Lelit Marax PL62x

Diskutiere Lelit Marax PL62x im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, Ich habe heute morgen festgestellt, dass bei meiner Mara X der Dampfdruck nach Cappucino-Bezug permanent auf 1,5 bar bleibt. Auch...

  1. MS1860

    MS1860 Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2022
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    33
    Für den x steam Modus ein ganz normales Verhalten, da die Maschine nur versucht den druck und die Temperatur im Boiler zu halten.

    Beim umschalten in den x brew modus sollte es nicht mehr vorkommen. Achtung die schalterstellung wurde zwischen den Versionen getauscht
     
  2. MS1860

    MS1860 Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2022
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    33
    Die jeweilis günstige Preis Leistungs Variante wird wahrscheinlich die motta station und der normcore 58,5mm tamper v4 sein
     
  3. AlexHH

    AlexHH Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2021
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    143
    Bei der Mara X wird V2 wird vorab nie geflushed, bei der V1 nur im HX-Modus.
    Was genau meinst du mit Standby?

    Eco-Mode? Dann würde ein kurzer Flush nicht reichen, um die Brühtemperatur wieder herzustellen und Konstanz zu gewährleisten. Der Flush weckt die Maschine dann bloß und sie braucht wieder ein paar Minuten, um auf Temperatur zu sein.

    Falls du den Eco-Mode nicht aktiviert hast und die Maschine dauerhaft eingeschaltet war, wirst du mit dem Flush vorab ebenfalls eher Inkonstanz in das System bringen, wenn davon auszugehen ist, dass du dich nicht im HX-Mode der V1 befindest.

    Mal zur Erklärung: Ein Cooling Flush ist bei herkömmlichen Zweikreisern (HX) Maschinen durchzuführen, da diese, wenn sie nicht im Dauerbetrieb Kaffee machen, überhitzen. Durch den Flush bringt man die Temperatur für den folgenden Bezug durch das aus dem Tank nachströmende, kühlere Wasser wieder ins Soll. Bei Einkreisern und Dual Boilern ist das Bauartbedingt eigentlich nicht nötig, wird trotzdem häufig gemacht, vielleicht, weil man sich das in der Gastro abgeschaut hat, wo das eigentlich nur gemacht wird, um die Kaffeereste vom Brühsieb von der letzten Brühung zu entfernen. Der Workflow ist dort schlicht anders. Zuhause macht man den Brühkopf sofort nach seinem Espresso sauber. Bei Einkreisern oder Dualboilern bringt das Flushen aber eben auch die Temperatur nicht so aus dem Ruder, wie bei einem Zweikreiser, daher ists dort dann auch nicht so wild. Bzgl. der Eigenheiten der Mara X V1 und V2 findest du hier im Thread aber etliche Beiträge, die da alles genau erklären.

    Noch ein Tipp: Auch, wenn dir der Espresso jetzt schon schmeckt, trau dich mal noch mehr ins tiefe Wasser, bis du den Punkt triffst, an dem der Kaffee wirklich zu bitter wird, vielleicht findest du auf dem Weg dahin noch einen besseren Mahlgrad.

    Und zur Specialita: Die hat keine "Mittelstellung". Die aufgedruckte Skala kannst du getrost ignorieren, das Rad dreht sich mehrfach in Richtung grob um sich selbst und in Richtung Fein ist die 0 eigentlich fast nie die wirkliche Nullstellung. Die wirkliche Nullstellung ist erreicht, sobald sich die Scheiben leicht berühren. Da sollte Schluss sein mit dem Drehen!
     
  4. serkan

    serkan Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2019
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    32
    @MS1860 passt der normcore 58,5 mm in den Siebträger der Lelit Mara X? Kannst du den Tamper empfehlen?
     
  5. TronixX

    TronixX Mitglied

    Dabei seit:
    19.03.2022
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    202
    Der Tamper-Durchmesser hängt eher vom verwendeten Sieb ab, ob diese z.B. konisch verlaufen oder nicht.
    Ich habe bei mir einen 58,5mm Tamper im Einsatz und dieser ist sowohl mit den mitgelieferten IMS, zusätzlichen IMS Competition, sowie VST-Sieben kompatibel. Zu dem Normcore kann ich allerdings nichts sagen.
     
    serkan gefällt das.
  6. nosko

    nosko Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2022
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    meine Mara X legt seit kurzem ein neues Verhalten an den Tag, mit dem ich nicht zurecht komme. Nach dem Aufheizen zeigt die Temp am Thermometer zwischen 90,5 und 91,5 Grad an, mal so - mal so. Wenn ein Espresso bezogen wird, sinkt die Temp auf unter 90 ab, um dann binnen weniger Minuten auf über 98 anzusteigen. Dort verharrt die Maschine dann eine Ewigkeit. Das alles ohne Dampf bezogen zu haben. V1 Coffee Mode (1) und Temp Schalter auf Mitte (0).
    Bisher hats immer gepasst und die Maschine hat nur bis ca. 90-91 wieder hochgeheizt nach dem ersten Bezug.

    Weiß vl jemand Abhilfe?? Tausend Dank im Voraus,
    Nosko
     
  7. AlexHH

    AlexHH Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2021
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    143
    Das ist der ganz normale Boost, den der Coffee Prio Mode der V1 nunmal hat. Espresso wird bezogen, Maschine heizt für den höheren Dampfdruck hoch und wenn du nicht zwischen zwei bis fünf Minuten nach dem ersten Bezug wieder beziehst, überhitzt die Maschine und ist erst nach Minute 15 wieder auf der Solltemperatur. Da stimmte entweder vorher etwas nicht, oder das Thermometer hatte vorher nicht richtig funktioniert.
     
  8. nosko

    nosko Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2022
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Ok danke, das kann ich alles nachvollziehen nur kam sie bei mir leider nicht nach 15min wieder auf Solltemp.
    Habe inzwischen einmal die Modi gewechselt, also einmal ein paar Espressi im Steam Mode und dann wieder Brühpriorität, nun kommt mir vor es läuft wieder wie gehabt.
     
  9. #3149 DonCapuccino, 30.11.2022
    DonCapuccino

    DonCapuccino Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ein fröhliches Hallo in die Landschaft, ich bitte kurz um eine Einschätzung: Ich befeuere seit 2 Monaten die Marax in meiner Küche, die leider eine wunderschöne Holzarbeitsfläche hat. Ich muss nun mit viel Gefühl die Tropfschale herausfummeln, die hat derart scharfe Kanten hinten, die dazu neigen, sich in meine Arbeitsplatte zu graben. Als Abhilfe und, weil ich finde, dass es dem ganzen Ding auch steht, habe ich schwarze Holzfüsse geordert (mir gefällt die Bakelitoptik, ich habe in meinen Jugendjahren an solchen Mehrgruppigen im Ursprungsland gearbeitet, ist lange her). Die Füsse kommen nächste Woche, der Versender sitzt leider weit wech in Ankara. Die alten Gummifüsse sitzen recht streng im Gehäuse. Zumindest vorne werden die durch Muttern gegengehalten. Sind diese mit dem Blech verschweisst oder lose, kann ich also da mit einem Ringschlüssel dran? Oder muss ich mit WD40 und einer Rohrzange direkt mit Gefühl auf das Gummi. Hat das schon jemand gemacht? Grüße aus München
     
  10. Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    13.549
    Zustimmungen:
    14.344
    Wie es bei der PL62 ist weiß ich nicht sicher, aber normalerweise werden Stellfüße benutzt, um die Maschine ausrichten zu können. Also dürften es Füße mit eingelassenem Gewinde sein, die in die wahrscheinlich angeschweißte Mutter eingeschraubt werden. Du kannst sie also mit einer Zange packen, und gegen den Uhrzeiger herausdrehen.

    lg ....
     
    DonCapuccino gefällt das.
  11. just4fun

    just4fun Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2022
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    5
    Würde es nicht mehr Sinn machen die Ursache zu beseitigen? Mich nervt das selbst auch. Mich würde auch interessieren, ob das jemand schon mal selbst entgratet bzw. die Ecke abgerundet hat.
     
    DonCapuccino gefällt das.
  12. MS1860

    MS1860 Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2022
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    33
    Der normcore 58,5 sollte in die meisten Siebe passen. In die mitgelieferten IMS Siebe der Mara passt er auf jeden Fall.
    Den tamper hatte ich leider noch nicht werde ihn mir aber noch besorgen. Finde ihn nämlich auch privat sehr interessant und die Erfahrungen scheinen ganz gut zu sein.
     
    serkan gefällt das.
  13. #3153 DonCapuccino, 01.12.2022
    DonCapuccino

    DonCapuccino Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Habe ich auch schon darüber nachgedacht. Aber selbst beim entgraten bekomme ich durch die dünne Blechstärke immer noch keinen Prozess hin, der mich die Tropfschale entspannt aus der Maschine ziehen lässt. Ausserdem lässt sich mit Füssen die Maschine leichter bewegen und ich komme mit dem Reinigungstuch unter die Maschine, was, wie ich neulich gesehen habe, durchaus Sinn macht. Nicht umsonst hat der überwiegende Teil des Wettbewerbs Füsse. PS: ich fände abgerundete Ecken an der Schale auch nicht stimmig weil nicht schlüssig.
     
  14. #3154 Schlachsahne, 01.12.2022
    Schlachsahne

    Schlachsahne Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2021
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    62
    Ich finde den normcore Tamper nicht gut, da er voll durchgedrückt nicht tief genug ins Sieb hinein reicht.
     
  15. MS1860

    MS1860 Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2022
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    33
    Da hast du aber dann schon relativ viel Freiraum im sieb für den Brühkopf oder?
     
  16. #3156 Schlachsahne, 01.12.2022
    Schlachsahne

    Schlachsahne Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2021
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    62
    Ja, aber das ist bei vielen Bohnen und Rezepten ja auch so gewollt...
    Da nicht flexibel zu sein, sehe ich als Nachteil
     
  17. serkan

    serkan Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2019
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    32
    İch habe den Tamper bestellt, und bin mehr als zufrieden.
     
  18. Ni3mand

    Ni3mand Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2022
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    70
    Hi,
    Wer von euch nutzt zwei Siebträger Maschinen?
    Ich hatte die Überlegung zu meiner Profitec 300,
    Noch eine Mara hinzustellen... Ich konnte mich schon damals nicht zur 600er entscheiden aber hätte jetzt doch gern eine E61 Maschine.
    Sinn macht das womöglich eher weniger oder was sagt ihr?
     
  19. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    6.865
    Zustimmungen:
    9.943
    Wofür denn? Ich sehe keinen Mehrwert neben der Pro300 mit einer PL62x. Willst du "billig" Profiling?
    Dann pack dir eine La Pavoni daneben, und deine Hand ist in Zukunft dein "Profile".
    Oder: Pro300 Nadelventil Kit | grafikus-coffeetec.de
     
  20. DaFranz

    DaFranz Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
Thema:

Lelit Marax PL62x

Die Seite wird geladen...

Lelit Marax PL62x - Ähnliche Themen

  1. Lelit Marax PL62x Undicht unter dem Boiler

    Lelit Marax PL62x Undicht unter dem Boiler: Hallo zusammen, meine Leit ist undicht an der großen Mutter ab Boiler (Bildmitte, oberhalb von dem roten Hebel). Anziehen ist nicht, die sitzt...
  2. Lelit MaraX PL62X - geht nicht mehr an (LED blinken)

    Lelit MaraX PL62X - geht nicht mehr an (LED blinken): Hallo zusammen, war gerade dabei die Maschine zu entkalken. Hatte gerade den Kessel leer und wollte neues, frisches Wasser ziehen lassen. Also...
  3. Einkreiser gesucht - Tendenz Lelit MaraX PL62X / Alternative Vorschläge?

    Einkreiser gesucht - Tendenz Lelit MaraX PL62X / Alternative Vorschläge?: Hi Ihr lieben, hatte mich gerade mal durch meine "Lernkurve" hier im Forum gelesen - also meine alten Beiträge von vor 12-18 Jahren.... schon...
  4. [Erledigt] Lelit MaraX V2 neuwertig - PL92X

    Lelit MaraX V2 neuwertig - PL92X: Moin zusammen, verkaufe meine Lelit MaraX V2 in neuwertigem Zustand. Es handelt sich um ein Tauschgerät für meine gut 2 Jahre alte V1, die...
  5. Lelit MaraX | Pressure Profiling Mod | Touchscreen Mod

    Lelit MaraX | Pressure Profiling Mod | Touchscreen Mod: Hi zusammen, ich hatte über die Weihnachtstage mal etwas Zeit mein MaraX Projekt "fertig" zustellen. Die Maschine kann jetzt 5 verschiedene...