Mahlkönig proM Espresso, wer hat sie

Diskutiere Mahlkönig proM Espresso, wer hat sie im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Wer hat eine Mahlkönig proM Espresso und wie zufrieden seid ihr mit dieser Mühle wirklich. Mich würden eure Erfahrungen nach Langzeitbetrieb...

  1. #1 Pertlwieser, 30.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2015
    Pertlwieser

    Pertlwieser Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2014
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    2.559
    Wer hat eine Mahlkönig proM Espresso und wie zufrieden seid ihr mit dieser Mühle wirklich.
    Mich würden eure Erfahrungen nach Langzeitbetrieb interessieren, wie sieht’s mit defekten aus,
    lässt sich alles noch optimal einstellen, ist das Display noch in Ordnung…
     
  2. #2 Hafensänger, 30.01.2015
    Hafensänger

    Hafensänger Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2014
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    2.882
    Ich hab seit etwa 15 Monaten eine ProM Espresso. Langzeitbetrieb würde ich das wohl nicht nennen, aber immerhin ist sie jeden Tag im Einsatz.
    Sie funktioniert noch so wie am ersten Tag - Display ist ohne Kratzer und voll funktionsfähig.
    Einen Blick ins Innere findest du hier: http://www.kaffee-netz.de/threads/mahlkoenig-prom-espresso-reinigung-und-verstellmechanismus.82618/
    Meine subjektive Sicht auf diese Mühle:
    Ich finde sie sehr gut verarbeitet. Alles funktioniert reibungslos und ist servicefreundlich. Reinigung inkl. Demontage und Montage läßt sich in 20 Minuten locker machen.
    Sie ist recht schnell (etwa 2,5g pro Sekunde), Einstellung für Espresso ist kein Problem und reproduzierbar. Die Verstellung ist von 0 bis 9 skaliert. Ich nutze den Bereich von 0 bis 8, je nach Bohnen und verwendetem Sieb, und bekomme damit immer passende Kombinationen von Durchlaufzeit und Espressomenge hin. (Notfalls kann man den Verstellknopf auch leicht etwas weiter setzen, was ich am Anfang 2 mal gemacht habe, bis ich den für mich richtigen Bereich gefuden hatte).
    Was ich nicht mehr missen möchte ist die Siebträgerhalterung. "Hands free" ist klasse!
    Wirklich gut ist das Streuverhalten. Im Wesentlichen streut die Mühle nicht, sondern trifft den Siebträger sauber und mittig, danaben geht praktisch nichts. Das Mehl ist klumpenfrei.
    Ich habe das leichte Gefühl - Achtung, jetzt wird es ziemlich spekulativ - das meine ProM sich sehr gut für helle Röstungen eignet. Jedenfalls bin ich da meist recht zufrieden mit dem Ergebnis. Einen direkten Vergleich nebeneinander hab ich bisher nur mit einer Demoka M-203 gemacht (etwas andere Klasse) und da dann auch mit einer klassischen Röstung. Die geschmacklichen Unterschiede sind nicht riesig, wohl aber vorhanden. Mir kommt der Geschmack bei der ProM etwas differenzierter vor. (nochmal: Vorsicht - das war kein Blindtest und es ist auch nicht so ganz ohne die Rahmenbedingungen soweit gleich zu halten, dass man wirklich nur die Mühlen beurteilt.)

    Das einzige woran ich mich irgendwie nicht gewöhnen kann ist, dass die Mühle wenn man sie anschaltet erstmal bootet. nach 5 Sekunden ist sie damit aber durch, dann ist alles OK.
     
    Pertlwieser gefällt das.
  3. #3 Pertlwieser, 30.01.2015
    Pertlwieser

    Pertlwieser Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2014
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    2.559
    das ist eine aussage
    so schön meine kleine Eureka MCI ist, so saut und klumpt sie doch erheblich
    ich werde mir eine Mahlkönig proM Espresso zulegen.

    besten dank
     
  4. #4 mr.smith, 30.01.2015
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.457
    Zustimmungen:
    581
    Ist Sie mit den EK10 Scheiben nun Espressogeeignet od. nicht ?
     
  5. #5 frank_ef, 30.01.2015
    frank_ef

    frank_ef Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    1
    Ich kann die Erfahrungen voll bestätigen. Die Mühle erfüllt eigentlich alle Anforderungen, die hier immer an die ideale Mühle gestellt werden (schnell, klumpenfrei, streut nicht). Ich habe inzwischen schon ca. 10 verschiedene Bohnensorten gemahlen, es gab noch nie auch nur einen einzigen Klumpen, das Mahlgut ist immer völlig homogen und extrem locker. Das Display und die Einstellmöglichkeit über Touch finde ich persönlich ein bisschen verspielt und mir ist die Schrift auch zu klein.

    Frank
     
  6. #6 Hrabnar, 30.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2015
    Hrabnar

    Hrabnar Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    287
    Auch ich kann das hier Gesagte bestätigen...im positiven Sinne absolut unauffällig.
    Ansatzweise sowas wie daneben krümeln hatte ich bisher nur mit dem Malabar von Lapuzia in Fürth...ein paar wenige Krümel.
    Sonst alles bestens...schnell, recht angenehme Geräuschkullisse, streut quasi nie (1x die Woche die Krümelchen wegwischen reicht völlig). Am Design scheiden sich wohl die Geister...mir taugt's :)
    Alternative für mich wäre max. noch die Enea...
     
  7. #7 mit Blick auf Park, 06.04.2015
    mit Blick auf Park

    mit Blick auf Park Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2011
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    84
    Hallo zusammen,
    gibt es denn Eurerseits Erfahrungen zum Totraum im Gegensatz zur Vario bzw. K30?
    Ich habe nämlich die Vario und wollte auf eine K30 upgraden. Aber ich hatte die K30 zur Probe zu Hause und finde es einfach zuviel, wenn ich jeden Morgen ca. 25-32g wegschmeißen muss, um an frischen Kaffe zu kommen.
    Ich erhoffe mir von der ProM Espresso einen kleineren Totraum.
    Ist das so?
    lg Thomas
     
  8. #8 Markus M, 06.04.2015
    Markus M

    Markus M Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    82
    Die k30 hat einen sehr sehr kleinen Totraum.
    Auf jeden Fall um ein vielfaches geringer als alle Trichter Mühlen wie zB Mazzers.
    Da sitzt maximal ein halber single shot im gemahlenen zustand drin.
     
    Tofino gefällt das.
  9. maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    118
    Habe die ProM Espresso nun ein Jahr im Einsatz. Um es kurz zu halten: Sie brauch sich überhaupt nicht vor der K30 verstecken. Vieles ist identisch! Tatsächlich konnte ich mit der ProM auch höhere Extraktionen erreichen (die lecker waren) als mit der K30. Keine Probleme nach einigen Tausend Shots (Weiss nicht mehr genau wieviel, musste häufig die Reinigungswarnung wegdrücken). Vorteile der ProM für den Heimgebrauch: Platzsparender und geringerer Totraum. Mann muss ca. 3 Sekunden mahlen bis man den Totraum entgültig leer hat (ca. 10gr./ein singleshot, ein Doppelter mit 19gr. mahlt bei der derzeitigen Sorte 6,6 Sekunden). Bei der K30 muss man schon nen Doppelten weghauen, wenn man sicher gehen möchte.
    Kann die Mühle nur empfehlen. Für den Heimgebrauch ne Wucht! (Und alle unsere Röstungen schmecken gut mit ihr ;) )
     
    Tolga gefällt das.
  10. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.701
    Zustimmungen:
    2.249
    Gibt's da eine Quelle fuer?
     
  11. maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    118
    mahlkönig sagt glaub ich knappe 9 gr. realistisch auf meinen zu hohen ansprüchen wohl eher ~14gr. Wir wechseln sehr oft kaffees durch. Und wenn man die mühle leer mahlt und ne neue andere sorte reingibt ist es meistens ein ganzer shot den man durchmahlen muss, bevor man wirklich nichts mehr schmeckbar der anderen sorte hat
     
  12. #12 Flipper, 07.04.2015
    Flipper

    Flipper Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2009
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    21
    Wenn sie denn überhaupt identisch mit den EK10 Scheiben sind...auf jeden Fall ist die Mühle geeignet für Espresso. Für was denn sonst? Filter? Die Siebträgerhalterung ist fest verbaut und man bekommt den Mahlgrad bei Weitem nicht grob genug für die meisten Filterkaffeezubereitungen...
     
  13. Karal

    Karal Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    681
    Der proM sollte also 10g Totraum haben. Finde das nicht gerade wenig. Hat jemand eine Erklärung, wieso die Moca von Olympia Express mit der gleichen Mahlgruppe wie die proM beinahe keinenTotraum hat?
     
  14. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.183
    Zustimmungen:
    1.935
    Hab' keine Erklärung, wüsste aber gerne wie wenig Totraum die Olympia Moca hat.
     
  15. maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    118
    Der reguläre totraum könnte geringer sein. wenn du aber sicher gehen möchtest auch keinen anbruch dabei zu haben oder nach einem bohnenwechsel keine alten reste sind ca. 10 gr. realistisch. und das ist für eine mühle mit 65er scheiben wirklich wenig.

    edit: habe mir gerade die moca mal angesehen. es ist definitiv nicht das gleiche mahlwerk wie die prom. 64er scheiben und diese sehen auch komplett anders aus als die prom scheiben.
     
    Dirk7110 gefällt das.
  16. #16 domimü, 07.04.2015
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.419
    Zustimmungen:
    2.425
    Ich glaube, dass hier derselbe Begriff für unterschiedliche Sachen verwendet wird. Maxxon scheint mir den Totraum zu bestimmen nach Geschmack. Das kann man auch optisch machen, z.B. ein paar Gramm Reis mahlen und dann schauen, nach wieviel g kein Reisteilchen mehr im Mahlgut ist. Die bis dahin vermahlene Menge Kaffee ist höher als das, was bisher nach der Mahlscheibe in der Mühle war, so strikt funktioniert das first in first out nicht.
    Bei der Moca (ProM sollte sehr ähnlich sein) erhalte ich zwar jeweils dieselbe Menge Kaffeemehl wie ich als ganze Bohne einfülle, bis auf vielleicht 0,2 g Abweichung, mit ein paar Einschränkungen. Beim ersten Mahlvorgang nach dem Säubern fehlt mindestens ein ganzes Gramm, bei Mahlgradverstellung Richtung grob auch wieder was. Sodass ich beim Säubern auch schon mal 2g hatte. Mit anderen ( mutmaßlich dunkleren oder feuchteren) Bohnen wird der Wert wohl höher sein. Oder auch, wenn man sich zwischen den Säuberungen mehr Zeit lässt. Das habe ich vor allem bei der M4D erlebt, wo ich den gemeldeten Totraum zweimal deutlich nach oben korrigieren musste.
    Mann, war ich langsam!
     
    PeterGriffin gefällt das.
  17. #17 VladP, 07.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2015
    VladP

    VladP Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    397
    Ich glaube, hier wurde etwas anders als gemeint, interpretiert. Die komplette Aussage war "man muss ca. 3 Sekunden mahlen bis man den Totraum entgültig leer hat (ca. 10gr./ein singleshot...)", also, man mahlt ca drei Sekunden (und verpulvert die Mahlmenge der drei Sekunden, im Fall von ProM, 3x ca. 3,x gr/sek = approx 10 gr) um den Torraum zu reinigen, also den Kaffee im Torraum mit frischen Kaffee zu ersetzen. Dies heisst aber nicht, dass die ProM ein Torraum von 10gr. hat. Dann wäre der Totraum größer als die ganze Mühle. :)

    Übrigens, ich habe eine, täglich im Einsatz, bin happy, habe nichts negatives zu berichten, ausser, dass die Siebträgerhalterung wackelig ist (leider ein Mechanisches-design-fehler - es lässt sich mit etwas Geschick korrigieren, aber trotzdem schade, dass es nicht vom Werk richtig produziert wurde).
     
    Bubbi gefällt das.
  18. #18 Karal, 07.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 07.04.2015
    Karal

    Karal Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    681
    Interessant, ich hatte bisher eine andere Information: Robot Trade berichtete hier http://www.kaffee-netz.de/threads/neue-moca-muehle-von-olympia-express.79068/page-2#post-944122 von seinem Besuch zum Olympia Werk und erwähnte unter anderen die Provenienz des Moca Innenlebens: "Das Innenleben Ditting/MK ProM wurde transparent bestätigt".

    Auch auf diesen Aufnahmen sehen beide Gruppen verdächtig ähnlich aus:
    Moca: http://www.kaffee-netz.de/threads/neue-moca-muehle-von-olympia-express.79068/page-4#post-971823
    ProM: http://www.kaffee-netz.de/threads/mahlkoenig-prom-espresso-reinigung-und-verstellmechanismus.82618/

    Wenn die Mahlscheiben nicht gleich sind, liegen m.E. die Innenleben beider Mühle nicht weit auseinander oder?
     
  19. martin

    martin Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2008
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    15
    Der werte @Kai-Uwe hat eine.. Mehr oder weniger im Dauerbetrieb.
     
  20. maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    118
    na im ersten link steht ja auch schon das es andere mahlscheiben sind. das sollte sofort auffallen. komplett andere zahnung, andere lochung usw. der rest sieht sehr ähnlich aus, das stimmt. aber da die mahlscheiben so 80-90% einer mühle ausmachen würde ich hier nicht mehr in den mund nehmen das es identisch ist ;) welche da nun besser ist oder so würde ich nun nicht mutmaßen wollen. aber für mich sind das allein durch die mahlscheiben zwei völlig unterschiedliche mühlen.
     
Thema:

Mahlkönig proM Espresso, wer hat sie

Die Seite wird geladen...

Mahlkönig proM Espresso, wer hat sie - Ähnliche Themen

  1. Mahlkönig Vario Home V3

    Mahlkönig Vario Home V3: Liebe KN-User, ich bin auf der Suche nach einer Mahlkönig Vario Home der neusten Generation. Ich freue mich auf Rückmeldungen. Gruß Fabio
  2. [Verkaufe] Empot Kaffeezubereiter

    Empot Kaffeezubereiter: Ich verkaufe einen EMPOT – ein patentiertes Kaffeezubereitungsgefäß, das für den täglichen, unverfälschten Kaffeegenuss gedacht ist und aus...
  3. DESIGN ESPRESSO ADVANCED PRO

    DESIGN ESPRESSO ADVANCED PRO: Hallo Ihr Lieben, habe mir eine gebrauchte DESIGN ESPRESSO ADVANCED PRO gekauft. Lief bis gestern alles bestens. Jetzt drück sie das Kaffeewasser...
  4. [Maschinen] VESUVIUS Ambient Espresso

    VESUVIUS Ambient Espresso: Hi Leute, ich habe einmal mehr Lust auf eine neue Maschine. Dieses Mal soll es oben genannte: AMBIENT ESPRESSO VESUVIUS werden. Ich freue...
  5. passione Italiana L´arte dell Espresso in Kerkrade NL

    passione Italiana L´arte dell Espresso in Kerkrade NL: Noch bis zum 28.10.2018 findet diese kleine , feine Ausstellung im cubemuseum in Kerade statt.Nicht sehr gross, aber trotzdm einige kleine feine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden