Mahlkönig Home X54

Diskutiere Mahlkönig Home X54 im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Wie hast du die Mühle geöffnet? Habe dazu nichts im Manual lesen können. Ich habe den Hopper abgenommen und dann die vier Stifte rausgedreht, die...

  1. #141 clickclack, 26.03.2022
    clickclack

    clickclack Mitglied

    Dabei seit:
    18.08.2013
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    191
    Ich habe den Hopper abgenommen und dann die vier Stifte rausgedreht, die ihn halten. Danach läßt sich der Deckel abdrehen.
     
  2. #142 Yoku-San, 10.05.2022
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    2.432
    Zustimmungen:
    2.535
    Dazu noch ein aktuelles Video von Lance Hedrick:

     
  3. #143 RistrettoNo1, 10.05.2022
    RistrettoNo1

    RistrettoNo1 Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    5
    Bei meiner X54 tritt seit einiger Zeit das Phänomen auf, dass trotz selbem Kaffee und konstantem Mahlgrad sowie Mahldauer sehr unterschiedliche Mahlergebnisse entstehen. Selbst auf niedrigster Stufe ist das Mehl noch so grob, dass zu viel Extraktionsergebnis entsteht. Es gelingt selten, trotz konstanter Parameter, in selber Extraktionszeit die gleiche ml-Menge zu erhalten.
     
  4. #144 RistrettoNo1, 13.06.2022
    RistrettoNo1

    RistrettoNo1 Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    5
    Nach Kontakt mit Mahlkönig wurde mir eine Feinjustierung empfohlen, gemäß offiziellem Video.
    Es hat tatsächlich funktioniert. Jetzt ist die Mühle in den wichtigen feineren Bereichen der Skala viel genauer als vorher.

     
    clickclack gefällt das.
  5. #145 Florian301, 20.09.2022
    Florian301

    Florian301 Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2021
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    592
    Wie sind denn die bisherigen Erfahrungen mit der x54? Ich suche eine neue Mühle, da bei der Eureka Serie bei mir immer die Displays kaputt gehen.... Ich brauche die Mühle nur für Espresso, kein SD, Hopper wird gefüllt und gut ist. Die langsame Mahlgeschwindigkeit schreckt mich aktuell noch etwas ab. Ansonsten hat die Mühle es mir schon angetan. In youtube Rezessionen habe ich gelesen, dass die Geschwindigkeit bei einigen Nutzern nach einer Weile noch schneller wurde. Kann das jmd bestätigen? Und wie konstant mahlt sie? Wenn ich einmal meine 10gr. rausbekomme, bleibt es idR dabei, oder schwankt die Ausgabemenge?
     
  6. Starfox

    Starfox Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    13
    Mir fehlt der Vergleich zur Eureka. Ich finde das der Hopper Füllstand erfreulich wenig Einfluss auf das Mahlgut hat. Das war es was mir am Hopper Betrieb immer den Spaß genommen hat. Natürlich hast du Abweichungen in der Menge, aber auch diese sind mir erfreulich vorgekommen, habe sie nicht dokumentiert.
    Die Geschwindigkeit ist für mich kein entscheidender Faktor. Das Geräusch finde ich nicht unangenehm und eine Timer Anpassung fällt mir so leichter wie bei 3,5 Gramm in der Sekunde bei der Ceado. Ich bin aktuell mit dunkler Bohne bei 14 Gramm in 13,8 Sekunden für die Strietman. Ich habe aber noch nicht viel Erfahrung sammeln können, die Mühle ist noch neu. Bisher gingen 250 Gramm seven hills durch und 250 Gramm Buenvenuto.
     
    Florian301 gefällt das.
  7. #147 Florian301, 20.09.2022
    Florian301

    Florian301 Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2021
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    592
    Danke. Habe sie jetzt auch Mal bestellt
     
  8. #148 RistrettoNo1, 27.09.2022
    RistrettoNo1

    RistrettoNo1 Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    5
    Dann lass uns auch einmal an deinen Erfahrungen teilhaben.

    Nach einigen Monaten der Nutzung bin ich noch immer sehr zufrieden. Vorher hatte ich allerdings die Eureka Mignon und das ist ja wirklich ein Basicgerät.

    Bei der Mahlkönig habe ich nach Anfrage an den Kundendienst eine Anleitung zur Verstellung des Mahlgrads bekommen, da selbst auf geringster Stufe das Mehl zu grob war. Nach der Anpassung läuft es super
    Selbst beim Wechsel er Bohne ist die Anpassung sehr leicht und eingängig.

    Geschwindigkeit ist für mich mehr als passabel, gerade weil der Siebträger fest in der Aufnahme liegt und das Mahlen nicht beobachtet/kontrolliert werden muss. Das Ergebnis des Mahles für den Heimgebrauch sehr gut und zuverlässig.
    Der Geräuschpegel ist ebenfalls erträglich und wesentlicher geringer als bei der Eureka.
    In Summe bislang ein absoluter Preis-Leistungs-Sieger.
     
  9. #149 Kuckuck24, 27.09.2022
    Kuckuck24

    Kuckuck24 Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    309
    Hi.
    Nur zum Verständnis : Meinst Du die Mignon (aktuell) oder das Vorgängermodel "Mignon MCI"?

    Zwischen diesen beiden Eurekas liegen Welten.
     
  10. #150 RistrettoNo1, 27.09.2022
    RistrettoNo1

    RistrettoNo1 Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    5
    Das alte Modell.
     
  11. #151 Florian301, 27.09.2022
    Florian301

    Florian301 Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2021
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    592
    Gerne anbei mein erster Erfahrungsbericht. Ich komme von einer Eureka Specialita (war fast 2 Jahre in Gebrauch) und Dolce Vita (nicht mal 2 Monate in Gebrauch). Die X54 habe ich nun 5 Tage im Einsatz.

    Meiner Meinung nach ist die X54 super verarbeitet. Sie sieht sehr hochwertig aus und mein Eindruck ist, dass sie qualitativ hochwertiger ist als meine vorherigen Eureka Mühlen. Die Mühle ist perfekt zusammengebaut und weißt keine Spaltmaße auf, alles sitzt perfekt wie es sein soll und fühlt sich hochwertig an. Auch die Siebträgergabel ist super hochwertig und hält den Siebträger perfekt. Das ist schonmal ein riesen Vorteil im Vergleich zur Eureka. Auch wenn die Mühle, im Vergleich zu anderen Mahlkönig Mühlen, in China gefertigt wird, merkt man das hier Mahlkönig dahinter steht bzw drin steckt. Von der Verarbeitung und Qualität mMn definitiv über den Eureka Mignons. Bevor es manche wieder falsch interpretieren, ich habe nichts gegen die Eureka Mignons, hatte einfach nur riesiges Pech mit den Mühlen ;-)
    Das einstellen des Mahlgrads lief super einfach. Auch ich hatte gelesen, dass manche Leute bemängelt haben, dass die Mühle für Espresso nicht fein genug mahlt. Dieses "Problem" lässt sich aber einfach beheben, wenn man die Mahlscheiben neu "ausrichtet/kalibriert". Ich hatte dieses Problem jedoch nicht. Ich habe bewusst mit dem feinsten Mahlgrad der Skala begonnen, dieser war so fein, dass kein Tropfen aus dem Siebträger floss... Ich verwende immer mittel-dunkel bis dunkle Röstungen. Der perfekte Mahlgrad war schnell gefunden und somit gab es die ersten Espressi. Im Hopper war das Kraftpaket von Bergbrand. Aus der Eureka Mühle hatte er immer noch eine gewisse Säure und hat mich nicht wirklich überzeugt. Aus der X54 keinerlei Spur mehr von Säure, im Gegenteil, der Espresso war super lecker. Wohlgemerkt bei gleichen Parametern (Brew Ratio, Temperatur, Durchlaufzeit).
    Was mich auch sehr begeistert ist die Tatsache, dass wenn der Mahlgrad und die Zeit des Mahlvorgangs einmal gefunden sind, konstant die gleiche Menge an Kaffee gemahlen bzw ausgespuckt wird. Habe ich die Mühle einmal auf 12gr. eingestellt, so spuckt sie bei den nachfolgenden Mahlvorgängen immer wieder 12gr aus. Abweichungen hatte ich bisher nicht. Auch ist das Kaffeemehl nicht verklumpt oder sonstiges. Sehr schön fluffig und homogen.
    Ja, die Mühle mahlt etwas langsamer als die Eurekas, aber das ist mir ehrlich gesagt ziemlich egal. die X54 ist bei mir vll 3 Sekunden langsamer als die Eurekas. Dafür ist das Mahlgeräusch der X54 mMn angenehmer.
    Die Bedienung bzw. Einstellung des Displays mittels des Drehrädchens ist super. Alles sehr intuitiv und einfach. Dass man den Mahlvorgang zusätzlich auch manuell mittels des Knopfes neben dem Display starten kann ist auch ganz nett. Ein Touchdisplay braucht es mMn nicht. Das die Mühle nach einer Zeit in den Standby Modus wechselt ist auch ganz nett.
    Die Espressi schmecken (gleiche Bohnen wie vorher bei den Eureka Mühlen) mMn noch ausgewogener und die einzelnen Geschmacksnoten kommen besser zur Geltung. Wie bereits zuvor erwähnt, bei den selben Parametern. Ich meine diese Beobachtung aber auch in einem Youtube Review bzw. Vergleich zw. der X54 und Mignon XL gehört zu haben.

    Fazit: Ich bin rundum zufrieden und begeistert von der Mühle! Qualitativ, aber natürlich auch vom Mahlgut (darauf kommt es ja an). Ich werde sie nur für Espresso nutzen, da ich eine weitere Mühle für Filterkaffee habe.
     
    Starfox, _coffe_lover_ und RistrettoNo1 gefällt das.
  12. Starfox

    Starfox Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    13
    In einem anderen Thema habe ich zufällig den Hinweis von @Kaffeedurstiger gelesen, das nun eine App verfügbar ist um Brührezepte zu speichern und Statistiken der Mühle anzuzeigen. Sieht auf den ersten Blick sehr interessant aus. Freue mich aufs ausprobieren am Wochenende :)
     
    Florian301 gefällt das.
  13. Starfox

    Starfox Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    13
    Achtung! Es wird ein Firmware Update vorausgesetzt. Danach ist die Verbindung über den Webbrowser nicht mehr möglich. Die App verlangt die Eingabe der lokalen WLAN Daten, welche man vielleicht nicht eingeben möchte...
    Die Statistik in der App zeigt weniger Informationen als die Webseite zuvor.
    Und für mich ein No Go ist das der Bezugszähler mit jeder Änderung der Timer Einstellung zurückgesetzt wird. So ist der Zähler für mich sinnlos und anstatt die Bezüge für jeden Timer abzulesen bleibt nur der gesamte Zähler, ohne Aufschlüsselung auf die einzelnen Timer Slots.

    Leider kann man den Vorgang nicht rückgängig machen. Für mich bedeutet dass das ich das Update bereue, da mir brauchbare Bezugszähler wichtig waren und ich durch den Mangel an Statistik keine Vorteile sehe. Die Timer Verstellung ist an der Mühle direkt natürlich einfacher wie an der App...
    Schade.
     
  14. Florian301

    Florian301 Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2021
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    592
    wie zufrieden seid ihr mit der x54? Ich habe festgestellt, dass oftmals beim ersten Bezug etwas mehr gr. rauskommen als bei den nächsten Bezügen. Soll heißen ich habe die Mühle bspw. auf 9 Sekunden eingestellt und dann kommen immer 12gr. raus. Am morgen beim ersten Mahlvorgang kommen dann oft ca. 13gr. raus....

    Ansonsten bin ich sehr zufrieden. Ich habe mir jetzt auch den 250gr Hopper geholt. Die Mühle ist sehr sehr hochwertig verarbeitet, der Espresso schmeckt 1a. Bereue den Kauf nicht ;-)
     
Thema:

Mahlkönig Home X54

Die Seite wird geladen...

Mahlkönig Home X54 - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Aktionspreis Mahlkönig X54 Home

    Aktionspreis Mahlkönig X54 Home: Moin aus Bremen, wir bieten aktuell die Mahlkönig X54 Home zum Aktionspreis von 422€ an. [ATTACH] Die Mahlkönig X54 Allround-Haushaltsmühle...
  2. [Mühlen] Mahlkönig/Baratza Vario Home

    Mahlkönig/Baratza Vario Home: Verkaufe meine Mahlkönig Vario Home. Diese wurde generalüberholt und umgebaut auf Forte Niveau. -Komplette Mahlkammer aus Metal der Forte....
  3. [Erledigt] Verkauft: Mühle Vario Home Mahlkönig gebraucht

    Verkauft: Mühle Vario Home Mahlkönig gebraucht: Moin, ich biete hier eine funktionsfähige Espressomühle aus zweiter Hand an. Die Mühle ist einsatzbereit und funktionerierte bis Austausch gegen...
  4. [Maschinen] Suche nach Mahlkönig Vario Home o. Sette 270

    Suche nach Mahlkönig Vario Home o. Sette 270: Hallo, ich besitze jetzt eine Baratza Encore, und es reicht einfach nicht für Espresso. Eine Mahlkönig/Baratza Vario Home oder Baratza Sette 270...
  5. Welcher Inbus (Innensechskant) für Baratza / Mahlkönig Vario Home??

    Welcher Inbus (Innensechskant) für Baratza / Mahlkönig Vario Home??: Moin, ich konnte gebraucht eine Mahlkönig / Baratza VARIO Home erstehen. Leider fehlt das Werkzeug zur Justierung der Mahlscheiben. Ich finde...