mal wieder: Isomac Venus und der Druck

Diskutiere mal wieder: Isomac Venus und der Druck im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo an alle, ich bin inzwischen Besitzer einer Isomac Venus I und habe mich nun quer durchs Forum gelesen (ich weiß, ihr seid das Thema leid,...

  1. Spence

    Spence Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,


    ich bin inzwischen Besitzer einer Isomac Venus I und habe mich nun quer durchs Forum gelesen (ich weiß, ihr seid das Thema leid, das gleich folgt…) und auch so einiges mitnehmen können. Ich bin mit dem Druck der Maschine nicht wirklich zufrieden, aber das scheint ein typisches Problem dieses Modells zu sein. Ich habe nun gesehen, um ein Pumpen in Intervallen zu verhindern, dass sich ein Expansionsventil einbauen lässt. Eine Liste der Teile, die ich hierfür benötige habe ich mir bereits ausgedruckt und würde diese dann entsprechend bei bullonerosso.de bestellen. Soweit so gut, ich lese hier immer, man schraubt das Ventil zwischen Pumpe und Kessel. Klingt ja ganz einfach irgendwie zumindest. Anhand von Bildern hier im Forum habe ich auch einen Vergleich angestellt und mir versucht zu erklären wie der Einbau von statten gehen könnte. So ganz geheuer ist mir das aber alles nicht und ich möchte natürlich einen Totalschaden an meiner Maschine vermeiden… eigentlich möchte ich jeden Schaden vermeiden


    Ich habe mal ein Foto von dem Maschineninneren meiner Isomac gemacht und muss nun ein paar (für euch vermutlich saublöde) Fragen stellen, um sicherzustellen, dass ich das Richtige tue.


    Bei 1 muss das Überdruckventil hin denke ich, nur wie löse ich das Verbindungsstück von dem Plastik an der Pumpe ohne dieses Plastikteil kaputt zu machen? Das wirkt bombenfest.

    Wenn das Ventil dann angebracht wurde, vorausgesetzt ich kriege einmal die beiden Teile voneinander gelöst, muss ich noch einen weiteren neuen Silikonschlauch mit dem Ansaugschlauch mittels eines Verbindungsstückes aus Silkon verbinden? Ich stecke ihn auf das Ventil auf und stecke ihn in das Silikonverbindungsstück, soweit ist das klar, nur wo genau (bei 2)? Für mich auf dem Beispielbild (das von kaffeewiki: https://www.kaffeewiki.de/images/b/bf/Isomac_Venus_OPV_Kaltwasserbereich_2.jpg) sieht es als hätte man den Ansaugschlauch durchgeschnitten und alles mit dem Silikonverbindungsstück verbunden?!? Aber das halte ich für eigenartig.

    Zuletzt ist mir auch nicht klar, wofür ich das Verbindungsstück L 1/8 MF Isomac Zaffiro Venus benötige. Wo kommt das denn hin? Ich vermute an das Expansionsventil hin, aber da müsste doch schon ein solches Teil sein, nachdem ich die Pumpe gelöst habe?!?


    Ich hoffe, ihr wollt mir meine Fragen beantworten, ich würde nämlich gerne das Ventil einbauen. Im Voraus schon einmal danke für eure Hilfe.
     

    Anhänge:

  2. #2 Warmhalteplatte, 16.11.2017
    Warmhalteplatte

    Warmhalteplatte Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    1.560
    Überleg dir doch einfach mal, wie das Wasser fließen muß, dann kommst du auf die meisten Lösungen selbst.

    Das weiße Plastikteil, genannt Pumpenkit, sollte man eigentlich auch normal abschrauben können, außer das Gewinde wurde bei der Installation verklebt. Falls es dabei kaputt geht, ist ein Ersatzteil nicht so teuer. Den MF-Adapter brauchst du, weil der verbaute Adapter MM ist. Alternativ gleich über einen Innengewinde/Innengewinde-Adapter das OPV an den 90°-Bogen anschrauben, falls genug Platz ist, dann sparst du dir auch den Ärger mit dem Pumpenkit.

    Der Silikonschlauch soll entweder zurück in den Tank leiten oder auf die Saugseite der Pumpe. Jetzt kannst du entweder einen dritten Schlauch durch das Loch zum Tank zwängen oder innerhalb des Gehäuses über ein T-Stück an einen der beiden vorhandenen Schläuche rangehen. Ist also schon richtig, in der von dir verlinkten Zeichnung.
     
  3. #3 Kaspar Hauser, 16.11.2017
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.897
    Zustimmungen:
    2.061
  4. Spence

    Spence Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, damit werde ich mich dann gleich mal auseinandersetzen :)
     
  5. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    960
    Das Vibiemme Ventil ist in natura sehr viel größer als das Isomac, und ich bin mir nicht sicher, ob das überhaupt hinein passt.

    getapatalkt
     
  6. #6 Kaspar Hauser, 17.11.2017
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.897
    Zustimmungen:
    2.061
    Also in meine Venus passt es.
     
  7. #7 Saint Peter, 18.11.2017
    Saint Peter

    Saint Peter Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2014
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    131
    Lass das mit dem Vibiemme Ventil. Ich hatte da nicht so gute Erfahrungen mit (unter 11 Bar lautes dröhnen). Das Isomac Ventil ist viel kleiner und viel günstiger!

    Viele Grüße

    Peter

    tapagetalkt
     
  8. #8 Kaspar Hauser, 18.11.2017
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.897
    Zustimmungen:
    2.061
    Ja, die Vibiemmes dröhnen auch alle so schrecklich!!!!!!11111einself
     
  9. #9 Saint Peter, 19.11.2017
    Saint Peter

    Saint Peter Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2014
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    131
    Sag mal willst du mich auf den Arm nehmen?
    Spence versucht hier sein Problem zu lösen und sucht nach Erfahrungenswerten. Ich habe mal Viebiemme Ventil mal in eine Isomac Millennium verbaut, die ich vollständig revidiert. Ich dachte es wäre besser geeignet, aber Pustekuchen. Sobald ich den Druck auf unter 11 Bar gestellt habe, fing das Ventil an zu dröhnen oder zu pfeifen. Also verbaue ich in Zukunft nur noch Icomac Ventile zumal sie günstiger sind. Klar, mag ein Einzelfall sein, reicht mir aber persönlich, um es nicht noch einmal zu kaufen.

    tapagetalkt
     
  10. #10 Kaspar Hauser, 19.11.2017
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.897
    Zustimmungen:
    2.061
    Sieh' in meine Signatur. Der Bypass in meiner Venus ist das Vibiemme-Ventil. Das habe ich sehr früh nachgerüstet und seitdem keinerlei Probleme damit.
    In wahrscheinlich jeder Vibiemme ist dieses Ventil verbaut. Liest man von Problemen damit?

    Ist jetzt mein Fall und jede Vibiemme ein bedauernswerter Einzelfall oder gilt das für deine Erfahrung mit dem Ventil?
    Was taugt seriös zur Veralgemeinerung?
     
  11. #11 Saint Peter, 19.11.2017
    Saint Peter

    Saint Peter Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2014
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    131
    Ist doch alles gut. Ich kann mir ja auch schlecht vorstellen, dass es bei allen Expansionsventilen von Vibiemme so ist. Ich hab ja auch gesagt, dass ich schlechte Erfahrungen gemacht habe und es persönlich nicht noch einmal kaufen würde.
    Beide Ventile tun wahrscheinlich in gleicher Weise ihren Dienst. Das Isomac Ventil ist jedoch viel kleiner und kostet mit ca. 15 Euro die Hälfte.

    tapagetalkt
     
Thema:

mal wieder: Isomac Venus und der Druck

Die Seite wird geladen...

mal wieder: Isomac Venus und der Druck - Ähnliche Themen

  1. Schon wieder: Bitte um Hilfe, suche ST!

    Schon wieder: Bitte um Hilfe, suche ST!: Hallo liebe Kaffeefreunde! Entschuldigt bitte diesen "schon wieder ein Anfänger" Thread, aber ich bin total überfordert. Ich beschäftige mich mit...
  2. Die immer gleiche Frage mal wieder:-)

    Die immer gleiche Frage mal wieder:-): Liebe Community, entschuldigt, dass ich nun eine Frage stelle, die Euch vielleicht schon zum Hals raushängt...;)Ich habe mich viel eingelesen...
  3. Mal wieder: Einkreiser oder Zweikreiser für einen Anfänger

    Mal wieder: Einkreiser oder Zweikreiser für einen Anfänger: Hallo, nach langem Mitlesen, wollte ich jetzt doch einen eigenen Thread erstellen. Eigentlich habe ich es bei den meisten Kaufberatungen bisher...
  4. Mal wieder: Kaufberatung, diesmal EC 860.M oder?

    Mal wieder: Kaufberatung, diesmal EC 860.M oder?: Hallo zusammen, das Kaffeetrinken wird bei uns auch immer mehr zur Passion. Zunächst zum Verbrauch: Als täglichen Kaffee nehmen wir...
  5. Immer wieder: welche E.S.E. Maschine?

    Immer wieder: welche E.S.E. Maschine?: Hallo in die Runde, die Frage wurde hier schon häufiger gestellt, aber so richtig komme ich da nicht weiter. Ich hatte vor einiger Zeit mal eine...