Lelit PL62 - Neu - Kleinster E61- Zweikreiser der Welt

Diskutiere Lelit PL62 - Neu - Kleinster E61- Zweikreiser der Welt im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Servus caffesito Ventil schaut genau so aus, ich habe es aber nicht von rimprezza, kann also nicht sagen ob das passt (kommt auf...

  1. #301 Schnorke, 28.02.2018
    Schnorke

    Schnorke Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    15
    Hat sonst schon jemand dieses Ventil gewechselt und kann eine Bezugsquelle nennen? Ich müsste das so langsam bei meiner Mara auch mal austauschen, da das alte doch ziemlich viel Wasser versprüht, bevor es schließt.

    Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk
     
  2. gstone

    gstone Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, hat hier schon jemand den Kessel ausgebaut und entkalkt? Meine Maschine hört nicht auf zu pumpen und die Vermutung ist, dass Kalk am Fühler ist.
     
  3. #303 Schnorke, 08.03.2018
    Schnorke

    Schnorke Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    15
    Hat meine neulich auch gemacht. Den Fühler kannst Du direkt von oben aus dem Kessel schrauben. Bei meinem saß unten etwas Kalk, welchen ich vorsichtig entfernt habe. Seit dem funktioniert zumindest das Befüllen wieder problemlos.
     
  4. gstone

    gstone Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hast du die Schraube direkt am Kessel geöffnet oder die kleinere, in der der Fühler mit dem Kunststoff steckt? Ich habe gestern versucht, nur die kleine Schraube zu öffnen um den Fühler herauszuziehen aber ich war mir unsicher, ob die Kunststoffhülle, welche den Fühler umschließt drinnen bleiben sollte und ob ich dann Probleme habe, diese wieder einzuführen.
     
  5. #305 Schnorke, 08.03.2018
    Schnorke

    Schnorke Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    15
    Habe die Schraube direkt am Kessel genommen, weil mir das Plastik zu empfindlich aussah. Allerdings ist die Schraube am Kessel mit einer Paste abgedichtet, welche anschließend erneuert werden müsste. Wusste ich allerdings nicht und hatte auch keinen Ersatz da. Hab daher einfach eine Kupferscheibe genommen. Hält auch alles dicht.

    Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk
     
  6. gstone

    gstone Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Hinweis. Ich habe im Endeffekt den Fühler aus aus der kleineren Verschraubung entnommen. Leider hat das keine Wirkung gezeigt. Ich möchte nun nicht den Thread doppelt führen und erlaube mir deswegen den Hinweis auf das Thema im Reparatur und Wartungs Thread und der Bitte an kundige Forumsteilnehmer, dort mal hineinzusehen. Besten Dank!

    Lelit PL62 langes und häufiges Pumpen
     
  7. aemjay

    aemjay Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    4
    Hallo wernetti,
    Ich nochmal
    Habe das nun Ventil rausgeschraubt. Kann deinen Gedankengang mit dem schwereren Ventil nicht nachvollziehen. Der stift wird bei aufbauendem Kesseldruck nach oben gedrückt, erst dann liegt die innenliegende Dichtung an und der Kesseldruck kann vollständig aufgebaut werden. Von daher ist es doch eher hinderlich, wenn der Stift schwerer ist, oder? Prinzipiell sollte er doch leichter sein, dann würde er früher nach oben gedrückt und der Kessel wird dampfdicht verschlossenen. Wie dem auch sei... wie gesagt, ich habe das Ventil heute ausgebaut und entkalkt. Beim ausbau kam mir etwas bröseliges entgegen, wovon ich vermute, dass es eine poröse Dichtung oder Dichtungsmasse gewesen sein könnte. Nach dem wiedereinbau müsste ich dann nämlich feststellen, dass Wasserdampf nicht nur oben am Ventil, sondern auch am Gewinde aus. D.h. Die Schraubverbindung ist nicht dicht.
    War das bei dir auch so? Hast du einen dichttngsring oder eine dichtmasse eingebaut?
    Wäre froh um einen Tipp. Auf im netz vorhandenen explosionszeichnungen konnte ich keinen dichtungsring erkennen...
    Grüße aemjay
     

    Anhänge:

  8. #308 Schnorke, 11.03.2018
    Schnorke

    Schnorke Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    15
    Ich habe den Lelit Deutschland support kontaktiert, weil ich wissen wollte, ob es tatsächlich so gewollt ist, dass beim Aufheizen so viel Wasser aus dem Ventil kommt und sich in der Maschine, bzw auf dem Kessel verteilt. Antwort war, dass mein Ventil wohl leider nicht mehr ok ist und ich besser ein neues einbauen sollte. Außerdem gibt es jetzt wohl eine Modifikation, welche verhindern soll, dass das Wasser sich ausbreitet (siehe Foto anbei). Ich habe das Ventil und die Modifikation nun bestellt und werde berichten, wenn die Teile angekommen und eingebaut sind. [​IMG]

    Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk
     
    heinzanton und aemjay gefällt das.
  9. aemjay

    aemjay Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    4
    Wow, danke für die prompte Antwort!
    Würdest du uns verraten, wo du das Teil bestellt hast (ein Link wäre klasse)
    Grüße aemjay
     
  10. #310 Schnorke, 11.03.2018
    Schnorke

    Schnorke Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    15
    Einen Link habe ich leider nicht. Habe den support per Mail kontaktiert und recht schnell eine sehr nette Antwort bekommen. Eigentlich verkauft Lelit keine Ersatzteile direkt an Endkunden, da ich aber noch ein paar mehr Teile brauchte, haben sie eine Ausnahme gemacht. Die Teile kosten zusammen gut 20€, da der Versand allerdings 22€ kostet, lohnt es sich wahrscheinlich wirklich nur, wenn man mehrere Teile benötigt.

    Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk
     
  11. #311 Schnorke, 19.03.2018
    Schnorke

    Schnorke Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    15
    So, heute sind die Teile angekommen und wurden direkt eingebaut.
    Wechseln musste ich das Sicherheitsventil, das Entlüftungsventil und das Sicherheitsthermostat (war durch das viele Wasser, was aus dem Entlüftungsventil kam leider ziemlich angegriffen und ist beim Versuch die Kabel abzuziehen abgebrochen). Den zusätzlichen Schutz für das Entlüftungsventil habe ich ebenfalls montiert (siehe Fotos).
    Jetzt kann ich endlich wieder guten Kaffee genießen. [​IMG][​IMG]

    Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk
     
    heinzanton gefällt das.
  12. #312 caffesito, 20.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2018
    caffesito

    caffesito Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2015
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    43
    Danke für die Bilder!
    Hat der Gummi-Schutz für das Sicherheitsventil eine Serien-Nr. , eine offizielle Bezeichnung o.ä.? Den würde ich mir auch gerne bestellen.

    ^^habs gerade gesehen, Bezeichnung ist ja oben auf der Zeichnung angegeben...
    Werde den mir auch mal bestellen.

    Habe kürzlich auch das Antivakuumventil / Entlüftungsventil gewechselt. Seit dem nicht mehr ganz so viel gezische beim 1. aufheizen. FI-Problem nunmehr auch seit einigen Monaten nicht mehr vorgekommen - war bei mir offenbar eine Kombination aus besagten Ventil-Problem und aus fehlerhafter Steckdose, die ich nun nicht mehr verwende.
     
  13. #313 caffesito, 20.03.2018
    caffesito

    caffesito Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2015
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    43
    Eine andere Sache jedoch.
    Meine Mara braucht mittlerweile fast ca. 8-12 Sek. um den Brühdruck aufzubauen. Ist das normal und habt ihr ähnliche Beobachtungen gemacht?
    Ich hatte den Eindruck, dass das früher schneller ging.

    Daneben hab ich den Eindruck, dass die Pumpe auch deutlich lauter und gefühlt etwas schwerfälliger pumpt - hängt möglicherweise zusammen und könnte auf erste Verschleißanzeichen bei der Pumpe hindeuten.
    Hierzu eine Frage: Sind in der Mara zwei identische Pumpen verbaut und könnten man diese einfach tauschen?
     
  14. #314 Schnorke, 22.03.2018
    Schnorke

    Schnorke Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    15
    So heute durfte ich das nächste Bauteil zerlegen. Seit gestern morgen hatte meine Mara extreme Schwankungen beim Brühdruck. Mal wurde der Druck erst sehr spät erreicht, manchmal nur 8bar, manchmal auch nur 4bar. Wenn gegen das Blindsieb mal der volle Druck erreicht wurde, war die Pumpe plötzlich extrem leise.
    Habe dann das Expansionsventil zerlegt, gereinigt und wieder zusammen gesetzt. Jetzt funktioniert, aktuell, wieder alles wie gewohnt. Mal abwarten, was als nächstes kommt...

    Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk
     
  15. #315 caffesito, 23.03.2018
    caffesito

    caffesito Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2015
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    43
    [​IMG]

    könntest Du mir sagen, welches das Expansionsvenitl ist?
    Das in der Mitte, an der das untere Kapillar-Rohr befestigt ist?
    Danke!
     
  16. #316 Schnorke, 23.03.2018
    Schnorke

    Schnorke Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    15
    Ich hab mir mal erlaubt Dein Foto zu nehmen und das gemeinte Ventil einzukreisen. Wenn das nicht ok ist, lösche ich es gerne wieder.

    Ich wollte es erst unten abschrauben, hatte allerdings den passenden Schlüssel nicht da. Daher habe ich es einfach oben aufgeschraubt. Am besten Du machst Dir eine kleine Markierung an der Stelle, wo das Gewinde aus dem unteren Zylinder herausschaut. Dann hast Du beim Zusammenbauen einen guten Anhaltspunkt, wie weit Du den oberen Teil wieder reinschrauben musst, um den passenden Brühdruck einzustellen.

    Im Ventil ist eine Feder und eine Art Stempel mit Gummidichtung. Die Teile habe ich alle mit Zitronensäure entkalkt und gereinigt.
    Da ich den Zylinder nicht abschrauben konnte, habe ich ein Küchentuch in Zitronensäure getränkt und in den Zylinder gestopft. Nach 20min Einwirkzeit sah der anschließend auch wieder ganz gut aus.
    Anschließend alles wieder zusammen bauen und gegen das Blindsieb testen, ob der Brühdruck passt. Falls nicht, den oberen Teil entweder etwas weiter rein oder raus drehen.


    Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk
    [​IMG]
     
  17. #317 caffesito, 28.03.2018
    caffesito

    caffesito Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2015
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    43
    Danke!
    Muss wohl doch nicht dran. Nachdem ich die Kapillarröhrchen zum BD-Manometer entkalkt habe, funktioniert es wieder alles bestens. Und solange die Maschine funzt, werde ich trotz lauter werdender Pumpe vorerst nichts machen....
     
  18. #318 Chris1200, 26.06.2018
    Chris1200

    Chris1200 Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    7
    Hallo zusammen, auch ich bin jetzt ein glücklicher Besitzer einer lelit 62 und ich bin wirklich sehr zufrieden auch kann ich bestätigen das jetzt auf dem besagten Dampfventil eine Kunststoffkappe sitzt meine Maschine ist von März 2018. Nachdem ich jahrelang andere Siebträger verwendet habe hat mich jetzt etwas erstaunt. In der Bedienungsanleitung der lelit wird ausdrücklich davor gewarnt entkalkerflüssigkeit in den Wassertank zu füllen, das heißt sie raten von einer Entkalkung der Maschine ab. Das verwundert mich jetzt doch sehr da ich sonst keinen Hersteller kennen der davon abrät. Kann es sein dass hier einfach nur Kundendienst Umsatz gemacht werden möchte oder was ist der Grund?
     
  19. Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    1.225
    Rocket macht das auch. Ich finde das einigermaßen verständlich, da Entkalkungen ohne Zerlegen schief gehen können und dann wirds schwierig, das übers Handbuch zu erklären.
     
  20. lecomte

    lecomte Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2011
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    142
    Nachdem es nahezu unmöglich ist sämtliches Entkalkungsmittel aus einem Boiler wieder heraus zu bekommen (ohne Ausbau) klingt es nur logisch, dass die Hersteller darauf hinweisen. Das hat ja auch gesundheitliche Belange wenn man über den Dampf den Entkalker in kleinen Dosen in der Milch hat.
     
Thema:

Lelit PL62 - Neu - Kleinster E61- Zweikreiser der Welt

Die Seite wird geladen...

Lelit PL62 - Neu - Kleinster E61- Zweikreiser der Welt - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Bezzera Magica Zweikreiser

    Bezzera Magica Zweikreiser: Zum Verkauf steht diese etwas über zwei Jahre alte Bezzera Magica. Die Maschine wurde stets mit gefiltertem Wasser betrieben. Seit ca einem Jahr...
  2. [Maschinen] Faema E61 zum Restaurieren

    Faema E61 zum Restaurieren: Hallo, für einen Bekannten möchte ich hier eine FAEMA E61 zum Verkauf anbieten. Die Maschine steht aktuell in Italien und könnte gegen...
  3. Neues Röstvideo von Named Portalfilter

    Neues Röstvideo von Named Portalfilter: Hallo liebes Forum! Einen schönen dritten Advent allen! Was haltet ihr von folgenden Video: [MEDIA] Speziell die Annahme dass 15% Masseverlust...
  4. [Maschinen] La Cimbali Eleva kleiner HH zu verkaufen

    La Cimbali Eleva kleiner HH zu verkaufen: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] da ich mich an die Elever nicht mehr setzen werde um Sie auf zu bauen hier ein Angebot...
  5. Geräuschdämmung bei E61 Einkreisern

    Geräuschdämmung bei E61 Einkreisern: Hallo allerseits, ich habe die Erfahrung gemacht, dass eher auf Budget gefertigte E61 Einkreiser (Domobar, Zaffiro, u.ä) wegen der Vibrationspumpe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden