LONDINIUM - Wartung/ Pflege und Reparatur

Diskutiere LONDINIUM - Wartung/ Pflege und Reparatur im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Moin, an dieser Stelle sollen alle Tipps zur Pflege, Wartung und Reparatur der LONDINIUM Handhebler gesammelt werden. Der L1 Thread ist...

  1. #1 Philanthrop, 27.10.2015
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    287
    Moin,

    an dieser Stelle sollen alle Tipps zur Pflege, Wartung und Reparatur der LONDINIUM Handhebler gesammelt werden. Der L1 Thread ist mittlerweile so lang und unübersichtlich, dass mir ein Extra-Faden hilfreich erscheint.

    Meine Frage an Euch zielt auf den Bereich Wartung und Pflege ab.

    In welchen Intervallen führt Ihr welche Wartungsarbeiten durch?

    Sollten Eurer Erfahrung nach bestimmte Dichtungen gewechselt werden oder die Hebelmechanik periodisch gefettet werden?

    Ich denke, dass noch einige Fragen und hoffentlich auch Antworten folgen werden.

    Vorab Dank für Eure Hilfe und für gute Tipps.
     
  2. #2 yoshi005, 27.10.2015
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.887
    Zustimmungen:
    1.211
    Gute Idee. Ich habe meine L1 jetzt seit fast zwei Jahren. Nach einem Jahr waren die Kolbendichtungen undicht - man erkennt das daran, dass der Hebel beim Bezug leicht "springt". Ich habe sie ersetzt und seitdem keine Wartung durchgeführt. Ansonsten hatte sich an der Füllstandssonde nach ca. 1,5 Jahren Kalk abgelagert, so dass das Füllen nicht mehr zuverlässig funktionierte. Kurz gereinigt, seitdem wieder ok.

    Im ersten Jahr habe ich die Brügruppe ab und an gefettet, inzwischen habe ich aber das Gefühl, dass der Ein- und Ausbau die Dichtungen stärker beansprucht als der normale Gebrauch.

    Bin gespannt auf weitere Meinungen.
     
  3. #3 Philanthrop, 28.10.2015
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    287
    Das Hebelspringen hatte ich auch anfangs. Nach dem Ausbau und nochmaligem Fetten ist es seitdem nicht mehr aufgetreten.
    Die ST-Dichtung habe ich nach 3a auch noch nicht getauscht.
     
  4. Jetza

    Jetza Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    1.247
    Zustimmungen:
    251
    Hallo beisammen - bin grade dabei meiner L1 den Schmutzwasserausgang zu legen - kann mir einer der L1 Besitzer evtl sagen für was das Loch an der Seite in dem schwarzen Gulli gehört? dabei mein ich natürlich nicht das Loch in dem das Dreckwasser wegläuft sondern in der Seite ist ein kleines Loch. Evtl zum befestigen? Muss man den Gullideckel überhaupt befestigen? - hab ihn jetzt nur auf das schwarze Metall reingelegt -oben die andere wann drauf - schlauch seitlich weggehen lassen fertig?

    Grüße
     
  5. Gianni

    Gianni Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2006
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    9
    Hallo allerseits,
    finde ich eine sehr gute Idee von Woods (Holly), die Wartungsfragen separat zu diskutieren.
    Wechsle die Kolbendichtungen alle 1,5 Jahre. Die beiden Knebel (Dampf und Heißwasser) sprühe ich ca. alle 3 Monate mit lebensmittelechtem Kriechöl ein; die Wartungsanleitung von Reiss mit Demontage etc. war mir zu aufwändig.
    Bei dem Duschsieb hat sich ein Blindsiebeinsatz mit Kaffeefettlöser bewährt (alle 8 Wochen).
    Sonst war in den gut 2 Jahren Dauerbetrieb noch nichts dran.
    Saluti
    Gianni
     
  6. #6 Philanthrop, 13.10.2016
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    287
    Hallo,

    hier, an passender Stelle, auch noch mal: Bei meiner L1 ist der Wechsel der Duschsieb-Dichtung fällig. Im Kaffee-Wiki ist das Montage-Video leider nicht verfügbar.

    Kann mir einer von Euch sagen, wie ich Duschsieb und Dichtung unversehrt ausbauen? Eine schnelle Antwort wäre toll, weil ich die Gruppe gerade demontiert habe.
     
  7. lamo

    lamo Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    223
     
  8. Karal

    Karal Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    780
    Super Idee, den Reparaturtread, habe zwar keine Londinium, aber eine sehr ähnliche FCL1 (Velopresso-Fracino).
     
  9. #9 Philanthrop, 13.10.2016
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    287
    Vielen Dank!

    Die Dichtung ist verhärtet und kurz davor gewesen, sich zu zerlegen.

    Hat einer von Euch noch eine weitere Bezugsquelle der Dichtung neben der von Londinium/ Reiss?
     
  10. #10 Alexsey, 13.10.2016
    Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    1.308
    Ist die gleiche Dichtung wie in Fiorenzato Piazza San Marco, Bosco, Quickmill Achille, Profitec 800. Gibts bei Espressomaschinendoctor, EspressoXXL, Ginex Espressomaschinen (waren sie für mich am günstigsten) und wahrscheinlich auch bei jedem anderen Händler, der diese Maschinen vertreibt.
     
  11. #11 Philanthrop, 13.10.2016
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    287
    Sehr schön, vielen Dank.

    Die Dichtung war ca. 3,5 a im Gebrauch. Wer seitdem nicht gewechselt hat, sollte es tun. Die Kolbendichtungen habe ich noch nicht gewechselt, es sind immer noch die Originale.
     
  12. #12 yoshi005, 13.10.2016
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.887
    Zustimmungen:
    1.211
    Wahnsinn, bei mir halten die Kolbendichtungen nur jeweils eineinhalb Jahre...
     
  13. #13 Philanthrop, 13.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2016
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    287
    Ist das HIER die richtige Dichtung?

    Edit fragt: Sind die Maße 67x56x5,5mm richtig?
     
  14. #14 Philanthrop, 13.10.2016
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    287
    Ich glaube eher D1 ø 66mm D2 ø 56mm H 6mm. Die gibt es HIER sehr günstig.
     
  15. #15 Philanthrop, 14.10.2016
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    287
    Leider liegen mir die exakten Abmessungen der Dichtung nicht vor. Ich habe vor dem Einbau vergessen nachzumessen.
    Wer kann helfen?
     
  16. #16 Alexsey, 14.10.2016
  17. #17 Philanthrop, 15.10.2016
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    287
    Danke sehr.

    Gibt es preisgünstige Alternativen zum Wasserfilter BWT bestcup M? Eigentlich reicht doch eine Kartusche zur Reduzierung des Kalks, oder?
     
  18. #18 Philanthrop, 12.11.2016
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    287
    Moin,

    die oben verlinkten Dichtungen passen leider nicht wirklich. Der Siebträger lässt sich kaum einspannen und nur um geschätzte 10° verdrehen. Entweder sind sie zu dick, oder das Material ist zu fest.
     
  19. #19 quick-lu, 12.11.2016
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.567
    Zustimmungen:
    6.548
    Ich habe vor kurzem ebenfalls die Dichtung gewechselt, bei mir ist das so, dass sich der ST in kaltem Zustand kaum einspannen läßt, wenn die Maschine allerdings warm ist, funktioniert es problemlos da die Dichtung weich wird.
     
  20. #20 Alexsey, 12.11.2016
    Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    1.308
    Bist Du Dir sicher, dass die Dichtung schon richtig sitzt? Für micht hört sich das nämlich an, wäre sie noch nicht in der richtigen Position oder eventuell falsch eingebaut. Bei mir funzt die Verlinkte jedenfalls wunderbar, bzw. hab mir dort schon eine gekauft und auch woanders. Haben alle immer gepasst.
     
Thema:

LONDINIUM - Wartung/ Pflege und Reparatur

Die Seite wird geladen...

LONDINIUM - Wartung/ Pflege und Reparatur - Ähnliche Themen

  1. Magnetventil Parker / Lucifer Wartung

    Magnetventil Parker / Lucifer Wartung: Hallo liebe Kaffeegemeinde, ich bin gerade dabei eine Rancilio mod. TECNA CD 2Gr. Bj. 99 zu überholen. Mein Problem, ich hab keine Ahnung ob und...
  2. Reparatur Isomac im Sauerland - kein Druckaufbau!

    Reparatur Isomac im Sauerland - kein Druckaufbau!: Hallo zusammen, meine Millennium zickt und baut keinen Druck auf. Jemand ne Idee? Suche dementsprechend nach einer vertrauenswürdigen Werkstatt,...
  3. Graef 800 Reparatur

    Graef 800 Reparatur: Hallo zusammen, leider hat es meine Graef cm 800 nach 3 Jahren zerlegt. Aus irgendeinem Grund ist der Haltebügel beim Mahlen ins Mahlwerk gekommen...
  4. Bezzera BZ 10 baut Druck bei Blindsieb nur langsam ab

    Bezzera BZ 10 baut Druck bei Blindsieb nur langsam ab: Hallo Liebe Forenmitglieder, ich habe kürzlich meine Bezzera BZ 10 rückgespült und dabei ist mir aufgefallen, dass nach einigen Spülvorgängen der...
  5. "Wackelkontakt"(?) mit Tank verhindert Heizen (Quickmill La Certa)

    "Wackelkontakt"(?) mit Tank verhindert Heizen (Quickmill La Certa): Hallo zusammen, habe mich mal hier dur das Forum gelesen, bin aber nicht sicher ob es nicht was total einfaches ist bevor ich das hier gleich zum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden