Mahlkönig EK Omnia

Diskutiere Mahlkönig EK Omnia im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ja, da hast du Recht. Nullpunkt und Ausrichtung ist dabei entscheidend. Hab mich bloß gefragt: wenn bei Omnia auf MG9 (180* grad) ein...

  1. #81 Lemmy39, 03.04.2024
    Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    1.126
    Ja, da hast du Recht.
    Nullpunkt und Ausrichtung ist dabei entscheidend.
    Hab mich bloß gefragt: wenn bei Omnia auf MG9 (180* grad) ein Mahlscheibenabstand von 500µm angezeigt wird, ob es bei der EK auf derselben MG Einstellung (180*) genauso viel wär..
    Bei der Ek (Skala 1-16) müssen zwischen zwei Zahlen ca. 40µm liegen, bzw. 8µm pro Strich.
     
  2. #82 Jupe3.0, 03.04.2024
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    8.706
     
  3. #83 Jupe3.0, 03.04.2024
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    8.706
    Es ist ja jetzt nicht meine Aufgabe, die Omnia auf Herz und Nieren zu testen. Ich habe eine gekauft, bzw meine Frau, ich habe den Nullpunkt justiert und sie mahlt bei 50 um espressofein und der Mahlgrad entspricht meinen eingeschliffenen EK43 LEs. Mehr kann man ja nicht erwarten. Vielleicht ist eine andere Omnia schlechter justiert? Meine Frau macht jetzt noch ein paar Erfahrungen mit der Omnia und ich werde berichten. Aktuell macht sie im Alltagsgeschäft die Bezüge mit den EK43 LE mit dem Dosing-tool von Frank und das funktioniert. Hier geht es jetzt um den Vergleich: volumetrisch vs. Zeitmessung. Wenn viel zu tun ist, hat meine Frau keine Zeit mit der Omnia zu experimentieren, und aktuell hat sie keine Zeit dazu.
     
  4. #84 Jupe3.0, 08.04.2024
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.2024
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    8.706
    IMG_9339.jpeg IMG_9337.jpeg IMG_9338.jpeg IMG_9342.jpeg
    Jetzt muss ich doch noch eine Überraschung preisgeben, was die Konstruktion der Omnia angeht: Sie ist ja äußerlich der EK 43 sehr ähnlich und hat auch dieselben Mahlscheiben wie die EK43. Was auch gleich scheint, dass die rotierende Mahlscheibe von außen gegen die fixe Mahlscheibe am Boden der Mahlkammer schwimmend auf der Motorwelle gelagert und mit der Stellkappe gegen die fixe Scheibe eingestellt wird. Das Prinzip des schwimmenden Mahlscheibenträgers ist bei allen älteren Ladenmühlen von Mahlkönig realisiert (Kenia, Guatemala etc.) und wird durch eine Feder ermöglicht, die auf der Motorwelle liegt, und die Stellkappen drückte den Mahlscheibenträger gegen diese Feder. Das Patent hierfür hatte die Firma Karl A. Zwanger.
    Zwanger wurde von Stawert in den 60er Jahren aufgekauft. Die Patente konnte fortan Stawert nutzen. Zwanger hat es in den Favorite-Mühlen eingesetzt, die auch alle so konstruiert sind.
    Bei der Omnia ist es aber etwas anders. Der Mahlscheibenträger sitzt fest auf der Motorwelle und wird durch eine stiftförmige Feder, die in einer Nut an der Schnecke vor dem Mahlscheibenträger sitzt, festgehalten. Die Motorachse ist samt Rotor, also dem drehenden Teil des Motors, am anderen Ende der Motorachse gefedert.
    Was bei der EK43 schwimmend ist, nämlich nur der Mahlscheibenträger mit der Mahlscheibe, ist bei der Omnia die ges. Motorachse einschließlich Rotor und Mahlscheibentäger.
    Das ist keine neue Konstruktion, sondern ist exakt das Konstruktionsprinzip der Mahlkönig Brasilia Kaffee- und Gewürzmühle, die, glaube ich Ende der 70er Jahr, vielleicht auch erst Anfang der 80er, auf den Markt als Mühle für zuhause kam. Wann genau ist nicht dokumentiert.
    Wie auf den letzten beiden Fotos vom ausgebauten Motor der Brasilia zu sehen ist, sitzt die Feder am anderen Ende der Motorwelle.
    Die Omnia ist also eine Konstruktion die von der Mahlkönig Brasilia stammt, also über 40 Jahre alt, vielleicht sogar über 50 Jahre alt ist.
     
    Chiliöl und Heißwasserhorst gefällt das.
  5. #85 Lemmy39, 08.04.2024
    Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    1.126
    Dann haben sie 5 Jahre lang die Bauskizzen von MK Brasilia in den Archiven gesucht? ;)
     
    Heißwasserhorst, Silas und Jupe3.0 gefällt das.
  6. #86 Jupe3.0, 08.04.2024
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.2024
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    8.706
    Das ist nicht das Thema was ich angesprochen haben. MK ist wohl der Meinung, dass die Konstruktion der Brasilia es wert ist, sie nochmal neu aufzulegen. Das ist nicht nur bemerkenswert. Die Brasilia ist eine sehr gute Mühle und hat im Netz sehr gute Kritiken bezüglich ihres fluffigen Mahlguts. Ich selbst hatte sie nicht auf dem Schirm und erst vor ein paar Tagen auseinander genommen, um mir die Konstruktion anzusehen um zu erkennen, das MK sie jetzt zur Omnia als neue TOP-Mühle aufgewertet hat. Ich muss jetzt noch recherchieren, ob die Konstruktion von Stawert oder von Zwanger ist. Auf jeden Fall sehr spannend.
     
    Tim_Brn, Heißwasserhorst und Silas gefällt das.
  7. #87 Jupe3.0, 09.04.2024
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    8.706
    Habe jetzt mal darüber nachgedacht, warum MK auf die alte Konstruktion der Brasilia zurückgegriffen hat, da sie von der Konstruktion doch wesentlich aufwendiger ist.
    Es kann nur so sein, dass durch die zusätzliche Lagerung der Motorwelle der Mahlscheibenträger beim Mahlen weniger stark wankt und somit feiner gemahlen werden kann.
     
    clickclack gefällt das.
  8. #88 Jupe3.0, 09.04.2024
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2024
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    8.706
    Nach Rücksprache mti meiner lieben Frau ist die Omnia im Libary-mode zu gebrauchen. Parallel benutzt Sie zwei EK43 limited mit dem dosing-tool von Frank, was ja volumetrisch arbeitet. Das dosing bei der Ominia ist zeitgesteuert und funktioniert genauso gut.
     
    Tim_Brn, Cloud Strife und clickclack gefällt das.
  9. #89 Cloud Strife, 10.04.2024
    Cloud Strife

    Cloud Strife Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    8
    Vielen Dank für die Infos!
     
  10. #90 Jupe3.0, 10.04.2024
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2024
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    8.706
    Was ich nicht erwartet habe, das der Betrieb mit dem dosing by time so gut funktioniert.
    Sie läuft völlig ruckfrei an, der Motor ist sehr und sie stoppt auf den Punkt.
    Man muss allerdings mit dem Abklopfer vier bis sechs Mal dafür sorgen, dass im Rohr nichts hängen bleibt, eben wie bei der EK43.
    Für zuhause finde ich das volumetrische Dosing einfach besser, wobei ich bei einem Espresso pro Tag das Dosing mit der Waage mache. Da brauche ich auch kein Dosing und würde es dann so auch mit der Omnia machen.
     
  11. #91 Jupe3.0, 12.04.2024
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    8.706
    Meine Frau hat jetzt im 1:1 Vergleich EK Omnia und EK43 limited Ed mit eingeschliffenem Mahlkammerboden bei einem Dosing vokn 12,8 gr. Im 1er Sieb mit einer hellen Espreesoröstung mit gleichen Bezugszeiten folgende Einstellungen gefunden:
    EK Omnia 45 um Scheibenabstand
    EK 43 LE Scale 2,1/16, entspricht bei 4,1um pro Teilstrich (was meiner Frau nicht bekannt war) 45 um.
    Da kann man nicht meckern.
     
  12. #92 Lemmy39, 12.04.2024
    Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    1.126
    Ah jetzt sehe ich, dass ich mich (#81) vertippt habe : natürlich 4, bzw. 4,1µm pro/Teilstrich und nicht 8. (Allerdings bei Skala 0-16 und nicht 1-16.)
    Kann ich leider nicht mehr korrigieren..
     
    Jupe3.0 gefällt das.
  13. #93 Tim_Brn, 13.04.2024
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2024
    Tim_Brn

    Tim_Brn Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    57
    Danke erstmal für die ausführlichen Infos!

    Wie schaut das bei dir aus mit "liegengebliebenen" Bohnen/Fragmenten in der Schneckenkammer? Ich Betreibe die Omnia aktuell als Singledosing Mühle für Espresso sowie Filter und mir fällt immer auf, dass bei jedem Vermahlen Bohnen unter der Schnecke liegen bleiben die garnicht erst mitgenommen werden, dass ist ziemlich nervig (man hört sogar leichte geräusche von den bohnen die "angetitscht" werden) und es können bis zu 3/4g sein wenn ich vorher alles säubere und dann teste... anbei ein paar bilder direkt nach dem öffnen, man sieht soagr den abrieb der schnecke an der Bohne. Ich mache immer einen leichten spritzer Wasser auf die Bohnen aber das Problem habe ich auch ohne Wasser, das sollte die Schnecke auch wenig jucken ...
    PXL_20240413_165316920-2.jpg PXL_20240413_165340483-2.jpg PXL_20240413_165305556-2.jpg
     
    Silas gefällt das.
  14. #94 Jupe3.0, 14.04.2024
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2024
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    8.706
    Das Problem ist das sellbe wie bei der EK43 und wie bei den anderen Ladenmühlen von MK wie Guatemala und Kenia wie wie auch bei allen Favoritemühlen. Bei der Omnia ist es unerheblich, wenn man die Mühle mit der zeitgesteuerten Dosierung nutzt.
    Beim volumetrischen single dosing spielt es auch keine große Rolle, dann liegen vielleicht mal eine, mal zwei Bohnen in der Schnecke, macht dann pro Espresso shot 0,2 Gramm Unterschied im dosing. Die Variabilität im Dosing wird mehr durch die Retention zwischen den großen Mahlscheiben und im Auslauf verursacht, da ist aber zwischen Omnia und EK43 kein Unterschied.
     
    Tim_Brn gefällt das.
  15. mastah

    mastah Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    348
    Ich sehe auf dem obigen Bild bzw. lese im Post 4-5 Bohnen unter der Schecke. Hinzu kommt das Pulver zwischen den Scheiben und der statische Rest im Auslauf. Da sind wir dann bei +1g. Damit ist die Mühle für SD eher ungeeignet.
     
    Tim_Brn gefällt das.
  16. #96 Tim_Brn, 14.04.2024
    Tim_Brn

    Tim_Brn Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    57
    Das stimmt wohl, dennoch ist es ärgerlich, dass MK die Steigungen der Schnecke nicht einen Tick höher angesetzt hat um den Raum effektiver zu leeren bzw effektiver zu fördern, mal sehen was ich mache.

    Wenn ich stumpf 2-4 Böhnchen mehr reinwerfe, dann passt der Output ziemlich genau jedes mal. am ende des Tages puste ich einmal mitm Blasebalg durch und dann ist der übrige Rest auch raus und man kann am folgetag aufs neue beginnen. Ich wusste ja mehr oder weniger wodrauf ich mich eingelassen habe, Zeit wird zeigen wie man sich einspielt ist ja alles noch neu. Geschmacklich bin ich aufjedenfall zufrieden und auch bezugstechnisch Klappt alles mit meinen Lightroasts, habe nur einmal anfangs schnell den markertest gemacht (war zufrieden, kann man nach dem einmahlen mal 1 scheibchen Alu drunterlegen ggf.) und den Klirrpunkt auf die 0 gesetzt.

    Nochmal zur Anleitung:

    Die ist die mit Abstand schlechteste die ich je gelesen bzw weggeworfen habe! Man erhält quasi keine infos zum Nullpunkt setzten, die Login Pins stehen nirgendwo und man muss den Support anschreiben, der selber keine Ahnung hatte!

    -Login Pin User: 1942
    -Login Pin Technik: 1311

    Zur Nullpunktverstellung musste der Instagram Angestellte mir ein Video drehen und schicken wie MK es vorgesehen hat, nachdem ich zuvor sleber schlau geworden bin wie ichs anstelle, keine Kunst aber sowas gehört doch erklärt...

    Das ganze wirkt wirklich wie "schnell rausgebracht" alles etwas unfertig und holprig erklärt.
     
    Jupe3.0 und Silas gefällt das.
  17. mastah

    mastah Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    348
    Wenn immer konstant die gleiche Zahl an Bohnen verbleibt lässt sich das sicher reproduzierbar gestalten. Dann ist nach dem erstmaligen Mahlvorgang einer Sorte immer in = out. Letztlich wurde die Mühle auch nicht für SD gebaut, daher kann man das dem Hersteller auch nicht vorwerfen. Wichtig ist, dass das Ergebnis für dich passt.
     
    Jupe3.0 und Tim_Brn gefällt das.
  18. #98 Tim_Brn, 14.04.2024
    Tim_Brn

    Tim_Brn Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    57
    ja da hast du völlig Recht, bis es ggf. nen weniger Tolleranten Prebreaker gibt, werde ich einfach meinen Workflow drumrum bauen, ich wiege sowieso alles ab, von daher passt es so erstmal. Nur schade, da ich mir mehr erwartet hatte ab Werk was die "Förderleistung" angeht.
     
  19. #99 Jupe3.0, 14.04.2024
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    8.706
    Ich glaube, dass die Steigung der Schnecke nur dem Mahlgrad angepasst wird. Wenn die Mühle Kaffee und Espresso mahlen soll, nehmen die die Steigung für Kaffee. Der Mahlscheibenträger für Espressoscheiben hat ja eine deutlich höhere Steigung.
     
    Tim_Brn gefällt das.
  20. #100 Michi1105, 27.04.2024
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2024
    Michi1105

    Michi1105 Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    24

    Danke für die ganzen Eindrücke . bezüglich des Satzes in „für Espresso braucht man sie nicht“ sind die Mahlscheiben gemeint, die nicht ganz auf Espresso ausgelegt sind? Oder was genau?

    besitze gerade eine G Micron - DF64P.
    Die Frage, ob die Omnia eine Verbesserung ist, ist sicherlich unnötig oder ? Wäre dem Preis ja auch nicht anders zu erwarten bezüglich Auflösung Aromen, konstantes Ergebnis, mahlen auch für Filterkaffee usw.

    Leider findet man keine Tests oder Reviews auf YouTube, die wirklich aussagekräftig sind.
     
Thema:

Mahlkönig EK Omnia

Die Seite wird geladen...

Mahlkönig EK Omnia - Ähnliche Themen

  1. Mahlkönig Vario defekt?

    Mahlkönig Vario defekt?: Nach 3 Jahren habe ich heute die Vario mal wieder aus dem Regal geholt, das Mahlwerk geöffnet und gereinigt und wieder zusammengebaut. Es hat auch...
  2. [Mühlen] Mahlkönig k30 Vario Air

    Mahlkönig k30 Vario Air: Verkaufe meine Mahlkönig K30 Vario Air In einem Guten bis sehr guten Zustand Mühle wurde nur im Privathaushalt genutzt 850€ Selbstabholer Bei...
  3. Mahlkönig Vario Home Mahlwerkblockade und Nullposition

    Mahlkönig Vario Home Mahlwerkblockade und Nullposition: Ich hab mir vor kurzem eine gebrauchte Vario von Mahlkönig gekauft (mindestens V2 glaube ich, da das Display sich nach einer Weile ausschaltet)....
  4. Mahlkönig --Reparatur

    Mahlkönig --Reparatur: Wo finde Ich den Service -- (Reparatur) für Mahlkönig in Raum Hamburg?
  5. Mahlkönig E65S GBW

    Mahlkönig E65S GBW: Das Einstellrad geht ganz schwer. Hat jemand eine Lösung?