Mal wieder Kaufberatung (Rocket, Profitec, ECM oder was ganz anderes?)

Diskutiere Mal wieder Kaufberatung (Rocket, Profitec, ECM oder was ganz anderes?) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Moin zusammen, es wurde hier schon viel zu all den Maschinen geschrieben, die bei mir in der engeren Auswahl stehen. Dennoch komme ich in meiner...

  1. heifu

    heifu Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Moin zusammen,

    es wurde hier schon viel zu all den Maschinen geschrieben, die bei mir in der engeren Auswahl stehen. Dennoch komme ich in meiner Entscheidungsfindung nicht weiter.

    Habe mich in den letzten Tagen intensiv mit verschiedenen Maschinen (Rocket, Profitec und ECM) beschäftigt. Habe Foreneinträge und Tests gelesen, deutsch und englisch, Datenblätter angeschaut, viel mit Freunden gesprochen, die in der „Kaffeeszene“ selbstständig sind und diverse YT Videos geschaut.

    Ich kann aber immer noch keinen Entschluss fassen. Oder um es mit den Worten Goethes zu sagen: „Da steh ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor.“

    Das Budget liegt bei +/- 2500 Euro.
    In der engeren Auswahl sind bisher:
    - Rocket R58
    - Profitec pro600 oder 700
    - ECM Synchronika

    Alle Maschinen unterscheiden sich auf dem Papier nur durch Details. Die ECM ist meiner Recherche nach sicher die mit den hochwertigsten Komponenten und hat Kipphebel, kostet aber auch am meisten. Profitec ist ja quasi die gleiche „Suppe“ wie ECM. Alle Maschinen haben ne E61. Ne gesätigte Brühgruppe gibt es in der Preisklasse meines Wissens nach nicht, was evtl. noch ein Kriterium sein könnte.
    Je tiefer ich mich in die Thematik reinlese, desto schwerer fällt mir die Entscheidung.
    Quasi „The paradox of choice“.

    Habt ihr evtl. noch eine Empfehlung in der preislichen Größenordnung und könnte diese Empfehlung mit eigenem Wissen zu der jeweiligen Maschine untermauern?
     
    Hainzpupainz gefällt das.
  2. brrrt

    brrrt Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    689
    Welche Mühle(n) nutzt du?
    Hast du dir die Maschinen schon live angesehen?
    Wie ist dein Trinkprofil?
    Welche Anschlussmöglichkeiten (Wasser) hast du?

    Nachtrag:
    Was ist deine Erwartung an‘s Upgrade?
     
    AeroBTM und Mirre gefällt das.
  3. heifu

    heifu Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Mühle aktuell: Profitec M54
    Die Rocket und ECM habe ich bereits live gesehen, die R58 auch ausprobiert.
    Ebenfalls ausprobiert habe ich gerade über vier Wochen eine Cellini V1. Bei nem Freund im Café durfte ich auch mal ein paar Bezüge an einer KvdW Spirit machen und das war schon sehr geil. :-D

    Trinkprofil: im Standard so um die 10 Shots am Tag (ich weiß, echt wenig für die Geräteklasse), von Espressi, Americani, Latte bis Cappuccini ist eigentlich alles dabei, je nach Lust und Laune. Über die Qualität und den Geschmack der Bohnen kann man sich hier ja vorzüglich streiten. Preislich liege ich so bei minimum 30 Euro/kg, Five Elephant, The Barn, Johann & Nyström oder eben auch lokal von zwei Bekannten, die ähnlich rösten.
    Festwasseranschluss geht bei mir zu Hause nicht, also muss es eine mit Tank sein.
     
  4. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    1.041
    Abgesehen von den Kesselvolumen gäbe es noch den Unterschied beim PID.
    Rocket hat ein externes Display (muss per Kabel irgendwo angeschlossen werden) und die ECM/Profitec haben das integriert vorne.
    Wenn kein Festwasser oder Behälter im Schrank drunter geht, dann ist vielleicht die Pumpe noch entscheidend.

    Gesättigte Brühgruppe (oder zumindest an Kessel angeflanscht und mit beheizt) und nicht E61, gäbe es unter diesen 3 Herstellern nur die Pro300 (auch DB).
    Oder die Pro800, Handhebel und auch DB.
    Aber die hast du wahrscheinlich schon gesehen und verworfen?
     
  5. brrrt

    brrrt Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    689
    Bei der Mühle hast du noch „Luft nach oben“. Wenn deine aktuelle Maschine nicht „total schepps“ ist, dann würde ich die Mühle zuerst in Erwägung ziehen.
     
    Zuvca und WernerFrisur gefällt das.
  6. heifu

    heifu Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Ja, die Unterschiede beim PID habe ich gesehen. Das externe Display PID der Rocket finde ich so semi, aber das Ding braucht man ja auch nicht jeden Tag. Wäre also kein Ausschlusskriterium. Mensch... Behälter drunter ... ja, das wäre möglich, aber damit hätte ich ja nicht viel gewonnen, außer ein paar Liter mehr. Würde mir höchstens den Vorteil eines besseren Filters ermöglichen. Hmm...

    Die Pro300 hatte ich mir angesehen und damit würde ich natürlich ordentlich Geld sparen, aber die finde ich im Gegensatz zu den anderen echt hässlich und Optik ist für mich hier fast genauso wichtig wie Geschmack. :-D
    Die Pro800 hatte ich mir nicht im Detail angesehen. Optisch finde ich so schon sehr schick... mit dem Hebel. Gibt's bei Handhebelmaschinen einen entscheidenden Vor- oder Nachteil?
     
  7. heifu

    heifu Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Die aktuelle Maschine muss dringend ersetzt werden. ;-)
    Das ist ne Gaggia Classic und damit mag ich keinen Kaffee mehr machen. Hab zwar alles an ihr „gepimpt“ was üblicher Weise zu pimpen ist, aber es ist halt die absolute Einsteigervariante. Wenn ich jetzt Geld ausgebe, dann möchte ich gern ne Weile Ruhe, aber vor allem die Möglichkeiten haben mein Wissen zu erweitern und eben guten Kaffee zu machen.
     
  8. #8 wienermischung, 12.06.2019
    wienermischung

    wienermischung Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2019
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    113
    Was spricht gegen Dalla Corte Mini mit Marcus Upgrade? Dualboiler mit "gesättigter" Brühgruppe. Preislich im selben Rahmen. Hat leider keinen Heißwasserauslass, falls der wichtig sein sollte.
     
    heifu gefällt das.
  9. #9 Senftl, 12.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2019
    Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    1.041
    Je nach deinen Platzverhältnissen könnte das schon so vermutlich 10-20l für Zu- und Abwasser bringen. Kanister gibts ja in verschiedenen Formen und Grössen.
    Dazu eine Lanzenpumpe und Filter und schon hättest du Festwasser ähnliche Verhältnisse. Nur so als Gedanke.;)
    Aber das Budget verändert sich dabei dann.
     
    heifu gefällt das.
  10. heifu

    heifu Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Dagegen spricht nicht viel, da ich die bisher nicht auf dem Schirm hatte. :-D Finde E61 zwar schöner, aber mit der Optik der DC könnte ich mich sicher anfreunden. Vibra Pumpe... hmm... dafür stecke ich nicht tief genug in der Materie, um mir ein Urteil erlauben zu können. Die kurze Aufheizzeit ist natürlich ein absolutes Pro-Agrument für ne Maschine, die man nur zu Hause und für relativ wenige Bezüge nutzt Heißwasserauslass ist natürlich schon recht wichtig. Meine Freundin trinkt nur Amis und der würde schon „recht viel“ genutzt werden.
     
  11. heifu

    heifu Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Was meintest du mit Marcus Upgrade?
     
  12. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    1.041
    Falls ein normaler Wasserkocher vorhanden ist, ist das schon kein „Nicht-Kaufen“ Argument mehr.;):D
     
  13. #13 geri0712, 12.06.2019
    geri0712

    geri0712 Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    96
    Vorteil der Pro800 bzw. generell bei Handheblern ist dass man mit dem Druck beim Bezug herumspielen kann, also Pressure Profiling.
    Man kann dadurch vor allem bei helleren Röstungen geschmacklich einiges mehr herausholen.
     
    heifu gefällt das.
  14. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    1.041
    Frage aus Unwissenheit: Auch bei denen mit Federn?
     
  15. heifu

    heifu Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Naja, aus dem Heißwasserauslass kommt das Wasser schon in der richtigen Temperatur und der Americano wäre sofort trinkbar bzw. fertig. Beim Wasserkocher, so wie ich es bisher mache, muss der Kocher rechtzeitig eingeschaltet werden oder das Wasser noch etwas abkühlen... dann steht der Shot meist schon ne Weile. Finde ich ungeil.
     
  16. #16 wienermischung, 12.06.2019
    wienermischung

    wienermischung Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2019
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    113
    heifu gefällt das.
  17. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    1.041
    Ok.
    Dann bur bedenken das bei nicht häufiger Benutzung das Wasser im Dampf-und Heisswasserkessel eine Weile steht und dann unter umständen „Bääh“ schmecken könnte. Der wird ja theoretisch auch nur eingeschaltet und/oder neu befüllt wenn man ihn gebraucht.
    Beim EK spielt das keine Rolle, da das Heisswasser aus dem selben Kessel wie für den Bezug kommt und immer frisch ist.
    (Beim ZK ist der Dampfkessel ja Prinzip bedingt immer mit an.)
     
  18. heifu

    heifu Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Was er zu den Modifikationen schreibt sind für mich zum Teil zwar noch böhmisches Dörfer, klingt aber sehr interessant und der Preis auch. Gibt's die mit Rechnung und Garantie?
     
  19. #19 wienermischung, 12.06.2019
    wienermischung

    wienermischung Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2019
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    113
    Das kann ich dir nicht sagen. Aber am besten kontaktierst du ihn per PM. Er ist sehr aktiv hier im Forum.
     
    Senftl und heifu gefällt das.
  20. #20 geri0712, 12.06.2019
    geri0712

    geri0712 Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    96
    ja, das macht keinen Unterschied, da du ja auch bei einer Feder "manuell" eingreifen kannst...
     
Thema:

Mal wieder Kaufberatung (Rocket, Profitec, ECM oder was ganz anderes?)

Die Seite wird geladen...

Mal wieder Kaufberatung (Rocket, Profitec, ECM oder was ganz anderes?) - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Kleine Mühle für zwischendurch

    Kaufberatung: Kleine Mühle für zwischendurch: Hallo zusammen, ich möchte gerne ab und an Mal eine andere Espresso-Sorte in meiner Lelit zubereiten und suche dafür eine kleine Mühle mit der...
  2. ECM Technika V Profi PID

    ECM Technika V Profi PID: Hallo zusammen, Bin im Moment bei Überlegungen, in eine Siebträgermaschine zu investieren. Im Moment im Fokus: ECM Technika V Profi PID,...
  3. [Maschinen] Profitec Pro 300 oder Xenia

    Profitec Pro 300 oder Xenia: Hallo zusammen, aktuell wächst in mir der Wunsch meine Quickmill Thermoblock in die Rente zu schicken und mal was neues zu bespielen. Mir ist...
  4. langlebiges Set-Up für Einsteiger (ProfiTec + x?)

    langlebiges Set-Up für Einsteiger (ProfiTec + x?): Liebe Community, ich bin Neuling hier im Forum und hoffe, dass der Beitrag im passenden Unterforum liegt. Da ich nur getrennte Foren für...
  5. Kaffeemaschine für Büro gesucht - Ganze Bohne --> große Tasse Kaffee

    Kaffeemaschine für Büro gesucht - Ganze Bohne --> große Tasse Kaffee: Hallo liebe Forengemeinde, ich habe mich hier stellvertretend für unser kleines Büro angemeldet, weil wir eine Kaffeemaschine suchen und wir mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden