Manches muss einfach gemeldet werden...

Diskutiere Manches muss einfach gemeldet werden... im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Na dann. Ich denke die letzte Maiwoche.

  1. #29601 Largomops, 21.10.2021
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    20.236
    Zustimmungen:
    8.585
    Na dann. Ich denke die letzte Maiwoche.
     
    Augschburger gefällt das.
  2. #29602 DeltaLima, 21.10.2021
    DeltaLima

    DeltaLima Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2015
    Beiträge:
    2.994
    Zustimmungen:
    1.124
    leider wirst Du wohl recht haben.... :D
     
    Augschburger gefällt das.
  3. #29603 Largomops, 21.10.2021
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    20.236
    Zustimmungen:
    8.585
    Ok Augschburger, wir machens.
     
    Augschburger gefällt das.
  4. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    344
    „Traditionelle“ Impfstoffe in der Pipeline:
    Novovax
    Valneva
    Sanofi-Aventis

    Anfang 2022, wenn (hoffentlich) Studien, Zulassung und Produktion passen.

    Angesichts der Bedenken unseres Kinderarztes und diverser Eltern in meinem Umfeld wegen mRNA bei U16 könnten damit noch ein paar Impflinge dazu kommen.

    Ein paar Impfwillige Ü40, die (aus gesundheitlichen Gründen) auf einen Nicht-Vektor und Nicht-mRNA Impfstoff warten kenne ich auch.
    Angesichts der Präsenzpflicht im Büro inklusive fehlendem Abstand und nicht richtig getragenen Masken könnte Delta schneller sein. Aber auch das würde zur gesamtgesellschaftlichen Herdenimmunität beitragen. :(
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    22.793
    Zustimmungen:
    25.685
    Gibt es evidenzbasierte gesundheitliche Gründe gegen Vektor oder mRNA oder sind das die üblichen Nebelkerzen der Zweifler?
     
  6. #29606 Augschburger, 21.10.2021
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    16.829
    Zustimmungen:
    14.805
    Bei meiner SchwieMu sind es die Ängste vor bei ihr bekannten Allergien.
     
  7. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    22.793
    Zustimmungen:
    25.685
    Dass es bei vielen diffuse Ängste sind, ist mir klar. Das ist aber keine medizinische Kontraindikation, sondern eher was für den Psychologen.
     
  8. #29608 Augschburger, 21.10.2021
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    16.829
    Zustimmungen:
    14.805
    Sagst Du. Ihr Hausarzt und ihr Kardiologe sagen was anderes.
     
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    22.793
    Zustimmungen:
    25.685
    Dann reden wir aber nicht mehr über Ängste, sondern über eine medizinische Einschätzung. Das ist was anderes.
     
  10. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    344
    Da die evidenzbasierte Unbedenklichkeit nicht gegeben ist (Studie mit ausreichender Teilnehmerzahl absolut identischer Krankheitsbilder liegt nicht vor) möchte man sich nicht zum Versuchskaninchen machen. Kein Arzt kann garantieren, dass es im Einzelfall nicht doch zu Komplikationen kommt und das machen auch die zuständigen Hausärzte nicht.

    In einem Fall ist es ein Gendefekt in der Familie der - was Medikamente und Impfungen angeht - für eine Prise Murphy sorgt.
     
  11. #29611 Milchschaum, 21.10.2021
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    3.583
    Overheard: “The irony of antivaxers saying they don’t want to be part of an experiment without realizing they are now the control group."
    George Takei bringt es auf den Punkt: Du bist in dieser Epidemie auf jeden Fall Versuchskaninchen. Du kannst nur entscheiden, ob du zur Versuchsgruppe oder zur Placebo-Gruppe gehörst. Wer nicht geimpft ist, wird krank werden, irgendwann.
    Aber vermutlich wird dir ein kluger Arzt erklären, dass die Krankheit mit größerer Wahrscheinlichkeit zu Komplikationen führt.
    *kopfschüttel*
     
    Chiliöl, Caruso und herr k gefällt das.
  12. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    344
    Wear protection to prevent infection.

    Wie man sich nicht damit ansteckt ist doch bekannt.
    Dafür braucht es nicht mal einen Arzt. Nur etwas gesunden Menschenverstand und Selbstdisziplin.

    FFP2 plus Abstand reichen, um sich nicht bei einer maskenlosen, infektiösen Mitschülerin während einer Unterrichtsstunde mit Delta anzustecken.

    Wer sich nicht isoliert, wird früher oder später Kontakt zum Virus haben.

    Wir brauchen Medikamente, falls die Impferei - wie bei Colin Powell - nicht ausreicht.
     
    Caruso gefällt das.
  13. #29613 Milchschaum, 21.10.2021
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2021
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    3.583
    Aha. Und wie lange willst du Maske und Abstand durchziehen? Bis ans Lebensende?
     
  14. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    344
    Warum möchtest Du jemandem eine Impfung aufzwingen, dessen Leben auch vor der Pandemie nicht viel anders war, der extrem vorsichtig ist und niemanden - ausser eventuell sich selbst - gefährdet?

    Ich habe keine Probleme damit, Rücksicht auf diesen Kollegen zu nehmen. Es ist seine Entscheidung, auf mich hat sie keine Auswirkung.
     
  15. #29615 Tokajilover, 22.10.2021
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    3.664
    Zustimmungen:
    5.333
    Ein Jahr später, und noch immer an der selben Stelle.
     
  16. taurui

    taurui Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    321
    Die Pandemie endet halt erst dann, wenn Impfungen + Genesenen-Immunität ausreichend hoch sind, um R auch ohne Maßnahmen unter 1 zu halten. Und je mehr sich impfen lassen, desto schneller geht das halt.
     
    Caruso und Milchschaum gefällt das.
  17. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    344
    Eine Pandemie endet garantiert nicht, wenn im winzigen Deutschland eine hohe Impfquote erreicht ist. Solange alle produzierten Dosen auch verimpft werden arbeiten wir an der globalen Herdenimmunität.

    Für einen niedrigen R-Wert ist es besser, den im vollen Bus zur Schule gekarrten Teenager anstelle des Singles im Homeoffice zu impfen. Oder den Tagelöhner irgendwo auf der Welt, der sich Masken, Desinfektionsmittel und Abstand nicht leisten kann.

    Innenräume und Menschenmassen sind die Treiber, vor allem ohne Masken.
    Wer ohnehin nicht im Restaurant essen kann (Allergien, usw.) muss sich auch nicht impfen lassen um das auf dem Papier wieder zu dürfen.
     
  18. #29618 Milchschaum, 22.10.2021
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    3.583
    Ich denke, wir reden aneinander vorbei. Das dürfte doch eine verschwindende Minderheit sein, die die Impfung ablehnt und sich lieber lebenslang isolieren will.
    Für die 99% der anderen Impfverweiger gilt: Ihr werdet Covid kriegen - und hoffentlich überleben. Das Verhalten halte ich für unklug.
    Und die, die hoffen, dass sie es so lange hinauszögern können, bis ANDERE für sie die Herdenimmunität erzielt haben (durch Impfung oder überstandene Erkrankung): Das Verhalten ist unklug UND egoistisch.
     
    Chiliöl, andruscha, cbr-ps und 4 anderen gefällt das.
  19. #29619 sneaky_peter, 22.10.2021
    sneaky_peter

    sneaky_peter Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    838
    Nicht jeder, der sich infiziert wird auch krank. Darauf spekulieren ja die meisten Impfunwilligen. Sie vertrauen also ihrem Immunsystem mehr, als dem Impfstoff. Ihre Entscheidung, selbst wenn die Kosten/Nutzen-Rechnung dabei eher zu ihren Ungunsten ausfällt.
    Aber auch Geimpfte werden früher oder später mit einer Infektion rechnen müssen, weil das Virus ja weiter zirkulieren wird und die Impfung nie einen 100%-igen Schutz bietet. Nur ist das Immunsystem dann schon vorbereitet. SarsCov2 wird irgendwann für die Masse ungefährlich sein, wie die anderen Coronaviren auch.
    Das Gute ist, wir können uns relativ gelassen den Verlauf und die Erfahrungen aus anderen Ländern anschauen und daraus lernen. Ich denke, dass im Frühjahr der Großteil der Maßnahmen beendet werden wird und wir wieder ein ganz normales Leben führen, wie vor Corona.
     
    cbr-ps, Caruso und Augschburger gefällt das.
  20. taurui

    taurui Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    321
    Wenns eben wirklich eine Entscheidung wäre, die nur für den Einzelnen eine Relevanz hätte, wäre das ne ganz andere Nummer für mich.

    Aber wie ich bereits schrieb, kommen wir aus der pandemischen Lage in die endemische Lage erst rein, wenn es genug Immunität (egal aus welcher Quelle) gegen das Virus gibt, damit R auch ohne Maßnahmen unter 1 fällt. Und, wie bereits geschrieben, das geht mit Impfungen einfach deutlich schneller.
    UND: Schneller heißt ja nicht nur, dass ich mich auf ein bequemeres Leben freue und es deshalb schneller gehen sollte.
    Schneller heißt vor allem: Weniger Infizierte, darum weniger Todesopfer und weniger Long-Covid-Leidende. Und klar, bei den genannten Auswirkungen wird es vor allem die freiwillig Ungeimpften treffen, aber AUCH (in geringerem Maße) die Geimpften - und eben leider auch diejenigen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können.
    Persönliche Schutzmaßnahmen sind da leider auch nur ein Schweizer-Käse-Schild dagegen.
     
    Chiliöl, cbr-ps, Caruso und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Manches muss einfach gemeldet werden...

Die Seite wird geladen...

Manches muss einfach gemeldet werden... - Ähnliche Themen

  1. Manchester

    Manchester: Hallo zusammen, Ende August bewege ich mich per Flieger gen Manchester... Gibt es dort vielleicht Tipps für einen guten Espresso? Würde mich...
  2. Eine zweite Mühle für Decaffeinato muss her

    Eine zweite Mühle für Decaffeinato muss her: Liebe Forengemeinde, ich benötige mal wieder Eure Hilfe und oder Ratschläge. Meine Frau ist seit einem halben Jahr auf entkoffeinierten Espresso...
  3. Neue Espressoma. und Mühle müssen her

    Neue Espressoma. und Mühle müssen her: Hallo, hoffe euch geht es gut, ich habe schon viele Jahre eine Rancilio Silvia und eine Graef glaube 80 hiess das Modell.. Jetzt ist die Frage...
  4. Einstieg in die Filterwelt mit V60 - was muss, was kann, was braucht man nicht?

    Einstieg in die Filterwelt mit V60 - was muss, was kann, was braucht man nicht?: Nach zwei Jahren in der Espressowelt und einem Ausflug zur Aeropress reizt es mich, auch mal Filterkaffee zu probieren. Speziell die V60 hat es...
  5. Wie lange muss der Dampfdruck halten?

    Wie lange muss der Dampfdruck halten?: Ich habe ja eine Rocket Cellini Professional und bin der Meinung, dass der Dampfdruck nicht mehr so gut hält. Sobald ich das Ventil öffne, fällt...