe 2 Probierpakete von Backyard-Coffee Frankfurt und deren Vorschlag ist zwischen 20-22g im Sieb.
     
  5. bersl

    bersl Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    8
    Guten Morgen allerseits,
    Seit nun gut 6 Wochen bin ich stolzer Besitzer einer MaraX. Zusätzlich habe ich mir noch eine Brühgruppenthermometer von Geisinger geholt, was wirklich ein schickes Teil ist.
    In letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass die Temperatur auf dem Thermometer 9ft sehr hoch ist. Ich bin auf Temperaturstufe 1, was ja so bei 93°C effektiv sein soll.
    Oftmals wird mir beim Start des Bezugs eine Temperatur von 97°C angezeigt, was real ungefähr 95°C entspricht. Während des Bezugs sinkt die Temperatur dann auf 95°C auf dem Thermometer, was real dann die 93°C sind. Aber sollte die Maschine nicht bei 93°C starten? Dabei ist es egal, ob die Maschine 25 oder 45 min vorheizt.
    Wie si d eure Erfahrungen?
    Beste Grüße
    Bernhard
     
  6. AlexHH

    AlexHH Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2021
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    75
    Ich kann da leider keine eigenen Messergebnisse liefern, da ich noch kein Thermometer eingebaut habe. Aber falls du im HX-Mode sein solltest, könnte ein Flush helfen und da würde ich bei einer e61 noch von einem normalen Verhalten sprechen. Für den Coffee-Mode erscheinen mir deine Werte auch auch eine Stufe zu hoch. Wie sind denn die Temperaturen auf den anderen beiden Stufen?
     
  7. Rummsi

    Rummsi Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2021
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    156
    Oder mal das Thermometer ausbauen und in kochendes Wasser halten, wenn dann viel mehr als 100 Grad angezeigt wird, kann die Kalibrierung vielleicht auch nicht stimmen.
     
  8. bdl2k

    bdl2k Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2020
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    136
    Spielt eigentlich keine Rolle was das Thermometer anzeigt. Man stellt die Temperatur auf 1. Schmeckt der Espresso zu bitter stellt man auf 0. Schmeckt er zu sauer stellt man auf 2.

    Mit diesem zusätzlichen Thermometer macht man sich nur unnötig verrückt. Halte nichts davon.
     
    nosko und yosoy gefällt das.
  9. Rummsi

    Rummsi Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2021
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    156
    Unterm Strich: ja
    Dennoch ein guter Richtwert, falls Mara zB gerade nach oben pendelt.
     
  10. #2270 boehny194, 20.01.2022
    boehny194

    boehny194 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2016
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    155
    Hi zusammen,
    ich nutze die Mara x nun ein paar Wochen. Soweit alle gut, allerdings finde ich regelmäßig Wasser unter der Tropfschale. Es ist nicht viel, hätte es aber lieber in statt unter der Schale. Ja sie ist direkt am Anschlag und das ovp gibt auch Wasser in die Schale, leider eben nicht alles.
    Hat jemand eine Idee, wie man das Ventil frisierenden kann, dass alles Wasser in der Schale landet?

    Freue mich auf Tips

    Gruß
    Stefan
     
  11. cmp21

    cmp21 Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    8
    Ich hatte einmal ein bisschen Wasser unter der Schale. Das lag aber an mir selbst. Ich hatte die Schale nicht bis auf Anschlag reingeschoben. Ansonsten funktioniert die Schale ohne Probleme. So ist es jedenfalls bei mir
     
    boehny194 gefällt das.
  12. cmp21

    cmp21 Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    8
    Kann es sein dass das Gitter den Weg begrenzt und du nicht komplett auf Anschlag bist. Hast du Mal ohne Gitter probiert, ob die Schale noch weiter nach hinten geht?
     
  13. Rummsi

    Rummsi Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2021
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    156
    Das Gitter ist auch nur so halbgeil, da es vorne nicht ganz aufliegt und dadurch die Waage etwas kippeln kann.
    Habe mir jetzt mal die Timemore Nano Waage bestellt, ich hoffe die passt besser als meine olle
     
  14. yosoy

    yosoy Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2020
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    198
    Ich habe Mal das Gitter oben mit dem Gitter unten getauscht. Dann wackelte nix mehr.
     
    boehny194 gefällt das.
  15. #2275 boehny194, 20.01.2022
    boehny194

    boehny194 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2016
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    155
    Hey,
    danke für die tips.
    Ja habe es schon ohne Gitter versucht. Leider ist das ja nicht so 100% passend, dass es sich vermutlich etwas verschiebt. Daher auch nur wenig Wasser und nicht alles, was aus dem Ventil kommt.
    Es bräuchte ein biegbares Kunststoff Teilchen zum anheften bzw. ableiten des Wassers.
    Ich werde mal tüfteln

    stefan
     
  16. #2276 boehny194, 20.01.2022
    boehny194

    boehny194 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2016
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    155
    Ah wechseln, das werde ich mal machen.
     
  17. cmp21

    cmp21 Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    8
    Ja, das Gitter kann zur restlichen Verarbeitung nicht so richtig mithalten. Ich habe es auch erst ein bisschen nachbiegen müssen, damit es nicht zu sehr wackelt. Dafür ist es gegen Kratzspuren deutlich unempfindlicher als die hochglanzpolierten Tropfschalendeckel der meisten anderen Maschinen.
     
    boehny194 gefällt das.
  18. Baristi

    Baristi Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    20
    Guten Abend @boehny194,
    gleiches Problem hatte ich auch (hatte das hier auch schon mal vor einiger Zeit angesprochen). In der fast einjährigen Nutzung hatte ich schon fast alles. Wasser nur ein bisschen unter der Schale, manchmal links unter der Maschine, manchmal rechts unter der Maschine. Dann mal wieder tagelang garnichts...
    Aber seit letzter Woche, habe ich nun auch den Umbau der Wasserleitung vom OPV abgehend, vorgenommen. Und seit dem ist Ruhe. :cool:
    Und das evtl. Leitungen o.ä. eine Beschädigung hatten, kann ich auch ausschließen, denn ich habe mir vor dem Umbau, alles gut angeschaut und da war nichts auffälliges zu sehen...
    Von daher kann ich mir irgendwie noch immer nicht wirklich erklären, wo es tatsächlich her kam. Ein Mix aus Ablass bei Bezug und Ansammlung von Kondenswasser ist für mich nach wie vor am wahrscheinlichsten.

    Und wenn ich schon bei dem Theman bin. Kleine Info, für die, die den Umbau evtl. noch umsetzen möchten (und die noch nicht die aktuellste Version der MaraX haben).
    Es gibt eine neue Anleitung:
    Lelit Mara X OPV Mod – Improved updated version (2022)

    In dieser Beschreibung, werden keine weiteren T- bzw. Y-Stücke mehr benötigt. Ich für meinen Teil muss aber sagen, dass mir diese Lösung nicht gefiel, weil ich dadurch die Leitungen zu sehr hätte spannen müssen. Zumindest bei meiner Maschine.
    Ganz davon abgesehen, hatte ich aber bereits zwei T-Stücke aus Edelstahl bestellt und bei der Hand... :-D

    Und hier noch die alte bzw. ursprüngliche Anleitung (nach dieser habe ich den Umbau gemacht).
    https://www.coffeeforums.co.uk/topi...-to-re-use-–-easy-mod-instructions-with-pics/

    Weiterer positiver Nebeneffekt - sie fast wieder so leise, wie am Anfang. Denn mit der Zeit wurde meine Maschine etwas lauter (klappern/rattern), was mich doch etwas störte. Was ich gemacht habe - 100%ig sicher bin ich mir nicht, ob es ausschließlich daran lag aber ich habe die Pumpe etwas verdreht. Und zwar wenn man auf die Druckseite der Pumpe schaut, gegen den Uhrzeigersinn.

    In diesem Sinne - gute Nacht.

    Grüße
     
    nosko, MaKuz, bdl2k und einer weiteren Person gefällt das.
  19. nosko

    nosko Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2022
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Guten Tag allerseits!

    Ich habe den Umbau wie in dieser Anleitung beschrieben vorgenommen, weil mir das ständige Ausleeren der Abtropfschale auf die Nerven ging und die aktuellen Modelle der Mara werksseitig ebenfalls in dieser Weise angepasst scheinen (keine Ahnung ob das wirklich stimmt).
    Alles funktioniert soweit, die Maschine läuft und nichts ist undicht. Dennoch merke ich seit dem Umbau dass die Maschine nicht mehr so leise läuft wie vorher. Sie virbiert stärker und sie ist auch merklich lauter seitdem. Kann es sein dass der Schlauch vom OPV vermehrt Luft zur Pumpe führt und deshalb die Maschine nicht mehr sauber läuft? Ich merke beim Kaffeebezug geschmacklich keinen Nachteil, auch die Bezugszeit und der Druckaufbau hat sich nicht verändert. Alles was ich feststellen kann ist, dass ab und zu größere Blasenbildung am Siebträgerausguss vorkommt. Weiß aber nicht ob das spezifisch für diese Bohnenröstung ist.
    Gibts hier jemanden der diesen Umbau ebenfalls vorgenommen hat und vielleicht einen Tipp hat, wie man die Maschine wieder ruhiger bekommen kann?
    Vielen Dank!
     
  20. #2280 boehny194, 21.01.2022
    boehny194

    boehny194 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2016
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    155
    Danke Baristi, für deinen ausführlichen Beitrag. Was genau hast Du denn mit der Leitung vom Opv angestellt. Zur Info, ich habe die aktuelle Version der Mara.
     
Thema:

Lelit Marax PL62x

Die Seite wird geladen...

Lelit Marax PL62x - Ähnliche Themen

  1. Lelit MaraX PL62X - geht nicht mehr an (LED blinken)

    Lelit MaraX PL62X - geht nicht mehr an (LED blinken): Hallo zusammen, war gerade dabei die Maschine zu entkalken. Hatte gerade den Kessel leer und wollte neues, frisches Wasser ziehen lassen. Also...
  2. Einkreiser gesucht - Tendenz Lelit MaraX PL62X / Alternative Vorschläge?

    Einkreiser gesucht - Tendenz Lelit MaraX PL62X / Alternative Vorschläge?: Hi Ihr lieben, hatte mich gerade mal durch meine "Lernkurve" hier im Forum gelesen - also meine alten Beiträge von vor 12-18 Jahren.... schon...
  3. [Verkaufe] Lelit MaraX

    Lelit MaraX: Hallo zusammen, Ich Biete meine Lelit MaraX (gekauft 07/2020). Im Februar 2022 wurden die folgenden Teilen vom Händler mit neuen Teilen ersetzt:...
  4. [Erledigt] Lelit MaraX 2020

    Lelit MaraX 2020: Liebe Gemeinde, aufgrund von Upgrade / SIdegrade auf eine Spaziale Dream T biete ich hier meine 13 Monate alte und voll funktionsfähige Lelit...
  5. [Verkaufe] Sonderangebot: Letzte Lelit MaraX aus Frühjahr 2021

    Sonderangebot: Letzte Lelit MaraX aus Frühjahr 2021: Hallo zum Wochenstart, wie an anderer Stelle erwähnt, hat Lelit zum Jahreswechsel die Preise erhöht. Insofern kletterten die Preise für die MaraX...