Lelit VIP Line - Zwei neue High-End Einkreiser Grace and Victoria

Diskutiere Lelit VIP Line - Zwei neue High-End Einkreiser Grace and Victoria im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Meine 5 Cent, wobei ich vorweg schicken will, dass ich ausschließlich dunkle Röstungen, z.B aus dem Quijote Angebot oder gerne auch mal Mainstream...

  1. Pilsch

    Pilsch Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2021
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    547
    Meine 5 Cent, wobei ich vorweg schicken will, dass ich ausschließlich dunkle Röstungen, z.B aus dem Quijote Angebot oder gerne auch mal Mainstream wie Hausbrandt trinke. Geschäumt wird nicht, ich kippe mir auch keine Cola in mein Bier!
    Als solcher Purist bin ich eigentlich schon mit der Vicky im Arbeitszimmer übermotorisiert. (Die Bianca schmückt die Küche. Meint meine Frau.)
    Für dieses Trinkprofil bin ich immer wieder auf die Werkseinstellungen des PID zurückgelangt. Weil die Erbauer sich doch wohl etwas dabei gedacht haben. Ob Lelit, IMS oder LM1 mit den üblichen Anpassungen bei Menge und Mahlgrad waren in kürzester Zeit mit allen Sieben (für mich und meine Bohnen) leckere Ergebnisse zu erzielen. Die PI habe ich deaktiviert, weil ich mit der Espazzola reinige und mir das Warten aufs Wasser auf die Nerven ging. Geschmackliche Unterschiede konnte ich nicht feststellen.
    Das Wärmepotential des Deckels der 91er geht mMn gegen Null. Irgendwann habe ich eine externes Teil (von Motta?) neben die Maschine gestellt, weil genügend Platz und ein freier Stromanschluss vorhanden war.
    Nochmal: Die Ansprüche an meine Bohnen und an mich sind sicher kein HighEnd. Das liegt an mir, die Maschine kann das.
    Viel Spaß mit der tollen Kleinen!
     
    Kaffeaffe gefällt das.
  2. #342 Bohne Maja, 02.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 02.11.2021
    Bohne Maja

    Bohne Maja Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Ohne die 8 Punkte im einzelnen abzuarbeiten, hier meine Eindrücke nach 1,5J mit der Vici (fast aussschließlich doppelte Espressi mit vorwiegend hellen Röstungen): das Mahlen / die Mühle hat den weitaus größeren Effekt hat als die Maschine, bei mancher Röstung habe ich bis heute Probleme, konsistente Ergebnisse zu erziehlen als bei anderen. ZB schwankt bei gleicher Timereinstellung die Menge bei einer Röstung um gleich mal +/-1g (obwohl ich mit der Sette 270 sonst sehr zufrieden bin). Da kommt erst gar nicht die Idee auf, an der Maschine noch viel zu modden. Die Lautstärke der Lelit ist kein Thema, wenn man eine Sette hat :)
    Ich hab aber auch die PID-Parameter von Einkreiser genommen, allerdings erst nach einem halben Jahr mit der Werkseinstellung. Mit letzterer hat sich das Heizen fast wie eine Thermostat-Regelung angehört, wenn man dem Rauschen des Kessels gelauscht hat. Das kann nicht Sinn eines PID-Reglers sein, auch wenn ich glauben will, dass man sich bei Lelit was bei der Programmierung gedacht hat. Mit einem Strommessgerät kann man das auch schön beobachten. Ich achte allerdings seither auf etwas längere Aufheizzeit (als die 7min, nach denen das Display immer zu blinken aufhört), damit die Maschine durchgeheizt ist.
    Interessant fände ich allerdings noch die Frage, ob die viel häufigeren Heizintervalle die Lebensdauer der Elektronik spürbar verkürzen könnten, wie das hier mal jemand angemerkt hat.

    Als Wassertank hab ich die gemoddete Verion von espressokultur.at mit großer Öffnung, das erleichtert zumindest das Befüllen und Reinigen. Biofilm ist ein m.E. überbewertetes Problem, ich reinige den Tank vielleicht alle 2Mon, dann is ein leichter Film drin (nur ertastbar, nicht optisch erkennbar, kein Geruch). Da eine Espressomaschine über 90° erhitzt, sollte das aber das Ergebins nicht beeinflussen oder gar ungesund sein.
    Die Tassen heize ich idR mit Wasser aus dem Wasserkocher vor, weil ich mir bei unserem eher harten Wasser nicht mehr Wasser als nötig durch Filter und Maschine ziehen will.
     
    Kaffeaffe gefällt das.
  3. #343 sasquuatch, 10.11.2021
    sasquuatch

    sasquuatch Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2017
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    7
    hat schon jemand von seiner Victoria die Dampflanze gegen ein anderes Model z.b. eine cold touch Dampflanze (falls das so heist) getauscht und kann eine empfehlen?

    Ich finde die Dampflanze nicht so toll und lässt sich nicht so gut reinigen. Im Büro haben wir ein andere Siebträgermaschine mit so einer Cold touch lanze und die lässt sich bedeutend einfacher reinigen.

    Wenn ich mich nicht irre hat die Elizabeth auch so eine cold touch Dampflanze, auf der lelit website nennen sie die "anti-burn steam wand" und wenn ich mich nicht irre müsste das Ersatzeil 1000168 sein, zumindest laut dieser Explosionszeichnung https://www.1st-line.com/wp-content/uploads/2021/02/Lelit-PL92T-diagram-REV00-03-1536x891.jpg

    Mal abgesehen davon das ich dieses Ersatzteil nicht in Deutschland finde, weiß ich deswegen noch nicht ob es passt und sich so einfach tauschen lässt. eine Seite vorne dran hat ReiAdo58 seinen Dichtring getauscht und gemeint es reicht ein22er Maulschlüssel, klingt also recht einfach. Fehlt nur eine andere Dampflanze die auch passt

    Von Rocket habe ich in UK eine Dampflanze gefunden, aber ob die passt weiß ich nicht, falls das wirklich das anti-burn steam wand model von rocket ist und ob es passt ist eben auch so eine sache
     
  4. mYLaiF

    mYLaiF Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2018
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    81
    Hat schonmal jmd. den Druck bei der Lelit 81 angepasst? Beim Bezug zeigt mein Manometer häufig deutlich über 10 bar an. Ideal wären ja 9
     
  5. #345 Kaffeaffe, 17.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2021
    Kaffeaffe

    Kaffeaffe Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    16
    Zuerst noch vielen Dank für die Antworten @Feryl @Pilsch und @Bohne Maja !

    Leider war die Kennenlernzeit mit meiner neuen Freundin Victoria bisher auf kurze Zeiten am Wochenende beschränkt, daher kann ich noch nicht zu viel sagen. Zudem muss ich auch noch meinen neuen Freund Max (Handmühle 1Zpresso J-Max) kennenlernen :) Aber mit den ersten Ergebnissen bin ich definitiv zufrieden!

    Bei mir schmeckt das Wasser des Leerbezugs zum Aufheizen der Tassen leider doch nach Plastik (ähnlich dem Geruch des Tanks). Ich werde am Wochenende mal testen, ob bei einem Bezug aus einem anderen Gefäß sich der Geschmack ändert. Es ist echt traurig, dass Lelit hier am Tank gespart hat (auch wenn ich weiß, dass bei Italienern solche Plastiktanks auch im normalen Haushalt durchaus üblich sind und diese das "Problem" daher vermutlich nicht so sehen).

    Ich hatte zuerst die Werkseinstellung und dann die geänderten PID-Werte. Dabei hatte ich beim Dampfaufschäumen auch das Gefühl, dass hier die Power etwas fehlt. Dies deckt sich ja mit anderen Erfahrungen hier im Forum. Ich werde die hier genannten Tipps:
    - Temperatur des Dampfbezuges hochsetzen - wobei ich das nicht ganz verstehe, da durch den Offset von 9 Grad die Temperatur ja schon höher als bei Werkseinstellung sein sollte - und
    - Dampfbezug bereits starten wenn der Fortschrittsbalken noch nicht ganz durchgelaufen ist, damit die Maschine weiter heizt
    einmal versuchen.
    Oder hat jemand etwas weiter modifizierte PID-Werte, welche stabile Temperatur und gute Dampfpower kombinieren?
    Dazu vielleicht auch interessant ist das Video vom "Lelit Insider" (dem Hintergrund der Videos zufolge scheint es sich auch tatsächlich um einen Lelit Insider oder zumindest Mitarbeiter in einer auf Lelit spezialisierten Werkstatt zu sein) zur PL81T Grace und dessen optimierten PID-Werten (ab 1:33 min): www.youtube.com/watch?v=MS-pTrxjP1I
    Im ersten Kommentar (von "arob") und der Antwort von "Lelit Insider" geht auch hervor, dass die Standardeinstellungen deutlich aggressiver sind aber wohl besser Dampfpower bieten. Interessant auch, dass der "Lelit Insider" ein Offset von 8 hat, was den Messungen hier aus dem Forum ja nahe kommt.

    Die Dampfdüse hat ja "nur" ein Loch während andere Maschinen dort mehr haben. Hat jemand hier Erfahrung, ob die paar Euro gut investiert wären?

    Meine Dampflanze bewegt sich auch nicht wirklich "geschmeidig". Vielleicht muss ich diese auch mal ausbauen und etwas schmieren oder das Gummi wechseln.

    @Pilsch : Kannst du mir evtl. die genaue Produktbezeichung deines externen Tassenwärmers mal schreiben. Hab auf Anhieb zumindest von Motta nichts gefunde. Heizen damit die Tassen dann richtig gut auf?

    @mYLaiF : Bei mir liegt der Druck laut Anzeige auch meist zwischen 10 und 11 bar beim Bezug. Ob sich die Anpassung des OPV lohnt, kann ich nicht einschätzen. Anderswo wird aber positiv davon berichtet, auch wenn es etwas Aufwand ist. Bei Youtube gibts ja genügend Anleitungen oder für die Victoria auch hier: Lelit Victoria: Adjusting Pump Pressure / OPV
     
    lomolta gefällt das.
  6. Feryl

    Feryl Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2020
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    56
    @Kaffeaffe Danke für den Link zu den PL81T PID Werten. Ich hatte damals überall gesucht, aber nur Werte für die PL91T gefunden. Werde seine Werte mal testen und schauen wie sich die Grace damit verhält und was die Dampfpower bei mir sagt. Eine Mehrlochdüse hätte vermutlich eher den gegenteiligen Effekt. Damit kann der Dampf ja an zwei Stellen entweichen und du verminderst wahrscheinlich sogar den Druck bzw. die Dampfpower. Da solltest du dir wahrscheinlich eher mit den anderen Tricks behelfen.
     
    Kaffeaffe gefällt das.
  7. #347 Kaffeaffe, 18.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2021
    Kaffeaffe

    Kaffeaffe Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    16
    @Feryl : Ich denke die Werte für die PL81T sind es sicherlich wert getestet zu werden. Wie ich nun festgetellt habe, sind die Videos von "Lelit Insider" in der gleichen Location wie die offiziellen Lelit-Videos gedreht. Sollten also diesbezüglich vertrauenswürdig sein. Danke auch für deine einleuchtende Erklärung zur Dampfdüse, hätte ich auch selber draufkommen können. Dann werde ich es mal mit den "Tricks" und vorallem eine bessern Aufschäumtechnik versuchen bzw. üben, üben, üben.

    Ich habe gestern nachmittag Lelit angeschrieben (zwecks Tank-/Wassergeruch und Offset) und abends um kurz vor 10 schon eine Antwort erhalten:

    Bezüglich des Tankproblems wollte die freundliche Kollegin mehr Infos (welches Wasser, mit/ohne Filter, wurde entkalkt etc.). Parallel habe ich in diesem gefühlt allwissenden Forum weiterrecherchiert und werde meine Testreihe nun wie folgt gestalten: Zufuhrschlauch in Glasgefäß und Tank komplett neu befüllen lassen bzw. mehrmals durchspülen, dann bezogenen Wasser probieren. Anderen "Ausfuhrschlauch" in separates Gefäß zur parallen Geschmacksprobe. Ggf. werde ich auch einmal entkalken, auch wenn das ja teils umstritten ist (?). Notfalls die Schläuche mal inspizieren.

    Zwischenfrage: Sollte man zur Entkalkung zwingend den Flüssigentkalker von Lelit nehmen (PLA9204 Entkalker, 12,90 €) oder ginge beispielsweise auch der Boilerentkalker von Joe Frex (Clean Boiler Entkalker flüssig 500ml)?

    Folgende interessante Antwort auf meine Frage nach dem korrekten Offset und welche Temperatur am Display für eine gewünschte Bezugstemperatur von 93 Grad einzustellen ist, habe ich von Lelit erhalten:
    Es gibt eine Temperaturdifferenz zwischen Boiler und Bezugstemperatur von 8-10 Grad (somit liegen die 9 Grad von Einkreiser genau richtig). Die Lelitkollegin hat zu einer Temperatureinstellung am Display von 101 Grad geraten (natürlich sofern man den Offset nicht ändert) und dann je nach Geschmack und Vorliebe zu ändern.

    Das finde ich schon sportlich von Lelit. Vermutlich geht Lelit davon aus, dass alle Grace-/Victoria-Käufer Vollprofis sind und den Offset selber ermitteln bzw. einberechnen. Es steht zwar im Handbuch, dass die Temperatur im Kessel gemessen wird, aber ich bin mir sicher, dass die meisten Nutzer das nicht verstehen und ohne mehr Hintergrundwissen - auch in Hinblick auf die Geschmacksveränderung abhängig von der Temperatur - zu haben, mit einer zu niedrigen Temperatur den Espresso beziehen. Soweit ich weiß, ist der Wert der Werkseinstellung bei der Temperatur im Display auch 93 Grad (bzw. in den offiziellen Lelitvideos wird meist mit 95 Grad bezogen)... Es sind vermeintlich kleine Dinge, aber da besteht bei Lelit schon noch Verbesserungspotential!
     
    ReiAdo58 gefällt das.
  8. bert.oh

    bert.oh Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Habe diesen Thead als Grace Eigner interessiert verfolgt - die letzten Beiträge fand ich spannend, weil mich der Vorteil interessiert, den "E"-Wert in den Maschineneinstellungen für den Offset zu ändern gegenüber einer Änderung im normalen Menü für Espresso bzw für Dampf?

    Ich lerne gerne meine Maschine näher kennen und das Maschinenmenü war mir bisher nicht bekannt.

    Zweite Frage, bei Verwendung meines Blindsiebs bzw bei "dichtem" Puck kommt meine Grace auf max. 10 bar lt Messer, aber nicht mehr. Müßte sie höheren Druck entwickeln können?
     
  9. Pilsch

    Pilsch Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2021
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    547
    Der E-Wert. Da gehen die Meinungen hier öfter mal auseinander. Ich bin, entgegen früheren Aussagen von mir (was kümmert mich mein dummes Geschwätz von gestern?) inzwischen auch bei "9". Wegen meiner doch recht anspruchslosen Bohnen (dunkel, italienisch, um Himmels Willen keine Fruchtaromen) bin ich da nicht so empfindlich. Jetzt ziehe ich meinen Hausbrandt mit 95° auf dem Tacho. Alles gut. Wobei ich keine 9° Unterschied zu vorher bemerke! Vielleicht bin ich da an Zunge und Gaumen zu unsensibel.
    Zur zweiten Frage: Die Anzeige meiner Victoria ist beim Blindsieb 12. Da ist ein grüner Bereich und der wird am Anschlag angezeigt. Hatte ich noch nie drauf geachtet, sie spülte immer rück. Und zwar so, wie ich es erwarte.
     
  10. Feryl

    Feryl Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2020
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    56
    Sagt mal hat sich bei euch der Siebträger Auslauf auch mit jeder Reinigung weiter eindrehen lassen? Mittlerweile ist der so schräg, dass es mit zwei Tassen schon mal spannend werden kann. Bei anderen Marken gibt es ja solche O-Ringe die zwischen Siebträger und Auslauf kommen, hat jemand da zufällig schon was passendes für den Lelit VIP Siebträger gefunden? Beim Original Zubehör habe ich bisher nichts gesehen. Oder nutzt ihr sowieso alle nur den Bodenlosen?

    IMG_0391.JPEG
     
  11. #351 ReiAdo58, 30.11.2021
    ReiAdo58

    ReiAdo58 Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2015
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    864
    Sorry, den habe ich noch nie abgenommen - ich lege Siebe, Duschsieb etc. in Puly Caff ein
    und stelle den Siebträger nur mit dem Chromteil rein.
    Nach einiger Zeit abspülen und fertig.
     
    cbr-ps gefällt das.
  12. Pilsch

    Pilsch Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2021
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    547
    Auf die Idee, den Auslauf bei der Reinigung abzuschrauben bin ich auch noch nie gekommen. Vielleicht macht man dann aus einer dichten Verbindung eine undichte. Und bietet damit erst dem bösen Schmutz eine willkommene Wohnstätte ;)
     
    ReiAdo58 und cbr-ps gefällt das.
  13. Feryl

    Feryl Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2020
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    56
    Oh man, auf die Idee das Ding komplett einzulegen bin ich gar nicht gekommen. Für mich sah das Gewinde nach einem wunderbaren Ort aus, ab dem sich Schmutz sammeln kann und den man dann bei der Reinigung nicht erwischt. Also habe ich immer gleich die Einzelteile eingelegt damit das auch vollständig sauber wird. Hat ja auch geklappt und undicht war da auch nie was. Ich werde mal versuchen den Auslauf mit O-Ring oder Teflondichtband wieder einigermaßen gerade zu bekommen und dann nehme ich ihn nicht mehr ab. :)
     
  14. #354 Kaffeaffe, 04.12.2021
    Kaffeaffe

    Kaffeaffe Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    16
    Nachdem ich aktuell das Wasser aus einem separaten Gefäß beziehe, den „Rücklauf“-Schlauch aber weiterhin im Tank habe, ist mir erst mal aufgefallen, wie viel da auch beim normalen Espressobezug zurückfließt (der Tank wäre fast übergelaufen, da ich den gar nicht mehr im Blick hatte…). Nun habe ich den Rücklaufschlauch auch mal in ein Glas geleitet: beim regulären Espressobezug (18g in 40g out in rund 28s bei Manometeranzeige zwischen 10 und 11 Bar, Geschmack gut) sind 50g Wasser durch den Rücklaufschlauch gelaufen! Ist das normal oder läuft da bei meiner Maschine etwas falsch? Fließt also das Wasser vom Überdruckventil (OPV) zurück in den Tank? Hatte nur mal gelesen, dass nach dem Zurückstellen vom Dampf- auf Espressobezug das heiße Wasser teilweise in den Tank fließt.

    Wenn ich das OPV nun anpassen würde (um auf 9 Bar zu kommen) würde dann ja noch mehr Wasser zurückfließen, oder?

    Vorteil ist, dass ich die Auffangschale echt selten leeren muss…
     
  15. #355 Feryl, 17.12.2021
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2021
    Feryl

    Feryl Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2020
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    56
    Ich wollte noch einmal hierzu Rückmeldung geben. Ich verwende jetzt seit knapp 4 Wochen die PID Werte von Lelit Insider für die PL81T und bin bislang sehr zufrieden. Die Maschine heizt jetzt gefühlt gleichmäßiger hoch und bleibt insgesamt etwas stabiler. Vorher war ab und an mal zu hören, dass die Heizung recht aggressiv arbeitet, jetzt ist die Maschine sehr ruhig. Beim Schäumen sind mir keine großen Unterschiede aufgefallen, evtl. ist der Dampf nun etwas konstanter als vorher. Außerdem habe ich den "Trick" getestet mit dem Schäumen zu beginnen, bevor das Hochheizen abgeschlossen ist. Gerade wenn man mehrere Portionen Milch schäumen will ist das sehr hilfreich, weil der Dampfvorgang so nicht irgendwann automatisch beendet wird.

    Heute ist dann noch ein Ascaso Precision Competition Sieb aus Irland eingetroffen. Ich werde die nächsten Tage mal testen, was das für Auswirkungen auf den Geschmack hat (und ob ich das überhaupt rausschmecke). Eine etwas heller geröstete Bohne wollte mir mit dem Lelit Sieb so gar nicht gelingen.

    @Kaffeaffe Bezüglich des OPVs bin ich auch gerade überlegen ob ich mich mal am Verstellen auf 9 Bar versuchen sollte. Scheint viel Schrauberei zu sein, aber nicht sonderlich kompliziert. Meine Bezüge liegen auch immer zwischen 10 und 11 Bar.
     
    lomolta und Kaffeaffe gefällt das.
  16. #356 ReiAdo58, 19.12.2021
    ReiAdo58

    ReiAdo58 Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2015
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    864
    Guten Abend,

    Hat jemand von euch schon mal eine Victoria entleert?
    Ich möchte sie einlagern beziehungsweise eventuell verkaufen/versenden und dazu den Boiler geleert wissen.
    Den folgenden Hinweis habe ich im Kaffeenetz gefunden:
    Einkreiser einlagern: vorher entleeren oder einfach so einlagern?
    Hat das schon mal jemand probiert?
    Eine neue Inbetriebnahme müsste dann analog zu einer Erstinbetriebname erfolgen - oder?
     
  17. Pilsch

    Pilsch Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2021
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    547
    Bei der Vicky noch nicht. Ihre Vorgängerin 41PLUST habe ich mal per Dampfen weitgehend "entleert". Hat dann klaglos einen Transport im tiefen Winter bei Minusgraden überstanden.

    Nachtrag: Spät gesehen, dein Link sagt ja genau das.
    Und das mit der Erstinbetriebnahme stimmt auch.
     
    ReiAdo58 gefällt das.
  18. #358 ReiAdo58, 19.12.2021
    ReiAdo58

    ReiAdo58 Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2015
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    864
    Danke!
    Habe es heute Abend gemäß dem Video gemacht, ging prima!
     
  19. #359 Kaffeaffe, 20.12.2021
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.2021
    Kaffeaffe

    Kaffeaffe Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    16
    Der Lelitmitarbeiter "Lelit insider" auf Youtube zeigt in einem recht aktuellen Video das Entleeren ebenfalls (an einer Lelit Anna aber wie er selber sagt, ist das Prinzip auch für die Grace und Victoria identisch):

    Wobei ich mich eher nicht getraue, meine Maschine so schwungvoll auf den Kopf zu drehen... Er erklärt auch die Gefahr, dass der Boiler bei der Wiederinbetriebnahme ohne Wasser durchbrennt. Er zeigt die Lösung an der Anna, aber ich bin mir unsicher, wie dies auch für die Victoria gilt.
    Vermutlich wäre es das sicherste vor dem ersten neuen starten den Reset durchzuführen, dass der Tank sich auf jeden Fall wieder füllt, oder?

    Ich bin mittlerweile ein großer Fan des "Lelit Insider", da man auch das Innenleben der Maschine schön sieht und viele Hilfestellungen für mögliche Repaturen/ Wartung bekommt. Auch seinen italienischen Akzent und die sehr amateurhafte Kameraführung möchte ich mittlerweise nicht mehr missen ;)

    Zum Thema PID-Werte habe ich noch ein Video von ihm zur Lelit PL82T Kate gefunden, welche laut Lelitangaben eine Mix aus der PL91T und der Fred PL044-Mühle ist:

    Ich finde das Video durchaus interessant, da er mehrere Werte testet und auch kurz das Innenleben des Boilers zeigt. Wobei das LCC der Kate wohl die tatsächliche Temperatur anzeigt und nicht wie bei Grace oder Victoria nach dem Aufheizen nur die Solltemperatur. Bei den Werten nähert sich der Kollege den Werten der Experten hier im Foruam an :cool: Ich habe Lelit mal geschrieben, ob der Lelit Insider nicht auch mal die Werte hier aus dem Forum testen und bei Youtube die Ergebnisse zeigen könnte.

    Interessant finde ich auch, dass die Kate teilweise günstiger als die Victoria gehandelt wird (z.B. aktuell beim A*azon). Dass beim Wiederverkauf die Nachfrage geringer ist kann ich verstehen, aber beim Neupreis verstehe ich das nicht. Zudem hat die Kate seit September 2020 eine neue Software mit einigen Verbesserungen (kein harter Abbruch bei niedrigem Wasserstand, Stoppuhr statt Countdown und wohl schneller Umstellzeit von Espresso- auf Dampfmodus): https://www.kaffee-netz.de/attachments/lelit-kate-software-2-jpg.108894/
    Zudem wohl IMS-Siebe (?). In dem Fall lohnt sich bei Neukauf vermutlich die Kate mehr, und sei es nur um noch eine Zweitmühle für Cafe Crema oder so zu haben...
     
  20. Feryl

    Feryl Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2020
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    56
    Bei Reddit hatte jemand von Lelit die Antwort bekommen, dass die Grace und Victoria wohl nächstes Jahr eine neue Version bekommen sollen. Könnte mir vorstellen, dass dann ebenfalls die neue Software wie bei der Kate und Elizabeth zum Einsatz kommt. Vielleicht ja sogar mit der automatischen Portionierung via Timer. Ich habe sowieso nie verstanden, warum man den Timer einstellen kann, aber bei Erreichen von 0 nicht automatisch der Bezug gestoppt wird. Da hätte ich mir dann lieber einen Shottimer gewünscht, der nach oben zählt. Aber da wollte man wahrscheinlich keine weiteren Aufwand in die Entwicklung stecken und hat das einfach von der Elizabeth übernommen.
     
Thema:

Lelit VIP Line - Zwei neue High-End Einkreiser Grace and Victoria

Die Seite wird geladen...

Lelit VIP Line - Zwei neue High-End Einkreiser Grace and Victoria - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Lelit Siebträger Woodline, 2er Auslauf, 58mm inkl IMS Siebe

    Lelit Siebträger Woodline, 2er Auslauf, 58mm inkl IMS Siebe: Verkaufe meinen original Lelit Woodline Siebträger mit 2er Auslauf. Inklusive OVP und den mitgelieferten Lelit-IMS Sieben außer dem Blindsieb....
  2. Lelit Mara X vs Bezzera BZ10 // Online vs Vor Ort

    Lelit Mara X vs Bezzera BZ10 // Online vs Vor Ort: Guten Morgen zusammen, wir überlegen uns jetzt unsere erste Espressomaschine zu kaufen. Nach ersten Recherchen kommen für uns noch zwei Maschinen...
  3. Lelit "Vip Line" Siebträger zerlegbar?

    Lelit "Vip Line" Siebträger zerlegbar?: Hi, Kann mir jemand sagen, ob man den "Vip Line" Siebträger von Lelit zerlegen kann? Ich meine diesen hier: [ATTACH] Ich würde gern zur...
  4. Lelit 57er Siebträger Tamper und Leveler Größe

    Lelit 57er Siebträger Tamper und Leveler Größe: Nachdem man mir erfolgreich geholfen hat, kommt meine PL81T in den nächsten Tagen an. Ich bin dabei das Zubehör auszusuchen und auf viele...
  5. Lelit Pl41EM Probleme

    Lelit Pl41EM Probleme: Hallo wertes Forum, nach langem Mitlesen und vielen interessanten Informationen die ich hier bereits gewinnen konnte, habe ich jetzt einmal eine...