Mahlgrad vs. Kaffeemenge vs. Bezugszeit vs. Bohnenbestandteile

Diskutiere Mahlgrad vs. Kaffeemenge vs. Bezugszeit vs. Bohnenbestandteile im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo zusammen, ich habe eine generelle Frage zu der ich hier im Forum nichts passendes finden konnte. Falls Ihr mir ein Link zu dem gleichen...

  1. #1 Quad2000, 25.08.2020
    Quad2000

    Quad2000 Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    ich habe eine generelle Frage zu der ich hier im Forum nichts passendes finden konnte. Falls Ihr mir ein Link zu dem gleichen Thema hier im Forum habt, wäre ich sehr dankbar damit ich mich in das Thema einlesen kann
    .
    Wie ich zu der Frage komme: ich habe ein neuen Espresso und habe festgestellt, dass ich nahezu nicht auf meine angepeilte Basis Bezugszeit komme. Ich versuche immer in 25s aus ca. 17g Pulver ca. 40g Espresso zu ziehen (Verhältnis Getränk zu Pulver ca. 1:2..) und dann die Feineinstellung nach meinem Geschmack zu machen. Bei dem neuen Espresso (dunkle Röstung) schaffe ich das aber nahezu nicht. Nach max. 20s oder eher weniger habe ich die 40g schon erreicht. Mahlgrad ist an der Grenze meiner Mühle (Eureka Mignon Specialita 16CR) und nach ca. 13s fließt der Espresso viel zu schnell.
    Nun meine Frage: durch welche Faktoren wird das bestimmt? Natürlich Mahlgrad und das die Maschine passt (Maschine ist OK da ich es bei anderen Espressos eingestellt bekomme). Liegt das dann auch an den Bestandteilen der Bohnen wie z.B. dem Fett und den Kohlehydraten? Kann es sein, dass wenn ein Espresso sehr stark geröstet wurde, dass dann das Fett usw. so stark "verbrannt" wurde, dass alle löslichen Bestandteile nach ein paar Sekunden gelöst wurden und dann das Wasser nur noch durch rauscht? Da fehlt mir etwas die Erfahrung da ich noch nicht so viele Bohnensorten getestet habe.
    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.751
    Zustimmungen:
    17.303
    Eine typische Ursache für das Verhalten sind zu alte Bohnen. Was sind das genau für welche und wann wurden sie geröstet?
     
    FRAC42, NiTo und joost gefällt das.
  3. #3 DaBougi, 25.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2020
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    3.242
    Zustimmungen:
    3.422
    Was heißt das? Was passiert bei feiner?
    Generell würde ich hier zustimmen, obwohl ich es selbst bei Uraltbohnen noch schaffe, den Bezug zu blockieren, egal mit welcher Mühle.
    Ansonsten bleibt nur Channelling als Möglichkeit.

    Edit wegen Folgepost :)
     
    quick-lu gefällt das.
  4. #4 Kantenhocker, 25.08.2020
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.518
    Zustimmungen:
    650
    Fehlt da nicht ein nicht?
     
    DaBougi gefällt das.
  5. #5 Quad2000, 26.08.2020
    Quad2000

    Quad2000 Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen zusammen, danke für das schnelle Feedback.

    @cbr-ps Die Bohnen habe ich von einem lokalen Röster den es schon mehrere Jahre gibt. Bisher habe ich gute Erfahrungen gesammelt. Die Bohnen lagen bei mir ca. 3 Wochen Luftdicht im dunklen Schrank in der originalen Packung und beim Röster wurden diese aus seinem Lagerbehälter frisch abgepackt. Es ist ein klassischer Espresso welche gut läuft. Er meinte, dass die Bohnen bei Ihm max. 2 Wochen nach dem Rösten lagern da er ein großen Umsatz mit diesem Typ hat. Deshalb sollten die Bohnen nicht sehr alt sein.

    @DaBougi Ich habe ermittelt, ab welcher Stellung sich die Mahlscheiben berühren. Da kurz davor ist für mich die minimale Einstellung. Darunter darf ich nicht gehen da dann die Scheiben beschädigt werden.

    Channelling würde ich ausschließen da ich darauf sehr achte und ich bei anderen Espressos damit kein Problem habe.
     
  6. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.751
    Zustimmungen:
    17.303
    Vertrauen ist gut, Kontrolle in diesem Fall besser. Steht ein Röstdatum auf der Packung und wenn nicht, welches MHD? Daraus könnte man wenigstens ungefähr auf das Röstdatum schliessen.
    Gute frischen Bohnen sollten die Mühle nicht an ihre Grenze bringen.
     
  7. #7 domimü, 26.08.2020
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.772
    Zustimmungen:
    4.096
    Gehen wir davon aus, dass der Röster beim Abpacken auf Zuruf, wie es hier geschildert ist, das MHD nicht angeben muss und es auch nicht tut. Aber, je ein Bild vom Puck von unmittelbar vor und unmittelbar nach dem Bezug hilft manchmal schon, um die Fehlerursache einzugrenzen.
    Übrigens, wenn die Bohnen zwei Wochen so offen lagern, sind sie für mich tot.
     
    Silas gefällt das.
  8. #8 DaBougi, 26.08.2020
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    3.242
    Zustimmungen:
    3.422
    Nutzt du einen Bodenlosen ST? Nur um sicherzugehen...
    Ob man bei "anderen" Espressi kein Problem hat, würde mir nicht viel sagen. Erstens kann das zwischen den Sorten stark variieren, und zweitens kann es ja selbst von Shot zu Shot unterschiedlich sein, selbst wenn man sich bemüht.
    Ich sage das nur, weil mir sonst nichts einfällt...alle meine Mühlen, von 120 bis 600 Euro, Hand oder Elektro, haben selbst überlagerten Supermarktespresso der Zuhause noch weiter gealtert ist eine vernünftige Durchlaufzeit abringen können...das war weder besonders wiederholbar noch lecker, aber das ist ja eine andere Sache.
    Übrigens werden die Scheiben durch die Bohnen etwas auseinander gedrückt, also selbst wenn es leer etwas schleift könnte man eventuell noch feiner gehen. Aber das hab ich hier nur gelesen, also nur als Denkanstoss statt als klare Empfehlung ;-)
     
    domimü gefällt das.
  9. #9 Quad2000, 29.08.2020
    Quad2000

    Quad2000 Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Servus zusammen,

    @cbr-ps Röstdatum oder MHD stehen nicht auf der Verpackung.

    @domimü Die Bohnen lagern in so großen Metallbehältern wie sie typisch für Röster sind. Weiß aber leider den Namen nicht. So was in der Art (siehe weiter unten). Die Bilder von meinem Puck habe ich hochgeladen.

    @DaBougi Nein, ich benutze keinen bodenlosen ST.
    Danke für den Denkanstoss. Ich prüfe noch mal meine max. Einstellung in dem ich die Mühle leer fahre, vom Strom trenne und von Hand das Mahlwerk drehen lasse und prüfe, ab wann es zu schleifen beginnt. Eventuell bin ich noch weiter weg als gedacht.

    Vielen Dank an euch alle für die Unterstützung. Ich finde Kaffee sehr interessant und spannend und ich möchte mehr Wissen aufbauen :)

    [​IMG] [​IMG]
     
  10. #10 Quad2000, 29.08.2020
  11. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    514
    Mach das mal.

    Bei meiner Specialità ist der Nullpunkt in den gut 8 Monaten, die ich damit arbeite, etwas gewandert so das ich heute scheinbar feiner mahlen muss als am Anfang.
     
  12. #12 Quad2000, 01.09.2020
    Quad2000

    Quad2000 Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe mein Mahlgrad noch mal genau getestet. Bei dieser Einstellung beginnen die Platten zu schleifen.
     

    Anhänge:

  13. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    9.912
    Zustimmungen:
    4.245
    Mit oder ohne Bohnen?
     
  14. #14 Quad2000, 01.09.2020
    Quad2000

    Quad2000 Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Ohne Bohnen. Mit Bohnen könnte ich das nicht genau hören.
     
  15. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    9.912
    Zustimmungen:
    4.245
    Vor allem würde es mit Bohnen vermutlich gar nicht passieren ;)
     
  16. #16 Piri.junior, 02.09.2020
    Piri.junior

    Piri.junior Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2012
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    16
    manchmal kann es auch eine Kombi aus verschiedensten Parameter sein.
    Am wahrscheinlichsten ist es das die Bohnen nicht mehr die frischesten sind.
    Dein Espresso wird vermutlich einen relativ hohen Robusta-Anteil besitzen. Robusta-Bohnen besitzen weniger Dichte und müssen im Vergleich zum Arabica deutlich feiner gemahlen werden.
    Daher tippe ich auf "relativ" alten oder nicht optimal gelagerten Kaffee mit einem Robusta Anteil von mind. 30 -40 % .

    Was ebenfalls sein kann aber das schließe ich in deinem Fall aus, da der Espresso vorher vernünftig lief, das deine Mahlscheiben abgenutzt sind.
     
  17. #17 gespresso, 07.09.2020
    gespresso

    gespresso Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    4
    Hallo!

    Ich habe die selbe Mühle wie du und hatte das Problem jetzt mehrmals. beim ersten Mal war es meine "Schuld", da die Bohnen im Hopper 7-10 Tage gelegen sind. Frische Bohnen rein und das Problem war weg.

    Seit 2 Wochen habe ich das Problem mit sämtlichen Bohnen von einer Rösterei. Direkt nach dem Aufmachen konnte ich bei keinem Mahlgrad einen trinkbaren Espresso beziehen. Zusätzlich sehe ich über der Brühgruppe einen Manometer und sehe den Druck, der bei "schlechten" Bohnen sehr niedrig ist, selbst bei feinen Mahlgrad und ausreichend Druck beim Tampern.
    Frage bei der Rösterei nach, ob Ihnen etwas bekannt vorkommt?

    LG Philipp
     
  18. #18 Chris976, 20.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2020
    Chris976

    Chris976 Mitglied

    Dabei seit:
    01.09.2020
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    72
    Hast du deine Dosis mal auf 18-20g erhöht? Bei mir macht das einen riesigen Unterschied im Durchlaufverhalten. Gerade bei dunklen Röstungen sind bis 21g und eher kürzere Durchlaufzeiten empfohlen.

    Ich habe hierzu gestern was interessantes gesehen:


     
Thema:

Mahlgrad vs. Kaffeemenge vs. Bezugszeit vs. Bohnenbestandteile

Die Seite wird geladen...

Mahlgrad vs. Kaffeemenge vs. Bezugszeit vs. Bohnenbestandteile - Ähnliche Themen

  1. Delonghi Primadonna Class 556.55W Mahlgrad

    Delonghi Primadonna Class 556.55W Mahlgrad: Hallo und Danke für die Aufnahme Mal eine Frage aus Luxemburg. Wir haben die oben genannte Machine bekommen. Sind erst mal sehr zufrieden, jedoch...
  2. Lelit William P71 Mahlgrad

    Lelit William P71 Mahlgrad: Hallo Freunde der Bohne, ich habe seit Samstag eine Lelit Grace und dazu eine Lelit P71 Mühle. Bin noch recht neu im Thema Siebträger aber habe...
  3. - Bezugszeit

    - Bezugszeit: Hallo, Ich bin Besitzer einer SBP und habe an alle die auch eine habe eine Frage. Ich nutze für meinen Doppel Shot 18g pulver (Stufe 10 -...
  4. Elektra MS 1993 Mahlscheiben Problem

    Elektra MS 1993 Mahlscheiben Problem: Liebe Gemeinde, ich habe kürzlich zum ersten Mal die Mahlscheiben der Elektra ersetzt. Die Mühle begann zu blockieren, weil der Spalt zwischen den...
  5. Quickmill 0820 - Messingsiebträger vs. Bodenloser

    Quickmill 0820 - Messingsiebträger vs. Bodenloser: Hi, Ich bin gerade meine 0820 am herrichten und der originale Siebträger hat seine beste Zeit hinter sich. Zusätzlich funktioniert mein 1er Sieb...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden