Light Roasts - Verhalten im Filter

Diskutiere Light Roasts - Verhalten im Filter im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Immer wieder wird beobachtet, dass beim Zubereiten von hellen Röstungen als Filterkaffee die Durchlaufzeit extrem lang wird. Ein gröberer Mahlgrad...

  1. #1 MerciBon, 22.04.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.04.2020
    MerciBon

    MerciBon Gast

    Immer wieder wird beobachtet, dass beim Zubereiten von hellen Röstungen als Filterkaffee die Durchlaufzeit extrem lang wird. Ein gröberer Mahlgrad ist kein Ausweg, weil dies die Durchlaufzeit höchstens minimal verkürzt.
    Im Thread "brüht zu lange" wurde schon teilweise überlegt, was der Grund sein könnte. Angedacht wurden: anderes Bruchverhalten, mehr Fines, anderes konzentrierte Zusammensetzung der "Inhaltsstoffe" der Bohne...
    Ein mit hellen Röstungen erfahrener Kaffeenetz'ler sagte, dass das Problem "tendenziell nur bei hellen Röstungen" auftreten würde, aber eben auch wieder nicht bei allen hellen Röstungen, sondern nur bei "nur einigen wenigen Problemfällen".

    Idee dieses Threads ist es, dass wir gemeinsam einmal auflisten, bei welchen hell gerösteten Bohnen die Durchlaufprobleme auftreten, und bei welchen nicht.

    Gut ist es dabei, nicht nur den Namen der Röstung zu nennen, sondern möglichst viele Komponenten der Bohnen. [Edit: Nicht genannt zu werden brauchen Mühle und Filter, denn im verlinkten Thread wurde deutlich, dass das Durchlaufproblem auch bei top angepasster Ausstattung (Lido 3, Hario) auftritt.]
    Vielleicht gelingt es uns so, Gemeinsamkeiten festzustellen, und dem Problem auf den Grund zu gehen.


    Lange Durchlaufzeit:

    Funkelfeuer (Leuchtfeuer)
    HERKUNFT: Bale Mountain Farm, Äthiopien
    VARIETÄT: Heirloom
    ANBAUHÖHE: 1900m – 2000m
    AUFBEREITUNG: natural

    Semeon Abay (Leuchtfeuer)
    HERKUNFT: Guji, Äthiopien
    VARIETÄT: Heirloom
    ANBAUHÖHE: +2000m
    AUFBEREITUNG: natural (anaerobic fermentation)


    Normale Durchlaufzeit:

    Kiri Sumatra (Leuchtfeuer)
    HERKUNFT: Kayu Aro, Sumatra
    VARIETÄT: Misc.
    AUFBEREITUNG: natural
     
  2. #2 MerciBon, 22.04.2020
    MerciBon

    MerciBon Gast

    Hallo cbr-ps und quick-lu, danke für eure Antworten :) Damit der Thread nicht zu unübersichtlich wird, wäre es schön, wenn man sich wirklich nur auf die Auflistung der Bohnen beschränken könnte. @cbr-ps: Im oben verlinkten Thread sagten die User, dass das Problem auch mit hochwertigen Mühlen wie z.B. der Orphan Lido 3 auftrat, und mit Hario-Filtern sowohl japanisch als auch niederländisch.
     
  3. #3 quick-lu, 22.04.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.797
    Zustimmungen:
    14.990
    Ich habe dann meinen Beitrag wieder gelöscht.
     
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    23.787
    Zustimmungen:
    27.157
  5. #5 MerciBon, 22.04.2020
    MerciBon

    MerciBon Gast

    @cbr-ps: Es geht um die Übersichtlichkeit :) Die von dir zitierten Threads sind super informativ und haben sehr viel Inhalt, sind aber leider suboptimal für den, der sich in vertretbarer Zeit einen Überblick verschaffen will, welche hellen Bohnen gut funktionieren, und welche weniger.
    Außerdem soll hier versucht werden, herauszufinden, ob es irgendwelche Gemeinsamkeiten zwischen den nicht-gut-funktionierenden hellen Bohnen gibt. :)
     
  6. #6 BohnenBruder, 22.04.2020
    BohnenBruder

    BohnenBruder Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    136
    Vielleicht wurde es schon im Thread angesprochen und die Posts wurden dazu gelöscht. Äthiopische Bohnen haben meistens eine längere Durchlaufzeit. Problematisch würde ich das nicht sehen, man muss halt wissen, mit was man arbeitet und demnach darauf reagieren.
    Es ist auch meiner Meinung nach zu stark vom benutzten Equipment und der Technik abhängig. Einerseits ist das Ziel des Threads gemeinsamkeiten zu erkennen, aber auf der anderen Seite soll man keine Mühle und Filter nennen?
    Was mir immer bei 'Problembohnen' geholfen hat, war der Ghetto Melodrip (Aeropresskappe+Essstäbchen) mit der V60 und dann die Siggi Technik (also den Filter komplett voll laufen lassen und das Wasserniveau konstant auf einem Brewstand halten). Ergibt ne Mischung aus hoher Flowrate und wenig Agitation.
    Falls der Post OT ist und den Thread nur zu müllt, kann ich ihn gerne löschen.
     
    MerciBon, MUC, braindumped und einer weiteren Person gefällt das.
  7. #7 Aeropress, 22.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2020
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.456
    Zustimmungen:
    5.954
    Bohnenlisten halte ich für sinnlos, eine Bohne mit der jemand ein Problem hat läuft bei anderen vielleicht völlig unauffällig. Was will uns dann die Erwähnung in der Liste als quasi Warnung sagen. Inho ist der Grund sowieso meistens woanders, allererste Problemstelle ist da eher die Mühle als die Bohnen. Das manche Bohnen da empfindlicher reagieren schon richtig, aber das eine da ganz zu macht hatte ich z.B. noch nie. Das nicht alles mit gleichem Mahlgrad und Brühmethode immer gleich gut geht nicht wirklich überraschend, Flexibilität und auch mal Brühmethoden und/ oder Gießtechnik zu wechseln sicher hilfreicher als Listen. Echte Gesetzmäßigkeiten werden damit auch kaum zu finden sein. Neben dem schon genannten, kann das was du heute beobachtest schon mit der nächsten Röstung der gleichen Bohnen ganz anders sein. Ein Naturprodukt lässt sich kaum in statistische Gesetzmäßigkeiten pressen, daher ja auch die eher schwammigen Aussagen die der Threadsteller bisher gesammelt hat. Und da ist auch kein Potential das zu verbessern. Man hat ab und zu eben mal ne Herausforderung zu lösen, ist mir zumindest auch noch immer gelungen bisher, ganz ohne vorher Statistiken zu wälzen.
     
    st. k.aus, Silas, BohnenBruder und 2 anderen gefällt das.
  8. #8 MerciBon, 22.04.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.04.2020
    MerciBon

    MerciBon Gast

    Solche Anhaltspunkte meinte ich.
    Mir kam die Idee, weil in dem im Eingangspost verlinkten Thread deutlich geworden ist, dass das Problem auch bei hochwertigem und für Filterkaffee optimal geeignetem Equipment auftrat. Dass es also nicht zwingend daran liegt, dass z.B. eine Espressomühle für Filterkaffee benutzt wurde (den Gedanken hatte cbr-ps in seinem gelöschten Post u.a. geäußert, was ja prinzipiell eine gute und hilfreiche Idee war).

    Im Thread "brüht zu lange" wurde gesagt:
    Und da dachte ich: vielleicht kann man ja einkreisen, welches die Problemfälle sind. Welche Bohnen nicht gut funktionieren. Eventuell entdeckt man da Gemeinsamkeiten (Herkunft, Varietät...), und weiß dann schon mal genauer, woran man ist. (Als ein bisschen in diese Richtung habe ich den hier zuletzt gegebenen Hinweis auf die äthiopischen Bohnen empfunden.)

    Genau so etwas hätte mich interessiert, herauszufinden. Ob es vielleicht bestimmte Bohnen gibt, bei denen viele Leute Durchlaufprobleme feststellen.
    Wenn es gelungen wäre, solche "Problembohnen" zu identifizieren, hätte man im zweiten Schritt herausfinden können, ob da ganz bestimmte Brühparameter beteiligt waren, oder ob die User völlig unterschiedliche Aufgussmethoden gewählt hatten.

    Es sollte keine Warnung sein. Es sollte nur ein Versuch sein, herauszufinden, ob es Bohnen gibt, die für Durchlaufprobleme prädestiniert sind. Ähnlich wie man sagt: 'Dieser Apfel ist ein guter Kochapfel, aber die und die anderen Eigenschaften hat er weniger'... oder 'Die Kartoffelsorte x ist mehlig- bis vorwiegend festkochend, super für Püree, aber erwarte nicht die besten Ergebnisse, wenn du Bratkartoffeln davon machen möchtest - dafür eignet sich besser die festkochende Sorte y...)
    Aber wenn ihr meint, dass es nicht möglich ist, Bohnen in ähnlicher Weise bestimmte Eigenschaften zuzuschreiben, dann war der Thread eben doch keine so hilfreiche Idee von mir. :) Ihr habt die Erfahrung, ich möchte erstmal lernen :)

    Nein, lass es ruhig drin! :)
    Wenn der von mir angedachte Ansatz nicht so zielführend war (was ich eben auch erst lernen musste), dann kann man die Problematik ja nur über die Brühmethode und -technik angehen.
     
  9. #9 Flora Coffee, 01.05.2020
    Flora Coffee

    Flora Coffee Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2020
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    40
    hi,

    kann immer sein das es an der Ratio liegt wir nehmen daher iimmer bei Filter 1:16
    Mahlgrad liegt zwischen Espresso und Chemex, Hario dripp filter und dripper.
    Was bedeutet bei dir lange Durchlaufzeit ?
    und wie gehst du im Allgemeinen vor ?
     
    MerciBon gefällt das.
  10. #10 MerciBon, 02.05.2020
    MerciBon

    MerciBon Gast

    Hallo @Flora Coffee,
    meine brew ratio ist 1:18, Mahlgrad ca. 10 clicks (+/- 1click) Hario Mühle. lange Durchlaufzeit bedeutet bei mir 5min oder mehr. Wassertemperatur ist eher niedrig, ich habe immer mit ca. 90 Grad aufgegossen, manchmal sogar noch weniger. Leider habe ich erst, als die hellen Röstungen alle waren, hier einen guten Tipp gelesen, dass man helle Bohnen heißer aufgießen soll, nach Hoffmann (wenn ich mich richtig erinnere) sogar bis hin zu kochend. So heiß wollte ich nicht gehen, aber die nächsten hellen Röstungen probiere ich auf jeden Fall mal mit 95-96 Grad. Derzeit habe ich gerade zwei Mediums vor, mit denen ich überhaupt keine Probleme habe, Durchlaufzeit um die 3,5 min.
     
    Flora Coffee gefällt das.
  11. #11 Flora Coffee, 02.05.2020
    Flora Coffee

    Flora Coffee Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2020
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    40
    ja probieren ist immer ganz gut bis man sein Optimum hat. Ich meine 3,5- 4,5 is ok.
    Du kannst ja auch noch mit der Grammzahl ein wenig Variieren. Ich merke mir zum Beispiel als
    kleine Faustregel, bei egal welcher Ratio immer die doppelte Menge an Wasser von der Kaffeegramzahl hinzu zu gießen.

    Zum Beispiel Ratio 1:18 mit 15 Gramm Kaffee = 270 ml Wasser
    Wenn du aber wirklich 270 ml Kaffee am Ende in deiner Tasse haben willst, dann gieße nochmal 30 Gramm Wasser ( 2 x 15 Gramm ) hinzu um genau
    deine gewünschte Kaffeemenge zu erhalten. Jedenfalls haben das ich so auf der Espresso Academy in Florenz gelernt.;)

    Du kannst auch nach der 30-40 sec Einwirkzeit danach auf 2 mal eingießen, viele Baristas rühren auch mit Kunststofflöffeln nach ist aber riskant.:)

    Oder du veränderst je nach Kaffeesorte auch deinen Dripper.
     
    MerciBon gefällt das.
  12. #12 Gelöschte Mitglieder 84672, 02.05.2020
    Gelöschte Mitglieder 84672

    Gelöschte Mitglieder 84672 Gast

    In v60 hat die Person, die braut, den größten Einfluss auf das, was herauskommt. Nicht die Mühle, nicht die Kaffee, sondern die Art des Eingießens, wie schnell, wie langsam, wie viele Güsse, wie hoch oder niedrig, Bewegung oder nicht, Verwirbelung oder Rotation.

    Bei beiden Methoden werden die Feinanteile an den Wänden des Brühers eingeschlossen, so dass sie den Fluss am Boden des Kaffeebetts nicht verstopfen.

    Ich stelle Ihnen 2 extreme Brühmethoden für ultrafeines Mahlgut oder Kaffee vor, die verstopfen, und alles wird durch die Art und Weise gesteuert, wie Sie brühen:




     
    st. k.aus, MerciBon, Oldenborough und 2 anderen gefällt das.
  13. #13 MerciBon, 03.05.2020
    MerciBon

    MerciBon Gast

    Das mache ich schon so :). Wenn man mit Handfilter + Waage anfängt, fällt einem ja auf, dass im Glas am Ende weniger Kaffee ist, als man an Wasser oben eingefüllt hat. Dadurch ist mir klar geworden, dass das Kaffeemehl wohl doch eine signifikante Menge an Wasser zurückhält.
    Ich habe die zusätzliche Menge an Wasser nicht so exakt auf die Grammzahl des gemahlenen Kaffees bezogen, sondern die Waage sagte: 15-20g fehlen im Glas, drum gieße ich seitdem immer 20g mehr auf, als an Kaffee herauskommen soll. Die doppelte Grammzahl ist aber eine gute Faustregel, sie kommt z.B. bei meinen 18g Mahlgut genau hin.
    Stirring oder swirling ich in meinen ersten Filterwochen gemacht, weil ich es irgendwogelesen / auf youtube gesehen hatte. Bin mittlerweile aber wieder davon abgekommen. Ich gieße zur Zeit in 3 Schwüngen auf: 60g, 80g, 220g. Eher aus größerer Höhe - weiß nicht ob das sinnvoll ist, oder ob es nur die Fines aufwirbelt - mir wird gerade bewusst, dass die Höhe bei mir eigentlich eine Kompensation für das Stirring ist... als ich aufgehört habe, im Filter zu rühren, habe ich die Aufgusshöhe vergrößert.

    Das freut mich sehr zu lesen, denn diese Parametern sind ja am wenigsten kostenintensiv zu ändern. :D

    Liegt es daran, dass der letzte Aufguss mit viel Wasser stattfindet, so dass der Filter bis oben hin gefüllt ist und sich der Kaffee (und damit auch die Fines) über die ganze Höhe des Filters absetzt?
     
    Flora Coffee gefällt das.
  14. #14 Gelöschte Mitglieder 84672, 03.05.2020
    Gelöschte Mitglieder 84672

    Gelöschte Mitglieder 84672 Gast

    Ja, genau. Sie lassen die Feinen an den Papierwänden über dem Kaffeebett kleben. Und die Drehung/Wirbelung sorgt dafür, dass das passiert. Mit der Rotation trennen Sie das kleine Mahlgut vom mittelgroßen - groben Mahlgut. Die Feinen gehen nach außen, weil sie leichter transportiert werden können, während die Großen schwerer/höhere Dichte haben und in der Mitte bleiben.

    Es gibt noch andere Möglichkeiten, das Verstopfen des Gebräus zu verhindern. Sie können es mit einem billigen Siebbecher mahlen und sieben, genau den, der mit der Xeoleo-Mühle geliefert wird. Sie können dann wählen, ob Sie die Feinanteile später in den Sud (nach der 1:30-Minuten-Marke) oder niemals hinzufügen möchten. Das Sieben dauert maximal 10-20 Sekunden, viel schneller als beim Kruve.

    US $3.58 40% OFF|Kaffee Bean Pulver Edelstahl Sieb Filter Tasse Tank Barista Staubdicht Kaffee Schleifer Zubehör Küche Werkzeug Für Barista|Kaffeepott| - AliExpress

    Yes exactly. You make the fines stick to the paper walls above the coffee bed. And the rotation/swirl makes that happen. With the rotation, you separate the small grind from the medium -coarse size grind. The fine go on the exterior cause its can be transported easier while the big ones are heavier/higher density and remain in the middle.

    There are others ways to stop the brew from clogging, you could grind and sieve it with a cheap sieving cup, just the one that comes with the Xeoleo grinder. You can then choose to add the fines later in the brew (after 1:30 minute mark) or you can choose to never add them. The sieving takes 10-20 seconds max, way faster than kruve.
     
    MerciBon gefällt das.
  15. #15 MerciBon, 03.05.2020
    MerciBon

    MerciBon Gast

    Danke @Denis für die vielen Tipps, die du immer gibst.
    Interessant. "make the fines stick to the paper walls above the coffee bed", das scheint der Knackpunkt zu sein. Denn es gibt ja auch viele Stimmen, die sagen: "generell nur minimale Agitation", mit der Begründung, dass es eben die am Filter haftenden Fines sind, die das Durchlaufen verhindern. Entscheidend ist also, dass man den Aufguss, nachdem man den Filter im letzten Schwung richtig vollgefüllt hat, in Ruhe lässt und nicht mehr rührt. (Genau das hatte ich nicht getan.)

    Gesiebt habe ich mein Mahlergebnis bisher nicht. Habe die Fines eher vermutet als gesehen :D. Sieben bot sich bei mir deswegen nicht so an, weil ich aus Zeitgründen immer direkt in den Filter gemahlen habe, und dieser ist nass, also würde ich sowieso nicht mehr alle Fines heraus bekommen. Aber es interessiert mich jetzt schon, demnächst wird mal in den Auffangbehälter gemahlen, und dann gesiebt :)
     
Thema:

Light Roasts - Verhalten im Filter

Die Seite wird geladen...

Light Roasts - Verhalten im Filter - Ähnliche Themen

  1. Vergleich Mazzer Mini vs. Etzmax light w Kegel High

    Vergleich Mazzer Mini vs. Etzmax light w Kegel High: So, nun kommt mein versprochener Vergleich. Ich hatte vorab viel gesucht und auch hier gefragt, aber direkt konnte keiner vergleichen. Hatte die...
  2. [Verkaufe] Flightcase für Espressomaschine+ Mühle + Zubehör

    Flightcase für Espressomaschine+ Mühle + Zubehör: Hallo Zusammen, dieses tolle Flightcase steht schon viel zu lange bei mir rum und wird nicht genutzt. Wer also nicht mal im Urlaub, auf...
  3. [Erledigt] etzMAX light W schwarz 200 g. Hopper

    etzMAX light W schwarz 200 g. Hopper: Verkaufe meine Anfang Juni 2020 bei Espressosolutions in Wien gekaufte etzMAX light W in schwarz. Sie wurde nur privat genutzt und befindet sich...
  4. [Erledigt] Etzmax light W, VERKAUFT

    Etzmax light W, VERKAUFT: Ich möchte meine am 08.05.2020 bei Stoll Espresso gekaufte Etzmax light W in schwarz verkaufen. Sie wurde als Drittmühle nur privat genutzt und...
  5. [Erledigt] Etzmax Light T mit Single Dose Hopper

    Etzmax Light T mit Single Dose Hopper: Hallo zusammen, biete meine Etzmax Light T mit originalen Single Dosing Hopper. Originale Standardhopper in klein ist selbstverständlich...