LSM Pract E Probleme

Diskutiere LSM Pract E Probleme im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hi Leute, Hab‘ gerade eine Komplettentkalkung meiner 95 Pract E hinter mir. Eigentlich funktioniert das Baby soweit wieder. Nun steh‘ ich aber...

  1. #1 Malabarista, 06.02.2018
    Malabarista

    Malabarista Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    8
    Hi Leute,

    Hab‘ gerade eine Komplettentkalkung meiner 95 Pract E hinter mir. Eigentlich funktioniert das Baby soweit wieder.
    Nun steh‘ ich aber leider vor zwei neuen Problemen:
    1. Beim Aufheizen sprotzelt jedes Mal aus dem Entlüftungs- Antivakuumventil Wasser. Da in der Garage noch eine LSM Sprint steht hab ich das Ventil von dieser auch schon getestet mit demselben Ergebnis.
    2. Aus der Dampfdüse kommen Unmengen von Kondenswasser bevor man schäumen kann. Das war vorher definitiv nicht so. Kann das mit der Niveausonde zu tun haben?
    Ich hoffe da kann mir einer der Profis hier helfen.

    Danke
    Malabarista
     
  2. jabu

    jabu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    202
    Ja, ich denke, du hast recht. Der Wasserstand könnte zu hoch sein. Bei der Practical kann man den ja auch mal schnell verstellen...
     
  3. #3 Malabarista, 06.02.2018
    Malabarista

    Malabarista Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    8
    Danke, ich werds mal testen.
    Fällt dir auch was zum Antivakuumventil ein? Die Bauart des Ventils ist ja so, dass es erst schließt wenn Druck anliegt, was es auch tut. Allerdings sprotzelt es davor beim Aufheizen ziemlich viel raus. Irgendwie ist das eigenartig und war vorher sicher nicht so.
     
  4. #4 Espressojung, 06.02.2018
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    403
    Bau mal den Wasserstandssensor aus und reinige/entkalk ihn, dann wird das Problem behoben sein.
     
  5. #5 Malabarista, 06.02.2018
    Malabarista

    Malabarista Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    8
    Schon geschehn, und nicht nur der Wasserstandssensor ;).
    Was sollte der Wasserstandssensor mit dem überlaufenden Antivakuumventil (auch entkalkt und gereinigt) zu tun haben?
    Es tut ja was es soll: Schliessen wenn Druck anliegt und öffnen wenn kein Druck anliegt. Was es allerdings nicht tun sollte ist, dass es in der Aufheizphase Wasser ausspuckt.
     
  6. #6 wiegehtlasanmarco, 06.02.2018
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    292
    Wenn sehr viel Wasser im Kessel ist, könnte es länger dauern bis genug Druck da ist um das Ventil zu schließen.
    Irgendwer hat hier beschrieben, dass er die Wasserstandssonde so einstellt, dass die Heizung gerade noch hoch genug bedeckt ist.
    Wenig Wasser gleich schneller Warm und schneller Ventil zu.

    Vielleicht war das Ventil auch etwas zugekalkt, so dass es weniger sprotzeln konnte. Ggf einen Auffangbehälter drum bauen.
     
  7. jabu

    jabu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    202
    Damit das Entlüftungsventil schließt, muss das Wasser kochen, um Druck aufzubauen. Das Wasser „sprazelt“ ja immer, bis Druck da ist. Nur wenn wenig Wasser im Kessel ist, fällt es dir nicht auf. Ist aber sehr viel Wasser im Kessel und fängt das Wasser dann an zu kochen, spritzt es ggf. aus dem Vakuumventil raus.
     
  8. #8 Malabarista, 07.02.2018
    Malabarista

    Malabarista Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    8
    Hab gestern die Füllstandssonde runter gedreht und heute beim Aufheizen das Ventil kontrolliert.
    Ergebnis: Genau wie jabu gesagt hatte. Druck baut sich schneller auf und es ist nur ein wenig "rauszischeln" bemerkbar und das verdampft sofort auf den meissen Kessel. Auf jeden Fall keine Überschwemmung mehr. Der Dampf ist auch trockener geworden. Eigenartig ist nur, dass ich die Position der Füllstandssonde vor dem Zerlegen markiert hatte da ich immer sehr zufrieden mit den Einstellungen war. Naja, was solls. Das Ergebnis zählt:).
    Danke für die Hilfe. Jetzt kann das Baby endlich wieder in die Küche einziehen.
     
Thema:

LSM Pract E Probleme

Die Seite wird geladen...

LSM Pract E Probleme - Ähnliche Themen

  1. [Mühlen] mola-e

    mola-e: Hallo liebes Forum, Da ich aus gesundheitlichen Gründen mein Hobby aufgeben muss biete ich hier meine Mahlgut mola-e zum Preis von 1.450€ an....
  2. [Verkaufe] Carimali Uno e weiß

    Carimali Uno e weiß: Verkaufe meine gebrauchte Carimali Uno e. Auf eine genaue Beschreibung der Maschine verzichte ich. Kenner wissen um die Vorzüge dieses Klassikers...
  3. Endlich – Espressomaschi(e)ne einsatzbereit in unter 1 Minute!

    Endlich – Espressomaschi(e)ne einsatzbereit in unter 1 Minute!: Endlich hat ein sympathischer Hersteller mit Sitz in Deutschland die Bedürfnisse der Nutzer erkannt. Zitat: "In noch nicht einmal einer Minute...
  4. [Verkaufe] Eureka Olympus 75 E HS schwarz München

    Eureka Olympus 75 E HS schwarz München: Hi zusammen, ich trenne mich von meiner Eureka Olympus 75 E HS. Die Mühle ist neuwertig, hat gerade mal probegemahlen. Ich wollte sie als...
  5. Einstellen der LSM Hebelmechanik der Handhebelgruppe

    Einstellen der LSM Hebelmechanik der Handhebelgruppe: Nachdem ich die Dichtungen an der Brühgruppe meiner Izzo Leva erneuert habe, möchte ich die Hebelmechanik richtig einstellen. Ich habe bisher...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden