Magnetventil in ältere Poccino 0825/ Quickmill

Diskutiere Magnetventil in ältere Poccino 0825/ Quickmill im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Tach auch! Nachdem ich ein wenig hier im Forum geforscht habe, möchte ich kurz mein Problem vorstellen. Vielleicht habe ich ja trotz...

  1. bitxer

    bitxer Gast

    Tach auch!
    Nachdem ich ein wenig hier im Forum geforscht habe, möchte ich kurz mein Problem vorstellen.
    Vielleicht habe ich ja trotz vorhergehender Durchsuche bisheriger Beiträge den entscheidenden verpasst.
    Ich benutze seit einigen Jahren Thermoblock-Maschinen der Marke Poccino, Typ 0825 supperiore de luxe, ältere Ausführung mit Drehschalter, Pumpenpotiometer, Mahlgutabstreifer.
    Diese wohl von der Firma Quickmill hergestellten Maschinen haben mir gute Dienste geleitet.
    Allerdings geht an ihnen der Zahn der Zeit nicht spurlos vorüber. Insbesondere Ventile aus Kunststoff geben nach und nach ihren Geist auf, sind dann (wie in einem anderen Thread -Dank an Damaskus- schön beschrieben) aufgrund von "innerem Zerfall" nicht mehr mit "Haushaltsmitteln" zu retten.
    Somit habe ich bei meiner Hauptmaschine (eine als Ersatzteilträger im Keller) bereits das Dreiwegeventil (Dampfentnahme) gegen ein aktuelles ersetzt.
    Demnächst wird mir das Rücklaufventil (von einer Kunststoffhalbscheibe auf der zentralen Achse des Hauptschalters an der rechten Maschinenseite mechanisch geschaltet) seine Geist aufgeben.
    Gelegentlich (den Kaffee ein wenig zu stark getampert) schliesst dieses Ventil nicht mehr vollständig, über den Rücklauf fliesst beim Espressobezug Wasser in den Tank zurück. Das Plastikgewinde (!) für die Kunststoffüberwurfmutter (!) ist schon ziemlich hin, auch innen ist der Ventilkörper heftig zerfressen.

    Also:

    Ich möchte ein Rücklauf-Magnetventil der neueren Poccino/Quickmill in meine ältere 0825 einpflanzen, es nicht über die Schaltplatine der neueren Modelle, sondern über den alten seitlichen Drehschalter ansteuern.
    Vom Platz in der Maschine sollte es gehen.

    Hier tun sich einige Fragen auf:
    Allen voran: Wie muss ich das Magnetventil verdrahten?
    Kann es Probleme mit der Pumpe geben?

    Schaltplan (schlechte Qualität, aber immerhin), Magnetventil aus neuerem Modell, evtl. ganzer Brühkopf (wg. kürzerem Kupferrohr) vorhanden.

    Bei Resonanz auf diese Anfrage stelle ich gerne Fotos hier ein.
    Gruß Christoph
     
  2. Goglo

    Goglo Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2004
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    2
    AW: Magnetventil in ältere Poccino 0825/ Quickmill

    Hallo Christoph,

    generell sind Espressomaschinen kein elektrisches Hexenwerk. Ich kenne die Quickmills in ihren einzelnen Baureihen nicht, wäre aber für mich zuversichtlich, die von Dir beschriebene Operation durchzuführen. Magnetventile sind dank exakt zweier Anschlüsse nämlich extrem einfach anzuschließen, Verpolung geht dank Wechselstrom auch nicht. Ein wenig kniffliger sind da die teilweise mehrfach-Schalter, aber die kann man ja durchmessen. Zumal, wenn Du sogar einen Schaltplan hast. Die üblichen Vibrationspumpen kann man auch nicht verpolen.

    Aber was ist denn eigentlich die Frage?

    Gruss,

    Goglo
     
  3. #3 bitxer, 13.11.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.11.2008
    bitxer

    bitxer Gast

    AW: Magnetventil in ältere Poccino 0825/ Quickmill

    Hallo Goglo,
    besten Dank, das Du Dich gemeldet hast, ich komme leider erst jetzt zum Antworten.

    Also: durch den Schaltplan blicke ich so nicht durch, insbesondere der Drehschalter und die Darstellung seiner Schaltstufen sind mir nicht geheuer. Die Kopien (.tif) sid auch nicht so prall.
    Das MV der neueren hat noch ein Kabel (das rote, das vom MV nach links vorne geht), das auf die Schaltplatine führt. Da kann ich mir keinen Reim drauf machen, wo das dementsprechend am Drehschalter angebracht werden sollte.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Die blauen Kabel am anderen Anschluss des MV stellen wohl die Stromzuführung dar, da die blauen Verkabelungen über den i/o-Schalter (links vorne) die Pumpe (Kabel verschwindet oben links), den Thermostaten auf dem Thermoblock, die erste Heizstufe für Kaffee und den Wärmefühler in Reihe versorgen (also mit Spannung versorgen).
    Über die roten Kabel am MV und an den Schaltern vorne rechts (für Kaffee oder Dampf) werden die einzenen Baugruppen dann wohl geschaltet (der Stromkreislauf je nach Bedarf geschlossen, das Bauteil in Funktion gesetzt).
    Tut mir Leid, wenn ich mich da ein wenig umständlich ausdrücke, bin halt nicht vom Fach.

    Hier noch ein Bild der älteren Maschine:

    [​IMG]
    [​IMG]

    Da hier offensichtlich der Leitungsanschluss vom MV zum Thermoblock ein 3/4-Zoll ist, bei der neueren aber ein 1/2-Zoll verbaut ist und die Leitung in den TB kürzer ausfällt, überlege ich mir den gesamten oberen Block der neueren in die alte zu verpflanzen, das MV also dran zu lassen. Beim Vergleich der Bilder kann man sehen, das dann noch die Halterung des alten Rücklaufventils entfernt werden muss und das Zulaufrohr des TB gebogen werden muss.
    Da weiss ich auch nicht, ob das bei dem Kupferrohr so einfach geht und worauf ich beim Biegen achten sollte.

    Es wäre schön, wenn sich user, die ihre 0825 (o.ä.) haben umrüsten lassen in diesem Thread zu Wort melden würden.
    Ein Bild sagt mehr als viele Worte.
    Liebe Grüße
    Christoph
     
  4. #4 Michipichi, 18.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.2010
    Michipichi

    Michipichi Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
  5. bitxer

    bitxer Gast

    AW: Magnetventil in ältere Poccino 0825/ Quickmill

    Hallo Michipichi,
    der Umbau ist ja jetzt schon einige Zeit her und hat letztendlich gut funktioniert.
    Ich habe von der neueren Maschine den ganzen oberen Teil (Heizkopf) mit dem daran hängenden MV ausgetauscht, da ich ansonsten die Kupferleitungen hätte neu bördeln und dazu kürzen müssen. So mußte lediglich die Zuleitung zum MV weiter umgelenkt werden, um am Drehschalter vorbei zu kommen. Hat ohne Risse gut geklappt, alles dicht. Der elektrische Anschluß am Drehschalter war auch problemlos.
    Bei der seinerzeitigen Suche nach dem Ventil bin ich nicht wirklich fündig geworden. Vielleicht hilft eine Anfrage bei den einschlägigen Lieferanten. Zusätzlich benötigst Du auch noch die dargestellten Messing-Verschraubungen um die Leitungen anschliessen zu können.
    Viel Erfolg
    bitxer
     
  6. #6 Michipichi, 21.10.2010
    Michipichi

    Michipichi Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    AW: Magnetventil in ältere Poccino 0825/ Quickmill

    Das hab ich alles.
    Weis nur nicht wo die stecker vom MV drauf kommen.
    Bitte lasst uns das Problem hier lösen.
     
  7. bitxer

    bitxer Gast

    AW: Magnetventil in ältere Poccino 0825/ Quickmill

    An die Klemmen 3 und S/L2 des Drehschalters. Ich bin irgendwie nicht berechtigt Bilder hochzuladen oder Grafiken einzufügen, ein Bild würde mehr zeigen als viele Worte.
    bitxer[​IMG]
     
  8. #8 Michipichi, 25.10.2010
    Michipichi

    Michipichi Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    AW: Magnetventil in ältere Poccino 0825/ Quickmill

    im Moment hab ich es so gemacht, das ich die beiden Kabel die von der Pumpe nach oben laufen, an das Magnetventil gehängt habe. Mein Problem jetzt, dass das Ventil auch öffnet, wenn ich den Pumpendruckregler betätige.

    Pumpendruck voll aufgedreht, schliesst das Ventil, halber Druck öffnet und schliesst es. Ich pfeffer das jetzt mal auf Bitxer vorschlag UM.

    Wenn Ihr in 20 Minuten nichts von mir hört, dann verständigt bitte den Notruf ! :-D
     
  9. #9 Michipichi, 25.10.2010
    Michipichi

    Michipichi Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    AW: Magnetventil in ältere Poccino 0825/ Quickmill

    Vielen Dank Bitxer.

    3 ist bei mir rot und am Drehschalter, vorne zur Brühgruppe hin, oben in der Mitte.

    S/L2 ist bei mir Schwarz am Drehschalter, nach hinten, oben ganz rechts und kommt direkt von der Steckdose.

    Alles läuft super !

    Die Maschine ist schon sehr geil. Was mich halt total antörnt ist die Möglichkeit den Druck zu regeln und da möchte ich gleich die Diskussion einwerfen, wo das Manometer angeschlossen wird :-D !
     
  10. #10 Bubikopf, 25.10.2010
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Magnetventil in ältere Poccino 0825/ Quickmill

    Irgendwo zwischen Pumpe und MV. Dann steht dem Pressure Profiling mit deiner alten Omre nix mehr im Weg.
    Gruss Roger
     
  11. #11 Michipichi, 26.10.2010
    Michipichi

    Michipichi Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    AW: Magnetventil in ältere Poccino 0825/ Quickmill

    Der Fehler war vorher, der, das ich zuerst die beiden Kabel von der Pumpe genommen hab und dort das Magnetventil angeschlossen habe. Das Problem dabei war, das es geöffnet und geschlossen hat, sobald ich den Pumpendruck regelte.

    Ich stell hier nochmal paar Bilder rein.

    Gibt es ein Manometer mit Temperaturanzeige ?
     
  12. hagebe

    hagebe Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Einem wirtschaftlicher Totalschaden (0825) möchte ich noch eine letzte Chance geben,
    Außer Aufheizen ging da gar nichts mehr. Die Mühle saß fest, die habe ich mittlerweile mit viel hin- und herschlagen öffnen können und sie läuft vorläufig. Das Gewinde war tatsächlich festgerostet.
    Die Pumpe läuft auf vorläufig wieder.
    Schlimm ist das Kunststoffventil am Schalter - das Gewinde für die Überwurfmutter der Kupferleitung ist quasi weg (Mikroplastik). Hier geht dann nur geht dann nur ein Magnetventil, wie oben beschrieben. Welches nehme ich da, wo bekommt man das und wie verschraube ich das dann?

    Bei der Steuerung der Pumpe funktioniert nur die Druckregelung, beim Umschalten auf Dampfbezug passiert nichts, also kein Puls. Ich habe mit meinem primitiven Messgerät bei Einstellung von 100%, 184 Volt gemessen. Ich nehme an man sollte die Kondensatoren ersetzten und den Triac auch. Hat jemand noch die passenden Bezeichnungen notiert?

    Da wäre noch das Umschlagventil mit der Dampflanze. Da blick ich nicht durch und habe es auf den Bildern im Netz in dieser Form auch noch nicht gesehen.
    Die Dampflanze war sehr locker und nachdem es sich endlich zerlegen ließ, fiel zuerst eine Scheibe aus Phenolharz oder so etwas heraus.
    Kann man die Armatur noch retten?

    Schaut doch bitte mal:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Ich hoffe das klappt mit den Bildern...

    Wäre für jeden Hinweis sehr dankbar!

    Beste Grüße,
    H.-G.
     
  13. #13 casimircasimir, 10.06.2017
    casimircasimir

    casimircasimir Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo hagebe,

    schon weitergekommen?

    Bin gerade beim Versuch, zwei alte QM 0820 bzw. Stretta de Luxes wieder flott zu machen. Bei Maschine 1 muss die Druckregelung repariert werden, bei Nr. 2 würde ich gern das (defekte) nicht elektrische Rücklaufventil am Drehschalter gegen ein Magnetventil tauschen. Die Dampflanzenkonstruktion funktioniert bei beiden noch, die lasse ich erstmal in Ruhe.

    Zur Reparatur der Druckreglung versuche ich erstmal einen Tausch des Thyristors (Bauform TO 220), wie auf Kaffeewiki de im Artikel QuickMill 0820 beschrieben. Den originalen "S0402DH" gibt es wohl noch bei Ebay UK, aber ich habe mir gerade als Ersatz einen "TIC106D" bestellt. Verbaut sind sonst noch zwei Kondensatoren 0.1 J 400 und 0.047 J 250 sowie ein axialer Elko 1μf 6A 250V 85° (16x6 mm). Sieht man ganz gut auf dem Foto im Wiki, dort hat der eine Kondensator aber eine höhere Toleranz (K statt J) - ist wohl nicht so wichtig.

    Zum Magnetventil bin ich leider auch ratlos. Habe viel nach Ersatzteilen für diese und baugleiche Maschinen gesucht, aber nichts gefunden. Bestimmt kann man ersatzweise ein anderes benutzen, aber welches?
    Michipichi hat die Modifikation scheinbar erfolgreich durchgeführt, habe ihn mal angeschrieben. Vielleicht mag er ja das vor fast sieben Jahren versprochene Foto doch noch einstellen...? ;)

    Hier ein Foto vom Drehschalter mit Rücklaufventil, scheint wie bei Dir aufgebaut zu sein:
    [​IMG]

    Viele Grüße.
     
  14. #14 casimircasimir, 12.06.2017
    casimircasimir

    casimircasimir Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ist das Gewinde komplett Blank, oder nur am Anfang? Gerade gefunden: Ist letzteres der Fall, versuch es doch mal hiermit. Stichwort 3/8" Wasserhahnverlängerung aus dem Baumarkt ;)

    Mein Rücklaufventil war wohl nur verklemmt, ich hab es gerade entfettet, entkalkt und wieder eingebaut - läuft. Fragt sich zwar wie lang, aber erstmal Glück gehabt. In dem verlinkten Thread ist übrigens von einem Umbausatz für Maschinen mit Drehschalter die Rede, den es wohl mal bei Poccino zu kaufen gab. Habe aber leider nichts im Netz gefunden.

    Weiß jemand, ob es diesen Bausatz noch zu kaufen gibt?
     
  15. hagebe

    hagebe Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Hallo casimircasimir,

    danke für die umfangreichen Info's. Ich hatte gar nicht mit einer Antwort gerechnet, um so mehr freue ich mich.
    Bevor ich die Elektronik-Komponenten bestelle, warte ich dann lieber bis Dein Projekt abgeschlossen ist. Wo bestellt man am besten - Conrad, Reichelt?

    Ich war heute beim Bonner Espressostudio, leider ohne Erfolg. Dort gibt es nur zu kaufen was auch im Onlineshop zu sehen ist und das war nur lückenhaft verfügbar, weil natürlich der Lieferant nicht pünktlich geliefert hatte. Wegen dem Umschlagventil kam dann ein herangerufener Techniker, hat mir eins gezeigt, ich hab ihm meins gezeigt und mir wurde erklärt das es nicht passt.. Der Mann musste dann sehr schnell in seine Werkstatt zurück.

    Ich schau dann mal wie ich das Dampfventil wieder fit bekomme, erst mal die Membran besorgen, Dichtungen, usw.

    Das mit der Hahnverlängerung finde ich sehr interessant, zumindest für's erste. Das Gewinde am Rücklaufventil zum Thermoblock ist fast auf der ganzen Länge unter der Überwurfmutter zerbröselt. Ich habe meterweise Teflonband etwas konisch drumherum gewickelt und das ist tatsächlich dicht, es fragt sich nur wie lange und wohl ist mir dabei nicht.

    drtradingshop(punkt NL) hat so ein Dreiwege-Ventil, habe aber keine Ahnung ob das passen würde. Außerdem bestelle ich ungern etwas in NL. (Den direkten Link darf ich hier nicht einkopieren, erst wenn ich 10 Beiträge geschrieben habe ?!?)

    Ansonsten frag ich mal in Italien, bei Francesco Carrelli nach, der hat zumindest immer eine Idee wo man so etwas bekommen könnte.

    Beste Grüße und nochmals besten Dank,
    H.-G.
     
    casimircasimir gefällt das.
  16. #16 casimircasimir, 22.06.2017
    casimircasimir

    casimircasimir Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    einzelne Bauteile kann man meist am besten bei Ebay bestellen, weil es dort oft günstige Versandkosten gibt. Da habe ich jedenfalls auch meinen Thyristor her! Größere Mengen bestelle ich bei den großen drei - pollin, conrad, reichelt. Zumindest wenn einer alles hat, was ich benötige.

    Der Tausch des Thyristors brachte allerdings nur teilweise Erfolg: Die Stärke der Pumpe lässt sich jetzt einwandfrei regeln. Impulse für den Modus zur Dampferzeugung gibt es allerdings immer noch nicht: Die Pumpe gibt nur einen kurzen Laut von sich, dann passiert nichts mehr - auch die Kontrolllampe der Pumpe leuchtet durchgängig.
    Als nächstes werde ich also die Kondensatoren tauschen. Bis dahin muss ich aber erstmal umziehen, sodass das Gerät für mindestens einen Monat in der Kiste verschwinden muss... nerv!

    Zum Magnetventil: Das Teil aus dem Holländischen Shop hatte ich auch gefunden - aber ist das nicht nur die Spule, die da verkauft wird, und nicht das Ventil? Hast du schon eine weitere Quelle auftun können? Gibt bestimmt Mengenrabatt (;

    Grüße!
     
  17. hagebe

    hagebe Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Leider habe ich von Elektronik wenig Ahnung. Die Pumpensteuerung bei meiner Maschine hat zwei Trimmer, einer für die Grundeinstellung zur Ansteuerung der Pumpe, der andere für diesen Impulsgeber. Daran habe ich gedreht und ab einem bestimmten Punkt pulsiert die Pumpe und Dampf wird erzeugt. Es dauert zwar bis zu 10 Sek. bis die Pumpe einsetzt, dann mit viel höherer Frequenz als bei der neueren Maschine vom Typ 3000, es tritt jedoch tatsächlich nur Dampf aus. Zuweilen werden die Intervalle länger, setzten ganz aus, um dann spontan wieder einzusetzen. Mit etwas Geduld kann man Milch erhitzen und schäumen. Ich werde dann mal die Bauteile suchen und tauschen. Der Thermoblock wird mir zu heiß und da muss ich wohl noch die Thermostate tauschen (Es riecht nach verbranntem Kaffee).

    Das Magnetventil-Angebot von dem Holländer verstehe ich so, dass es angeboten wird wie abgebildet (ist lt. EU-Recht mittlerweile auch zwingend). Sicherheitshalber habe ich aber mal per E-Mail angefragt, auch wofür es gedacht ist.

    Nach Italien wollte ich die Tage auch noch schreiben, weil noch eine Bestellung von mir offen ist. Bei der Gelegenheit frage ich dann die QM-Teile einfach mal dort an.
     
  18. hagebe

    hagebe Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Hier zunächst die Antwort aus NL:
    Thank you for your email. The valve will be delivered as shown on the picture, so including the brass base and the fittings. You can use is to replace the old nylon valve, we have sold it to more customers that had to replace this valve.
     
Thema:

Magnetventil in ältere Poccino 0825/ Quickmill

Die Seite wird geladen...

Magnetventil in ältere Poccino 0825/ Quickmill - Ähnliche Themen

  1. Quickmill Orion: Wasserdampf aus Siebträger

    Quickmill Orion: Wasserdampf aus Siebträger: Hallo zusammen, ich habe mittlerweile eine Orion und folgendes beobachtet. Wenn ich Wasserdampf für den Milchschaum nutze (die Dampflanze als...
  2. Kaufberatung Siebträger und Mühle

    Kaufberatung Siebträger und Mühle: Hi Leute, Bin jetzt seit einigen Wochen auf der Suche nach einem Set und durchforste regelmäßig neue Threads hier. Nun bin ich noch unschlüssiger...
  3. Quickmill 5500 Elektronik defekt durch falsche Pumpe...

    Quickmill 5500 Elektronik defekt durch falsche Pumpe...: Hallo liebes Forum, hoffe jemand hat für mein Problem Rat parat, habe die Quickmill günstig bekommen, beim ersten test war Pumpe/Kreislauf...
  4. Wartungsanleitung für Quickmill Vetrano 2B (Modell 995)

    Wartungsanleitung für Quickmill Vetrano 2B (Modell 995): Hallo zusammen, weiß jemand, ob es eine Wartungsanleitung für die Quickmill Vetrano 2B (Modell 995) gibt? Die Anleitung, die ich beim Kauf...
  5. Siebträger neu / Sieb alt / Kaffee schmeckt nicht mehr

    Siebträger neu / Sieb alt / Kaffee schmeckt nicht mehr: Hallo, ich bin leicht verwirrt, habe eine Saeco Nina und einen neuen Siebträger. Zuvor hatte ich einen Bodenlosen und den Original Siebträger von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden