Lelit PID-Upgrade - Produzieren?

Diskutiere Lelit PID-Upgrade - Produzieren? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Das hier ist der Prototyp einer OLED-Platine mit Tastern: [IMG] Die würde in kleine Reglergehäuse wie dieses passen - der Quasi-Standard: [IMG]...

  1. #1 faustino, 12.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2020
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.558
    Zustimmungen:
    911
    Das hier ist der Prototyp einer OLED-Platine mit Tastern:

    [​IMG]
    Die würde in kleine Reglergehäuse wie dieses passen - der Quasi-Standard:

    [​IMG]
    Eingebaut:
    [​IMG]

    Die Installation eines OLED für Mikrocontroller (ito mit leva!-Firmware u.a.) wäre damit einfach durchzuführen: Originalplatine raus, OLED-Platine rein, vier Schrauben, eine Minute:

    [​IMG]

    [​IMG]
    Befestigung mit 2 Schrauben
    Gibt es Nachfrage für so was? Falls ja, könnten solche Displayplatinen in 3-4 Wochen produziert werden.

    Es gibt die Reglergehäuse mit schwarzer oder verchromter Blende und blauer oder roter Anzeige. Ich weiß nicht, ob die internen Abmessungen aller Varianten identisch sind, würde es aber vermuten. Getestet wurde (nur) ein Brewtus-Regler, der von einem Kaffee-Netz-User zur Verfügung gestellt wurde. Danke an Delilama!

    Die klare Folie vor dem Regler ist auf der Rückseite, im Bereich der Anzeige, mit Farbe bedruckt und im Falle der blauen Farbe stark abdunkelnd. Ein OLED kommt noch durch, wirkt aber dunkel. Die Digitalkamera erfasst das nicht korrekt; für das Auge wirkt es etwas dunkler als auf den Fotos. Ich bin überfragt, ob die Helligkeit bei roter Farbe reichen würde.

    Da das Display einige Millimeter hinter der Folie liegt (es ist zu groß für eine andere Position) werden bei nicht-frontalem Einblick Randbereich des Inhalts abgeschnitten. Damit müsste man leben können:

    [​IMG]
     
    st. k.aus, mondair, Dale B. Cooper und 5 anderen gefällt das.
  2. Thor_7

    Thor_7 Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2018
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    23
    Hallo Faustino,
    wenn ich den PID Regler einer Quick Mill Vetrano damit auswechseln würde, welchen Mehrwert würde dies bringen?
    Für die Profile müssten sicher noch weitere Sensoren verbaut werden, oder?

    Danke und viele Grüße
     
  3. #3 faustino, 12.03.2020
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.558
    Zustimmungen:
    911
    > wenn ich den PID Regler einer Quick Mill Vetrano damit auswechseln würde, welchen Mehrwert würde dies bringen?

    Kommt darauf an, welcher Mikrocontroller an das Display gehängt wird. Es ist erst mal nur ein reines Display für Entwickler. Für ito mit leva!-Firmware steht oben ein Link, der die Features aufzählt, die gewonnen werden. Von Wiegen und Dosieren bis Pressure-Profiling.

    Eine Maschine mit klassischer E61 ist allerdings kein guter Kandidat. Die handbediente E61-Gruppe besitzt kein elektromagnetisches Ventil (Dosieren nicht möglich) und deren Preinfusionskammer steht im Konflikt mit Pressure-Profiling.
     
  4. #4 Bohnenwerfer, 12.03.2020
    Bohnenwerfer

    Bohnenwerfer Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    55
    Vielleicht könntest Du zusätzlich noch eine passende Frontfolie mit anbieten. Oder Du lässt Dir die PID Gehäuse als "Leergut" zusenden, fräst das Display noch etwas aus, damit es tiefer sitzt und applizierst die Folie.
     
  5. Thor_7

    Thor_7 Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2018
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    23
    Danke Dir Faustino!
    Dann passt es leider nicht so gut zu der Vetrano, schade.
     
  6. #6 faustino, 12.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2020
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.558
    Zustimmungen:
    911
    > fräst das Display noch etwas aus, damit es tiefer sitzt

    Das Display ist beim Prototypen ca. 5mm von der Folie entfernt. 4mm Abstand wäre auch möglich, wenn hinter dem Display ein 1mm dickeres Klebepad installiert wird. Wenn der im folgenden Bild markierte Steg abgetragen würde (Cutter oder Dremel), wäre mit einem noch dickeren Klebepad 1mm Abstand möglich.

    [​IMG]

    Das müsste allerdings schon bei der Platinen-Produktion entschieden werden. Das Flexkabel wäre tiefer anzulöten.
     
  7. #7 winnepooh, 13.03.2020
    winnepooh

    winnepooh Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2014
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    16
    Also die Idee finde ich von Grundsatz sehr gut.

    Mein Hauptproblem hat jetzt weniger mit dem Display als solches zu tun als mehr mit dem Gehäuse.
    Meiner Meinung nach sieht die PID Einheit bei 80-90% der Maschinen wie ein nachträglich eingebauter Fremdkörper aus. Hier würde ich mir ein formschönes und dezentes Gehäuse wünschen, welches den bereits bestehenden Ausschnitt im Gehäuse nutzt.
    Design empfindet jeder zu recht anders, aber für mich sind die roten oder blauen Display mit pseudo Chrom mit dem Charm eines 9,99 Chinareglers nichts.

    Aber wie gesagt die Idee seine. „Optimierungen“ dezent zu verbauen finde ich spitze.

    weiter so.
    Hans
     
  8. #8 Kubunter, 13.03.2020
    Kubunter

    Kubunter Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    4
    Guten Morgen Faustino,

    das hört sich sehr interessant an.
    Was würde zum Display dann noch benötigt?
    Können die restlichen Bauteile des serienmäßigen PID weitergenutzt werden?

    Gruß Kubunter
     
  9. #9 faustino, 13.03.2020
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.558
    Zustimmungen:
    911
    > Was würde zum Display dann noch benötigt?

    Ein Mikrocontrollermodul. Sensorik nach Bedarf. Das im ersten Beitrag verlinkte ito wäre eine Möglichkeit, das Display anzutreiben.

    > Können die restlichen Bauteile des serienmäßigen PID weitergenutzt werden?

    Wenn Bauteile aus dem PID gemeint sind: Nein. Wenn externe Komponenten gemeint sind: Es gibt zwei, das Solid-State-Relais (weiter verwendbar) und den 3K3 NTC-Sensor. Der Sensor ist wahrscheinlich nicht weiter verwendbar. Das hängt letztlich von der Firmware ab, aber keine mir bekannte Aftermarket-PID-Firmware unterstützt NTC-Sensoren. Die sind vergleichsweise ungenau und die typische Auswerteschaltung per ADC der MCU - wie im abgebildeten PID per ATMega32 mit 10bit-ADC - liefert für Espresso-Anwendungen IMHO zu wenig Auflösung im 100°C-Bereich. Typ. 1°C.
     
  10. #10 faustino, 20.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2020
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.558
    Zustimmungen:
    911
    Die Platine passt in das verchromte Reglergehäuse von Lelit - Danke an Kubunter für den Test! Die Herstellung wurde eingeleitet, aber aufgrund der Störungen im internationalen Versand ist nicht absehbar, wann PCBs ankommen (Ende des Monats?). Die Serienplatine wird schwarz sein, um Reflektionen zu minimieren.
     
  11. #11 faustino, 25.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 25.03.2020
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.558
    Zustimmungen:
    911
    Update, endgültige Version:

    [​IMG]
    Normales OLED

    [​IMG]
    OLED ohne Polarisator (Entspiegelung) - heller

    [​IMG]
    Eingebaut; Rückseite​
     
  12. #12 stna1981, 20.07.2020
    stna1981

    stna1981 Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2020
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    12
    Mal grad eine andere Frage. Laut Ledit werden teilweise für LLC OLEDs verwendet. Besteht da nicht Gefahr eines Burn-In, wenn diese längere Zeit die gleichen (statischen) Inhalte anzeigen. Beim LCC kann das ja recht schnell vorkommen, wenn dieses z. B. über mehrere Stunden eine Temperatur von 9x°C anzeigt. Dann würde sich irgendwann die 9 einbrennen?
     
  13. Wlado

    Wlado Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ist dieses Display zu kaufen?

    Und welche Variante von ito muss man dazu kaufen? Keine Volumetrik gewünscht, will einfach bei einer Lelit pl41tem (verfügt über PID schon) PID beibehalten und Präinfusion, Druckkurven machen können wie z.B. bei einer Handhebelmaschine. Ich habe mich bisschen schlau gemacht in den anderen Themen über Ito, aber bin nicht so der Technik Typ...
     
  14. #14 faustino, 03.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2020
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.558
    Zustimmungen:
    911
    Das Display nennt sich Typ G. Aber sei gewarnt, dass die Bedienung damit nicht viel Spaß macht. Menübedienung mit zwei Tasten ist im Vergleich zu einem Rotationsencoder mit seinen drei Funktionen (schnell links/schnell rechts/Klicks) qualvoll. Es ist - hinter dunkler Folie - auch nicht so gut ablesbar, wie man das eigentlich von OLEDs kennt. Ich würde empfehlen, ein anderes Display zu nehmen, wenn der Erhalt der Original-Optik nicht der überragende Gesichtspunkt ist. Der alte Regler könnte in der Front bleiben und zur Anzeige einer interessanten Temperatur zweckentfremdet werden.

    > aber bin nicht so der Technik Typ...

    ito richtet sich an Personen, die mit Elektronik Erfahrung haben / qualifiziert sind.
     
  15. Wlado

    Wlado Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Das mit dem Rotationsencoder wird auf alle Fälle besser sein. Aber passt er dann anstelle des PID Gehäuses - Ich will nichts schneiden/anpassen müssen. Habe gesehen einer hats bei einem anderen Lelit model gemacht (die zwei Tasten Variante jedoch). So viel würde ich mich wahrscheinlich auskennen um die Software auf dem Controller einzuspielen und den Controller anzuschließen...
     
Thema:

Lelit PID-Upgrade - Produzieren?

Die Seite wird geladen...

Lelit PID-Upgrade - Produzieren? - Ähnliche Themen

  1. Heizung bei Lelit PL41 TEM schaltet erst bei Dampftemperatur ab

    Heizung bei Lelit PL41 TEM schaltet erst bei Dampftemperatur ab: Ich habe hier gesucht, aber genau dieses Verhalten nicht gefunden: Egal welche Temperatur ich am PID einstelle, seit 2 Tagen heizt die Maschine...
  2. Lelit Grace oder QuickMill Pippa

    Lelit Grace oder QuickMill Pippa: Hallo Leute, ich möchte mir eine Siebträgermaschine kaufen (meine aller erste!). Habe mich bereits gut informiert, nun ist die Frage ob Lelit...
  3. [Maschinen] Suche Ascaso steel duo pid Black

    Suche Ascaso steel duo pid Black: Suche oben genannte Maschine vllt hat jemand eine gebrauchte zum Verkauf oder ein Händler ein attraktives Angebot :)
  4. Lelit Bianca tropft unterhalb des Gehäuses

    Lelit Bianca tropft unterhalb des Gehäuses: [GALLERY]Hallo zusammen Ich habe heute meine Bianca nach Handbuch in Betrieb genommen und stelle mit schrecken fest, dass diese am Boden und zwar...
  5. Kaufberatung - Siebträger + Mühle bis 800€

    Kaufberatung - Siebträger + Mühle bis 800€: Hallo ihr lieben Kaffee-Liebhaber und Liebhaberinnen, mein Freund und ich suchen eine gute Siebträgermaschine. Ich habe mich schon durch einige...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden