Lelit PL042 TEMD - Mühle warten

Diskutiere Lelit PL042 TEMD - Mühle warten im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, ich besitze seit einigen Jahren eine Lelit PL042 TEMD (Anita) mit integrierter Mühle, die mal mehr und mal weniger im Einsatz...

  1. #1 Air Asim, 07.03.2020
    Air Asim

    Air Asim Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich besitze seit einigen Jahren eine Lelit PL042 TEMD (Anita) mit integrierter Mühle, die mal mehr und mal weniger im Einsatz war.

    Vor ein paar Monaten hat beim Einstellen des Mahlgrads mit dem außen liegenden Drehrad das Problem begonnen, dass die Einstellung immer schwerer ging und auch manchmal die Schnecke am Zahnkranz des oberen Mahlscheibenträgers durchrutschte. Seit kurzem saß der Mahlscheibenträger dann so fest, dass ich den Mahlgrad überhaupt nicht mehr verstellen konnte.

    Nach etwas recherchieren und probieren, konnte ich die komplette Mühle ausbauen und auch mit kontrollierter Gewalt auseinander bauen. Nachdem ich alles gereinigt habe, stellen sich mir vor dem Wiedereinbau nun folgende Fragen:
    • Der Mahlscheibenträger lässt sich mit der Hand nur mit viel Kraft in das Mühlengehäuse schrauben. Wäre es eine gute Idee, das Gewinde zu schmieren? Wenn ja, mit welchem Schmiermittel? Schließlich kommt dieses ja dann später mit dem Kaffeemehl in Verbindung.
    • Der Mahlscheibenträger ist durch das Durchrutschen der Schnecke und das Auseinandernehmen der Mühle schon etwas ramponiert. Wenn ich diesen austausche, sollte ich dann auch das Gegenstück - das Mühlengehäuse - gleich mit austauschen?
    • Jetzt wo die Mühle schon mal aus- und auseinander gebaut ist, frage ich mich, wie scharf die Mahlscheiben eigentlich sein müssen. Kann man diese schleifen lassen, oder muss man sie austauschen, wenn sie stumpf sind? Gibt es da einen Anhaltspunkt zur Bewertung?
    Ich habe zur Verdeutlichung ein Foto der Einzelteile beigelegt und auch eines auf dem man die kaputten Zähne am Mahlscheibenträger erkennen kann.

    Wäre super, wenn mir jemand ein paar Tipps geben könnte, so dass ich nach dem Wiedereinbau möglichst lange mahlen und auch freudig verstellen kann..

    Vielen Dank und Grüße aus dem Allgäu
    Air Asim
     

    Anhänge:

  2. #2 h2rakete, 09.03.2020
    h2rakete

    h2rakete Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Tag. Ich habe ein ähnliches Problem mit einer PL043 MM, eine Antwort, einen Gedanken und eine Frage.

    Was Kunststoff-Gewinde betrifft, ist idR Reinigung das A und O. Wenn du die Leichtgängigkeit verbessern willst, ist ein wenig Nähmaschinenöl geeignet, alternativ Silikonfett. Dessen Klebrigkeit könnte dazu führen, dass Staub oder Kaffeemehl haften bleiben und nach kurzer Zeit wieder für eine gewisse Schwergängigkeit sorgen... sparsam sein hilft hier.

    Wenn das Drehrad nur einen Zahn eingebüßt hatte, sollte die Schnecke ja trotzdem greifen, oder?
    Und wenn das Gewinde grundsätzlich ohne Schaden ist, braucht man auch nichts austauschen, denke ich.

    Frage: Wie hast du dieses verdammte Drehrad (oberer Mahlscheibenträger) abbekommen? Das ist bei mir so fest, dass es wie verklebt ist… gibt es einen Trick?
     
  3. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    1.304
    Ich habe meine kleine Lelit zwar nicht mehr, aber das würde mich auch interessieren ;)
     
  4. #4 Air Asim, 10.03.2020
    Air Asim

    Air Asim Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo und vielen Dank für Eure Antworten,

    auf Nähmaschinenöl in meinem Espresso möchte ich eigentlich verzichten, an Silikonöl/-fett hab ich auch schon gedacht. Abgesehen davon, dass sich das Öl mit Kaffeemehl vermischt und so bestimmt wieder zum Blockieren des Gewindes führt, sollte ja auch das Öl an sich nicht ranzig und dadurch klebrig werden. Ich werd mich mal zur biologischen Abbaubarkeit von Silikonöl kundig machen...

    Da bei der Lelit PL042 die Mühle im Gehäuse sitzt, musste ich diese erst komplett aus der Maschine herausholen. Bei der PL043 Mühle entfällt das natürlich. Hier musst Du m.E. eigentlich nur den Bohnenbehälter abnehmen (bei mir war der mal mit dem Mahlscheibenträger verklebt, was aber schon lange nicht mehr der Fall ist...) und das Verstellrad mit der Schnecke abmontieren. Nun sollte der Mahlscheibenträger von oben frei zugänglich sein. In diesem Zustand habe ich - nach vielen gescheiterten anderen Methoden - mit einer kleinen Rohrzange aus dem Werkzeugkasten mit einer Backe außen am Zahnkranz und mit der anderen Backe in der mittigen Öffnung des Mahlscheibenträgers angesetzt. So hatte ich genug Hebel um das verklebte Gewinde zu lösen. Ach ja, vorher hatte ich noch von außen am Gewinde mit Spülmittellauge für etwas Schmierung gesorgt.

    Ich werd mal schauen, wie sich das Gewinde nach dem Schmieren schrauben lässt und dann entscheiden, ob ich den Mahlscheibenträger tausche. Beim Mühlengehäuse wird das vermutlich wirklich nicht nötig sein.

    Euren Schilderungen zufolge, scheint das ja ein generelles Problem bei den Lelit-Mühlen zu sein. Kann hier vielleicht noch jemand mit bereits gesammelten Erfahrungen was beisteuern. Im Netz hab ich dazu komischerweise nix gefunden...

    Hat noch jemand Infos zur Schärfe der Mahlscheiben?

    Danke, Grüße
    Air Asim
     
  5. #5 h2rakete, 10.03.2020
    h2rakete

    h2rakete Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ...och, so'n büschn Öl im Kaffee ist doch vielleicht ganz lecker :eek:)

    Mit ging's vor allem um die Verträglichkeit mit Kunststoffen... da geht beides. Aber du liegst in Summe (also inkl. Geschmacksneutralität) sicher richtig, wenn du nach etwas Silikonöl oder -fett greifst. Bin gespannt, was du berichtest.

    Danke für deine Gedanken zur PL043. Rohrzange hat allerdings GAR NICHTS bewegt (bin vermutlich zu schwach). Hab das Thema jetzt gelöst, indem ich das Gerät auf die Seite gelegt hab, einen 5mm Stahlbolzen in eines der umlaufenden Lochungen eingeführt habe und mutig mit nem Kantholz und Hammer in Richtung "coarse" ordentlich draufgeballert hab. Nach 5 kräftiger werdenden Schlägen hat sich der Ring millimeterweise gelöst. Innen sah es nicht schön aus: schwarze Schlacke und braune Kruste... ließ sich aber gut reinigen.

    Leider hat sich jetzt ein repariert geglaubter Fehler wieder zurückgemeldet... der Elektromotor springt nicht an. Grr.
     
  6. #6 h2rakete, 10.03.2020
    h2rakete

    h2rakete Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    in etwa wie auf dem Bildchen...
     

    Anhänge:

    • MST.png
      MST.png
      Dateigröße:
      46,9 KB
      Aufrufe:
      18
  7. #7 Air Asim, 10.03.2020
    Air Asim

    Air Asim Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Die Überlegung, die Löcher zum Befestigen irgendwelcher Bolzen zu verwenden, um den Mahlscheibenträger anpacken zu können, hatte ich auch - mangels Bolzen kam das allerdings nicht in Frage... Finde es aber sehr interessant, dass das Festbacken auch bei anderen auftritt und man so wenig darüber findet.

    Zum Thema Schmierung bin ich soeben auf Silikonfett mit NSF-H1 Zulassung gekommen, das darf offiziell in der Lebensmittelindustrie verwendet werden. Zwei Links dazu:
    Werd ich mir morgen nochmal genauer anschauen und dann bestellen :)

    Grüeziwohl!
    Air Asim
     
    h2rakete gefällt das.
  8. #8 S.Bresseau, 18.04.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.014
    Zustimmungen:
    6.911
    Eines der häufigsten Probleme.

    Ballistol ist das Mittel der Wahl bei festsitzenden Mühlen. Hitze hilft, scheidet aber bei Plastik aus bzw kann nur sehr vorsichtig angewendet werden. Fürs Drehen des Scheibenträgers hilft ein Ölfilterschlüssel mit untergelegten Lappen.
     
  9. #9 Espressojung, 18.04.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.382
    Zustimmungen:
    671
    Das Festfressen der Gewinde durch Kaffeemehl findet man bei vielen der "preiswerten" Mühlen.
    Wenn beide Bauteile (Mahlscheibenträger und Mahlwerk) aus Metall gefertigt sind, dann hilft es
    das Gewinde des Mahlscheibenträgers mit einer dünnen Lage Teflonband zu versehen.
    Ich habe das bei einer kleinen Ascaso Steel so gemacht, funktioniert wirklich gut.
    Das verringert 1. das Gewindespiel und 2. das Festfressen gehört der Vergangenheit an.
    Aber bedenke, hier ist weniger oft mehr ==> "nicht zu viele Lagen Teflonband".
    Bei Kunststoff Gewinden hab ich es bisher allerdings noch nicht versucht.
    Bei hochwertigen Mühlen ist das Gewinde z.B. durch eine O-Ring Abdichtung geschützt.
     
Thema:

Lelit PL042 TEMD - Mühle warten

Die Seite wird geladen...

Lelit PL042 TEMD - Mühle warten - Ähnliche Themen

  1. Lelit PL41 - „Riefen“ an Chromteil

    Lelit PL41 - „Riefen“ an Chromteil: Hallo liebe Forumsmitglieder, heute kam unsere neue Lelit PL41TEM (sind Siebträgerneulinge). Beim Aufbau ist mir eigentlich nur eine...
  2. Lelit PL42 TEMD (PL41 & PL42) Einsteigerbericht / Anfänger Guide

    Lelit PL42 TEMD (PL41 & PL42) Einsteigerbericht / Anfänger Guide: Liebes Forum, erstmal ein ganz großes Dankeschön an alle die hier Anfängerfragen beantworten. Ohne Euren Input wäre ich sicher verzweifelt. Wir...
  3. Lelit Mara vs. Berezza BZ10 S PM + Mühle

    Lelit Mara vs. Berezza BZ10 S PM + Mühle: Hallo zusammen, ich habe die Suchfunktion verwendet und viele einzelne Informationen gefunden die mir bei meiner Entscheidung sehr...
  4. Erste elektrische Mühle

    Erste elektrische Mühle: Hallo ihr lieben, ich hoffe es geht allen gut und alle sind gesund und können feinen Kaffee aus dem Home office genießen ;) Bei mir steht...
  5. Erfahrungen mit dem Hersteller Lelit

    Erfahrungen mit dem Hersteller Lelit: Guten Morgen, Mich würde interessieren welche Erfahrungen ihr mit euren Lelit Maschinen gemacht habt. Wie schnell ist was kaputt gegangen? Wie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden