Lelit PL92T Elizabeth - Checkliste

Diskutiere Lelit PL92T Elizabeth - Checkliste im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; aha Das stimmt nicht ganz. Die Schwankungen von 7 grad sind innerhalb von 7-8 sek. während eines (simulierten) bezuges (von 108°C runter auf...

Schlagworte:
  1. #41 einkreiser, 01.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.2018
    einkreiser

    einkreiser Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2017
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    16
    Das stimmt nicht ganz. Die Schwankungen zwischen 108 und 101°C sind die Schwankungen der Boilertemperatur bei Werkseinstellungen ohne Bezug. Die Bezüge sind die kleinen Ausschläge nach unten.

    Mit den geänderten PID Werten bleibt die Boilertemperatur konstant bei ca 101°C.

    Somit ist die Ausgangstemperatur immer die Gleiche und man kann sich auf andere Faktoren, wie Bohnen Mahlgrad, Menge, Tampern usw. konzentrieren.
     
  2. #42 st. k.aus, 01.11.2018
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    854
    aus dem thread:
    Lelit VIP Line - Zwei neue High-End Einkreiser Grace and Victoria

    wäre wirklich interessant was scace messungen ergeben würden.
     
  3. #43 beaniebaby, 01.11.2018
    beaniebaby

    beaniebaby Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2018
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    209
    Wow.. so einen krassen Unterschied bei Bohnen hätte ich jetzt nicht erwartet. Bin aus Neugier auf Vee Espresso Roma umgestiegen, da ich diese Bohnen noch nie probiert habe. Und bei gleicher Einstellung am Rok Grinder kommt auf einmal nur noch die Hälfte an Espresso verglichen zu den Dinzler Mexiko Chiapas Bohnen raus. Und die Maschine steht auch mit über 10bar voll am Anschlag.
    Da muss ich wohl die Mühle neu justieren, weil jetzt ist es eindeutig zu fein.
     
  4. #44 einkreiser, 02.11.2018
    einkreiser

    einkreiser Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2017
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    16
    Die Scace Messungen werden doch während dem Bezug durchgeführt. Oder?
    Was für einen Einfluss soll da die PID Regelung haben? Oder was interessiert dich genau daran?

    Gruß
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.203
    Zustimmungen:
    16.692
    Das PID direkt garkeinen, vorausgesetzt es arbeitet ordentlich. Aber die thermischen Bedingungen im Boiler bei nachströmendem kalten Wasser. Für das PID ist da noch interessant, wo der Temperatursensor sitzt und damit, wann es den Trigger zum nachzuregeln kriegt. Genau interessiert letztendlich die Brühtemperatur, insbesondere deren Konstanz über die gesamte Brühdauer.
     
    st. k.aus gefällt das.
  6. Saul3

    Saul3 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe was gefunden.
     
  7. Saul3

    Saul3 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    coreon gefällt das.
  8. #48 ThorstenMUC, 21.01.2019
    ThorstenMUC

    ThorstenMUC Mitglied

    Dabei seit:
    14.10.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    13
    So wie ich die Elizabeth PI verstehe kommt da kaum Wasser aus dem Dampfkessel, sonder es wird primär der Druck (1,x bar) des Dampfkessels genutzt und damit Wasser aus dem Brühkessel auf den Puck geträufelt.
    Die PI sind auch keine großen Flüssigkeitsmengen (schätze so 5-10ml?) - d.h. selbst die geringe Menge heißen Wassers, welches dabei ins Brühwasser kommt macht bei einer Mischung 1:30 knapp 1° Erwärmung des Mischwassers.

    Halte das ganze für eine sehr innovative Lösung der PI-Herausforderung ohne Leitungsdruck eines Festwasseranschlusses.
     
    st. k.aus und coreon gefällt das.
  9. #49 st. k.aus, 14.02.2019
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    854
    der druck im dampfboiler hat ~ 3bar (PI-phase).
    du kennst sicher das lelit video >
    klar, es wird ein dampfgemisch mit wasser aus dem brühboiler gemischt, nur ist es deutlich höher temperiert als das reine brühwasser aus dem brühboiler.
    wie kommst du auf 1:30 ? außerdem sind es deutlich mehr als 5-10ml in der PI-phase. vorallem wenn sie länger dauert.

    klar ist es innovativ. wir waren damals bei der host 2017 ziemlich angetan (da hatte sie noch max 8 sek. PI).
    meine kritik bezieht sich ja nur auf die elisabeth in kombi mit dunklen röstungen und PI.
    hab's selber ausprobiert und man schmeckt es.
    da ich so gu wie nie dunkles zeug verarbeitet, ist das für mich kein problem.
     
  10. #50 ThorstenMUC, 14.02.2019
    ThorstenMUC

    ThorstenMUC Mitglied

    Dabei seit:
    14.10.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    13
    Die Elizabeth zeigt das zwar nicht explizit an - aber der Service-Boiler hat idr so um die 2bar - ist aber auch nebesächlich - auf jeden Fall deutlich weniger, als die 9-10 bar der Pumpe.

    Ist eine Schätzung: ein Espresso hat etwa 30ml - ein Doppelter 60ml. Der Bezug dauert 25s mit Pumpendruck, wo definitiv mehr Flüssigkeit durchgeht, als bei der PI.

    Also mal im ungünstigen Fall: ein Doppio mit 10s PI - also insgesamt 35s Bezug - Annahme mit Pumpe ist der Durchfluss doppelt so hoch (eher mehr), als bei nur 2-3bar PI - bedeutet 1/6 der Flüssigkeitsmenge kommt von der PI. Bei 60ml also 10ml.
    Jetzt hat der Boiler 300ml - macht Mischung 1:30.

    Ok - der 300ml Bezugsboiler ist nicht bis oben hin voll... aber dafür (siehe Lelit-Video) kommt das heiße Wasser oben rein - während das Bezugswasser unten abgepumpt wird... wir wissen heiße Flüssigkeiten steigen eher auf - sprich auch wenn nur 200ml im Boiler sind bleibt das Bezugswasser unten im Boiler eher noch etwas kühler, weil das frisch hinzugekommene Heißwasser ja nicht direkt nach unten sinkt... Annahme daher es bleibt etwa bei 1:30 Mischung im Bezug, auch wenn der Boiler nicht ganz voll war.
    Nach dem Bezug kommt dann eh kühles Wasser aus dem Tank - dann hat sich die leichte Temperatursteigerung durch das Heißwasser des Dampfkessels ohnehin erledigt.
     
  11. #51 st. k.aus, 15.02.2019
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    854
    wie man im video sieht steigt der druck auf 3 bar.
    woher die kommen, sollte klar sein.
    mein händler hat das übrigens mit einem scace gemessen, deshalb weiß ich das es heißer wird in der PI-phase.
    ganz so einfach ist es nicht:
    du vergisst das OPV und die leistung der pumpe.
    die max. förderleistung der pumpe ist ~700ml/min. = in 30sek. - 350ml. von der muß man leider ausgehen.
    (und ja, natürlich spielt der druck eine rolle und wie sich der flow dann entw...)
    außer du hast ein nadelventil vor der pumpe, sowas hat die elisabeth aber nicht.
    300:60= 30 ... interessant!
    also eher 1:5 ... nach deiner rechnung. die so leider nicht der realität enspricht.
    außerdem mußt du das strömungsverhalten in dem mini-boiler miteinrechnen.
    das brühwasser wird auch nicht unten abgepumpt.
    usw. ...
     
  12. #52 ThorstenMUC, 15.02.2019
    ThorstenMUC

    ThorstenMUC Mitglied

    Dabei seit:
    14.10.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    13
    Ich seh schon... hat keinen Sinn das mit dir zu diskuttieren... du willst/kannst ja nicht einmal einem einfachen Dreisatz folgen :(
    (Mit Pumpe Doppelter Durchsatz, 10s PI & 25s Pumpe, Gesamtmenge Kaffee 60ml).
    Niemand außer dir kam dabei auf 300:60 = 30 ... und versucht sich noch über andere lustig zu machen. Wenn du immer noch nicht weißt, was ich gerechnet habe such dir einen Funftklässler - der erklärt Dreisatz und Textaufgabe. (Sorry, wenn ich so direkt werde - aber selbst nichts kapieren (wollen) - aber dann noch versuchen mich dumm hinzustellen...)

    Daher zum Abschluss einfach ein paar Denkanstöße:
    1) Wenn deine Ulka (auch ohne Nadelventil) 700ml/min aus deiner Maschine pumpt solltest du nächstes mal den Siebträger mit Kaffeepuck einspannen - dann gibt es Gegendruck und du bekommst in 25s idealerweise 60ml Flüssigkeit...

    2) Brühwasser unten - dann schau dir das Diagram im Video bei Minute 2:48 nochmal genau an - ich hab nicht überprüft, ob der Aufbau so stimmt - würde aber Sinn machen, wenn der Boiler direkt über dem Siebträger sitzt. Und Strömungsverhalten... ok du kennst ein Buzzword... aber offensichtlich nicht das Wort "Annahme", meine Rechnung war ohne Strömungberechnung ja schon zu kompliziert für mindestens einen Leser...

    3) Und das Wichtigste: Wenn du Messwerte von einem Scace-Device zu Elizabeth & PI hast - dann poste die doch bitte einfach für alle und versuch nicht mich in eine theoretische Diskussion mit zich Annahmen zu verwickeln. Die Messwerte würden das doch erübrigen und wären bestimmt für alle interessant.
     
  13. #53 st. k.aus, 15.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2019
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    854
    keine ahnung was ein dreisatz sein soll ...
    komme nicht aus D.

    keine ahnung warum du persönlich wirst.

    was sind funftklässler?

    was soll die rechnung sonst bedeuten?
    was ist ein buzzword?
    immer diese anglizismen
     
  14. empee

    empee Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    9
    Ich hole den Thread noch mal hoch, um noch ein paar Fragen zu klären:

    Ist es richtig, dass die PL92T für E61-Siebträger kompatibel ist?
    Bringt - im Original 2er Siebträger - ein anderes Sieb Verbesserungen? Was wäre von einem VST Sieb zu halten? Welche Größe bei 16g Pulver: das 17er?

    Vielen Dank
     
  15. #55 Kajot73, 17.05.2019
    Kajot73

    Kajot73 Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2017
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    96
    Habe eine Frage zur Temperaturstabilität der Pl92t Elizabeth. Wenn man dem ein oder anderen Video bei Youtube glauben mag, ist die Elizabeth trotz kleinem Boiler sehr temperaturstabil. Kann jemand hier aus eigener Erfahrung etwas beisteuern?

    Ich würde ja irgendwann von meinem Zweikreiser auf einen Dualboiler PID umsteigen und es muss nicht immer High-End sein. In meiner "theoretischen" Logik hat der kleine Boiler ja auch den Vorteil, dass man Temperaturänderungen schnell umsetzen kann. Beispiel: erster Espresso dunkle Bohne Temperatur X. Dann PID-Temperatur umstellen und nach 2 Minuten mit 2 Grad mehr und anderen Bohnen den nächsten Espresso beziehen.

    Ist das eine spinnerte Idee oder kann das funktionieren?
     
  16. #56 ThorstenMUC, 17.05.2019
    ThorstenMUC

    ThorstenMUC Mitglied

    Dabei seit:
    14.10.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    13
    Die Stabilität kann ich bei meiner Nutzung schwer beurteilen, weil ich maximal zwei Bezüge hintereinander mache - die sind kein Problem - brauche ja selbst ne halbe Minute, bis ich den Siebträger wieder neu gefüllt habe - da ist der Boiler längst soweit. Auch Dampf ist ausreichend für 500ml Kännchen.

    Der zweite Punkt stimmt auf jeden Fall - der Brühboiler heizt die zwei Grad in wenigen Sekunden hoch.
     
  17. #57 Kajot73, 17.05.2019
    Kajot73

    Kajot73 Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2017
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    96
    Danke fürs Feedback. Falls noch jemand Erfahrungen hat, gerne.

    Mir kam die Frage vor allem im Vergleich zu den E61 Dualboilern in den Sinn. Hier braucht das ganze System vermutlich etwas länger um sich anzupassen, oder?
     
  18. #58 furkist, 17.05.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.057
    Zustimmungen:
    1.484
    ..und das Hochheizen des Metalles bis runter zum ST braucht schon auch noch eine Sekunde oder etwas mehr ...;)

    Geht aber ziemlich sicher etwas schneller als bei E61, ist mehr Metall, zudem etwas abgesetzt ...
     
    st. k.aus gefällt das.
  19. #59 ThorstenMUC, 17.05.2019
    ThorstenMUC

    ThorstenMUC Mitglied

    Dabei seit:
    14.10.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    13
    Wir sprechen hier ja vom "nachheizen" direkt nach einem Bezug... das Metall ist ja deutlich träger, hat eben gerade 90° heißes Wasser abbekommen... und spielt bei der Unterscheidung 90° zu 92° dann wirklich keine gewichtige Rolle mehr. Wenn du in dem Bereich von 2° Metalltemperatur einstellst musst du auch deine Küche Klimatisieren und die Windrichtung kontrollieren ;-)

    Beim Initialen Aufheizen spielt die Brühgruppe natürlich schon eine Rolle - da geht es schließlich für den ganzen Brocken (>2kg) von 21° auf >80° hoch - da ist das Boilerwasser schon Minutenlang auf 92°, bis der Brühkopf und Siebträger auch auf Temperatur sind.

    Vergleich E61/großer Boiler:
    - Temperaturänderung auf jeden Fall schneller, weil einfach weniger träge Masse zum aufheizen und eine vergleichbar starke Heizung
    - Temperaturstabilität bei Bezug dürfte sich die Waage halten. Das Wasser im großen Boiler, in dem vielleicht nur 10% aus dem Tank nachläuft bleibt auf einer höheren Temp, während der kleine Boiler ja vielleicht 30% Wasser tauscht und tiefer runter geht - dafür geht dann das aufheizen wieder schneller - also beim Bezug kommt es wohl primär auf die Heizleistung an.
     
  20. #60 robespierre, 16.09.2020
    robespierre

    robespierre Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2019
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    9
    Hallo zusammen,

    der Knopf 2 ist bei mir ins Gehäuse gerutscht und lässt sich nicht mehr betätigen. Vielleicht eine Lappalie, da ich mich jedoch innerhalb der Gewährleistung bewege, lasse ich es reparieren. Händler spielt mit, also alles gut.

    Da ich die Lizzy dazu verschicken muss, wollte ich sie sachgerecht entleeren. Dampfkessel ist klar, Maschine aufheizen, ausschalten und Dampf beziehen, bis nix mehr kommt.

    Doch wie entleere ich den Brühkessel? Trockenpumpen ist ja konstruktiv riskant, wenn ich das recht verstanden hab.
     
Thema:

Lelit PL92T Elizabeth - Checkliste

Die Seite wird geladen...

Lelit PL92T Elizabeth - Checkliste - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Ascaso Steel Duo PID oder Quickmill Evolution 70 / Tausch gegen Lelit PL62

    Ascaso Steel Duo PID oder Quickmill Evolution 70 / Tausch gegen Lelit PL62: Hallo zusammen, ich suche eine der beiden o.g. Maschinen in sehr gutem Zustand. Am liebsten würde ich gegen meine Lelit PL62S, diese ist ca. 5...
  2. VST 22g Sieb - Lelit Bianca

    VST 22g Sieb - Lelit Bianca: Liebe Mitglieder, Ich wollte 2 VST (18 und 22g) Siebe für meinen bodenlose ST meiner Lelit Bianca bestellen. Nachdem ich noch recht neu bin, habe...
  3. Lelit William PL72-P vs Eureka Mignon Specialita/perfetto

    Lelit William PL72-P vs Eureka Mignon Specialita/perfetto: Hi Leute! Wir steigen nach unserem Vollautomaten in die Welt der Siebträger und Mühlen ein. Auf der Suche nach guten Einsteigermodellen bei...
  4. Lelit Mara X vs Lelit Mara PL62T

    Lelit Mara X vs Lelit Mara PL62T: Hallo! Wir haben nun viele Tests und Videos angeschaut und es soll eine Lelit Mara werden. Seit März 2020 gibt es ja die neue Mara X, die...
  5. Kaufberatung Lelit Wochenendhaus

    Kaufberatung Lelit Wochenendhaus: Hallo liebe Foren-Mitglieder, Ich würde mir gerne für ein Wochenendhaus als einigermassen Siebträger-Neuling eine Maschine zulegen und habe mich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden