LM leva x / leva s

Diskutiere LM leva x / leva s im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, La Marzocco hat ja auf der diesjährigen Host die ursprünglich als la curva - Konzept vorgestellte Hebelmaschine als leva Modell...

  1. #1 AndreasN, 23.10.2017
    AndreasN

    AndreasN Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    35
    Hallo,

    La Marzocco hat ja auf der diesjährigen Host die ursprünglich als la curva - Konzept vorgestellte Hebelmaschine als leva Modell veröffentlicht.

    Offensichtlich gibt es 2 Modelle: leva x und leva s mit jeweils 2 und 3 Gruppen.

    Werbevideo und 2 Broschüren mit den Features bei LM:
    http://international.lamarzocco.com/en/products/leva/#

    Hauptunterschiede sind wohl Display mit Druckprofil sowie ein "Smart PID" bei der leva x gegenüber konventioneller Anzeige und normalen PID bei leva s.

    Hat jemand schon Preisinfos bzw. Infos zu Verfügbarkeit?

    Viele Grüße,
    Andreas
     
  2. #2 Tokajilover, 23.10.2017
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    692
    die 2er soll 18'000€ sein (inkl. oder exl. mwst sei noch nicht klar)

    ich sehe noch nix das mir zeigt dass dieses teil irgendwie besseren kaffee macht als die strada (imo)
     
  3. e=mr

    e=mr Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    1.031
    Zustimmungen:
    218
    Von knapp 14K € für die 2-gruppige S bis knapp 20K € für die 3-gruppige X netto in D.
    Zur Verfügbarkeit kann man noch nicht viel sagen, aber ich denke bald. Es gibt eine erste 90er Serie, die die nächsten Wochen raus geht.
    Grüße
    Rainer
     
  4. #4 AndreasN, 23.10.2017
    AndreasN

    AndreasN Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    35
    Preislich sind das ordentliche Ansagen - naja, vielleicht kommt ja in ein paar Jahren noch eine eingruppige :)

    Besserer Kaffee sei dahingestellt, aber von den Features gesehen klingt es doch so, dass die strada mehr kann.
     
    Tokajilover gefällt das.
  5. #5 st. k.aus, 23.10.2017
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    168
    hab' die leva x ein bisschen auf der host betouched
    (und 3x einen äthiopier chelelektu getrunken - bugancoffeelab)
    waren ja 3 stk. dort
    der hebel ist mächtig
    die möglichkeiten für eine bezug sind schon sehr umfangreich und das teil verlangt einiges an übung
    das druckprofil wird übrigens während des bezugs angezeigt und kann gespeichert weden
    meines wissens gibt es sie erstmal nur als 3-gruppige
    rufpreis 25.000€
     

    Anhänge:

  6. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    1.793
    Zustimmungen:
    1.222
    Was macht eine Handhebelmaschine Sinn, bei der man das Druckprofil speichern kann. Für mich wird dies durch die Feder erzeugt. Ein Speichern oder noch viel schlimmer verändern führt den Handhebel ad absurdum...
     
    onluxtex und Aeropress gefällt das.
  7. #7 st. k.aus, 24.10.2017
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    168
    konstante reproduzierbarkeit !
    ob man es wirklich braucht, sei dahin gestellt ...
     
  8. e=mr

    e=mr Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    1.031
    Zustimmungen:
    218
    Man kann nur die Daten zum Bezug quasi zur Info abspeichern. Die Maschine kann den gespeicherten Druckverlauf aber nicht selbständig reproduzieren.
     
    secuspec und st. k.aus gefällt das.
  9. #9 Tokajilover, 24.10.2017
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    692
    ob einer das kann, sei dahin gestellt ;)

    alle faktoren verändern sich ständig.

    imho: wenn man ein genaues bild des zieles hat, kann ein geübter mensch am ehesten die letzten parameter so verändern dass ein sehr ähnliches resultat rauskommt.
    reproduzierbarkeit braucht standartisierte zutaten und abläufe. selbst dann würde es schwierig :D

    ich brauche diversität nicht reproduzierbarkeit.
     
    Uldall gefällt das.
  10. #10 AndreasN, 24.10.2017
    AndreasN

    AndreasN Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    35
    Hallo,

    wenn ich die Möglichkeiten zum Verändern bei der leva richtig verstanden habe, kann man die Gruppe grundsätzlich hinsichtlich Preinfusionsdruck und Maximaldruck verstellen (durch Schrauben/Verstellen am "Zylinder" am Hinterteil der Gruppe).
    Zum Beginn des Bezuges selbst die Wassermenge sowie die Zeit der Preinfusion wählen (Hebelmechanik).

    Danach geht aber alles automatisch - Maximaldruck und abfallende Druckkurve sind vorgegeben.

    Insofern während des Bezugs weniger Eingriffsmöglichkeiten als bei einer traditionellen Handhebelgruppe oder geschweige Maschinen wie die hauseigene EP.

    Sehe ich das falsch?

    Viele Grüße,
    Andreas
     
  11. #11 st. k.aus, 24.10.2017
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    168
    hat ja matt perger bewiesen, daß das schwer erreichbar ist
    The Death Of The Death Of The Barista - Barista Hustle

    naja, alle faktoren ändern sich ständig ...?
    ohne gleichbleibende zutaten/abläufe (dieselbe menge im siebträger, temperaturstabile maschinen, volumetrische bezüge, etc.)
    brauchen wir aber auch nicht über espressomaschinen reden, die flowprofiling oder druckprofile reproduzieren denn dann entsteht
    zufällige diversität (vielfalt).
    oder wiegst du deine menge an kaffeemehl nicht? und fährst keine automatischen druckprofile auf der strada?

    ich steh´ auf die diversität - und ich denke die meintest auch du - der kaffees und nicht auf diversität die zufällig entsteht. ;) :D


    @AndreaN:
    man muß zuerst den zweiten "hebel" greifen und dann
    mußt du den eigentlichen hebel einrasten lassen - da sind rausgefräste zapfen wo du dich einklickst, das bestimmt die wassermenge und
    dann hebelst du runter, das bestimmt den druck wenn ich´s richtig verstanden habe und dann lässt du irgendwann los und hast dann
    eine abfallende druckkurve
    ... hoffe ich hab´ das so richtig verstanden
     
  12. blu

    blu Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.432
    Zustimmungen:
    1.970
    Wenn ich es richtig verstanden habe, ändert man die Federvorspannung mit der hinten angebrachten riesigen Schraube. Mich hat die Maschine insgesamt nicht so sehr angefixt.
    LG blu
     
  13. e=mr

    e=mr Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    1.031
    Zustimmungen:
    218
    Der PI-Druck kann nur einmal eingestellt werden und gilt für alle Gruppen. Wie ihr schon schreibt, kann für jede Gruppe getrennt die Federvorspannung über die Schraube gewählt werden.

    Das mit dem Ausklicken des 2. Hebels ist dafür gedacht, dass der Hebel nicht unkontrolliert hochknallt, wie normalerweise halt üblich, wenn unten kein Siebträger eingehängt ist. Wenn man eingeklickt lässt, kann man den Hebel wie bei jeder anderen Handhebel auch nach oben drücken.
     
    AndreasN gefällt das.
  14. #14 Tokajilover, 24.10.2017
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    692
    das wasser wird je nach saison aus unterschiedlichen quellen gemischt also ändert sich zb die härte
    der bezug und die temperaturen sind nicht immer gleich
    die bohnen sind immer andere
    die luftfeuchtigkeit und raumtemp. ist immer anders
    die temperatur der tassen ist immer anders
    das mahlgut ist immer anders (mahl verklumpt es mehr mal weniger)mal ist es uniformer mal weniger
    die bohnen sich nicht alle gleich, mal kommen mehr kleine mal mehr grosse in die mühle
    etc. etc.etc. - ich nenne das "ständig"

    über flowprofiling zu reden ist wie im selbströster thread über röstprofiele zu reden - mach keinen sinn - ausser jemand beschreibt die was sich verändert hat und am besten warum.
    mit der zeit, und testen mit meiner maschine kann ich von einer person dinge verstehen und ablesen. - das bring nutzen!

    ich wiege ab - mit 0.1g waage - ich fahre nie ein profil ab - macht für meinen zweck keinen sinn - dann hätte ich die spaziale behalten können.
    wer an einer bar arbeitet, dann ist es was anderes.

    ich will beobachten und reagieren - somit macht die strada sinn ;)

    zufällig entsteht es immer - fast alle parameter ändern sich stehtig und deshalb braucht es erfahrung um immer möglichst das beste rauszuholen.

    sonnst ist es wie nespresso - alles ist immer gleich - aber mal kommt der kaffee in 12 sek als plörre - mal in 35 sek - nichtmal die bringen "consistency" hin ;)
     
    banksster gefällt das.
  15. #15 AndreasN, 25.10.2017
    AndreasN

    AndreasN Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    35
    Ah, diese Möglichkeit gibt es auch - verstehe, danke Dir!

    Von den Einflußmöglichkeiten daher irgendwo zwischen traditioneller Handhebelmaschine und den EPs/Slayers/etc. dieser Welt angesiedelt.
     
  16. #16 st. k.aus, 25.10.2017
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    168

    wer eine highend-maschine betreibt, tut dies meist mit einem wasseraufbereitungsfilter
    1°C raumtemperatur hat eine auswirkung auf das ergebnis in der tasse?

    ad flowprofiling: war sehr interessant @ dalla corte über deren mina (host milano)
    klar muß man beschreiben was sich ändert und warum!

    wir sind halt anderer meinung -
    hauptsache es geht um kaffee :D
     
  17. #17 Slayer Espresso, 25.10.2017
    Slayer Espresso

    Slayer Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    176
    Mir käme es niemals in den Sinn meinen Shot vorher abzuwiegen, der ganze Spielkram ist mir zuviel des guten.

    Absolut jeder Shot ist bei mir ein Treffer, auch bei neuen Röstungen brauche ich max. 2 Shots und dann laufen die stur und gleichmäßigkeit und mit 100 % Geschmackserlebniss in die Tasse.

    Mittlerweile fühlen sich viele Möchtegern Experten irgendwie berufen das Herstellen eines Espresso Shots zu einem Studiegang zu erklären.

    Das ganze ist simple Handwerksarbeit und nicht mehr !
    Grüße Ralf
     
    Jetza, ducmoto, Heinrich und 9 anderen gefällt das.
  18. #18 onluxtex, 25.10.2017
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    2.495
    Zustimmungen:
    2.084
    es freut mich immer wieder: Ich bin mit meiner bodenständigen Meinung nicht allein auf dieser Welt. Ich liebe die Bosco, obwohl, manchmal vermisse ich etwas die Spielerei ;)
     
  19. #19 bingobongo, 26.10.2017
    bingobongo

    bingobongo Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2017
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    48
    Ich habe sie mir auch ausgiebig vorführen lassen und denke, dass sie sich gut verkaufen wird, weil sie ein paar neue Ansätze liefert, die in der Gastronomie Sinn machen. Mir wurden 30k für die dreigruppige X genannt, bzw ähnliche Preisregionen, wie bei der Strada. Verfügbarkeit sofort. Bei mir hat sie keinen Kaufreiz ausgelöst aber ich habe mich über das erfrischend Neue gefreut. Ob die Leva dann von der Käufer-, bzw. Konsumentenschicht angenommen werden, muss man abwarten. Was mir noch aufgefallen ist:
    - Visuell spektakulär aber mit Kunststoff, welcher bei näherer Betrachtung, der Maschine die Wertigkeit nimmt.
    - Die Doppelhebel wirken auf mich wie Klappspaten. Sehr unelegant aber halt in der Historie zu alten Handheblern. Die Federtechnik ist cool.
    - Die Seitenteile sind transparent und es herrschte ein Kabel- und Rohrchaos im Inneren der Maschine.
    - Laut Vorführer wurde die Technik von der Strada weiterentwickelt und findet nun Anwendung in dieser Maschinengeneration.
     
    st. k.aus gefällt das.
  20. e=mr

    e=mr Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    1.031
    Zustimmungen:
    218
    Jetzt ist mir etwas klarer, was das mit dem Abspeichern auf sich hat. Man kann den Druckverlauf von besonders guten Shots abspeichern und bekommt ihn danach im Display als Fläche/Linie hinter dem aktuellen Shot angezeigt. Man sieht also immer, wie sich der Druck im Vergleich zum "optimalen Shot" entwickelt.
     
    mmorkel, Cafillo und Terranova gefällt das.
Thema:

LM leva x / leva s

Die Seite wird geladen...

LM leva x / leva s - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Suche Baratza Sette 270 und EK43(s)

    Suche Baratza Sette 270 und EK43(s): Hallo, ich suche beide im Titel genannten Mühlen, wenn möglich in gutem Zustand.
  2. [Verkaufe] 2 x 2 La Pavoni Espresso- und Cappuccinotassen inkl. Untertasse

    2 x 2 La Pavoni Espresso- und Cappuccinotassen inkl. Untertasse: Tassen sind in einem sehr guten Zustand. Würde sie für 25€ exkl. Versand anbieten. [GALLERY][GALLERY][GALLERY][GALLERY]
  3. [Erledigt] Spaziale S 1 Vivaldi II (Festwasser, Rota, rot)

    Spaziale S 1 Vivaldi II (Festwasser, Rota, rot): Habe sie vor einem Jahr neu gekauft und ausschließlich in meinem Privathaushalt mit enthärtetem Wasser (Hausenthärtungsanlage) betrieben. Zubehör...
  4. ECM S-Automatik 64 Umbau zu Handsfree??

    ECM S-Automatik 64 Umbau zu Handsfree??: Hallo liebe Forengemeinde, frage mich gerade, ob ich meine ECM S-Automatik 64 zur Handsfree-Version umbauen kann? Analog der Lösung, die ECM bei...
  5. LM 1er Sieb und 41 mm Tamper Passform

    LM 1er Sieb und 41 mm Tamper Passform: Hallo zusammen, ich habe heute mal das LM 1er mit einem 41er Tamper getestet. Irgendwie funktioniert das ganze nicht. Das LM 1er ist unten...