Lelit VIP Line - Zwei neue High-End Einkreiser Grace and Victoria

Diskutiere Lelit VIP Line - Zwei neue High-End Einkreiser Grace and Victoria im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Geht ganz einfach über das Menü, einfach auf "-" drücken bis du zum Timer kommst, dann mit "+" die Zeit erhöhen. Nach 3 Sekunden wird die neue...

  1. #281 Takamaka, 06.06.2020
    Takamaka

    Takamaka Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    7
    Oh je :oops: Danke, keine Ahnung wie ich das überlesen konnte?! *ReadTheFuxxingManual
     
  2. #282 ReiAdo58, 23.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2020
    ReiAdo58

    ReiAdo58 Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    497
    Guten Abend!
    Seit ca. 3 Jahren Osmose- bzw. BestMax gefilterten Wassers habe habe ich heute zum ersten Mal meine Espressomaschine Lelit PL91T entkalkt.
    Durgol Swiss Espresso nach Anleitung NUR durch den Heißwasserhahn laufen lassen.
    Soll das wirklich alles sein - oder warum nicht auch durch den Brühkopf?
     
  3. magross

    magross Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2013
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    121
    ReiAdo58, ganz Einfach, weil du mit dem ganzen Schmotter und Kalk den Brühkopf Verstopst (die Kanäle)
    Deswegen den Brühkopf mit Pulver Reiniger Rückspülen, und Entkalken wie beschrieben. Grüße Marcus
     
    ReiAdo58 gefällt das.
  4. #284 ReiAdo58, 24.06.2020
    ReiAdo58

    ReiAdo58 Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    497
    Danke, dann bin ich durch, gestern habe ich die Entkalkung ja durch Heißwasser (Dampflanze) gemacht!
    Im Anschluss noch Rückgespült mit PulyCaff Und fleißig mit gefiltertem Wasser gespült.
     
  5. kafäh

    kafäh Gast

    Welcher Kaffeefettreiniger ist für die VIP-Linie empfehlenswert?
     
  6. #286 francis33, 18.09.2020
    francis33

    francis33 Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    6
    Vielen Dank auch von mir auch an alle fürs Experimentieren mit den PID-Einstellungen!

    Hat inzwischen schon wer Einstellungen für die PL81T Grace gefunden? Ich bis jetzt leider nicht, und hier im Thread wurde ja eher angeraten, nicht die Einstellungen der PL91T blind zu übernehmen... Wäre sehr dankbar!
     
    Felix111 gefällt das.
  7. #287 Felix111, 26.10.2020
    Felix111

    Felix111 Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Ich hab die Werte so für meine Grace mal übernommen.
    Dieses starke überschwingen während der Heizphase nach einem Bezug ist damit verschwunden.
    Würde nur gerne wissen ob hier jemand Messungen an der Grace vorgenommen hat.
    Oder hat einer einen Tipp um noch optimalere Werte einzustellen. Müssen die KP Wert eventuell erhöht werden oder so lassen. Bei den D wert weis ich nicht weiter soll ich da noch niedriger gehen ist Ja ein kleinerer Kessel.
     
  8. #288 Gandalph, 26.10.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.990
    Zustimmungen:
    10.934
    Wenn du manuell einstellen willst, schau mal hier, da wird das Vorgehen sehr gut beschrieben, was die einzelnen Parameter bewirken, und wie man sie einstellt.

    lg ...
     
  9. #289 Lancer, 29.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2020
    Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    103
    Ich bin den Werten, die hier im Forum für die Pl91T angegeben werden, auch gefolgt - ziemlich bald nach Kauf und seit der Umstellung damit sehr zufrieden.
    Ja, es existieren Mängel, wie das zuvor aufgelistete Kratzen des Wassertanks am scharfkantigen Metall, generell sind die Kanten bei der PL91T und PL72 schlecht entgratet - hier habe ich am Tag des Aufbaus erstmal eine Stunde nur Kanten gebrochen.

    Die aus Österreich erhältliche Tankveränderung habe ich auch schon im Auge gefasst, denke aber eher darüber nach, den Wasserstandsmelder zu deaktivieren, zwei Löcher auf der rechten Seite der Maschine zu bohren, die Schläuche dann nach außen zu verlegen und einen (noch zu findenden) externen Wassertank dafür zu verwenden.
     
  10. Robi07

    Robi07 Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    @einkreiser und Chris4ever
    Besten Dank für eure Messungen und Ausführungen. Ich habe eure Werte bei meiner Victoria (Baujahr 2016, Softwareversion 1.11b) ausprobiert und die Temperaturstabilität ist deutlich besser als vorher. Dennoch irritiert mich ein Parameter - mit den PID-Werksparametern und meinem vorherigen Offset von 5 Grad hatte ich eine Wasserauslauftemperatur am Brühkopf (ohne Siebträger) welche ungefähr dem LCC-Displaywert entsprach, war jedoch den Kessel-/Temperaturschwankungen ausgesetzt. Mit dem Offsetwert 9 von Einkreiser komme ich z.B. bei 93 Grad Displaywert nicht mehr über gemessene 86 Grad....und nun kommt das Komische (ausser ich überlege falsch) - wenn ich den Offset senke, wird die gemessene Temperatur am Brühkopf nicht höher sondern tiefer d.h. ich muss mit den angepassten PID-Werten auf einen Offset von 16 gehen, damit ich wieder auf gemessene 93Grad Wasserauslauftemperatur am Brühkopf (ohne Siebträger). Das ganze funktioniert mit Offset 16 bzw. über einen Zeitraum von 30Minuten konnte ich immer wieder die 93 Ausflusstemperatur messen. Und der Espresso kam geschmacklich und optisch auch gut....aber Offset 16 ist schon eine Hausnummer.

    Ich hoffe, dass ihr in diesem Beitrag noch folgt - macht das aus eurer Sicht Sinn was ich oben beschreibe bzw. habt Ihr eine Erklärung dafür?
    Beste Grüsse
    Robi
     
  11. #291 Gandalph, 05.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.990
    Zustimmungen:
    10.934
    Das PID regelt die Brühtemperatur nach dem offset-Bezugspunkt des PID ...
    - ist der Bezugspunkt die Brühtemperatur an der Gruppe, wird die Kesseltemperatur um den offset höher sein.
    - ist der Bezugspunkt die Kesseltemperatur, wird die Brühtemperatur um den offset verringert sein.
    - der offset ist der Wert des Temperaturverlustes vom Kessel zur Gruppe. Man könnte ihn auch als Abweichung bezeichnen.
    - 16°C offset wären aber schon ein stolzer Wert bei einem aufgesetztem Kessel. Da geht man normalerweise von einigen wenigen Graden aus, und würde eher auf die 5°C zutreffen.
    Fakt ist ....
    Wird die Brühtemperatur durch Senken des offset geringer ( wie hier bei dir ), so dient dem PID als Bezugspunkt die Temperatur an der Gruppe ( eingestellter Wert des PID ).
    Wäre die Kesseltemperatur Bezugspunkt des PID, würde durch Senken des offset, die Brühtemperatur ansteigen.

    Die Kesseltemperatur dürfte PID geregelt kaum schwanken, folglich auch nicht die Gruppentemperatur.
    So vermute ich, dass die werkseitigen Parameter falsch eingestellt waren, und die Kesseltemperatur erheblich schwankte, und dadurch an der Gruppe schwankende Werte resultierten. Die Gruppe dürfte daher einen Durchschnitt/ein Mittel gebildet haben zwischen zu hoher und zu niedriger Kesseltemperatur - da geht sie mal höher, und mal tiefer, bleibt aber nicht stabil.

    Sind die Parameter so gewählt, dass der Kessel eine stabile Temperatur aufweist, wird mit dem offset auf die Bezugstemperatur eingestellt - entweder in Abhängigkeit zum Kessel, oder zur eingestellten Temperatur an der Gruppe.

    Bei dir wäre es nach deiner Schilderung so ... - die eingestellte PID-Temperatur + offset ergibt die Kesseltemperatur. Erreichst du also die angestrebte, eingestellte Temperatur an der Gruppe nicht, ist der offset zu klein, und umgekehrt - also die Kesseltemperatur. Das hast du ja auch selbst festgestellt.
    Wichtig ist eigentlich nur, dass du an der Gruppe eine stabile Temperatur hast, möglichst die Eingestellte. Der Wert des offset ist dann eher belanglos, solange es stabil ist und passt, auch wenn der hohe Wert nicht nachvollziehbar ist, denn 16°C offset kann es bei einem aufgesetzten Kessel nicht geben. Bist du sicher, dass hier nicht nach Fahrenheit eingestellt ist?
    Eine Messung mit ungeeignetem Messinstrument ist auch nur vage. Eigentlich bräuchte man hierzu ein spezielles scace, womit der Durchlauf simuliert, und dabei die Temperatur gemessen wird

    lg ...
     
    Lancer gefällt das.
  12. Robi07

    Robi07 Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Gandalph

    Vielen Dank für deine Ausführungen. Es sind Grad und keine Fahrenheit eingestellt. Das Resultat ist auch gut (siehe Foto) d.h. mit 18g Kaffeepulver im 2er Sieb kommen nach Pre-Infusion und 25 Sekunden Bezugszeit 44ml raus. Ich versuche immer ein Brew-Ratio von 1:2 bis 1:2.5 nach 25s Bezugszeit zu erreichen.

    Ich messe die Wasserauslauftemperatur ohne Siebträger bei einem Wasserbezug direkt an der Dusche mit einem schnell reagierenden Thermometer. Die Kosten eines Scace-Siebträgers investiere ich lieber in eine neue Maschine :) Jetzt weiss ich natürlich nicht, ob mein Ansatz (messen der Wasserauslauftemperatur) richtig ist bzw. ob diese auch 93 Grad haben muss/soll...

    Ich muss wohl akzeptieren, dass mit abgeänderten PID-Werten, zumindest bei meiner Maschine, ein viel höherer Offset eingegeben werden muss.

    Beste Grüsse
    Robi
     

    Anhänge:

    Gandalph gefällt das.
  13. #293 Gandalph, 05.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.990
    Zustimmungen:
    10.934
    Der espresso sieht auf jeden Fall vollkommen in Ordnung aus.
    Wie erwähnt, spielt die tatsächliche Temperatur an der Gruppe eine untergeordnete Rolle, solange sie stabil ist. Wenn du sie an die Kaffeesorte und deinem Geschmack angleichst, wirst du sowieso nur etwas wärmer, oder kälter stellen, und austesten, welche Temperatur für dich am Besten passt. Der offset ist in diesem Falle also eher unwichtig, als auch dessen Wert, solange du dich mit der Brühtemperatur im espresso-Fenster bewegst. Wichtig ist hingegen die Stabilität, und die scheinst du ja im Griff bekommen zu haben.

    lg ...
     
Thema:

Lelit VIP Line - Zwei neue High-End Einkreiser Grace and Victoria

Die Seite wird geladen...

Lelit VIP Line - Zwei neue High-End Einkreiser Grace and Victoria - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Lelit Mara X in ein paar Tagen wieder auf Lager. Die Lelit Bianca und Elizabeth ist vorrätig.

    Lelit Mara X in ein paar Tagen wieder auf Lager. Die Lelit Bianca und Elizabeth ist vorrätig.: Hallo Kaffee-Netzler, wegen diverser Nachfragen und nachdem mir der erste Schwung Mara X aus den Händen gerissen wurde hab ich nochmal eine...
  2. Erster Siebträger ~1000€ - Cappuccinofokus. Vorauswahl: MaraX, Elizabeth, Praktika

    Erster Siebträger ~1000€ - Cappuccinofokus. Vorauswahl: MaraX, Elizabeth, Praktika: Liebe Kaffee-Netz Community, ich lese hier nun schon eine Zeit lang in diesem großartigen Forum mit. Jetzt möchte ich euch selbst um eine...
  3. E61 Auslaufventil bei neuer ACS Vesuvius nach 2 Tagen defekt

    E61 Auslaufventil bei neuer ACS Vesuvius nach 2 Tagen defekt: Moin! Bin seit 2 Tagen stolzer Besitzer der ACS Vesuvius und eigentlich ganz begeistert. Mir fiel gleich zu Beginn auf, dass meine Kaffeepucks...
  4. Gibt es Preis/Leistungs-technisch eine Maschine als die Victoria - PL91T?

    Gibt es Preis/Leistungs-technisch eine Maschine als die Victoria - PL91T?: Okay, ich gebe zu, der Titel ist bewusst etwas provokant gewählt. (Edit: und ich habe ein Wort vergessen, läuft..) Ich bin aktuell auf der Suche...
  5. Espresso einstellen mit Lelit PL41 und Specialita

    Espresso einstellen mit Lelit PL41 und Specialita: Moin, Ich bin jetzt seit Montag ebenfalls ein "stolzer" Besitzer eines Siebträgers doch der Espresso ist eher so mäh... Vorweg: Ich weiß es gibt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden