Lelit PL41 LEM - nur 8 bar und nur 10 sek - noch feiner mahlen?

Diskutiere Lelit PL41 LEM - nur 8 bar und nur 10 sek - noch feiner mahlen? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Also ich erreiche mit meiner baugleichen Lelit mit Blindsieb fast 11 bar. Ich kann Deine Zweifel nachvollziehen und ich verlange auch von einer...

  1. Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    336
    Also ich erreiche mit meiner baugleichen Lelit mit Blindsieb fast 11 bar. Ich kann Deine Zweifel nachvollziehen und ich verlange auch von einer neu gekauften Maschine, dass die vollständig in Ordnung ist. Angeblich werden bei Lelit die Maschinen vor Auslieferung getestet und eingestellt. Meine war bei Anlieferung bei mir zumindest noch feucht und es war etwas Kaffeemehl in der Mühle. Die Voreinstellungen waren fast passend für meine Bohnen. Ob jetzt etwas niedriger eingestellter Maximaldruck ein Reklamationsgrund ist, wage ich zu bezweifeln. Fass Dir ein Herz und einen Schraubendreher und folge Furkists Anleitung. Dann is Ruhe.
     
    cbr-ps gefällt das.
  2. 1st_Replicant

    1st_Replicant Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    @Brewbie

    Na wenigstens mal einer, der meine Bedenken und Argumente nachvollziehen kann. Manchmal (sorry) habe ich den Eindruck, hier im Forum ist der Tenor:
    "Der Fehler sitzt / steht VOR der Siebträgermaschine". Oder falsche "Zutaten" wie Mühle, Bohnen, Wasser, Brühzeit, Tamper-Druck etc etc. Das eine NEUE Maschine mal nicht optimal vom Hersteller eingestellt bzw. vernünftig geprüft ist, wird quasi ausgeschlossen...
    Und wenn PID und Manometer tatsächlich so unwichtig sind - warum werden diese dann verbaut? Auch bei sehr hochpreisigen Maschinen (zumindest Manometer).

    Wenn die Ursache wirklich "nur" an der Schraube liegt, mache ich das gemäß Tipp von Furkist. Also 11 bar mit Blindsieb wären auch für mich deutlich angenehmer.
    Kann es NUR daran liegen?
     
  3. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    1.061
    Es wird wahrscheinlich einfach an dem falsch eingestellten Überdruckventil liegen. Wenn es allerdings jetzt 9,5 Bar zulässt, dann müsste das beim Bezug auch angezeigt werden, WENN die Parameter 9 Bar hergeben würden. Nicht die Maschine entscheidet über den Druck beim Bezug (sie legt durch das Überdruckventil lediglich eine obere Schranke fest), sondern der Widerstand des Pucks, also Menge, Dichte und Frische des Kaffeemehls. Ich vermute daher, dass du aktuell keinen "9-Bar-Puck" hast :)

    Ich hoffe, dass ich das richtig und verständlich ausgedrückt habe... :oops:
     
    cbr-ps, holmger, Brewbie und einer weiteren Person gefällt das.
  4. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    719
    ..das siehst du, wenn du die Schraube etwas zugedreht hast...

    Ist kein Hexenwerk - aber BITTE nimm einen guten Schraubendreher, der GUT in die Schraube passt - sonst besteht die Gefahr, daß du den (Messing)Schraubenschlitz verhunzt.
     
    cammi gefällt das.
  5. holmger

    holmger Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2019
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    106
    Na ich kann dich ja auch verstehen, also schraube gerne am Ventil rum und lerne dabei deine Maschine näher kennen – hat ja auch was positives.

    Nur wie @Azalee geschrieben hat, wenn du mehr Druck im Blindsieb als mit Kaffee im Sieb hast, dann ist das keine Limitierung deiner Lelit sondern des Kaffeemehls (nicht fein genug).
     
  6. 1st_Replicant

    1st_Replicant Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    So, nun habe ich nochmal das Blindsieb reingetan - und nun sind es nur noch knapp über 8 bar Druck. (vorher Brühgruppe gereinigt).
    Hab also anscheinend doch nichts falsch gemacht und Mahlgrad fein genug, richtige Menge, richtig getampert etc.:)

    Komisch, das es vorige Woche noch 9 - 9.5 bar waren. Tja, was nun? Zurückschicken (Umtauschrecht) um der Gefahr vorzubeugen, das es noch weniger Druck wird?
    Oder die Schraube justieren?
     
  7. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    10.029
    Zustimmungen:
    9.101
    Du hast jetzt schon mehrfach den Tipp bekommen zu justieren, scheinst dich aber nicht wohl zu fühlen damit. Was bleibt dann noch?
     
  8. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    719
    Netzstecker ziehen - aufmachen - reinschauen. Ob alle Schläuche schön drinliegen - ohne Knick. War alles schon da (erst kürzlich) : Knick im Zuleitungsschlauch zur Pumpe - und es läuft zu wenig durch...und der Druck wird nicht richtig aufgebaut.

    Wenn alles ok ist - oder erscheint : offen lassen, einschalten , Blindsieb rein - und Pumpe an. Beobachten - reinschauen - aber: Finger weg ! Von den 230 Volt !

    Und wenn es dann immer noch 8 bar sind: Netzstecker wieder raus, Schraube drehen. ABER ERST alles andere checken !
     
  9. #89 1st_Replicant, 10.10.2019 um 20:17 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2019 um 20:27 Uhr
    1st_Replicant

    1st_Replicant Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    @furkist : Danke für die Anleitung, werde das mal am Wochenende genau so machen.
    @cbr-ps : Habe ja auch mehr als deutlich meine Einstellung zu Neuware kommuniziert. Es soll ja doch auch ab und zu mal vorkommen, daß NICHT der Benutzer etwas falsch macht. Das wird hier im Forum anscheinend gerne überhört... (sorry, ich schätze das Forum, aber Kritik muss trotzdem zulässig sein)
    Und Bedenken habe ich deshalb, weil innerhalb 1 Woche der Druck (Blindsieb) von 9,5 auf 8,1 abgefallen ist.

    Ich erstatte Bericht nächste Woche :)
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    10.029
    Zustimmungen:
    9.101
    Ja, hast Du. Damit dachte ich sei die Konsequenz klar. Aber schön dass Du es nun doch probieren möchtest. Eine möglicherweise etwas unglückliche Justage ist ja noch nicht wirklich ein Mangel...
     
  11. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    719
    ...das könnte schon an einem Knick im Schlauch liegen. Also: genau hinsehen !
     
  12. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    719
    ..richtig entlüftet hast du ja ? Ich frag nur sicherheitshalber ...nach dem Dampfen : Dampfdüse aufdrehen, Pumpe einschalten bis Wasser aus Düse und BG kommt ...
     
    Azalee gefällt das.
  13. 1st_Replicant

    1st_Replicant Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    so, habe mich jetzt 2 Stunde mit der Leila PL41 beschäftigt. Schonmal vorab: Es ist leider (ohne die Schraube zu justieren) nicht deutlich besser geworden, Druck weiterhin bei max. 8,5 bar.

    Mein Vorgehen (danke @furkist)

    1. Schläuche überprüft
    Keine Knicke feststellbar, obwohl der etwas dickere Schlauch schon an einer "Führung" innen (siehe Foto) sehr eng liegt, verschieben kann man den da nicht...

    2. Reinigung
    Brühgruppe gereinigt (Rückspülen), Siebe gereinigt, Siebträger gereinigt (Puly Caff)

    3. Wasserfilter entfernt
    Wasserfilter (LELIT) von Schlauch wieder abgemacht (und das Original Plastik-Teil drangemacht)

    4. Test mit Blindsieb ohne Wasserfilter:
    Zu Beginn des Bezugs ca 9 bar, nach 2-3 Sekunden abfallen auf 8,5 bar.

    5. Test mit Blindsieb und Wasserfilter:
    Gleiches Ergebnis wie ohne Wasserfilter

    6. Schraube justieren
    Mache ich nicht, da der Schlauch extrem fest angebracht ist, der läßt sich mit leichter / mittlerer Kraft nicht abziehen.
    Größere Kraft will ich nicht anwenden, müsste wahrscheinlich eine Rohrzange benutzen. Und da habe ich Sorge, dass der Schlauch reißt oder ich beschädige was anderes. Oder mache ich was falsch?

    Fazit:
    Falls es keine Möglichkeit gibt, den Schlauch "leicht" abzumachen, werde ich mir wohl die gleiche Maschine nochmal bestellen. Wenn's da deutlich besser ist, behalte ich die und schicke die andere zurück.
    Über Sinn und Notwendigkeit des Manometers oder ob mehr Druck als 8 bis 8,5 bar das Ergebnis beeinflusst, brauchen wir ja nicht zu disuktieren - das ist eben mein Kopfkino und Erwartungen an ein Neugerät :)
     

    Anhänge:

  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    10.029
    Zustimmungen:
    9.101
    Welche Schraube versuchst Du zu erreichen, die nur nach Schlauch abziehen erreichbar ist? So wie es hier aussieht ist die OPV Schraube direkt zugänglich: Endo's Coffee World: LeLit PL041 OPV Fix
     
  15. #95 1st_Replicant, 12.10.2019 um 15:33 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2019 um 15:49 Uhr
    1st_Replicant

    1st_Replicant Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    @cbr-ps
    Danke für die Info - da sieht man mal, das ich Anfänger bin und handwerklich eher 2 linke Hände habe.

    Aber @furkist schreibt:
    Der kürzere der beiden Silikonschläuche kommt aus dem Überdruck-Ventil. Wenn du diesen Schlauch abziehst, siehst du eine (Schlitz)Schraube. Die drehst du mit einem passenden Schraubendreher ein Stückchen weiter zu ("Uhrzeigersinn - zu") , ziffernblattmässig "1 bis 2 Stunden" - also nicht viel. Sollte für 9 bar reichen.

    Und ich glaube er hat recht, da die PL042 praktisch baugleich ist (nur mit integrierten. Mühle), und da muss man den Schlauch abziehen:
    Brühdruck einstellen Lelit pl42 temd
     
  16. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    719
    Ja, das hab ich auch erlebt. Er geht "nur" beim ersten Mal sehr schwer - durch Ziehen gar nicht - runter. Durch Ziehen wird er wohl "dünner" und will erst recht nicht.

    Nimm einen mittelbreiten Schraubendreher , fahre vorsichtig ganz am Ende (bzw. Anfang) des Schlauches zwischen Schlauch und Ventil, und dann drehe den Schraubendreher. Vielleicht an einer zweiten Stelle wiederholen. Damit "schiebst" du den Schlauch das erste Stückchen - und danach kannst du auch ziehen. Das "spürst" du dann schon.

    Falls du dann nochmal ran musst: beim zweiten Mal kannst du ziehen. Beim ersten Mal scheint er zusätzlich zu "kleben".

    Aber mach dir keine Gedanken wegen Dichtigkeit: der Schlauch ist ja am anderen Ende offen, da steht also nix unter Druck.
     
    cbr-ps gefällt das.
  17. 1st_Replicant

    1st_Replicant Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    @furkist
    Na gut, dann werde ich mich da morgen nochmal vorsichtig dranwagen :)
     
    furkist gefällt das.
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    10.029
    Zustimmungen:
    9.101
    entschuldige, da habe ich mich wohl vertan. Aber letztendlich ist das auch mit Schlauch keine Raketenwissenschaft. Schliesslich ist das Ding verstellbar, damit man es verstellen kann. Also sofern das funktioniert kein Grund für irgendwelche Bestell- und Versandorgien...
     
  19. 1st_Replicant

    1st_Replicant Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Also langsam werde ich etwas nervös - jetzt liegt der Druck mit Blindsieb bei knapp über 8 bar - hab seit Samstag nichts verändert, da waren es noch zwischen 8,5 und 9 bar. Also wenn ich noch nicht mal reproduzierbare Ergebnisse mit dem Blindsieb erreiche :-(
    Vielleicht sollte ich doch umtauschen oder eine Rancilio Silvia nehmen, da gibt es leider auch unterschiedliche Meinungen hier:
    Pro:
    besser, hochwertiger verarbeitet (14 kg statt 9 kg)
    besser aufrüstbar (tuning)
    weiter verbreitet, besseres Händler Netz, günstigere Ersatzteile (da Standard 58mm)

    Contra:
    Angeblich Schale rostanfällig
    bei der version v5 ist die Brühgruppe mit verchromten Plastik verblendet (ist das denn bei der LELIT 41 LEM denn anders, also massives Metall?)

    Das fehlende Manometer kann ja auch ein Pluspunkt für mich sein (werde weniger nervös:) aber ich würde mir dann eh eins holen was man an der Brühgruppe / Siebträger befestigt.

    Eure Meinung?
     
  20. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    719
    ..sicherheitshalber nochmal die Frage: hast du den Boiler entlüftet ?

    Ich hatte auch mal diesen Effekt - nach Entlüften ging es gut.
     
    Azalee und Cappu_Tom gefällt das.
Thema:

Lelit PL41 LEM - nur 8 bar und nur 10 sek - noch feiner mahlen?

Die Seite wird geladen...

Lelit PL41 LEM - nur 8 bar und nur 10 sek - noch feiner mahlen? - Ähnliche Themen

  1. Marzocco FB80 - Kesseldruck beim Aufheizen größer 12 Bar

    Marzocco FB80 - Kesseldruck beim Aufheizen größer 12 Bar: Euch allen einen schönen Sonntag, ich hätte eine Frage in die Runde. Bei meiner FB 80 steigt der Druck im Brühboiler in der Aufheizphase über die...
  2. [Verkaufe] ca. 10 Glashopper

    ca. 10 Glashopper: Wir haben einige Handgefertigte Glas Hopper übrig die raus müssen. 38€ pro Hopper inkl MwSt. zzgl. Versand. Bei Sammelbestellung gibt es einen...
  3. [Verkaufe] IMS Baristapro "The Single" 10/12g

    IMS Baristapro "The Single" 10/12g: Hallo, ich würde gerne mein IMS Baristapro "The Single" 10/12g verkaufen. Das Sieb hat vielleicht 5 Bezüge hinter sich und ist absolut neuwertig....
  4. Problem mit Lelit pl41tem?

    Problem mit Lelit pl41tem?: Hallo zusammen, Bei meiner lelit, seit ich sie habe, braucht bis der erste Tropfen kommt gute 10 Sekunden, in youtube Videos geht das in ca. 5...
  5. [Zubehör] Defekter PID aus Lelit, Ascaso o.ä. ("Thermopid")

    Defekter PID aus Lelit, Ascaso o.ä. ("Thermopid"): Suche defekten Gicar Thermopid aus Lelit, Ascaso-Steel o.ä. gegen Versandkostenerstattung, zwecks Untersuchung, ob man ein OLED-Display einbauen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden