Mahlkönig proM Espresso, wer hat sie

Diskutiere Mahlkönig proM Espresso, wer hat sie im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich habe ja in mehreren K30 Mühlen auf proM Mahlscheiben umgerüstet, vier Stück. Es waren alles ek11b Mahlwerke, die ich auch vermessen habe, die...

  1. jupe2.0

    jupe2.0 Gast

    Ich habe ja in mehreren K30 Mühlen auf proM Mahlscheiben umgerüstet, vier Stück. Es waren alles ek11b Mahlwerke, die ich auch vermessen habe, die waren nicht schlecht justiert. Der Unterschied bei Handhebelmaschienen war aber eklatant.
    Während bei den originalen K30 Mahlscheiben der flow binnen 24 Sekunden stetig weniger wurde, blieb er bei den proM Mahlscheiben konstant.
     
  2. aqueous

    aqueous Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    508
    mMn tritt der Unterschied viel mehr bei eher Richtung Lungo gezogenen Shots als bei den Ristretti auf. Passt zu der Flow-Geschichte und zu Qab=Qauf in Verbindung mit der Oberfläche. Die eingebrachte Energie (Wärme) ist ja beim Lungo (EKspresso) höher, also wäre theoretisch bei homogenerer Teilchengröße der Punkt an dem es bitter wird später erreicht.
    Das war gut zu beobachten beim direkten Vergleich von Ceado E37s zur Pro M und dann nochmal mehr Puffer hinten raus mit der EK
     
  3. jupe2.0

    jupe2.0 Gast

    Verstehe nur Bahnhof.
     
    unclewoo gefällt das.
  4. #424 mmorkel, 10.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2018
    mmorkel

    mmorkel Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2002
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    418
    Mal was zum Anschauen. Die ProM erlaubt tatsächlich einen sehr einfachen workflow (Kaffee und Maschine tragen natürlich ihren Teil dazu bei). Die Reproduzierbarkeit ist enorm.

    Kaffee: Coffee Circle Sidamo, Röstdatum 23. Januar, ca. 9g (meine Waage ist nicht genau genug)
    Bezogen mit: Mahlkönig ProM Espresso und Linea Mini, IMS-Sieb B70 1T h26.5 E, 94°C
    Bezugszeit 28sek
    Kaffeemenge 20g


    PS: Bisschen Doppelpost mit dem "Welchen Espresso trinke ich..."-thread, aber passt halt zu beidem ;-)
     
    Technokrat, yoshi005, jupe2.0 und einer weiteren Person gefällt das.
  5. jupe2.0

    jupe2.0 Gast

    Sie ist auch nach meiner Erfahrung die beste Mühle von MK nach der EK43.
     
    .fbn. und aqueous gefällt das.
  6. Tolga

    Tolga Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    112
    Die ProM Esperesso ist von der Ergebnissen der Extraktion sehr gut. Ich benutze sie seit fünf Jahren und freue ich immer noch.
    Als Unimodal vielleicht die Vario Home mit Filtermahlscheiben (ich glaube es sind die MS aus der MK Kenia). Ich habe sie nur als Filtermühle, man könnte aber den Nullpunkt auf Espressovermahlung justieren.
     
  7. #427 genii, 15.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2018
    genii

    genii Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2017
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    92
    Die Stahlscheiben für die Vario sind kleine 54-mm-Scheiben, ich glaube von Ditting. Keine Ahnung, wo die sonst so verbaut werden (Vollautomaten vielleicht?). Ich glaube, das Alignment der Vario ist nicht gut genug, um sie mit Stahlscheiben fein genug für Espresso mahlen lassen zu können. Hab zumindest noch nirgendwo davon gelesen, dass es jemand erfolgreich hinbekommen hätte.

    Die Kenia-Scheiben sind (fast) identisch zu den EK8pro-Scheiben der hier besprochenen ProM.
     
  8. #428 quick-lu, 20.02.2018
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    7.260
    Zustimmungen:
    4.762
    Ich will mal meine ersten Eindrücke zu den Unterschieden Espresso-Version zur Allround-Mühle zum Besten geben:
    Um den Mahlgrad verstellen zu können muß man nicht zusätzlich zum drehen auch noch drücken.
    Das Timer-Rad ist für mich die bessere Möglichkeit, die Mahlzeit zu variieren im Vergleich zum Display. 15 sec. maximale Mahlzeit sollten auch völlig ausreichen. Wie einfach man einen eingestellten Wert wiederfinden um die exakt gleiche Menge zu mahlen, weiß ich noch nicht.
    Der Hopper hat keinen Schieber, ist aber durch seine kleinere Größe haushaltstauglicher (und sieht auch gefälliger aus).

    Die ersten Bezüge habe ich nahe dem Anschlag-Nullpunkt gemahlen und akzeptable Bezugszeiten erzielt.
     
    Technokrat und yoshi005 gefällt das.
  9. #429 yoshi005, 20.02.2018
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    834
    @quick-lu Bin ja mal gespannt, was Du über den Geschmack schreibst....
     
  10. #430 quick-lu, 21.02.2018
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    7.260
    Zustimmungen:
    4.762
    Also zumindest die ersten sind trinkbar:).
    Zum Start einen Microlot aus Guatemala von Good Karma.
    Der funktioniert schon sehr, sehr ordentlich, schöne Fülle, ausgeprägte Süße. Und vor allem, er nervt mich nicht.

    Ist zwar noch viel zu früh und es braucht noch einige andere Sorten mehr um tatsächlich sagen zu können, wie sich die Mühle im Vergleich zu meinen anderen macht.
    Zumindest kommt mir das Mahlgut bisher nicht so staubig vor wie aus der Espressoversion.
    Schauen wir mal.
     
    Technokrat und yoshi005 gefällt das.
  11. #431 yoshi005, 21.02.2018
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    834
    Danke für Deinen Zwischenbericht. Hatte bisher auch keinen einzigen nervigen Espresso, immer süß und ausgewogen.

    Wundert mich, dass Du das Mahlgut als anders empfindest als bei der Espresso-Version. Sollte doch das gleiche Mahlwerk sein.
     
  12. #432 quick-lu, 22.02.2018
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    7.260
    Zustimmungen:
    4.762
    Mich wundert das auch, es ist das gleiche Mahlwerk.
    Die nächsten Wochen kommen einige, geeignete Röstungen, dann wird sich zeigen, ob sich mein Eindruck verfestigt.
     
  13. Matvey

    Matvey Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    119
    Habe auch Allround und Espresso. Die Allround Variante fasziniert mich sogar mehr. Ich musste aber meine Mühle teils zerlegen, um die Möglichkeit zu haben die Mahlscheiben fast zum Klirren zu bringen. Die Verstellung ist wirklich einfacher gegenüber Espresso Variante.

    ProM Espresso hat aber auch einen Vorteil: sehr, sehr präzise Verstellung. Ich benutze immer die gleiche Menge Bohnen für Espresso und muss nur noch die Mühle ab und zu anpassen.
     
  14. Jetza

    Jetza Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    160

    Soll das heißen die Allround muss zuerst noch angepasst werden damit sie wirklich espressofein mahlt ? Hört sich ja auch logisch an - gehört ja mehr für Brühkaffee - aber so no wenn nur für espresso - schöner Mist davor noch rumzuwerkeln... schade hätt e mir besser gefallen als der Displayschnick Schnack


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  15. #435 quick-lu, 22.02.2018
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    7.260
    Zustimmungen:
    4.762
    Kann ich mir nicht vorstellen, zumindest meine hat mit dem VST LM1 keinerlei Schwierigkeiten fein genug für Bezugszeiten über 40 sec. zu mahlen und ich habe noch (wenn auch nicht besonders viel) Luft Richtung Anschlag.
    Die Espresso-Version, war allerdings gebraucht, mußte ich neu justieren, sonst wäre es schwierig geworden.
     
  16. #436 mannitheear, 22.02.2018
    mannitheear

    mannitheear Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2017
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    55
    Meine Allround war so eingestellt, daß beim Nullpunkt die Scheiben klirren. Wenn das nicht der Fall sein sollte, läßt sich der Nullpunkt ganz leicht einstellen Es gibt ein Video von MK dazu:



    Hat mal jemand bei der ProM ein Alignment der Mahlscheiben probiert, z.B. mit der Whiteboard-Marker Methode und Unterlegen von Alufolie?
     
    Jetza gefällt das.
  17. Matvey

    Matvey Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    119
    Je nach dem wie die Mühle vom Werk aus eingestellt wurde. Meiner war zu grob und die im Video gezeigte Methode war auch nicht ausreichend, deshalb musste ich die Räder ein wenig verstellen.

    MMn hat kein Sinn, da die untere, mit dem Riemen angetrieben Mahlscheibe "selbstjustierend" ist, sie liegt auf einem Lager.

    Und noch was:
    - die Seibträgerhalterung bei der ProM Allround ist aus Kunsstoff, gefällt mir deutlich mehr, als die Espresso Variante, da nur gesteckt und nicht angeschraubt wird, es ist viel einfacher diese Halterung zu entnehmen.
    - der Bohnenbhälter bei der Allround hat auch ein Glas drin, hängt dahinten, es ist wirklich super für den Filterkaffee: das Glas wird unten gesteckt, von oben mit zwei gefederten Kugeln (die fehlen auch bei der ProM Espresso) gehalten und druckt auf die Starttaste, nach eingestellte Zeit schaltet sich die Mühle selbständig aus und das Glas kann entnommen werden. Sehr einfach und bequem.
     
    jupe2.0 und mannitheear gefällt das.
  18. #438 quick-lu, 22.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2018
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    7.260
    Zustimmungen:
    4.762
    Nur zur Vervollständigung, ich weiß du meinst mit "Glas" den Becher, der ist aus Kunststoff. Nur um Verwirrung vorzubeugen.
    Der hintere Teil des Hoppers ist bei mir übrigens bodenlos, ich kann also nicht einfach durch herausnehmen der Trennwand das Volumen vergrößern.
     
  19. Matvey

    Matvey Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    119
    stimmt, ich habe irgendwelche komische Beziehungen mit dem Wort "Glas". Die Aussage "ein Glasschen aus Edelstahl" kam auch damals von mir.

    So sieht das aus:
    [​IMG]
     
  20. mmorkel

    mmorkel Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2002
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    418
    Die Mühle hat mich gerade mal wieder positiv überrascht, diesmal bei der Reinigung. Da der Bohnenbehälter ohnehin leer war, grad ein Päckchen Poly Grind ins Mahlwerk geschüttet. Was rauskam, war: weiss. Danach Bohnen in den Trichter gegeben, eine single Portion bezogen. Was aus der Mühle kam, war: braun mit kaum wahrnehmbaren weissen Staubkörnern. Besonders gross kann der (aktive) Totraum nicht sein...
     
    Technokrat gefällt das.
Thema:

Mahlkönig proM Espresso, wer hat sie

Die Seite wird geladen...

Mahlkönig proM Espresso, wer hat sie - Ähnliche Themen

  1. 3D druckende Espresso-Nerds ...

    3D druckende Espresso-Nerds ...: Was seit etlichen Jahren in der Industrie Stand der Dinge ist, aber lange Zeit für Otto Normalverbraucher unerschwinglich war, hat sich in den...
  2. Suche aktuelle Informationen zur Kinu M68

    Suche aktuelle Informationen zur Kinu M68: Hallo zusammen! Bei meiner Suche nach einer bezahlbaren totraumfreien Mühle zwecks single dosing (Espresso), bin ich in Ermangelung einer derzeit...
  3. [Verkaufe] 2 x 2 La Pavoni Espresso- und Cappuccinotassen inkl. Untertasse

    2 x 2 La Pavoni Espresso- und Cappuccinotassen inkl. Untertasse: Tassen sind in einem sehr guten Zustand. Würde sie für 25€ exkl. Versand anbieten. [GALLERY][GALLERY][GALLERY][GALLERY]
  4. Quijotes neues Espresso-Tonic Video. Was sagt Ihr dazu?

    Quijotes neues Espresso-Tonic Video. Was sagt Ihr dazu?: Unser Andi hat sich meiner Meinung nach selbst übertroffen mit unserem neuen Filmchen. Was sagt Ihr dazu? Falls es hier nervt kann es auch gerne...
  5. Umrüstung von Delonghi Dedica auf... ?

    Umrüstung von Delonghi Dedica auf... ?: Hallo liebe Leute, bin neu hier im Forum.. also erstmal ein HALLO an alle! Zur Zeit besitze ich sowohl Mühle als auch Maschiene von DeLonghi...