Lohnt sich eine Restauration?

Diskutiere Lohnt sich eine Restauration? im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Frage an die erfahrenen Experten hier im Forum... Ich überlege mir eine Faema E61 Bj. 63 zuzulegen, um sie selbsr zu restaurieren. Hab auch schon...

  1. #1 michel77, 31.05.2016
    michel77

    michel77 Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    16
    Frage an die erfahrenen Experten hier im Forum...

    Ich überlege mir eine Faema E61 Bj. 63 zuzulegen, um sie selbsr zu restaurieren. Hab auch schon mit Kai Kontakt aufgenommen, der ein solches Projekt ja schon durch hat.

    Ich habe ein paar Bilder der Technik und würde gerne mal von Euch eure Meinung hören, ob man anhand der Bilder schon Problembaustellen erkennen kann oder ob es übliche Restaurationen sind. Gibt es was worauf man vor dem Kauf noch achten sollte?

    Was meint Ihr?

    Danke im Voraus für Eure Hinweise!

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. #2 gunnar0815, 31.05.2016
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.003
    Zustimmungen:
    821
    Denke den Druckschalter sollten man nicht mehr unbedingt verwenden.

    Gunnar
     
  3. #3 Sansibar99, 31.05.2016
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    2.894
    Zustimmungen:
    2.801
    Warum? o_O
    Für Privat ist es nicht verboten (gewerblich schon...), und wenn man die Risiken im Umgang kalkulieren und minimieren kann, gibt es wenig Besseres...

    Der Zustand ist herbe, aber machbar. Die üblichen Aufwendungen stehen an: Zerlegen, ev. Ausbohren von Schrauben, Korrosionsbekämpfung am Rahmen.
    Wichtige Fragen: Sind die HX dicht oder gibt es Hinweise auf Frostschäden? Probelauf möglich? Welche Originalteile liegen vor? (Haube, Glas, Beleuchtung, Siebträger, Scaldatazze, Pumpe, Filter)?
    Alle wichtigen Ersatzteile sind gut verfügbar.

    Es entscheidet Dein Mut und der Preis :D
     
    gismo, Fischers Panda und turriga gefällt das.
  4. gismo

    gismo Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    216
    Für das Baujahr finde ich es als gute Substanz. Da sind mir schon andere Patienten untergekommen. Quecksilberschalter ist meiner Meinung nach noch immer die beste Schaltung, da du keinen Abbrand an Kontaktflächen hast. Nur müßte der natürlich ebenso zerlegt und aufbereitet werden. Wichtig wie schon von Sansibar erwähnt sind die Frostschäden, Haube usw. und auch der Preis. Frostschäden zu reparieren kann echt mühsam werden.
     
    TimTom und turriga gefällt das.
  5. #5 sokrates618, 01.06.2016
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.635
    Zustimmungen:
    564
    Hallo Michel,

    grundsätzlich stellt sich die Frage, was Deine Ambitionen beim Kauf der Maschine sind. Zum Einsatz im privaten Bereich ist die zweigruppige E61 schon recht groß, zumal Du ja eine "amtliche" Belle Epoque hast, die eine deutlich geringere Stellfläche benötigt und sicherlich keinen signifikant schlechteren Espresso macht.
    Wenn es Dir in erster Linie um die Restauration geht, ist die E61 ideal. Übersichtlich und einfach aufgebaut, sehr solide, von der Ersatzteileversorgung völlig unproblematisch und in vielen Berichten gut dokumentiert. Bei der über 50 Jahre alten Maschine steht wahrscheinlich eine Gesamtrevision an, die schon recht aufwändig sein kann. Die meisten Punkte wurden von Sansibar99 schon angesprochen und sind letzten Endes auch für eine Preisfindung entscheidend. Wenn die Maschine vollständig ist (incl. externer Pumpe) und die HXe in Ordnung sind, sollten Ersatzteilkosten für eine Revision übersichtlich sein.
    Ansonsten kann ich nur grismo recht geben, der erkennbare äußere Zustand sieht gar nicht so schlecht aus.

    Gruß, Götz
    P.S. Auch ich würde den Pressostaten in jedem Fall erhalten, jedoch die Elektrokabel komplett erneuern.
     
  6. #6 michel77, 01.06.2016
    michel77

    michel77 Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    16
    Ich würde diese Maschine gerne haben, weil sich schön find und eine Vorliebe für alte Maschinen habe.
    Die Belle macht super Espresso! Keine Frage. Aber ich brauch etwas Abwechselung...
    Was bedeutet HX?
    Nach Ersatzteilen hatte ich mal geschaut. Ist wirklich gut der Markt. Ext. Pumpe brauche ich doch nur, wenn ich Tankbetrieb mache oder?
    Ich habe noch Bilder bekommen. Scheint komplett zu sein. Der Chrom der Brühgruppen scheint verkratz zu sein. Hat jemand die Teile schon mal neu verchromen lassen? Geht das?
    So sieht sie ganz gut aus. Was würdet ihr den preislich als angemessen betrachten?
    Danke für eure vielen Beiträge...
     
  7. #7 Sansibar99, 01.06.2016
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    2.894
    Zustimmungen:
    2.801
    HX sind die Wärmetauscher (heat exchanger), Rohre, die durch den Kessel laufen
     
  8. #8 Sansibar99, 01.06.2016
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    2.894
    Zustimmungen:
    2.801
    Die Maschine braucht auf jeden Fall ne Pumpe! Und entweder Festwasser oder externen Tank mit Pumpe.
    Verchromen ist möglich, aber vielleicht hat die Maschine mehr Seele, wenn Du ihr etwas Patina lässt...

    Preise sind volatil :D
    Schreib mal per PN die Vorstellung des Verkäufers, dann kann ichs beurteilen.
     
  9. #9 sokrates618, 01.06.2016
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.635
    Zustimmungen:
    564
    Hallo Michel,

    der HX (heat exchanger) ist der Wärmetauscher im Kessel, der aus einem Stück Kupferrohr besteht. Das sich im Rohr befindliche Wasser wird durch das Kesselwasser aufgeheizt, beim Bezug durch die Brühgruppe gedrückt und gleichzeitig durch Frischwasser ersetzt. Wenn die Maschine mal Frost ausgesetzt war und noch im HX vorhandenes Wasser gefroren ist, kann es das HX-Rohr regelrecht gesprengt haben. So eine Kesselreparatur ist sehr aufwändig und teuer, ein neuer Kessel ebenfalls.
    Die externe Pumpe brauchst Du in jedem Fall. Sie erhöht den Leitungsdruck von ca. 3-4 bar auf die erforderlichen 9 bar Brühdruck. Hierfür würde ich schon mal 250€ einplanen oder mir eine gebrauchte besorgen.
    Verchromen ist auch nicht gerade billig und auch nicht immer notwendig. Die Maschine hat ihr Alter, und dass muss nicht unbedingt versteckt werden. Mit entsprechenden Polituren (und viel Arbeit) bekommt man schön glänzende Oberflächen. So lange es keine Dellen sind, kann man kleine Kratzer gut beseitigen.
    Zu einem angemessenen Preis etwas seriöses zu sagen ist bei den vorliegenden Informationen nicht möglich. Sollte die Maschine komplett sein, würde ich den Preis unrestauriert und ohne Pumpe noch im dreistelligen Bereich ansetzen. Die Maschine ist in großen Stückzahlen gebaut worden, also keine Seltenheit. Auf der andren Seite hat sie Espressogeschichte geschrieben und besitzt einen gewissen Kultstatus.

    Gruß, Götz
     
  10. #10 michel77, 02.06.2016
    michel77

    michel77 Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    16
    Vielen Dank für Deine Hinweise, sokrates618. Ich werde das mal anfragen. Was müsste ich denn für eine Pumpe besorgen. Kannst du mir ein beispielhaftes Modell mal nennen, damit ich mal etwas danach suchen kann?
    Danke.
     
  11. #11 sokrates618, 02.06.2016
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.635
    Zustimmungen:
    564
    Hallo Michel,
    bei meiner Faema war ein ca. 300W-Motor mit der Bezeichnung "Motore TIPO C3 MC 4A"und eine Procon-Pumpe dabei. Ich würde mal z.B. bei EspressoXXL anrufen und fragen, was für ein Komplettpaket (Pumpe mit Motor) sie preiswert für eine 2-gruppige Faema E61 anbieten können oder eine Suchanfrage über das KN starten. So ein Motor hält ewig. Der Pumpenkopf kann schon mal ein Dichtungsproblem bekommen und muss dann ausgetauscht werden. Eine Reparatur des Pumpenkopfes ist nicht ohne weiteres möglich.
    Die Leistungsdaten der Rotationspumpe sind unkritisch. Für eine Eingruppige reichen 150W sicherlich aus, bei einer Zweigruppigen können 300W sinvoll sein, wenn gleichzeitig mit beiden Gruppen bezogen werden soll.
    Gruß, Götz
     
  12. #12 michel77, 03.06.2016
    michel77

    michel77 Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    16
    Um meine gestellte Kernfrage dieses Threads endgültig zu beantworten, habe ich mir nun die besagte Maschine gekauft. Konnte nicht wiederstehen. Zustellung erfolgt per Spedition aus Italien. Anbei zwei Bilder:
    Baujahr 1963, stammt aus einer Bar. Wurde 2 Jahre nicht mehr genutzt.
    Ich hoffe ich habe mir nicht ein faules Ei angebunden. Aber ab und an muss man mal was wagen ;-)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Mal abwarten wie der Zustand ist, wenn ich sie in Natura sehen kann. Ich werde berichten und mit Sicherheit noch viele Fragen zur Restauration haben.

    Danke für Eure Unterstützung.
     
    turriga und Sansibar99 gefällt das.
  13. #13 turriga, 04.06.2016
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.077
    Zustimmungen:
    12.105
    Äußerlich ja schon mal in einem ausgespochen guten, sehr gepflegten Zustand!
     
  14. #14 Alpina1306, 04.06.2016
    Alpina1306

    Alpina1306 Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    189
    Ah, die ist von Lunarossa.! Dann wird Preis / Leistung i.O. sein;)

    Viel Spaß damit!
     
  15. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    493
    Ich habe auch mal eine von ihm gleichen Baujahrs, äußerlich genauso gut, von innen etwas besser, mit ähnlicher Geschichte für einen durchaus annehmbaren Preis gekauft. Ich nehme an, auch deine Maschine wird vor einigen Jahren eine relativ aufwändige Überarbeitung inkl. Rahmen anpinseln und schneller? Verchromung erfahren haben, bevor sie wieder für gewisse Zeit in den Einsatz kam. Die rechte BG könnte noch die urspr. sein, ohne Inbus-Schraube in der Schräge, solltest du dich über den Unterschied wundern. Es ist auf jeden Fall eine, wie sie bis, ich meine '63, verbaut wurden.
    Wie so oft fehlt leider die Abdeckung vom Zugang zur Gasheizung. Die o. e. Scaldatazze übrigens nicht, deine Maschine war dafür nicht vorgesehen. Auch nicht original sind Haube und Glas bzw. die Folie, das nur, falls dir die Details nicht geläufig sind.
    Und, auf jeden Fall für den privaten Gabrauch zu empfehlen, ist dies:
    https://www.avola-coffeesystems.de/artikel--drossel+Ø+2mm--8036789.html
    Kommt in den Ausgang des HX und verhindert das Überhitzen der BG bei geringer Nutzung. Mach das.
    Gruß
    Achmed
     
    turriga gefällt das.
  16. #16 michel77, 04.06.2016
    michel77

    michel77 Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    16
    Wow achmed,
    Danke für den Hinweis. Werde ich einbauen!
    Ob Sie diese Vorarbeiten erfahren hat weiß ich leider nicht! Der Unterschied an den Brühgruppen ist mir allerdings schon aufgefallen! Hat das denn Auswirkungen? Haube und Glas: diese Details kenne ich leider wirklich nicht. Heißt sie sind nicht aus dem Baujahr? Woran erkenne ich die Originale?
    Ich hoffe ich habe mich mit der Maschine jetzt nicht vergriffen!
     
  17. #17 turriga, 04.06.2016
    Zuletzt bearbeitet: 04.06.2016
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.077
    Zustimmungen:
    12.105
    Keine Panik, das kann man, bevor die Maschine schlussendlich zerlegt ist, noch gar nicht sagen. Auch spielt der Preis, den du gezahlt hast, dafür keine unerheblich Rolle.
    Das Glas/Schriftzug ist "zu perfekt" um der originale Druck aus der Zeit sein zu können, daher garantiert "nur" eine neue Klebefolie (und wohl auch das Glas), da ja auch die Anzahl der Sterne nicht zu diesem Baujahr 63 passen, was aber selbst bei Maltonis revidierten Maschinen vorkommt, diesen nicht stört, er wohl keine unterschiedlichen Aufkleber verwendet.
    Eine Maschine mit dem origianlen Glas samt Patina in noch gutem Zustand hebt mMn den Wert, bedeutet aber auch nicht im Umkehrschluss, dass alles Andere gleich ein Fehlkauf darstellt
     
  18. #18 Sansibar99, 04.06.2016
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    2.894
    Zustimmungen:
    2.801
    Und die Plexiglashaube ist im Original-Alter aus klarem Kunststoff, wurde später oft durch die (aktuell noch erhältlichen) braun getönten Modelle ersetzt.
    Kein Beinbruch, ist häufig so ;)
     
  19. Kai123

    Kai123 Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2016
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    93
    Von der Maschine hatte ich erst kürzlich einen Kaffee ... In Gino's Café.. Ist da täglich im Einsatz


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  20. #20 michel77, 04.06.2016
    michel77

    michel77 Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    16
    Du meinst von einer baugleichen Maschine und nicht von der selbigen Oder?
     
Thema:

Lohnt sich eine Restauration?

Die Seite wird geladen...

Lohnt sich eine Restauration? - Ähnliche Themen

  1. Restauration einer La Cimbali Junior D1

    Restauration einer La Cimbali Junior D1: Hallo liebe Forengemeinschaft. Vorweg.. Ich bin absoluter Neuling in Restauration.. Habe diese Cimbali vor dem Schrottplatz gerettet. Diese...
  2. Faema E61 Fragen Restauration

    Faema E61 Fragen Restauration: Guten Abend liebes Forum, Nachdem ich viel gelesen habe und etliche Tipps bei der Restauration meiner eingruppigen E61 nutzen konnte, geht es...
  3. Gaggia Tell/LL/70er Hebelmaschine

    Gaggia Tell/LL/70er Hebelmaschine: Hallo alle, Ich bin neu hier, habe aber auf dieser Website nach Informationen zu Gaggia Tell / LL gesucht (der Name erscheint abhängig von der...
  4. [Restauration] La San Marco SM90

    [Restauration] La San Marco SM90: Hallo zusammen, ich habe mir kürzlich eine Rancilio Silvia gekauft. Da noch eine Mühle her musste, habe ich mich nach Gastromühlen zum Umbau auf...
  5. und noch eine GAGGIA AMERICA Restauration...

    und noch eine GAGGIA AMERICA Restauration...: Gaggia America 2 Gruppen Bj: 1959 Type: A 2 Nr: 3964 aus Monaco. [IMG] Erster Blick in die Heizungslöcher :) [IMG] [IMG] [IMG] Der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden