Lelit Victoria PL91-T oder Gilda PL41-PLUST (oder...?) plus Neuvorstellung

Diskutiere Lelit Victoria PL91-T oder Gilda PL41-PLUST (oder...?) plus Neuvorstellung im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Erst mal ein freundliches Hallo in die Runde von einem neuen Mitglied aus Ost-Österreich :-) Zur Einleitung und Vorstellung: Wir haben die...

Schlagworte:
  1. #1 Bohne Maja, 16.04.2019
    Bohne Maja

    Bohne Maja Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Erst mal ein freundliches Hallo in die Runde von einem neuen Mitglied aus Ost-Österreich :)

    Zur Einleitung und Vorstellung: Wir haben die letzten ca. 7 Jahre mit einer günstigen Kennwood Siebträgermaschine (kMix ES020) unser Auslangen gefunden, an dem ich für bescheidene Ansprüche akzeptable Cappuccini produzierte und mit ESE-Pads auch trinkbare Espressi. Nun beginnt das Teil zu schwächeln (tropfender Dampfauslass etc.) und was neues muss her, seit Herbst lese ich daher intensiver hier mit.

    Nutzungsprofil:
    Wochentags wohl 0-2 Espressi morgens und an manchen Tagen auch 1-2 zusätzlich. Am Wochenende zwei Frühstückscappucini plus zwei Espressi. Bei Besuch fallweise mehr. Anfangs sicher dunklere Röstungen, aber ich freu mich schon darauf, verschiedenes von lokalen Röstern auszuprobieren. Und ich glaub dass mit gutem Equipment die Lust auf mehr kommt, bin absolut bereit Espresso zu einem kleinen Hobby auszubauen :)

    Budget: max. 1000Eur excl. Mühle

    Was ich bisher für mich zu wissen glaube:
    Mühle: Da immer wieder mal Tage ohne Nutzung vorkommen und der Durchsatz sonst auch eher gering ist, soll es die Sette 270 (ohne Waage) werden wegen des minimalen Totraums. Die paar sekunden Lärm können wir verschmerzen (die alte gepimpte Braun von der Oma macht mehr Lärm aber 30s lang) und die Optik ist für uns ok, sie wird auch etwas versteckt stehen.
    Bei der Maschine soll es aus mehreren Gründen keine E61 werden: Hauptsächlich stört uns die Aufheizzeit, die man zwar mit Zeitschaltuhr und Verzicht auf Spontaneität beherrschen kann, aber als thermodynamisch geprägten Ingenieur stört mich schon grundätzlich die Tatsache, für ein paar ml Espresso soviel Volumen und Masse aufzuheizen (erst recht an heißen Sommertagen will ich keine Zusatzheizung im Zimmer), ich halte das einfach für nicht mehr zeitgemäß, sorry. Die barocke Optik ist auch nicht unbedingt so meins und genaue Temperaturkontrolle erscheint auch schwierig.

    Darum gesättigte BG bzw. Ringbrühgruppe (is das eigentlich das gleiche? Mir kommt vor die Begriffe werden oft vermischt). Dualboiler hätt ich gerne, erscheint mir aber Luxus für uns. Da sich die bessere Hälfte in die Lelits verliebt hat (wegen des Edelstahl-Looks) und wir dafür auch einen sympathischen Händler in der Nähe haben, geht es im Moment um diese Marke.
    Fix für mich: Einkreiser, 58mm BG wegen Zubehörflexibilität und größerem Boiler, PID um unterschiedliche - auch hellere - Röstungen zu probieren.
    Somit lande ich bei Lelit Victoria PL91-T oder der Vorgängerin Lelit Gilda PL41-PLUST.

    Welche würdet ihr bevorzugen bzw. was meint Ihr zu folgenden Punkten, immer bezogen auf diese beiden Maschinen:
    - Verarbeitungsqualität, vor allem beim Innenleben. Wurde bei der neueren irgenwo gespart oder eher aufgewertet?
    - Temperaturkontrolle/-stabilität: Es gab hier einige Berichte über suboptimal eingestellte PID Settings bei Lelit (PL91T) bzw. ungünstig platzierten Thermofühler am Boiler (ich glaube Diana). Gibt es Unterschiede zwischen den beiden in diesem Punkt?
    - Preinfusion bei PL91: Bei der PL92 (Dual-Boiler) funktioniert die PI ja über den Dampfkesseldruck. Wie macht das die PL91? Pumpe ein/aus? Kann dazu keine verlässliche Info finden, auch nicht im Grace/Victoria-Thread.
    - Wieviel bringt das Rückspülprogramm? Echte Erleichterung oder eher Marketing?

    Bewusst sind mir sonst noch folgende Unterschiede: Kippschalter vs. Druckknöpfe, Shottimer fehlt bei der alten (egal), Manometer ist bei der PL41 besser lesbar.
    Natürlich nehm ich gerne auch andere Empfehlungen für mein Nutzungsprofil an ;-)

    Besten Dank schon mal an alle, die bisher gelesen haben und noch mehr Dank für alle Antworten.
     
    S.Bresseau gefällt das.
  2. #2 S.Bresseau, 16.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    20.578
    Zustimmungen:
    8.741
    Hallo und willkommen,

    Gute Wahl! wobei die 41 das ältere Modell ist, aber kein direkter Vorgänger, sie ist eher das einfachere Modell ohne Elektronik.
    Ich will euch nicht unnötig verunsichern :) aber bei dem Budget: kennst du die Quickmill 4005 Silvano? Und wegen der Mühle: schon mal einen Blick auf die neuen Eureka Mignon geworfen? Sehr chic, leise und geringer Totraum, aber vermutlich mehr als bei der Sette.

    Ed sagt mir gerade, dass im Marktplatz eine Lelit 60 angeboten wird, Standort ist Wien. Die ist sogar ein "echter" kleiner Dualboiler, die Silvano hat "nur" einen zusätzlichen Thermoblock für Dampf. An der Silvano gefällt mir er seitliche Tank und der von außen einstellbare Druck.
     
    Bohne Maja gefällt das.
  3. #3 Bohne Maja, 17.04.2019
    Bohne Maja

    Bohne Maja Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Hmm, die Quickmill hatte ich nicht wirklich auf der Rechnung, kann es gar nicht genau begründen. Vielleicht weil ich erst Non-e61-Dualboiler wollte und da neben Lelit und der Pro300 nicht viel los ist in der Preisklasse (dafür war auch mehr Budget vorgesehen, die Reduktion auf max. 1000 kam nach der Reduktion auf Einkreiser aus Vernunftgründen). Muss ich mir heut Abend genauer ansehen. Dann komm ich sicher mit Fragen retour.

    Die Specialità war zunächst meine Favoritin und sentimental ist sie es vom Style her immer noch (neben den Argumenten leise und tadelloses Malergebnis). Die Sette wäre halt die pragmatische Entscheidung wegen Totraumfreiheit, ggf. sogar Single Dosing, u.A. weil durchaus die Möglichkeit besteht, dass meine Liebste und ich uns auf unterschiedliche Sorten einschießen (ich weiß, Malgradverstellung ist auch heikel).

    Herzlichen Dank dafür! Hab den hiesigen Marktplatz etwas vernachlässigt, sollt ich aber nicht...

    Generelles Thema ist, dass die bessere Hälfte sehr vehement die gebürstete Edelstahl-Optik der aktuellen Lelits forciert (ist natl. auch ein Argument gegen die PL41). Mal sehen ob ich dagegen ankomme. Bin im Moment schon froh, wenn ich Ihr die Lelit William-Mühle ausreden kann, die ich leider grottenhäßlich finde mit den dunkelbraunen Plastikteilen, da find ich sogar die Sette schöner :) Soll kein Jammern sein, so ein Gerät muss beiden gefallen.
     
Thema:

Lelit Victoria PL91-T oder Gilda PL41-PLUST (oder...?) plus Neuvorstellung

Die Seite wird geladen...

Lelit Victoria PL91-T oder Gilda PL41-PLUST (oder...?) plus Neuvorstellung - Ähnliche Themen

  1. Lelit Victoria oder Ascaso Steel uno pid Entscheidungshilfe

    Lelit Victoria oder Ascaso Steel uno pid Entscheidungshilfe: Zum Einzug in meine neue Wohnung möchte ich mir eine Siebträgermaschine und Espressomühle zulegen. Aktuell arbeite ich mich in das Thema...
  2. Lelit PL91T Victoria Ablagerungen in den Schläuchen

    Lelit PL91T Victoria Ablagerungen in den Schläuchen: Hallo ich habe Ablagerungen in den Schläuchen bei meiner Lelit PL91T Victoria. Und zwar ein beiden Schläuchen. Ich hoffe das ist nur Kalk? Das...
  3. Lelit PL91T - Victoria

    Lelit PL91T - Victoria: Hallo Zusammen, ich möchte mir den "Lelit PL91T" kaufen und hoffe, dass ich dabei eine gute Entscheidung treffe :-) Ich habe einige Fragen an die...
  4. Lelit Victoria - Dampfrohr Dichtung wechseln

    Lelit Victoria - Dampfrohr Dichtung wechseln: Hallo! Ich versuche gerade eine neue Dampfrohr Dichtung für meine Lelit Victoria zu bestellen, bin aber noch nicht fündig geworden. Dieser...
  5. Lelit Victoria - Siebträger lässt sich nicht ganz eindrehen

    Lelit Victoria - Siebträger lässt sich nicht ganz eindrehen: Hallo! Ich habe mir vor Kurzem eine gebrauchte Lelit Victoria gekauft und habe ein Problem mit dem Siebträger. Dieser lässt sich nicht bis zu der...