Mahlkönig Vario mahlt zu grob oder stockt

Diskutiere Mahlkönig Vario mahlt zu grob oder stockt im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Espressonisten, ich versuche seit einigen Wochen vergeblich, mit meiner Mahlmeister Vario V3 eine gute Espressomahlung hinzubekommen, aber...

  1. #1 dongiovanni, 07.08.2020
    dongiovanni

    dongiovanni Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Espressonisten,

    ich versuche seit einigen Wochen vergeblich, mit meiner Mahlmeister Vario V3 eine gute Espressomahlung hinzubekommen, aber es gelingt nicht. Zwar habe ich schon einige Einträge zur Vario hier gelesen, das hilft mir aber leider nicht recht weiter. Denn mir geht es nicht um das allgemeine Thema Kalibrierung (was ja leider auch die Garantie schrottet), sondern es geht mir um den seltsamen "Kipppunkt" der Mahlgrade.

    Beim Mahlen variiere ich den Mahlgrad nur ganz minimal (mit verschiedenen "Finer"-Einstellungen links und unverändertem "Fine"-Grad rechts auf Stufe 2). Entweder ist dabei das Ergebnis aber zu grob oder zu fein. Ist das Ergebnis zu grob, dann baut meine Siebträgermaschine gerade mal 2 bis 4 bar auf, es läuft zu viel Wasser durch und das Resultat schmeckt recht sauer. Wenn ich dann feiner beim Mahlen werde, wird die Mühle während des Mahlens hörbar langsamer und stockt regelrecht (19 Gramm werden dann statt in sonst ca 15 Sekunden so erst in ca 25 - 30 Sekunden vermahlen sind sind ZU fein. Es hört sich zudem für die Maschine echt ungesund an.

    Ich verwende ausschließlich hochwertige, frische (wenn auch nicht zu frische) Röstungen von guten lokalen Röstereien, also keine Supermarktware. Das Problem taucht bei verschiedenen Sorten unterschiedlicher Röstereien auf.

    Hat jemand eine Idee oder einen Tipp für mich? Ich habe mittlerweile echt viel guten und teuren Kaffee vermahlen und weiß nicht weiter. Meine Garantieanfrage beim Händler der Mühle (Kaufdatum Ende 2019) wurde bislang ignoriert...
     
  2. nalye

    nalye Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2019
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    134
    Was ist denn, wenn Du "Fine" auf 3 stellst und "Finer" ein wenig runter?
     
  3. #3 dongiovanni, 07.08.2020
    dongiovanni

    dongiovanni Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich war schon jetzt im "Finer"-Bereich bei ca. D (und "Fine" bei 2), trotzdem war es nicht fein genug. Habe gerade nochmal 3 A probiert - es war wieder zu grob und war quasi ungenießbar. Hatte im Doppelsieb mit 18 Gramm nur 3 bar und 92 ml nach 25 Sekunden.
     
  4. #4 Cappu_Tom, 08.08.2020
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    2.975
    Zustimmungen:
    2.563
    Ich kenne deine Mühle zwar nicht aus eigener Anschauung, aber möglicherweise hantelt es sich um ein Antriebsproblem (Riemen)?
    Da würde ich dran bleiben, wenn irgendwie möglich persönlich vorführen, sonst rutscht du leicht aus der Gewährleistung heraus.
     
  5. #5 dongiovanni, 08.08.2020
    dongiovanni

    dongiovanni Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Das halte ich eher für unwahrscheinlich, auch wegen des Alters der Mühle von < 1 Jahr - bei einem grundsätzlichen Antriebsproblem wären m.E. auch bei höheren Mahlgraden Probleme erkennbar.

    Der Kipppunkt von "zu grob" hin zu "zu fein" hängt auch von der Röstung (also der Sorte) ab. Habe gerade eine andere Sorte bei Einstellung 1M gemahlen - das ist wohlgemerkt von den 230 wählbaren Mahlgraden der Mühle der 13-feinste. Dennoch hatte ich ein Brühverhältnis wie bei einem Cafe Creme von 1:4.

    Ja, wie es aussieht, werde ich meinen Händler wohl mal etwas intensiver an seine Gewährleistungspflicht erinnern müssen....
     
  6. #6 berndotto, 15.08.2020
    berndotto

    berndotto Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Besitze seit ein paar Tagen auch eine Vario,
    die ruhig noch ein wenig feiner mahlen könnte.
    Nun haben mich die hier gemachten/vorgeschlagenen Mahlgradeinstellungen total verwirrt?
    Wenn ich die Bedienungsanleitung richtig interpretiere, dann ist 1 die feinste Grobeinstellung
    und auf der Mikroscala die Einstellung A.
    Warum werden oben in den Beiträgen andere Einstellungen gemacht oder vorgeschlagen?
     
  7. #7 dongiovanni, 15.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2020
    dongiovanni

    dongiovanni Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Was ist daran verwirrend? Es ist genau wie Du schreibst: 1A ist die feinste Einstellung, mit der die Vario mahlen kann. Jeder höhere Wert auf der groben Skala (2, 3 etc.) würde in eher großen Schritten den Mahlgrad vergröbern, jeder höhere Wert auf der feinen Skala (B, C etc) würde den Mahlgrad in feinen Zwischenschritten vergröbern.

    Das Problem, weshalb ich diesen Thread gestartet habe, ist ja gerade, dass meine Vario keine ganz feinen Mahlgrade produziert (z.B. 1A), sondern bei dieser Einstellung beim Mahlen fast blockiert. Der feinstmögliche Mahlgrad, bei dem die Mühle bei mir gerade noch nicht blockiert, also beim Mahlen nicht immer deutlich langsamer wird, ist in meinem Fall - unabhängig von den Bohnen - für einen Espresso nicht fein genug.
     
  8. reox

    reox Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    72
    Wenn du Keramikscheiben hast, dann ist die Mühle wohl eher auf 2Q kalibriert. dH bei 2Q sollten die Scheiben schon "klirren" - bei 1A liegen sie dann vermutlich komplett an.
    Ich hatte mit meiner Vario auch immer diese Probleme. Insbesondere, dass sich der Mahlgrad nicht sofort einstellt, sondern erst nach einigen Gramm Kaffee. Manche sagen sie hören das, wenn die Maschine den Mahlgrad hat - ich kanns mir höchstens einbilden :D
    Evt hilft es die untere Mahlscheibe runterzudrücken (bei stillstehnder Scheibe einfach reindrücken.
    mMn ist, dass der untere Mahlscheibenträger bei den Varios nicht in den Lagern gleitet sondern verkeilt eingebaut wird oder sich durch das Spiel verkeilt. Dadurch hängt die untere Scheibe (insbesondere beim gröber stellen - wenn man feiner wird, ist drückt man die Scheibe aktiv).
    Der Riemenantrieb hat mMn eher nicht damit zu tun, auch wenn man oft ließt das man ihn lockerer einstellen soll.

    Meine Vario tut leider gar nicht mehr gescheit mahlen (siehe auch MK Vario mahlt nicht mehr fein) aber die ist auch wesentlich älter.
    Was ich jedenfalls immer gemacht habe ist, einige Gramm vorher durchmahlen und erst dann dem Mahlgrad vertrauen.
    Dann maximal immer eine Feineinstellung verstellen - am Grobregler am besten gar nicht drehen.

    Ich hatte öfters mal das Phänomen, dass die Mühle plötzlich anders geklungen hat und dann sehr viel feiner war. Mir scheint, dass durch die semi-optimale Lagerung die untere Scheiben eine Position finden kann, in der sie mehr parallel zur oberen steht oder eben irgendwie im Raum steht. Vllt beobachtest du mal ob du das auch hören kannst. Also gleicher Mahlgrad, plötzlich hört es sich anders an und möglicherweise braucht sie dann auch länger für die gleiche Menge.

    Was dir vllt auch helfen kann ist mal die obere Mahlscheibe abnehmen und schauen ob da viel Dreck drin ist. ggf mahlt sie einfach nicht gut weil zu viel Fines drin sind.

    Verstellst du Feiner immer nur bei laufendem Motor?
     
  9. #9 berndotto, 15.08.2020
    berndotto

    berndotto Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    dongiovanni:
    Du hast natürlich recht (grins).
    Ich hatte Deinen ersten Beitrag nur überpflogen und bin durch die folgenden irritiert worden.
    Sorry für meine Nachlässigkeit beim Lesen.

    Reox:
    Um deine (letzte) Frage zuerst zu beantworten: Jetzt ja.
    Besitze die Vario seit 3Tagen (gebraucht) und seit gestern benutze ich sie.
    Nach einer ersten Einstellung (1 und D) die zu grob war, stellte in Richtung A
    und war zufrieden.
    Nun am zweiten Tag war das Ergebnis nicht so gut.
    Es läuft mir ein wenig zu schnell duch den Siebträger.
    Habe dann Sellung 1 und A probiert (im ausgeschalteten Zustand) mit geringem Erfolg.
    Danach die Anleitung - die ich sonst verschmähe- durchgelesen und einen Schrecken bekommen,
    ob meines Leichtsinns. Damit habe ich deiner Frage glaube ich ausreichend beantwortet.
    Vielleicht bin ich aber auch zu ungeduldig und muß die nächsten Mahlgänge abwarten
    oder sollte ich jetzt schon mit einem Imbusschlüssel justieren?
     
  10. #10 berndotto, 15.08.2020
    berndotto

    berndotto Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    UNd das "stockt" im Titel fällt mir auch gerade auf die Füße (ich schäme mich!)
     
  11. #11 dongiovanni, 15.08.2020
    dongiovanni

    dongiovanni Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich mahle auch immer erst einige Sekunden, bevor ich den eigentlichen Bezug in den Siebträger starte, damit der Mahlgrad auch der richtige ist. Bei einem Kilopreis von 30 bis 40 Euro tut das allerdings schon echt weh....

    Die Schwankungen beim Mahlgrad ohne Verstellen der Einstellungen samt dem von Dir beschriebenen Phänomen eines anderen Geräuschs beim Mahlen habe ich auch schon beobachtet, allerdings recht selten.

    Muss sagen: Ich hätte mehr von der Vario erwartet - vielleicht ist das aber auch zu viel verlangt. Ich hatte mich damals extra für diese Mühle entschieden, weil es mir einfach erschien, mit den Mahlgradeinstellungen immer wieder von Espresso- zu Filtermahlgrad zu wechseln. Nach allem, was ich bisher dabei erlebt habe und was auch Du als Erfahrung schildert, scheint das aber wohl in der Praxis nicht zu funktionieren. Wenn ich mit der Einstellung des Mahlgrads keine konstant reproduzierbaren Mahlgrade erreichen kann und auch bei jeder Neueinstellung des Mahlgrads x Gramm wegschmeißen muss, dann scheint die Anschaffung einer zweiten Mühle - eine für Filterbohnen, eine für Espresso - wohl die bessere Variante zu sein. Dann muss man wenigstens seine guten Bohnen nicht regelmäßig direkt in die Mülltonne mahlen...

    Genau das mit der manuellen Reinigung (also Mühlscheiben raus) hab ich neulich auch schon gemacht - das Problem blieb danach das selbe.

    Ich verstelle auf jeden Fall nur bei laufendem Motor - bei eher grober Ausgangseinstellung allerdings lieber im Leerlauf, um nicht unnötig Bohnen zu verschwenden.
     
  12. #12 dongiovanni, 15.08.2020
    dongiovanni

    dongiovanni Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hey, alles gut :D
     
  13. reox

    reox Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    72
    Ich dachte auch, dass die Vario eine Mühle für Filter & Espresso ist - aber zwischen groben Mahlgraden wechseln hat bei mir immer alles nur schlimmer gemacht. Wenn man nur Espresso oder nur Filter macht gehts eh.

    Was du beschreibst ist exakt das gleiche Phänomen was ich auch hatte: Mahlgrad verstellt, einen Shot gezogen, war gut, noch ein Shot, Ergebnis nicht gut.
    Vermutlich liegts teilweise am Singledosing, denn die Mahlscheiben brauchen offenbar einen gewissen "Gegendruck". Evt kann man durch Hopperbetrieb noch mehr rausholen... Bei mir reichte es aber auch oft den Mahlgrad dann nur um eine Feineinstellung feiner zu machen, um wieder ein gutes Ergebnisse zu bekommen.

    Ich hab jetzt eine JE-plus und bin sehr viel zufriedener. Ich hatte vor die Vario mal noch genauer anzusehen und schauen ob man nicht doch noch was rausholen kann. Nachdem ich mich aber mit der Mechanik der Mühle näher beschäftigt habe, bin ich auch eher enttäuscht. Die Idee der Vario mit der leichten Verstellbarkeit wird halt erkauft, indem man die angetriebene Mahlscheibe verstellen muss. Ich würde jetzt immer drauf schauen, dass die angetriebe Scheibe die fixe ist (haha, aber bei der JE-plus ist es auch nicht so :D).

    Was mir noch zuletzt bei meiner Maschine aufgefallen war, ist dass ich eher nicht bei 1 herum mahlen musste sondern eher bei 2. Vielleicht bist du auch schon "zu fein".

    Wenn du dir ne zweite Mühle kaufst, würde ich fast überlegen eine gute Espressomühle zu nehmen und in die Vario ggf die Stahlscheiben einbauen und nur für Filter nehmen. Wäre jetzt so meine Variante.
     
Thema:

Mahlkönig Vario mahlt zu grob oder stockt

Die Seite wird geladen...

Mahlkönig Vario mahlt zu grob oder stockt - Ähnliche Themen

  1. [Mühlen] Mahlkönig Vario Home v3 (2015) teildefekt

    Mahlkönig Vario Home v3 (2015) teildefekt: Hallo zusammen, ich biete hier meine Mühle an, da ich nicht die Zeit finde sie selbst zu reparieren. Sie funktioniert in eingeschränktem Zustand....
  2. Mahlkönig E65s für den Hausgebrauch

    Mahlkönig E65s für den Hausgebrauch: Hallo, blöde Frage in die Runde: Taugt die Mahlkönig E65s für den privaten Hausgebrauch? Oder ist sie völlig überdimensioniert? Zum...
  3. Qickmill 3035 PID Mühle mahlt nach Aus- & Wiedereinbau nicht mehr fein..

    Qickmill 3035 PID Mühle mahlt nach Aus- & Wiedereinbau nicht mehr fein..: Guten Tag Zusammen, ich habe seit knapp einem Jahr meine Quickmill 3035 PID in Verwendung und bin sehr zufrieden damit. Dieses Wochenende habe...
  4. Mahlkönig VARIO defekt: Motor läuft nicht an. Was tun?

    Mahlkönig VARIO defekt: Motor läuft nicht an. Was tun?: Hallo, nachdem ich letzte Woche alle Bohnen aus dem Behälter der VARIO genommen habe und gestern einen neuen Veruch gestartet hatte, wurde etwa...
  5. Mahlkönig E65S GbW

    Mahlkönig E65S GbW: Hallo zusammen Da noch eher wenig über diese Mühle hier zu finden ist...Sie ist gestern bei mir eingezogen. Ich werde hier nicht aktiv berichten,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden