Manches muss einfach gemeldet werden...

Diskutiere Manches muss einfach gemeldet werden... im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Ich möchte darauf hinweisen, dass wir das im KN-Forum recht gut hinbekommen - für weit weniger Geld :) Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich...

  1. S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.431
    Zustimmungen:
    6.308
    Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich :)
    Wir müssen weder im Kernthema noch in anderen Themen zu einer Entscheidung gelangen, die in Regeln für ein ganzes Land münden. Das KN ist ein reiner Debattierclub. Und es gibt ja auch keinen Konsens, nicht mal in unserer winzigen Filterblase.
     
    cammi und joost gefällt das.
  2. Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.906
    Zustimmungen:
    8.222
  3. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.050
    Zustimmungen:
    3.789
    Erstmals ist in den USA Solarenergie die günstigste Energieform (billiger als Kohle, ...). :) Für Interessierte hier ein Podcast:
    NPR Choice page
    LG, blu
     
    joost, cbr-ps, andruscha und 2 anderen gefällt das.
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    11.984
    Zustimmungen:
    11.554
    Sorry, aber das ist an Ignoranz kaum zu überbieten. Die Rentenlüge z.B. hat uns Blüm schon aufgetischt und das Thema Bürokratieabbau ist seit mehreren Legislaturperioden auf der Agenda. Bei diesen Punkten kann von der Forderung nach „schnellen Lösungen“ wohl kaum die Rede sein. Solchen Killerphrasen befeuern den Frust und treiben weniger kritische Geister in die Fänge der Extreme, nicht die Benennung des Problems.
    Typisch auch deine allgemeine Antwort ohne nur einen Bezug zu einem der Themen. Ein sich Abarbeiten an einem Vertrag ohne Erfolgskontrolle der Maßnahmen (ich meine damit nicht als „Erfolg“, es abgearbeitet zu haben, das reicht maximal für eine 4-, Versetzung gefährdet) ist einfach zu wenig um unser Land zukunftssicher zu machen.
    Mir ist schon klar, dass der Spagat zwischen Konservativen, denen jede gesellschaftliche Veränderung zu viel ist und Progressiven, denen es nie schnell genug gehen kann, nicht einfach ist. Aber die Lethargie einer GroKo in der die beiden ehemals >40% Volksparteien (jede für sich, nicht mit Mühe zusammen) ist da sicher keine Lösung.

    Letztendlich kann ich nur hoffen, dass die Grünen ihr Hoch halten und ein potentieller Partner Stark genug bleibt und Willens ist, um eine einigermassen progressive Regierung nach der nächsten Wahl jenseits des aktuellen Einerlei zu bilden.
     
    DeltaLima, onluxtex und joost gefällt das.
  5. S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.431
    Zustimmungen:
    6.308
    Es ging darum, dass es "Stillstand" gebe, darauf habe ich mit dem Verweis auf die nicht in der Öffentlichkeit wahrgenomme Regierungsarbeit hingewiesen. Das hast du mit der Liste der Dinge, mit denen du unzufrieden bist (und sicher nicht nur du :cool:) beantwortet. Die Probleme betreffen viele zentrale Bereiche, in denen teils seit Jahrzehnten nach Lösungen gesucht wird, es aber anscheinend keine einfachen und konsensfähigen Rezepte gibt. Und mit der Vision von einem Kanzler Habeck machst du vermutlich manch KNler/in auch nicht gerade glücklich :)

    Unbestreitbar gibt es handwerkliche Fehler wie die Fehleinschätzung zum EU Maut-Urteil, aber trotzdem bin skeptisch gegenüber den mehrfach geforderten "Experten"-Regierungen als Dauerlösung, auch wenn das als notwendiges Provisorium in Wien wohl gut funktioniert hat.
    Wenn alle Ministerien in großem Umfang externe Berater mit der Suche nach Lösungen beauftragen würden, dürfte der eine oder andere hier in Dauerschnappatmung verfallen.
     
  6. plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.853
    Zustimmungen:
    5.531
    Vermutlich! :eek: :D
    Und die Baerbock als Energieministerin, so als Dreingabe. :)
     
    Barista gefällt das.
  7. Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    728
    Hmmm, gerade heut morgen habe ich noch überlegt, ob nich die idealistischeren Politiker (wie z. B. Habeck, Baerbock, Wagenknecht u. a.) bessere, weil engagiertere Politiker wären. Eben Leute mit Veränderungswillen und keine sich selbst verwaltenden Verwandschafts-Job-Beschaffer, die ihre Pfründe sichern wollen. Mal gänzlich unabhängig vom Parteibuch. Oder sind auch diese Idealisten schneller "eingenordet" und desillusioniert durch Berliner Tretmühlen und andere Zwänge (Fischer, Özdemir, Kretschmer z. B.)?
     
  8. S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.431
    Zustimmungen:
    6.308
    Mit Sicherheit!
    Und Digitalministerin? Für R2G wird's nicht reichen. Ich hab da so eine Ahnung.... :)

    [​IMG]
     
  9. #21369 DeltaLima, 14.02.2020 um 14:40 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2020 um 18:04 Uhr
    DeltaLima

    DeltaLima Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2015
    Beiträge:
    2.715
    Zustimmungen:
    942
    Ich stehe da vllt. jetzt mit meiner Meinung alleine da - aber ich hab das so gesehen, dass der Blüm einen harten Kampf für eine angemessene gesetzliche Rente geführt hat. Keiner hat ihm zur Seite gestanden und die arbeitende Bevölkerung wurde in eine private Vorsorge gedrängt. Wie toll die ist, ob Lebensversicherung oder Aktien- und Immobilienfonds..., sehen wir ja heute.
    Ein Tummelplatz für Spekulanten und sogar auch für Betrüger hat sich *für gegen eine weitgehend ungeschützte Bevölkerung aufgetan...
    *edit
     
    Largomops, Augschburger und S.Bresseau gefällt das.
  10. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    4.924
    Die Wahrscheinlichkeit ist hoch dafür. Einige gute Gründe liefert die Psychologie, im deutschsprachigen Raum am ehesten Prof. Mausfeld -> klick, die ersten 20 min genügen und dann noch eine Portion Sozialpsychologie aus den 70ern, bis heute empirisch gut belegt; da gehts um Eigen- und Fremdgruppenautomatismen, unterschwellig und nur schwer kontrollierbar, die sich massiv und nachhaltig auf eigene Wahrnehmungen, Bewertungen und Motivlagen auswirkt. Die Rahmenbedingungen hierfür scheinen mir höchstbewusst und vorsätzlich konstruiert, damit die Politiker in den Gremien auch maximale Marionetteneigenschaften erhalten.
    Da jetzt ins Detail zu gehen scheint mir hier jedoch der falsche Platz.
     
  11. plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.853
    Zustimmungen:
    5.531
    Es wird einfach nix bei uns:
    Verkehrspolitik - Bundesrat lehnt Tempolimit ab
     
    wurzelwaerk und osugi gefällt das.
  12. DeltaLima

    DeltaLima Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2015
    Beiträge:
    2.715
    Zustimmungen:
    942
    Es ist sehr merkwürdig,
    welche Veränderungen in einem Menschen vorgehen, wenn er auf einem Ministersessel sitzt.
    Konrad Adenauer (erster Bundeskanzler
    der Bundesrepublik Deutschland - 1949 bis 1963)

    no comment.
    ;)
     
    Largomops und cbr-ps gefällt das.
  13. espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.264
    Zustimmungen:
    6.322
    Es ist so zum k**zen. Ich fahr auch gern zügig, aber im Sinne eines entspannten Vorwärtskommens würde ich da gern drauf verzichten. Ich will nicht wissen, welchen Einfluss die Automobillobby auf diese Autofahrerpartei mit christlichem Label hat..
     
    pavonist, Augschburger und NiTo gefällt das.
  14. Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    728
    Kannst Du doch. Einfach immer schön 100 Fahren. Das entschleunigt prima. Am besten mit Tempomat, Abstandsregelung und Lenkhilfe. Mach ich so, wenn ich mit Anhänger fahre. Herrlich, was man da an Landschaft wahrnehmen kann.
     
    NiTo gefällt das.
  15. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    4.924
    ich glaube, damals hatte die "Demokratie" noch einen intrinsischen Wert, so kurz nach dem Kriegsschock. Damals waren Amerikaner auch noch Befreier. Zeiten ändern sich und Dinge verändern sich. Von einer echten sozialen Marktwirtschaft sprechen heute nur noch Unmenschen wie z.B. eine Wagenknecht.
     
  16. Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.619
    Zustimmungen:
    2.307
    Mir würde es bei den Politikern schon reichen,wenn die die Realitäten und die Handlungsoptionen realistisch einschätzen würden.
    In Mannheim wird beispielsweise das Kohlekraftwerk, das rund 2,5 Millionen Menschen + Gewerbe versorgt, spätestens 2033 abgeschaltet. Neben dem Strom hängen da noch schlappe 120 000 Haushalte + Industrie an der Fernwärme, was die Effizienz stark erhöht. Bekommen die dann gratis Heizlüfter für den Ökostrom oder wie geht das?
    Ich schul noch zum Heizungsbauer um, das wird sich lohnen.
    Helmut S. meinte mal, wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen. Ich glaube, die waren nicht beim Arzt, sondern sind alle in die Politik gegangen.
     
  17. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    4.924
    Naja- wenn wir, wie damals geplant, vor 15 (?) Jahren eine Systemumstellung angegangen wären, hätten wir heute wohl genügend Speicherkapazitäten für eine sorgenlose und vergleichsweise günstige Versorgung*. Haben wir aber nicht getan, sondern der Atom- und Kohlestromlobby die Milliarden in den Arxxx geschoben. Und von alleine ändert sich halt nun mal eine komplette Infrastruktur nicht; um das zu verstehen, braucht man kein Abitur.
    Sollen wir jetzt dieses "Erfolgsmodell" wirklich so weiterfahren? Echt?

    _________________________________
    * wie sie sich andernsorts übrigens in viel kürzerer Zeit andeutet, z.B: Clean electricity overtaking fossil fuels
     
    cbr-ps und NiTo gefällt das.
  18. espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.264
    Zustimmungen:
    6.322
    Klar kann man das. Macht aber spätestens keinen Spaß mehr, wenn man zb einen LKW überholen will und von hinten einer mit 210 und Lichthupe angeballert kommt. Mich stresst sowas.
     
  19. Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    728
    Man muss ja nicht überholen. Man darf auch nur 80 fahren.
     
  20. espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.264
    Zustimmungen:
    6.322
    Haha, sehr witzig..
     
Thema:

Manches muss einfach gemeldet werden...

Die Seite wird geladen...

Manches muss einfach gemeldet werden... - Ähnliche Themen

  1. Am Ende des Espressotages einfach alles abkühlen lassen?

    Am Ende des Espressotages einfach alles abkühlen lassen?: Ich denke gerade darüber nach, mir eine GS/3 zuzulegen. Da ich meist nur 2-4 Espressi pro Tag brauche, bin ich aber nicht so begeistert davon,...
  2. Einfaches Expansionsventil für diverse Quickmill Maschinen?

    Einfaches Expansionsventil für diverse Quickmill Maschinen?: Hallo , ich bin dabei, eine 2007er Quickmill 3035 wieder auf Vordermann zu bringen. Bei der "Ersatzteilsuche", (u.A. wurden wohl die 3...
  3. Einfach nur Espresso - welche Maschine im unteren Preissegment

    Einfach nur Espresso - welche Maschine im unteren Preissegment: Guten Tag zusammen, :) man kommt ja an diesem Forum gar nicht vorbei, wenn man auf der Suche nach einer "Kaffeemaschine" ist... Also dachte ich...
  4. Kaufberatung Maschine mit einfachem Handling - Mühle mit integriertem Tamper

    Kaufberatung Maschine mit einfachem Handling - Mühle mit integriertem Tamper: Hallo zusammen, ich bräuchte einmal eure Hilfe bei der Kaufberatung… Meine bessere Hälfte und ich machen aktuell unseren täglichen Espresso mit...
  5. wer kann mir ein einfaches Drehteil herstellen?

    wer kann mir ein einfaches Drehteil herstellen?: Hallo, für ein Hilfswerkzeug benötige ich ein ziemlich einfaches Drehteil. Aus einem 16mm Rundstahl einen 13mm Absatz und 2 Gewinde schneiden....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden