Mahlkönig E65S mit unimodalen Scheiben umrüsten?

Diskutiere Mahlkönig E65S mit unimodalen Scheiben umrüsten? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Guten Morgen Allerseits, ich möchte zwei Mahlkönig E65S kaufen. Die E65S, da es sich bei dieser Mühle um eine optisch schöne sowie hochwertig...

  1. geri9

    geri9 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2004
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    36
    Guten Morgen Allerseits,

    ich möchte zwei Mahlkönig E65S kaufen. Die E65S, da es sich bei dieser Mühle um eine optisch schöne sowie hochwertig verarbeitete und solide Espressomühle handeln dürfte - eine K30 mit schlanken Abmessungen sozusagen. Zwei Mühlen, da ich gerne komfortabel zwei verschiedene Espressos trinke. So weit so gut....

    Meine Frau und ich trinken um die 6-8 doppelte Espressos täglich, wenn Besuch da ist mal mehr. Unsere Präferenz liegt zu 80% auf dunkeln bis mittel gerösteten Italienischen Mischungen. Nun ist es so, dass ich seit kurzem sortenreine und eher helle Mischungen für mich entdeckt habe für welche unimodale Mahlscheiben doch prädistiniert wären. Die bimodalen Mahlscheiben der E65S (die gleichen wie in der K30) würde mir mein Händler auf Wunsch gegen die Mahlscheiben der Pro M (ek8) austauschen.

    Hierzu meine Fragen:

    1.) Würdet ihr die Scheiben bei ein paar Bezügen (20% aller Bezüge) von hellen Röstungen bei einer der beiden Mühlen tauschen oder denkt ihr ich kann mit den originalen Scheiben der E65S durchaus auch hellere Röstungen hinbekommen? Anders formuliert: Taugt die E65S (mit K30 Mahlscheiben) auch für die gelegentliche Zubereitung von helleren Röstungen?

    2.) Ist es 2019 bei einem Neukauf von zwei Mahlkönig E65S Mühlen erforderlich die Mahlscheiben vom Händler extra justieren zu lassen oder ist das nicht mehr nötig?

    Ich danke euch für eure Antworten!

    Gerald
     
    Kirschbaum gefällt das.
  2. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    1.262
    hallo gerald, ich selbst trinke nur sehr sehr hell (ich vermute deutlich heller als das, was dir im schnitt für dein hell vorschwebt) und habe (mittlerweile) zwei "unimodale" mühlen (proM, eben jene EK8 scheiben). eine zeitlang hatte ich zu hause unimodal, an der arbeit ein kegelmahlwerk, also deutlich weniger gut für helles geeignet. meine einschätzung: man kann auch mit konventionelleren mühlen helle bohnen sehr gut genießen!!! und die K30 scheiben produzieren ja nun keine plörre! im gegenteil. ich glaube bis zu "heller medium roast" bist du mit deinen trinkgewohnheiten mit den K30 scheiben sehr gut aufgestellt. dazu kommt folgendes: mit unimodalem mahlgut verändert sich auch das flussverhalten und (aus meiner sicht) die temperatur. manche im forum sagen, dass unimodal nur mit flow/pressure profile sinn macht, das möchte ich aber aus eigener vergleichserfahrung verneinen. ich finde man kann auch mit konventionellem flow sehr gut mit unimodalem mahlgut arbeiten. allerdings musste ich die temperatur etwas runterregeln (ja nach bohne 1-2 grad) und es lohnt sich auch, den druck eher auf 7-8 bar abzusenken. also im workflow doch ein paar veränderungen. ich vermute, dass du eher in richtung heller medium/omniroast gehen wirst. aus meiner sicht macht es in diesem fall bei ansonsten 80% dunkel blend keinen sinn, auf unimodal zu gehen. just my2c.
     
    Jova, braindumped und Aeropress gefällt das.
  3. #3 mmorkel, 01.02.2019
    mmorkel

    mmorkel Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2002
    Beiträge:
    1.166
    Zustimmungen:
    619
    Naja, die EK8-Scheiben sind ja nicht nur für hell, sondern auch noch für mitteldunkle Röstungen (so bis Österreich/Norditalien...) geeignet. Insofern würde ich (wenn ich denn schon zwei Mühlen aufstelle) schon erstmal gerne den Vergleich beider Scheiben haben wollen. Nur dann kann man, anstatt zwei verschiedene Espressi zu vergleichen, eben auch zwei Mahlungen für ein und denselben Espresso vergleichen. Wenn sich mit der Zeit rausstellt, dass man stets eine Mühle bevorzugt, kann man die andere ja immer noch auf die "besseren" Scheiben umrüsten.
     
  4. #4 infusione, 01.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2019
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.983
    Zustimmungen:
    3.908
    Der Preisabstand zwischen einer E65s und einer EK43 ist ja nicht so groß.
    Wenn es der Platz und die Optik zulässt, wäre eine E65s und eine EK43 evtl. eine Möglichkeit. Auch wenn es nicht gefragt war.

    Du hast bei der EK43 weniger Totraum. Und wenn du nur wenige Bezüge helles hast, ist das vorteilhaft.

    Und ich finde die EK43 Scheiben besser für Espresso geeignet, als die EK8 (ProM) bzw. die von Schliff nahezu gleichen T8 (Kenia) Scheiben. Und Brühkaffee kann sie auch. Das wäre ja eine weitere reizvolle Möglichkeit, helle Kaffees zu genießen.
     
    Blackplate und braindumped gefällt das.
  5. geri9

    geri9 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2004
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    36
    Das ist mir alles bewußt und es war ursprünglich auch meine Idee die E65S mit einer EK43S zu kombinieren!

    Meine Intention war es die E65S als Espressomühle für dunklere Italenische Röstungen im Alltag zu verwenden. Mit der EK43S dachte ich zusätzlich die Möglichkeit zu haben auch mittlere sowie hellere Röstungen, sortenreine Kaffees und 3rd Wave-Mischungen perfekt zu mahlen. Zudem wäre die EK43S auch für Filterkaffee eine gute Wahl und würde meinen Horizont auch in diese Richtung erweitern.

    Nur wurde mir aufrund meines Anforderungsprofils vom Kauf der EK43 auf Grund der Alltagstauglichkeit sowie der Usability abgeraten.

    Was nun?
     
  6. #6 infusione, 01.02.2019
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.983
    Zustimmungen:
    3.908
    Bei der E65S hast du für zwei Espressosorten den optimalen Workflow.
    Wenn du Espressi mit dunken und mittleren Sorten zubereiten möchtest, würde ich dazu raten.

    Bei der EK43 ist der Workflow folgender:
    • Passenden Behälter mit <58mm in den Tütenpreller klemmen
    • Bohnen abwiegen
    • befeuchten (RDT)
    • Mühle anschalten
    • Bohnen in die Mühle kippe
    • Prellen, dass der ganze Kaffee in den Behälter geht
    • Mühle ausschalten
    • Vom Behälter in den Siebträger umfüllen.
    Das muss man wollen. Insofern kann ich verstehen, dass dir abgeraten wurde.

    Ich finde es nicht so schlimm und mir ist mir in den letzten knapp 2 Jahren nicht zuviel geworden.

    Dafür hast du die für helle Espressi wesentlich besser geeignete Mühle. Du brauchst auch den Druck nicht abzusenken. Bei meiner ProM habe ich das gemacht.
    Und für Brühkaffee bist du auch gerüstet.
     
  7. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    1.262
    ....ich bin ehrlich, mich verwundert das: 80% dunkel, 20% ich sag mal "heller"....EK43 empfehlen....kann man machen, muss man aber nicht....ich würde es an deiner stelle auch mal empirisch angehen: vielleicht hast du ja die möglichkeit irgendwo mal einen dunkleren aus einer EK43 zu trinken....ich wollte das nicht....also weder dunkel, noch dunkel aus einer ek. ich habe mal einen etwas dunkleren medium aus einer EK getrunken, den ich dann auch zu hause hatte. (ist zugegebenermaßen schon länger her, noch zu konischen zeiten ; ) das war schwierig für mich, ich musste mich zwingen. also mein impuls wäre, es zu prüfen.....
     
    mmorkel gefällt das.
  8. #8 braindumped, 01.02.2019
    braindumped

    braindumped Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    1.112
    Keine einfache Entscheidung...
    Die EK43 als perfekter single-doser mit großem Arbeitsaufwand, dafür aber „besser gehts nicht“, aber halt nur wenn man mit dem entsprechenden Workflow und der nötigen Sorgfältigkeit klar kommt. Ggf auch an der Maschine was machen muss (flow/pressure).

    Oder die E65s mit unimodalen Scheiben, näher an der EK, aber ist halt keine (geschmacklich), dafür komfortabel direkt mittig in den Siebträger gemahlen und mit Totraum.

    Oder einfach mal mit der E65s und den K30 Scheiben beginnen und mal auswärts in Kaffees trinken, die „besseres“ Equipment haben, wie weit man selbst von deren Ergbnis weg ist und was besser schmeckt.
    Ek8 nachrüsten ist kein Hexenwerk und notfalls die E65s gebraucht verkaufen macht einen auch nicht wirklich arm
     
  9. geri9

    geri9 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2004
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    36
    Denke mal ich werde mal bei den beiden E65S mit Originalscheiben bleiben. Sollte ich den Drang zu mehr hellen Röstungen verspüren kann ich immer noch die EK8 Mahlscheiben in eine der beiden Mühlen verbauen.

    Kann mir bitte noch jemand meine zweite Frage beantworten:

    Ist es beim Neukauf von zwei Mahlkönig E65S Mühlen erforderlich die Mahlscheiben vom Händler extra justieren zu lassen oder ist das nicht mehr nötig?
     
    Zuvca gefällt das.
Thema:

Mahlkönig E65S mit unimodalen Scheiben umrüsten?

Die Seite wird geladen...

Mahlkönig E65S mit unimodalen Scheiben umrüsten? - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Mahlkönig E65s

    Mahlkönig E65s: Verkaufe meine Mahlkönig E65s wegen Umstieg auf Singledosing Alter knapp 2j Bezüge ca 20000 Preis 1200eur Zustand perfekt , optisch neuwertig...
  2. [Verkaufe] Mahlkönig Bohnenbehälter klein e65s

    Mahlkönig Bohnenbehälter klein e65s: Verkaufe neuen uns originalverpackten Bohnenbehälter klein (250g) für Mahlkönig E65s Rechnung ist noch vorhanden Privatverkauf unter Ausschluss...
  3. Mahlkönig E65s - Kaffeepulver kommt seitlich aus dem Auslassrohr

    Mahlkönig E65s - Kaffeepulver kommt seitlich aus dem Auslassrohr: Ich habe die E65s seit ca. 9 Monaten. Im Schnitt mahlen wir vielleicht 20 x Kaffe wöchentlich. Ich hatte es jetzt schon 2 x im Abstand von ca. 3...
  4. [Zubehör] Kleiner Bohnenbehälter Mahlkönig E65s

    Kleiner Bohnenbehälter Mahlkönig E65s: Hallo Zusammen, ich suche einen kleinen BBH für meine neue E65s Gerne auch Händlerangebote. Der Preis sollte jedoch deutlich unter 100eur...
  5. Mahlkönig K30 Vario VS E65s

    Mahlkönig K30 Vario VS E65s: Hallo, Bitte um Erfahrungsaustausch von Usern die von der K30V auf die E65s umgestiegen sind. Lohnt sich das „Upgrade“? Danke und liebe Grüße