Mal wieder eine Kaufberatung..

Diskutiere Mal wieder eine Kaufberatung.. im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich möchte ungerne nerven und bin auch schon weitgehend im Forum unterwegs gewesen, doch bevor ich mir so eine teure Anschaffung...

  1. #1 HabDaEineFrage, 12.09.2019
    HabDaEineFrage

    HabDaEineFrage Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Hallo zusammen,

    ich möchte ungerne nerven und bin auch schon weitgehend im Forum unterwegs gewesen, doch bevor ich mir so eine teure Anschaffung zulege, möchte ich mein Vorhaben noch einmal absegnen oder etwas verfeinern lassen.

    Zu mir, ich bereite jeden Morgen zwei Cappuccino und meistens Abends 2 Cappuccino. Ab und zu gesellt sich noch der eine oder andere Espresso hinzu. Im Ganzen sind es ca. 2-5 Bezüge am Tag.

    Momentan habe ich die Sage Barista Express und parallel habe ich mich noch an der EC680 rumprobiert. Beides zwar okay und ausreichend, aber es kribbelt doch dann in den Fingern, das Ganze auf die nächste Stufe zu heben.

    Ausgeguckt habe ich mir die Expobar Brewtus IV mit PID und Vibrationspumpe (wegen Budget). Hier frage ich mich, ob die Rotationspumpe noch mehr Sinn macht? Immerhin ein Aufpreis von 300 €. Was verändert sich hier? Nur die Lautstärke?

    Desweiteren denke ich über einen Festwasseranschluss nach, einen Anschluss für den Kühlschrank besitze ich schon. Würde hier dann eventuell über ein neues Filtersystem (hier brauche ich auf jeden Fall auch eine Empfehlung bzw. Einschätzung) 3 Abgänge? abführen. Einmal zum Kühlschrank, einmal zur Maschine und neben der Maschine einen zusätzlichen Hahn als Trinkwasser. Um zur Maschine zu kommen, müsste ich vom Filter aus noch zusätzlich ca. 2-3 m an Wasserleitung ziehen. Könnte es da Druckprobleme geben, wenn nach dem Filter noch ein Weg von 3 m zurückgelegt werden muss bis zur Maschine?

    Das sind die Werte, die die Trinkwasseranalyse von den Stadtwerken Düsseldorf:
    Und zu guter Letzt brauche ich dann noch eine neue Mühle. Hatte hier dabei an die Eureka Mignon Silenzio oder ähnliches gedacht.

    Was meint ihr? so realisierbar? Und wenn ja, könnt ihr mir sagen, was genau ich an Filtern benötige?

    Danke & LG
     
  2. #2 Adjacent, 12.09.2019
    Adjacent

    Adjacent Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    604
    Das ist auf jeden Fall schon mal eine gute Entscheidung. Ich habe meine Brewtus IV mit Vibrationspumpe seit gut zwei Jahren und würde sie jederzeit wieder kaufen. Natürlich gibt es auch bessere Maschinen, aber vom Preis-Leistungs-Verhältnis ist sie schwer zu toppen.


    Der Hauptpunkt ist die Lautstärke. Außerdem hat eine Schwingankerpumpe (Vibrationspumpe) einen anderen, langsameren Druckaufbau, was in den meisten Fällen aber positiv ist. Wenn Du aber einen Festwasseranschluss haben möchtest, dann musst Du bei der Brewtus die Version mit Rotationspumpe nehmen, denn die Vibrapumpenversion kann man meines Wissens nicht auf Festwasseranschluss umrüsten. Damit würde sich dann auch wieder der Nachteil der Rotapumpe, dass der Druckaufbau zu schnell ist, relativieren, denn mit Festwasseranschluss könntest Du eine manuelle Präinfusion mit Leitungsdruck machen.

    Bei Deinen Wasserwerten wirst Du auf jeden Fall ein Filtersystem brauchen. Dazu kann ich aber nicht beraten weil ich das Glück habe in einer Gegend zu wohnen, wo das Wasser sehr weich ist.

    Viel Erfolg und viel Spaß mit Deiner zukünftigen Brewtus! :)

    Ach ja, noch eine Ergänzung: Lass Dich nicht von scheinbar günstigen Bundle Angeboten in die Irre führen. Ich habe den Fehler gemacht, mir die Maschine ganz genau auszusuchen und habe mich bewusst und sehr fundiert für die Brewtus entschieden. Als Mühle habe ich im Bundle dazu eine Expobar Tranquilo gekauft und die war der absolute Reinfall. Wenige Wochen soäter habe ich ein Upgrade auf eine Comandante Ironheart gemacht und dann war ichj endlich auch mit meiner Brewtus zufrieden.
     
    rebecmeer und HabDaEineFrage gefällt das.
  3. #3 HabDaEineFrage, 12.09.2019
    HabDaEineFrage

    HabDaEineFrage Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Erst einmal vielen Dank für Deine Meinung hier, freut mich wirklich das so zu lesen :) (bestärkt mich bei der Wahl der Brewtus IV umso mehr).

    Der Holländer, wie er hier im Forum genannt wird, bietet für 79 € Aufpreis die Option "Festwasseranschluss", daher kam mir die Idee. Vielleicht wäre es für mich weiterhin sinnvoll, meine Maschine mit manuell gefiltertem Wasser (Brita Handfilter) zu betreiben, muss mal schauen, was da am Ende für Werte nach einmaligem Filtern raus kommen.

    Das hatte ich mir auch überlegt, umso dankbarer bin ich hier für Deine Meinung :) Bei mir wird es dann eher eine Mignon oder etwas ähnliches im Preisbereich von 250 - 400 €.
     
    Adjacent gefällt das.
  4. #4 Adjacent, 12.09.2019
    Adjacent

    Adjacent Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    604
    Als ich meine gekauft habe (übrigens auch vom bekannten Holländer) gab es die Festwasseroption nur für die Variante mit Rotapumpe. Das ist aber auch über zwei Jahre her, vielleicht hat sich da inzwischen etwas verändert

    Die Brewtus hat auch einen kleinen Aufsteckfilter im Tank auf dem Ansaugschlauch, aber bei Deinen Härtewerten würde ich mich darauf alleine auf keinen Fall verlassen. Festwasser ist bestimmt etwas Feines (allerdings solltest Du dann auch über einen Abwasseranschluss nachdenken, der ist meist mit noch höherem Aufwand verbunden), aber es Dir den Aufwand wert ist, musst Du letzlich entscheiden.
    Ich habe keinen Festwasseranschluss und kann gut ohne leben. Von Leuten, die einen Festwasseranschluss haben, hört man immer wieder, dass sie nicht mehr darauf verzichten möchten. Mir fehlt da der direkte Vergleich.

    Ich kann Dir da nur raten, Dich auch bei der Mühle gründlich einzulesen und dann eine bewusste Entscheidung zu treffen. Ich hatte mich damals sehr Gründlich inBezug auf die Siebträgermaschine informiert und mich dann darauf verlassen, dass für den relativ geringen Aufpreis für das Bundle schon eine für den Anfang brauchbare Mühle dabei sein würde. Das Hauptproblem war,dann, dass die Tranquilo einen gigantisch großen Totraum von ca. 9 Gramm und einen sehr ungleichmäßigen Auswurf hatte. Für meine private Anwendung in einem 2-Personen-Haushalt war das absolut unbrauchbar.
     
    HabDaEineFrage gefällt das.
  5. #5 HabDaEineFrage, 12.09.2019
    HabDaEineFrage

    HabDaEineFrage Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Vielen Dank für Deinen Erfahrungswert.

    Ich glaube, ich spare mir das mit dem Wasseranschluss und verlasse mich dann auf doppeltes Filtern. ich merke so schon, dass alleine durch den Wasserfilter von Brita (Handgerät) der Wasserkocher etc. so gut wie nicht mehr verkalken.

    Das wird bei mir auch ein Thema, weil ich einen großen Totraum nicht gebrauchen kann.
     
  6. #6 Wrestler, 12.09.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.961
    Zustimmungen:
    1.456
    eureka mignon specialita gilt derzeit als P/L sieger.
    geringer totraum, gute timer, ordentliches mahlergebnis, gute verstellung sind hier die schlagworte.
     
    HabDaEineFrage gefällt das.
  7. #7 HabDaEineFrage, 12.09.2019
    HabDaEineFrage

    HabDaEineFrage Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Okay, ich halte fest...

    > Maschine: Brewtus IV mit Tank und Vibrationspumpe
    > Mühle: Eureka Mignon Specialita
    > Filter: Einsteckfilter + Brita Handfilter

    Zur Mühle, wo genau besteht der Unterschied zwischen der Version 15 BL und 16CR? Optisch sieht der Auswurf bei der 15 BL nach Plastik aus und bei der 16CR nach Chrom.. ?
     
  8. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    609
    15bl

    16cr

    17nx

    Konfigurator zu finden über die Website
    EUREKA - MIGNON SPECIALITA' - electronic grinders

    Die „Nasen“ sind Spritz- oder Druckguss Teile und im inneren ist immer der gleiche Kunststoff Kanal durch den das Kaffeemehl dann „fliesst“ (die Schwarze oder Chrom Nase ist nur eine Blende aussen drüber geschoben).
     
    rebecmeer und HabDaEineFrage gefällt das.
  9. #9 Borboni, 12.09.2019
    Borboni

    Borboni Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2017
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    409
    wozu das? man kann auch überfiltern. ohne mineralstoffe bleibt die maschine ganz ohne kalk, aber der kaffee schmeckt nicht. brita reich bei deiner härte allemal. auf den einsteckfilter kannst du verzichten.

    einfach noch der vollständigkeithalber sei erwähnt, dass häufig auch flaschenwasser verwendet wird. bei db ohne coolingflush und geringem konsum sicherlich nicht teurer als brita
     
    rebecmeer und HabDaEineFrage gefällt das.
  10. #10 HabDaEineFrage, 12.09.2019
    HabDaEineFrage

    HabDaEineFrage Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Cool, danke für die Links. Gibt es auch eine Möglichkeit seine Konfiguration zu bestellen? bei mir kommt nur die Artikelnummer raus am Ende..

    Weil ich dachte, dass die Filter eventuell einzeln nicht ausreichend wären..
     
  11. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    609
    Wenn du einen Händler gefunden hast einfach mal bei ihm Anfragen. Der kann das dann über den Importeur/Grosshändler bestellen (habe das so auch gemacht für meine Wunsch Farbe, nur im Tran nicht dran gedacht die Magnifico gegen Specialita zu ändern dabei).
     
    HabDaEineFrage gefällt das.
Thema:

Mal wieder eine Kaufberatung..

Die Seite wird geladen...

Mal wieder eine Kaufberatung.. - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Rancilio Silvia oder Lelit Grace

    Kaufberatung: Rancilio Silvia oder Lelit Grace: Hallo zusammen, leider ist bei meiner De’Longhi Dedica EC 685 der Siebträger seit letzter Woche undicht. Das äußert sich dadurch daß Wasser...
  2. Kaufberatung Siebträger und Mühle

    Kaufberatung Siebträger und Mühle: Hi Leute, Bin jetzt seit einigen Wochen auf der Suche nach einem Set und durchforste regelmäßig neue Threads hier. Nun bin ich noch unschlüssiger...
  3. Kaufberatung Kaffeevollautomat Jura Giga 6 vs. Siemens eq.9 S700

    Kaufberatung Kaffeevollautomat Jura Giga 6 vs. Siemens eq.9 S700: Hi! Ich bin auf der Suche nach einem qualitativ guten Kaffeevollautomat. Näher ins Auge gefasst habe ich bislang von Jura die neue Giga 6 bzw. von...
  4. Kaufberatung 2-Kreiser/Dualboiler mit PID

    Kaufberatung 2-Kreiser/Dualboiler mit PID: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Siebträger im Maschinenjungle etwas hilflos und wollte fragen ob ihr mir eine Maschine empfehlen...
  5. [Kaufberatung] Rancilio Silvia - welche Version?

    [Kaufberatung] Rancilio Silvia - welche Version?: Hallo Gemeinde, nachdem ich jetzt ein paar Wochen mitgelesen habe, hier mein erster Thread: Wie ihr schon ahnt, bin ich Einsteiger und aktuell...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden