Lohnt sich ein Upgrade?

Diskutiere Lohnt sich ein Upgrade? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebes Forum! Ich beschäftige mich nun seit geraumer Weile mit der Frage, ob sich eine Neuanschaffung für meine Zwecke lohnt, oder ob die...

  1. SandCo

    SandCo Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Hallo liebes Forum!

    Ich beschäftige mich nun seit geraumer Weile mit der Frage, ob sich eine Neuanschaffung für meine Zwecke lohnt, oder ob die Investition in keinem wirklichen Verhältnis steht. Ich habe das Forum durchgeforstet und öffne einen neuen Beitrag, da ich keine Antworten auf meine spezifische Nutzungsweise gefunden habe… vielmehr werde ich als Laie mit jedem Beitrag nur verwirrter Daher hoffe ich, hier Hilfe zu finden und bedanke mich im Voraus.

    Seit ca. 2 Jahren leistet mir nur eine dauerhaft ausgeliehene DeLonghi EC155 treue Dienste. Ich nutze keine Mühle, sondern lasse mir die Bohnen im Laden malen. Allerdings habe ich seit einigen Wochen das Problem, dass ich Wasser im Griff des Siebträgers habe, und die Maschine insgesamt um ihr Leben kämpft.

    Zur Nutzung: Regelmäßig morgens 2-3 Tassen, dazu ab und an nachmittags 1-2. Keine Milch, daher auch kein Bedarf für Lanze. Was ist mir wichtig: Wassertank, schnelle Aufheizzeit, lecker Kaffee

    Nun die Frage: Reicht aus eurer Sicht das „minimale Upgrade“ auf die DeLonghi EC685? Oder lohnt es sich für mich, eine Nummer größer (bis max. 500€) zu denken? Aus den Beiträgen im Forum und weiteren Seiten im Netz stünden als Kandidaten bereit: Lelit PL41LEM, Lelit PL41PLUS, Rancilio Silia oder QuickMill MOD.0820. Aber bin da auch offen für Vorschläge.

    Bin mir unsicher, ob das für meine Zwecke wirklich einen Unterschied macht.

    Ich danke euch schon jetzt für eure Zeit und Expertise!!
     
  2. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.870
    Zustimmungen:
    2.421
    Wenn du Kaffee aus totem Kaffeemehl bevorzugst, solltest du dir keine Espressomaschine zulegen - die funktioniert nicht mit altem Kaffeemehl und könnte selbst aus frisch gemahlenen Bohnen nur Espresso (und daraus abgeleitete Getränke) liefern.
     
    cbr-ps gefällt das.
  3. SandCo

    SandCo Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Danke für den schnellen Beitrag!
    Ich trinke tatsächlich morgens je Tasse ein großes Sieb Espresso No. 5 (also recht leicht) auf ca 125ml Wasser. Dazu kommen auch "normale" Espressi.
    Interpretiere ich den Beitrag richtig als Plädoyer für eine Mühle?
     
  4. Trevor

    Trevor Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    9
    Ja, Espressi hattest Du bisher noch nicht, nach den Maßstäben der meisten hier. Wir sollten Deinen Preisrahmen wissen, um helfen zu können.
     
    Luke85 gefällt das.
  5. SandCo

    SandCo Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Ok, dann wars ja gar nicht verkehrt, einen eigenen Thread zu eröffnen.
    Trinke wie gesagt auch Espresso im herkömmlichen Sinn, sollte die Maschine also auch können.
    Preislich möchte ich max 500€ investieren.
     
  6. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.870
    Zustimmungen:
    2.421
    Was ist "Espresso No. 5"? 125 ml Wasser haben mit Espresso nicht das Geringste zu tun.
    Jein:
    * Falls du zukünftig Espresso (-basierte Getränke) genießen möchtest, ja.
    * Falls du weiterhin Schümli bzw. Verlängerten etc. trinken willst, kaufe einen Vollautomaten.
    * Falls du Filterkaffee wünscht, reichen Filterhalter und Filterpapier.
     
  7. #7 furkist, 11.05.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    277
    Aaalso: du nennst da ja schon einige Maschinen, die deinem Trinkprofil einigermassen entsprechen.

    Du musst dir allerdings über folgendes im klaren sein:

    Man kann in die von dir genannten Maschinen vorgemahlenes Pulver reintun, so wie du es bisher gewohnt bist. Und die Maschinen produzieren damit auch ein Heißgetränk, das nach Kaffee riecht und schmeckt. Wenn dies dein Plan ist, dann solltest du nach der günstigsten Maschine schauen - oder nach einer mit den sogenannten Crema-Sieben zB Saeco Aroma oder so. Hatte ich ja auch schon.

    Das ist jedoch dann kein Espresso - in dem klassischen Sinn.

    Dazu brauchst du eine Mühle und frisch geröstete Bohnen. Und die Bohnen deines Geschmacks musst du dir dann auch noch raussuchen.

    So, wo führt nun dein Weg hin ? In die neue Espresso - Welt ?
     
  8. #8 Wrestler, 11.05.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1.116
    Vielleicht wäre auch erstmal Brüh Kaffee was für dich.
    Du möchtest evtl auch nur mehr Masse in der Tasse.
    Moderner Brüh Kaffee hat mit dem Zeug aus den meisten Kaffee Maschinen nichts zu tun.
    Vernünftige Mühle und ein Wasserkocher in Verbindung z.B. mit der aeropress oder einem simplen handfilter reichen oftmals bereits aus.
    Vorteil: günstig, wenig Platz Bedarf, schnell, einfach
    In Verbindung mit frischen Bohnen in 250g Packungen vom örtlichen Röster sind bereits sehr interessanteKaffee Erlebnisse möglich.
    Mit rund 100€ wäre man bereits dabei und gut aufgestellt.
     
  9. SandCo

    SandCo Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Espresso Nr. 5 ist eine recht leichte Sorte vom Röster ums Eck.
    Ich danke euch für die Tips, und denke, ich sollte nochmal genauer beschreiben was ich da so tue.
    Zum einen trinke ich wie oben angegeben eine leichte Bohne auf mehr Wasser, da ich tatsächlich morgens mehr in der Tasse brauche. Habe zuvor Filterkaffee hierzu getrunken, aber die von mir praktizierte Methode schmeckt mir einfach sehr gut. Hab auch Americano versucht, schmeckt mir nicht so gut. Bin gerade ein bisschen baff, ist das so ungewöhnlich?
    Für Espresso verwende ich eine stärkere Sorte aus dem gleichen Laden, aber im kleinen Sieb und dementsprechend weniger Wasser.
    Mir scheint, ich sollte mir so oder so Gedanken in Richtung Mühle machen, da scheint Einigkeit zu bestehen.

    Aeropress ist mir neu... in Kombi mit einer Mühle vielleicht auch eine Alternative. Schöner fände ich allerdings, alles weiterhin aus einer Maschine zu beziehen.
     
  10. SandCo

    SandCo Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Kurze Recherche gibt als ergänzende Alternative die Quickmill 0835 her. Thermoblock und daher schnell bereit, und eine Mühle integriert. Gebraucht für 500€ zu haben.
     
  11. #11 Bönsch, 12.05.2019
    Bönsch

    Bönsch Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2019
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    17
    Na dann !
     
  12. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    3.042
    Es gibt schlechtere Kompromisse.
    Ich bin mir allerdings immer noch nich sicher, ob diese Technik Dir das Getränk zubereitet, das Du möchtest.
     
  13. #13 Wrestler, 12.05.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1.116
    Es gibt auch Maschinen, die Dir solche Getränke zubereiten.
    Für mich persönlich klingt das nach Kaffee aus einem KVA.
    Warum auch nicht?
    Mit Espresso hat deine Art der Zubereitung nicht viel zu tun.
    Ich vermute, die Art von Espresso die hier im Forum beschrieben wird, ist Dir zu intensiv.
    Ist jedoch völlig egal, weil es Dir schmecken muss.
    Ich könnte mir vorstellen, dass Du mit einem simplen KVA evtl genau das gewünschte Ergebnis bekommst.
    Wenn man den KVA mit vernünftigen Bohnen befüllt, Tassen vorwärmt, Gerät gut einstellt und pflegt, könnte da auch was für dich herauskommen.
    Dafür musst Du keine 500 € ausgeben.
    Der Tipp mit der aeropress war ebenfalls ernst gemeint.
    Der Aufwand ist relativ gering.
    Bei YouTube findest Du diverse Hinweise zur Handhabung und Zubereitung.
    Viele trinken neben dem Espresso auch Kaffee daraus. Einige schaffen ihre Espresso Maschine ab und beenden die "Materialschlacht".
    Mit Brüh Equipment ist man mit deutlich günstiger bereits sehr gut unterwegs.
     
    mactree gefällt das.
  14. #14 wiegehtlasanmarco, 12.05.2019
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    237
    Mein Tipp geht vorab in eine andere Richtung.
    Wenn Dein Röster auch kaffeezubereitungskurse mit verschiedenen Zubereitungsarten anbietet, dann besuche so einen. (Wenn er es nicht macht kennt er vermutlich jemanden)
    Dann kannst Du gleich sehen in welche Richtung er den Geschmach aus den Bohnen holt.
    Außerdem wirst Du Dir über deine Zubereitungsprioritäten sicherer.
     
    Borboni gefällt das.
  15. SandCo

    SandCo Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Ich danke euch allen sehr für die Hilfe und Meinungen!
    Bin erstmal zu folgendem Schluss gekommen. Ein KVA wird von der Frau des Hauses abgelehnt, und die Brüh-Option kommt mir von der Machart her wenig entgegen. Ich liebe das Ritual bei der Zubereitung fast genauso wie den Kaffee selbst, daher bleibe ich dabei...
    Halte es daher erstmal für naheliegend, mir die kleine DeLonghi zu kaufen, denn mir schmeckt es ja, und größere Maschinen wären dann für meine Zwecke eher Perlen vor die Sau.
    Die Anmerkung bzgl einer Mühle und dem frischeren Ergebnis scheinen mir aber eine Überlegung wert. Wäre ich da aus eurer Sicht mit einer Graef CM 800 gut bedient?
     
  16. #16 Kaspar Hauser, 12.05.2019
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.686
    Zustimmungen:
    1.053
    Dein Fazit scheint mir sehr sinnvoll.

    Die ist gerne für Anfänger empfohlen, jedoch überzeugt sie mich, angesichts der vielen Probleme damit, überhaupt nicht.
    Das Beste an ihr scheint der Preis zu sein.

    Wenn du sicher wüsstest, dass du auf absehbare Zeit beim "Brühkaffee" bleibst würde ich dir die Baratza Encore empfehlen.
    Aber nicht, falls du sie später auch mal für Espresso verwenden willst: Baratza Encore Kaffeemühle im Test
    Für Brühkaffee wäre das meine Wahl.

    (Ich hab's mit den Brühkaffee-Brühmethoden aber erstmal wieder gelassen, und bleibe bei Espresso(getränken) und Americano.)
     
  17. #17 Lausermax, 13.05.2019
    Lausermax

    Lausermax Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    125
    Menschen sagen, es gäbe keine (räusper) Fragen - aber man wird allemal eines besseren belehrt. Sorry, wenn ich da etwas aufdringlich direkt bin und ich entschuldige mich für meine Echauffiertheit.
    Um von A nach B zu kommen gibt es auch verschiedene Möglichkeiten, zu Fuß, Radeln, Fiat Uno, S-Klasse.... jedesmal wird der Zweck erreicht bei B anzukommen - aber "wie" ist halt immer die Frage. Und dieses "wie" kannst du doch nur selbst für Dich beantworten?!? Soll ich oder soll ich nicht? Ist es besser oder nicht?
    Soll ich heute mal auf's Örtchen gehen? Oder lieber doch nicht? Bringt das was?
    Es wäre hilfreich, wenn Du für Dich selbst beantwortest, ob Du Dich in Deinen Erwartungen mit einem "koffeinhaltigem Heißgetränk" erfüllt findest. Dann reicht die von Dir geschilderte kleine Lösung.
    Wenn es "Espresso" (in dem üblicherweise propagierten Sinne) sein soll, dann müsste die Investition Richtung Plan B gehen.
    Aber - ob sich das lohnt..... hängt doch von Dir selber (und Deinen Erwartungen) ab!

    herzliche Grüße vom Lauser
     
  18. #18 furkist, 13.05.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    277
    ..dazu wurde in einem anderen Thread empfohlen:
    Besuch doch mal einen Kaffeeröster vor Ort und probier dort einen "echten" espresso. Dann merkst du schnell, ob das die Richtung ist, die für dich passt..soll heißen: ob sich der Kauf einer ST-Maschine für dich lohnt.
     
  19. #19 wiegehtlasanmarco, 13.05.2019
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    237
    Zur Mühle:
    Statt neu geht auch gebraucht (+ggf. neue Mahlscheiben).
    Die klassischen Gastromühlen sind fast unkaputtbar.
     
  20. SandCo

    SandCo Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Grundsätzlich gebe ich Dir recht. Dass es letztlich meine Entscheidung ist, ist klar. Aber ich habe durch den Thread eine ganze Menge erfahren, von Kennern Meinungen und Möglichkeiten bekommen und gegooglet, um mir "meines" Weges klarer zu werden. Z.B. war mir auch nicht klar, dass es so ungewöhnlich ist, was ich da mache. Ich nutze ja eine ST-Maschine, aber anscheinend nicht in dem Sinne, wie der Erbauer und auch Nutzer es sich gedacht haben. Daher hat es sich für auf jeden Fall sehr gelohnt. Ich werde mich weiter umsehen und informieren, und bin sehr dankbar für jeden, der sich Zeit für mein Anliegen genommen hat.
     
    furkist und Gusa105 gefällt das.
Thema:

Lohnt sich ein Upgrade?

Die Seite wird geladen...

Lohnt sich ein Upgrade? - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Upgrade Maschine single Boiler

    Upgrade Maschine single Boiler: Hallo Ich würde gerne upgraden und wäre sehr an einer Gaggia Classic, Rancilio Silvia oder einer Quick Mill interessiert. Es kann gerne auch was...
  2. Upgrade von pl81t. Bessere Qualität?

    Upgrade von pl81t. Bessere Qualität?: Hallo, aufgrund eines Defekts schicke ich die Lelit Pl81t zurück. Dabei überlege ich mir eventuell gleich eine andere Maschine zu kaufen, da mich...
  3. Siebträger Upgrade von Delonghi EC680 zu ??? - suche Inspiration

    Siebträger Upgrade von Delonghi EC680 zu ??? - suche Inspiration: Hallo zusammen, erstmal kurz zu mir und meinen/unseren Trinkgewohnheiten: Ca. 4-6 Bezüge/Tag, meist Milchgetränk, aber auch mal 6 Espressi am...
  4. Dalla Corte Upgrade von 54mm auf 58mm

    Dalla Corte Upgrade von 54mm auf 58mm: Hallo, ich suche bislang ein paar Erfahrungswerte bzgl. der Möglichkeit (die DC selber anbietet) mit einem Upgradekit seine DC Maschine von 54mm...
  5. Upgrade sinnvoll?

    Upgrade sinnvoll?: Hallo liebe Freunde des guten Kaffees, ich interessiere mich erst seit ein paar Wochen für guten Kaffe und habe mir daher - für den kleinen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden