Mahlergebnisse von einfachem Kegelmahlwerk

Diskutiere Mahlergebnisse von einfachem Kegelmahlwerk im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Fluse, die drei von dir genannten Isomac Mühlen haben innendrein alle das gleiche Standard Kegelmahlwerk, das z.B. auch von Saeco in der...

  1. Shing

    Shing Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    (ist aus einem anderem Thread)

    Da ich die Saeco Lux habe und mich wundere das es scheinbar einige gibt die damit zufrieden sind, wollte ich mal fragen ob der ein oder andere der eine solche Mühl besitzt nicht zufällig mal lust hat ein Foto von seinem Mahlgut zu schießen um es hier mal zum Vergleich reinzustellen.
    Ich persönlich habe keine eigene DigiCam, muss mir also bei gelegenheit eine Leihen und werde mein ergebnis dann auch hier präsentieren.

    Gruß.
     
  2. #2 Holger Schmitz, 11.08.2006
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.315
    Zustimmungen:
    1.786
    Hallo Shing,

    ich erkenne bei einer Espressomahlung mit verschiedenen Mühlen mit Einstellung für die gleiche Espressomaschine per Auge kaum einen Unterschied, insofern glaube ich ist eine Digicam überfordert.
    Interessant wären glaube ich vergrößerte Aufnahmen unter einer Lupe oder sogar Mikroskop..

    Gruß
    Holger
     
  3. #3 DierdreDipstick, 11.08.2006
    DierdreDipstick

    DierdreDipstick Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2004
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Das Kegelmahlwerk alleine ist es nicht. Das ist auch in der Kegelversion der Ascaso-Mühlen verbaut, die einen guten Ruf genießen. Auch die haben einen eher schwächlichen Motor, daran liegt es also auch nicht. Die sind stufenlos einstellbar, vielleicht liegt es daran.

    Trotzdem ist es so, daß letzten Dienstag, als ich meine Oscar kaufte, Herr Benkhofer mir einen Espresso kredenzte, der nach minimalem (nicht zu einem Abschluss gebrachtem) Einstellungsaufwand mit der Nuova Simonelli MCF bereits eine Qualität erreicht hatte, die ich mit der Lux nicht hinbekomme. Das sieht man am Auslaufen des Espressos aus dem Siebträger und auch an der Crema. Und natürlich schmeckt man es.

    Trotzdem muss ich Dir recht geben: So schlecht, wie sie hier teilweise gemacht wird, ist die Lux nicht. Das Ergebnis, das mit der Mühle erreichbar ist, ist allemal gut. Aber eben nicht sehr gut. Für eine Maschine bis rauf zur Gaggia-Klasse reicht die Lux aus. Sie kostet nur 2/3 des Preises der Demoka, das Preis-Leistungsverhältnis stimmt bei beiden (MMN).

    Gruß, Andreas
     
  4. Shing

    Shing Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0

    Also, an meiner Lux habe ich die Begrenzungsschraube gelöst, da noch eine Stufe feiner möglich war. Mahle also auf der aller feinsten Stufe. Was mich insbesondere stört ist auch, das das Mahgut nicht unbedingt immer im ST landet und je nach Bohne auch einiges daneben geht :-( davon ab ist sogar die billigere Mühle von Saeco mit Scheibenmahlwerk vom ergebnis her besser als meine. Ich empfinde das Mahlgut als zu körnig, könnte etwas mehr mehliger sein.
    Aber vermutlich schwankt das bei den Lux (und vergleichbaren) Modellen in der Preisklasse sehr, weil man vermutlich die Mahlscheiben verbaut, die den niedrigen Toleranzen der teureren Maschienen nicht entsprechen (statistik, Glockenkurve mit "Loch").

    Jedenfalls nach 2 Tägiger recherche und rücksprache mit befreundeten Essotrinkern habe ich beschlossen, dass wenn ich mir eine neue Mühle zulegen es dann eine Mazzer Mini Electrikal A/B wird. Aber erst nach dem Urlaub wenn ich weiß ob genug Geld uebrig ist ;-)

    Achja ... werde bei Zeiten mal Testen ob es auf dem feinsten Mahlgrad der Lux möglichist einen halbwegs akzeptablen Espresso aus eine Pavoni zukriegen.

    Gruß.
     
  5. Timmbo

    Timmbo Gast

    Aus einer Pavoni bekommst du mit der Lux auch anständigen Espresso raus. Voraussetzung ist allerdings, dass die Mühle keine Begrenzungsschraube mehr hat und du einen guten, passenden Tamper besitzt. Über die Reproduzierbarkeit lässt sich streiten. Allerdings mahlt die Mühle fein genug.
     
  6. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    116
    Genau das ist doch das Problem: Einmal richtig eingestellt, schafft es die Lux durchaus in sagen wir 40-50% der Fälle, ein Mahlgut zu erzeugen, mit dem die Maschine vernünftigen Espresso machen kann. Bei gleicher Einstellung sind aber dann 25-30% so grob, daß die Plörre nur so durchschießt, und in 25-30% der Fälle gibt es Staub, der die Maschine blockiert. Statt einer Mühleneinstellung könnte man auch eine Münze werfen.

    "Richtige" Mühlen zeigen dies Verhalten nicht. Und wer das Mahlergebnis der Lux als "gut" oder gar "Sehr gut" einstuft, hat andere Mühlen noch nicht erlebt.

    Martin
     
  7. #7 DierdreDipstick, 11.08.2006
    DierdreDipstick

    DierdreDipstick Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2004
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Also, in meiner Signatur ist ein Verweis auf ein Video in dem die Zubereitung eines doppelten Espressos mit der Kombination Gaggia CC/Nemox Lux gezeigt wird. Und so sehen 100% meiner Bezüge aus. Vielleicht nicht immer genau 29 sec. lang und damit absolut reproduzierbar, aber zwischen (seien wir großzügig) 23 und 33 Sekunden liegen sie immer. Damit ist es noch keine gute Mühle. Aber nach dem was Du schreibst, müsste ich 50% meines Pulvers wegschmeissen. Und einen Pavoni-User würde ein Verhalten wie Du es beschreibst in den Wahnsinn treiben, da er mittlerweile die Wände mit 1 cm Kaffeepulver belegt hätte. Es gibt aber anscheinend Leute, die diese Kombination nutzen.

    Ich glaube Dir ja, daß Deine Mühle sich so verhalten hat. Dann war sie aber kaputt. Es gibt hier einige Leute, die sich bei der Mühle beschweren, sie könne nicht fein genug mahlen. Das sind Serienschwankungen. Meine kommt mit der neuen Oscar auf der drittkleinsten Stufe auf ca. 25sec. Durchlaufzeit und das, obwohl das Expansionsventil nicht öffnet, d.h. der Druck müsste etwa 12 bar betragen.
    Aber so ein extremes Verhalten, wie Du es schilderst, da bist Du der einzige hier im Board.

    Gruß, Andreas

    P.S. normalerweise bin ich kein Fettdruck-Typ :wink:
     
  8. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    116
    Kann sein. Aber Du weißt ja: ist der Zirkus noch so klein, einer muß der August sein. Ich kann aus meiner Erfahrung nur vor dem Fehlkauf "Nemox Lux" warnen und von meinen Erfahrungen berichten. That's it.

    Auf weitere Erfahrungen mit Produkten aus dem Hause Nemox kann ich gut und gern verzichten.

    Martin
     
  9. #9 DierdreDipstick, 11.08.2006
    DierdreDipstick

    DierdreDipstick Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2004
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Nun musst Du aber auch zugeben, daß Du mittlerweile bei einem Equipment angekommen bist, bei dem alles aus der Nemox, Saeco, Gaggia, etc. Palette einen krassen Rückschritt bedeuten würde.

    Du hast Dir die Lux ja auch als Anfängermühle gekauft. Und wenn die so funtkioniert hätte wie meine das tut, wärst Du sicher zufrieden mit ihr gewesen an der Seite Deiner (ehemaligen) CC, oder?

    Gruß, Andreas
     
  10. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    116
    Da ich nicht weiß, was Deine tut, kann ich die Frage nicht beantworten. Ich weiß nur, daß meine mich zur Weißglut brachte. Ich habe das Scheißteil in der Bucht verscheuert und mir eine richtige Mühle gekauft. Und was soll ich sagen, auch mit der Gaggia CC, die ich damals noch hatte, war die Verbesserung immens.
     
  11. Shing

    Shing Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Zurück zum Thema ...

    meine Begrenzungsschraube ist längst draußen.. aber feiner geht es nicht da sonst die malscheiben aneinander schleifen, denke mal das wäre ungünstig ;-)
    Hat jmd aus dem raum Hannover zufällig eine Lux mit der er zufrieden ist ... dann komme ich mal mit meiner zu einem Vergleich vorbei :p

    Gruß.
     
  12. Shing

    Shing Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Halli ... hallo...

    habe gerade vorhin meine Saeco Lux weiter gequält und die beiden Mahlscheiben noch weiter aufeinandergeknallt ... bin mit dem Mahlgut sehr viel zufriedener jetzt.

    Laufzeit 27 sek :) crema dünn, aber dicht und hält lange :)
     
  13. #13 ichbins, 26.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2007
    ichbins

    ichbins Mitglied

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    2
    Richtiger Mahlgrad

    Hallo Kaffee Freunde,

    Ich habe mir heute auch eine Nemox Lux gekauft,
    ich konnte nicht anders, war ein Einzelstück
    Angebot bei Karstadt, statt 159 Euro gab es die für 149,99 :)
    Ich bin noch Espressoleihe, aber wenn ich die Mühle auf kleinsten
    Mahlgrad stelle kommt, aus meiner Domobar kein Espresso mehr raus sondern nur Wasser! Was passiert da?
    Pulver ist Puderzucker bin noch am experimentieren mit dem Mahlgrad. Jemand vielleicht ein Default wert für die Mahlgrad Einstellung.

    Gruß Ichbins
     
  14. #14 Grüne Bohne, 27.10.2006
    Grüne Bohne

    Grüne Bohne Gast

    Re: Richtiger Mahlgrad

    Ich habe eine Poccino PRECISA, die wohl ziemlich identisch ist mit den LUX-Modellen, an der ich gerade herumbastele.
    Ich habe da mal versucht eine echte Nullstellung zu finden und habe die Stellung genommen, wo das Mühlenlager eine ganz leichte Mitnahmereaktion zum Mahlkegel gezeigt hat.
    In der Annahme, daß das die Stellung sein könnte, wo das Mahlwerk ganz zu ist, bzw. zu schleifen beginnt, habe ich dann die Rastschritte gezählt bis zu der Raste, wo ein erster Pulverdurchsatz erscheint und bin auf 12 Rastschritte gekommen!
    Daraus errechnet sich aus 0,031mm x 12 = 0,371 mm kleinste Mahleinstellung.
    Im Moment weiß ich nicht so recht, wie das zu interpretieren ist, ob die Größenordnung stimmt oder obs ganz falsch ist.

    Bei Deiner neuen Mühle würde ich Dir das aber nicht so empfehlen, da Du bei jedem Schleifen das Mahlwerk schädigst.

    Du hättest vielleicht eine Möglichkeit, indem Du den Stecker der Mühle ziehst, also ohne Strom werkelst.
    Dann den Bohnenbehälter abziehst und dann an der Achse des Mahlkegels wackelst.
    Evtl. gibt es da auch schon bei einer neuen Mühle ein leichtes Spiel.
    Wenn Du jetzt langsam die Rasten zudrehst, dann ist dieses Lagerspiel irgendwann weg.
    Das wäre dann der Nullpunkt.
    Dann brauchst Du aber mindestens 8-10 Rastschritte, wenn Du die Mühle wieder zusammengesteckt hast und Strom draufgibst, bis überhaupt Bohnen eingezogen werden zum Mahlen.

    Die Rastschritte korrelieren übrigens bei meiner Mühle nicht mit den Zahlenangaben auf dem Einstellring.
    Du solltest also erstmal zählen, wieviele Rastschritte es bei Deiner Mühle für eine volle Umdrehung überhaupt gibt.

    Gruß, Hermann
     
  15. #15 gunnar0815, 27.10.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.023
    Zustimmungen:
    829
    Die Isomacs haben ein Plastikgewinde zum verstellen des Mahlgrades was sicherlich mehr Spiel hat als eins aus Metall.(Mahlgut ungleichmäßig) Die Abstufung sind recht grob
    Gunnar
     
  16. #16 ichbins, 28.10.2006
    ichbins

    ichbins Mitglied

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    2
    Danke für die Tipps

    Habe jetzt mal den Standard Mahlgrad 3 laut Beschreibung eingestellt, auf der Wertescala der Lux.
    Sieht schon ganz gut aus. Ich vermute mal das Ich mit der Einstellung 0 das Mehl zufein gemahlen und
    auch noch zu Feste angepresst habe so das das Wasser unterm Puck gelaufen ist bzw.
    den Puck angehoben hat. ST Dichtung müsste ja bei einer neuen Maschine O.K.
    sein und das Wasser ist aus dem Espressoauslass gekommen.
    Ich hatte ja den Mahlgrad 0 gewählt, weil ja hier im Forum teilweise die Meinung ist,
    das die Lux nicht fein genug mahlt, das kann ich jetzt von meiner nicht behaupten.
    Bei einem Mahlgrad 0 kommt kein Espresso mehr aus der Domobar.

    Gruß Ichbins
     
  17. #17 gunnar0815, 29.10.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.023
    Zustimmungen:
    829
    Die Mahlgradnummern sagen überhaupt nichts aus. Ist bei jeder Mühle anders ja nach Abnutzung der Mahlscheiben und der Willkür des Zusammenbauers. Guter Wert ist wenn die Mahlscheiben sich Berühren dann wieder etwas weiter aufdrehen und Probieren.
    25 bis 30 Sek. bei 25 bis 30 ml (Einer 7 g Kaffee) oder 50 bis 60 ml (Zweier 14 g Kaffee).
    Dann stimmt es so etwa
    Gunnar
     
  18. #18 Röstaroma, 29.10.2006
    Röstaroma

    Röstaroma Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2004
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    1
    Wenn man die Tests in den Ami-Foren liest klingt das ja nach einem recht ordentlichen Mahlergebnis für wenig Geld. Was mich aber abschrecken würde sind die Pulverreste, die anscheinend im Mahlwerk zurückbleiben. Kann jemand hier diese Unmengen alten Kaffees bestätigen? Sonst könnte das eine gute Zweitmühle fürs Büro werden.

    Grüße

    Norbert
     
  19. #19 gunnar0815, 29.10.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.023
    Zustimmungen:
    829
    Bei den Isomacs bleibt schon manch mal was im Schacht.
    Mit etwas klopfen oder schütteln bekommt man das aber wieder raus.
    Und richtig viel ist das nicht. Ist ja eine kleine Mühle.
    Mich nervt aber die großen abstände zwischen den Mahlgraden. Man muß zu stark mit Kaffeemenge und Tampen ausgleichen
    Nehme sie deshalb nur noch für Filterkaffee
    Gunnar
     
Thema:

Mahlergebnisse von einfachem Kegelmahlwerk

Die Seite wird geladen...

Mahlergebnisse von einfachem Kegelmahlwerk - Ähnliche Themen

  1. Einfach nur Espresso - welche Maschine im unteren Preissegment

    Einfach nur Espresso - welche Maschine im unteren Preissegment: Guten Tag zusammen, :) man kommt ja an diesem Forum gar nicht vorbei, wenn man auf der Suche nach einer "Kaffeemaschine" ist... Also dachte ich...
  2. Kaufberatung Maschine mit einfachem Handling - Mühle mit integriertem Tamper

    Kaufberatung Maschine mit einfachem Handling - Mühle mit integriertem Tamper: Hallo zusammen, ich bräuchte einmal eure Hilfe bei der Kaufberatung… Meine bessere Hälfte und ich machen aktuell unseren täglichen Espresso mit...
  3. wer kann mir ein einfaches Drehteil herstellen?

    wer kann mir ein einfaches Drehteil herstellen?: Hallo, für ein Hilfswerkzeug benötige ich ein ziemlich einfaches Drehteil. Aus einem 16mm Rundstahl einen 13mm Absatz und 2 Gewinde schneiden....
  4. Dosierung einfacher und doppelter Espresso

    Dosierung einfacher und doppelter Espresso: So, nun habe ich eine neue Maschine (ISOMAC Maverick) und eine neue Mühle (Eureka Mignon Silenzio) und habe mit etwas Tüftelei den richtigen...
  5. Sauer, sauer, sauer! Ich krieg es einfach nicht hin!

    Sauer, sauer, sauer! Ich krieg es einfach nicht hin!: Hallo zusammen, ich weiß, die Frage wurde schon hundert mal gestellt, aber ich lese seit Tagen alles durch - bin aber nun mit meinem Latein am...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden