Mahlgrad einstellen = jedes Mal reinigen?

Diskutiere Mahlgrad einstellen = jedes Mal reinigen? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, sorry schonmal, falls es das Thema schon gibt. Aber ich glaube nicht, hab zumindest nix gefunden. Mich würde interessieren, wie...

  1. #1 MrCaffeine, 03.02.2020
    MrCaffeine

    MrCaffeine Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2020
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    89
    Hallo zusammen,

    sorry schonmal, falls es das Thema schon gibt. Aber ich glaube nicht, hab zumindest nix gefunden.

    Mich würde interessieren, wie ihr das handhabt, wenn ihr eine neue Bohnensorte ausprobiert.
    Selbstverständlich ist ja, dass man den Mahlgrad dementsprechend anpassen muss. Vorher auch die Mühle leert und reinigt, sodass kein Mehl von der vorigen Bohne mehr in der Mühle ist.

    Aber: Es bleibt ja nach jedem Mahlvorgang Mehl im Todraum. Entfernt ihr diese, bevor ihr dann den Mahlgrad anpasst jedes Mal? Was ist empfehlenswert? Bisher hab ich mir wirklich jedes Mal die Mühe gemacht.

    Danke im Voraus.

    Grüße aus dem Schwarzwald
     
  2. #2 lackiem, 03.02.2020
    lackiem

    lackiem Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2020
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    74
    Ich lasse die Mühle ohne Bohnen Leerlaufen, bei bedarf den Rest absaugen und die Neuen Bohnen drauf.

    Benötige bei neuen Bohnen sowieso ein zwei Test durchläufe bis alles passt.
     
  3. #3 MrCaffeine, 03.02.2020
    MrCaffeine

    MrCaffeine Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2020
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    89
    Hallo lackiem,

    danke für die schnelle Antwort. Ja das ist soweit schon klar. Aber nun wenn du die neuen Bohnen drinne hast, und der erste Testlauf in die Hosen geht und du den Mahlgrad weiter justieren musst, saugst dann erneut aus? Denn wenn nicht, kommt ja jedes Mal ein wenig Mehl mit, welches noch den falschen Mahlgrad hat.....

    Grüße....
     
  4. #4 lackiem, 03.02.2020
    lackiem

    lackiem Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2020
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    74
    Wenn du Neu justieren musst, musst du je nach Mühle und vorhandenen "Totraum", erst einen Bezug durchlaufen lassen.
     
  5. #5 Dirk2/3, 03.02.2020
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.535
    Zustimmungen:
    956
    Zweite Bohnensorte= zweite Mühle.
    Alles viel zu viel Aufwand sonst. Und eine grauenhafte Bohnenverschwendung.
    Ansonsten totraumfreie Lösung im Bereich Handmühle wie
    HG-one, Commandante und der Rest.
     
  6. #6 ergojuer, 03.02.2020
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.397
    Zustimmungen:
    533
    @Dirk2/3 Es geht hier nicht um die gleichzeitige Verwendung von zwei Bohnensorten sondern um den Wechsel zu einer "neuen" Bohnensorte. Btw: Bin ich der Einzige der den Eindruck hat, dass hier in letzter Zeit vermehrt aneinander vorbei geredet wird? Zum Beispiel bei Stichwort X gleich auf Singledosing, Zweitmühle oder Dualboiler o.ä. geschaltet wird?
     
  7. #7 ergojuer, 03.02.2020
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.397
    Zustimmungen:
    533
    Und zur Ausgangsfrage: Nein, es ist überhaupt und in keiner Weise nötig beim Wechsel zu einer anderen Bohne gleich das ganze Mahlwerk zu putzen und auszusagen.Schlimmstenfalls mischen sich in den ersten ein bis zwei Mahlvorgängen die eine mit der anderen Bohne. Na und?
     
    phloem und cimbalista gefällt das.
  8. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    604
    Einfach die "alten" Bohnen komplett raus mahlen und bei den ersten ein oder zwei Mahlvorgängen mit den neuen Bohnen (je nach Totraum) das Ergebnis nicht überbewerten. Cappuccino draus machen und dann erst zur Feinjustage schreiten.

    Wenn du vor hast, die Bohnensorte oft zu wechseln, dann eine Mühle mit wenig Totraum wählen.

    Wenn dir der Kaffee Sorgen macht, der in irgendwelchen Ritzen länger als ein oder zwei Mahlgänge hängen bleibt: Wie soll der stören, wenn der da hängen bleibt? Irgendwann wird der ranzig, deshalb die Mühle alle paar Monate mal gründlich säubern.
     
  9. #9 Luke85, 03.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2020
    Luke85

    Luke85 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    832
    Wenn ich den Mahlgrad einstelle, lasse ich in der Tat rund 5-8g raus. Das halte ich, auch bei teuren Kaffees, für richtig, allein um ein Übersteuern zu verhindern. Zwar verschwende ich bei den 2 bis 4 shots die ich zum einstellen brauche 10-20g, aber dafür brauche ich auch deutlich weniger shots bis ich den Mahlgrad gefunden habe, dann lieber 10-20g kaffee in die Sudschublade als 3 shots aus insgesamt 60g in den Ausguss, also auch bei hochwertigen Kaffees ist es auch ökonomisch sinnvoll.

    In der Regel wird die Mühle dann kurz geöffnet und Reste werden mit kleinem Handsauger, der sich sowieso in der Kaffeeschublade befindet, ausgesaugt. Bei der Atom ist das aber auch sehr easy, insbesondere geht der Mahlgrad nicht verloren sodass man nicht "völlig neu" anfangen muss. Früher, als ich mittlere bis dunkle röstungen zwischen 20-30€ getrunken habe, habe ich das nicht gemacht. Seit ich beim 3rd Wave angekommen bin handhabe ichd as aber so mit dem Aussaugen, die Kaffees sind aber auch 50€/kg und aufwärts (April, La Cabra, The Barn, Coffee Collective etc) und alles Single Origins, da wäre es schade wenn die ersten 2-3 shots zu einem "blend" würden, außerdem erschwert das die FIndung des Mahlgrades. Insbesondere wenn es nur 250g sind, dann hat man, wenn man den "richtigen" Mahlgrad gefunden hat und alles Mehl vom vorigen Beutel raus ist, ja nur noch rund 50-100g übrig. Das ist dann sehr schade.
    Auch das ist schlussendlich eine Frage des Anspruchs an die Perfektion.

    Ob man dann auch noch vor jeden Bezug, der nicht unmittelbar im Anschluss an einen anderen Stattfindet, immer ausmahlt, ist nochmal eine Geschmacksfrage. Um ehrlich zu sein: das mache ich auch nicht immer (schäm), insbesondere seltener wenn ein Flat White draus wird und der letzte bezug nur 1-2 Stunden her ist. Aber ich nutze auch eine 20g Dosis, da fällt das weniger ins Gewicht. Manchal obsiegt die Faulheit dann doch über den Perfektionismus :D
     
  10. Luke85

    Luke85 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    832
    Richtig. Zu unterscheiden ist zwischen statischem Totraum (nur eine hygienische Frage) und dynamischem. Was da bei welcher Mühle wie viel ist, ist wohl kaum messbar. Meine Faustregel dafür ist: Mahlt man rund die Hälfte des Gesamttotraums aus, ist man relativ sicher, das keine nennenswerte Menge des letzten Mahlgrades/Kaffees mit in den nächsten Shot gelangt. Alles darüber hinaus gehende hat für mich keinen schmeckbaren einfluss ehr gehabt bzw. ging in der sonstigen Varianz unter (Tamping, temperatur, luftfeuchtigkeit, Bohnendruck).
     
Thema:

Mahlgrad einstellen = jedes Mal reinigen?

Die Seite wird geladen...

Mahlgrad einstellen = jedes Mal reinigen? - Ähnliche Themen

  1. Einsteiger-Frage 2/3: Temperatur einstellen bei Zweikreisern?

    Einsteiger-Frage 2/3: Temperatur einstellen bei Zweikreisern?: Liebe Damen und Herren, erstmal DANKE an alle für das unglaubliche Wissen, dass in diesem Forum zu finden ist! Bitte dennoch um Verständnis für...
  2. Gibt es einen Vollautomat, der wirkl gut zu reinigen ist?

    Gibt es einen Vollautomat, der wirkl gut zu reinigen ist?: Hallo Kaffee Fans, nach rund zehn Jahren mit meiner Delonghi brauchen wir einen neuen Vollautomat. Siebträger ist zwar toll, aber für unsere...
  3. Fausto Monsooned Malabar Mahlgrad?

    Fausto Monsooned Malabar Mahlgrad?: Falls jemand den Fausto Monsooned Malabar von einer Eureka Mignon Specialita mahlen lässt: Welchen Mahlgrad nutzt ihr dafür? (Ausgabe erfolgt...
  4. Macdobar Todaro reinigen

    Macdobar Todaro reinigen: Hallo, habe im Keller eine alte Mühle gefunden. Ist die Marke etwas besonderes bzw. was ist sowas wert sofern man sie putzt und funktioniert?...
  5. Handhebel Cafelat Robot - Quijote Bohnen - Mahlgrad

    Handhebel Cafelat Robot - Quijote Bohnen - Mahlgrad: Hey, ich habe einige Espressi mit dem Black Ape gemacht. 16,5g in, 36g out, lange PI, fein gemahlen und der schmeckt mir sehr gut, trotz der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden