Manches muss einfach gemeldet werden...

Diskutiere Manches muss einfach gemeldet werden... im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; UND ich sehe das als einen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie. Denn die können wir nur alle zusammen bekämpfen: je mehr sich so schnell wie...

  1. #29721 Tokajilover, 24.10.2021
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    3.664
    Zustimmungen:
    5.333
    zeige bitte das original Hersteller-Paper in dem steht, dass ihr Produkt vor Infektion schützt und/oder gar eine Übertragung verhindert.

    keine Journalistengeschwurbel bitte - nur originale!
     
  2. #29722 gummipferd, 24.10.2021
    gummipferd

    gummipferd Mitglied

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1.201
    Ich bezweifle doch schwer, dass das die Motivation für „die meisten“ war, wie du behauptest.
     
  3. #29723 silverhour, 24.10.2021
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    13.627
    Zustimmungen:
    10.242
    ...
    Senf drauf! Hauptsache der/die Kamerad/in ist geimpft.

    Die blöde Bratwurst symbolisiert für mich aber, was m.E. der richtige Weg ist: Identifizieren welche soziale Gruppe sich warum nicht oder nur wenig impfen lässt und dann gezielt ansprechen. Und wer sich mit Bratwurst überzeugen lässt, der soll seine blöde Bratwurst kriegen. Wer Bedenken auf der emotionalen Ebene hat soll eben emotional angesprochen werden. Usw usf....

    Gestern beim Abendessen kam ein Freund von mir, beruflich als Beratungslehrer für Kinder mit Lernstörungen in einem sozialen Brennpunkt unterwegs, mit einem für mich bisher nicht gesehen Grund für Nichtimpferei bei Jugendlichen um die Ecke: Eltern, die ihren impfwilligen jugendlichen Kindern die Zustimmung zur Impfung nicht unterschreiben. :(
     
    andruscha und S.Bresseau gefällt das.
  4. #29724 Milchschaum, 24.10.2021
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    3.583
    Lass uns das doch der Einfachheit halber umkehren: Zeige du mir bitte Belege dafür, dass die wissenschaftlichen Daten nicht stimmen. Und bitte kein Verschwörungsgeschwurbel, nur seriöse Quellen.
     
    BasaltfeueR, Caruso, Gaussi und 2 anderen gefällt das.
  5. #29725 Tokajilover, 24.10.2021
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    3.664
    Zustimmungen:
    5.333
    nur ausweichen - alles was du kannst?

    "einfachhalber", dass mag zu dir passen.

    die wissenschaftlichen daten sind in den original papers der hersteller.
     
  6. #29726 Milchschaum, 24.10.2021
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    3.583
    Nö, sondern alles, was ich in dieser Diskussion tun WILL.
    Die Evidenzen für die Wirkung der Impfung sind sehr klar und bekannt. Die kannst du auch ohne meine Hilfe finden, wenn du es wirklich wissen willst. Dagegen kenne ich wirklich keine seriösen Quellen, die deine Position stärken. Diese hat also einen größeren Legitimierungsbedarf. Schieß los.
     
    BasaltfeueR und Caruso gefällt das.
  7. #29727 Tokajilover, 24.10.2021
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    3.664
    Zustimmungen:
    5.333
    Lese die Original-Papers der Hersteller.
    Ende und Aus
     
  8. taurui

    taurui Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    321
    Hi! Ich hab ein naturwissenschaftliches Studium hinter mir und habe daher Erfahrung mit Papers - aus meinem eigenen Fachgebiet.
    Papers aus einem anderen Fachgebiet zu lesen und korrekt zu deuten ist ein völlig sinnloses Unterfangen.
    Daher auch diese Aufforderung - sinnlos.
    Es gibt natürlich Fachexperten, die die Paper durchaus lesen und einordnen können. Und auf deren Urteil muss ich mich halt verlassen. So läuft das in der Wissenschaft, ist halt nicht alles so easy :)
     
    BasaltfeueR, Caruso, Augschburger und 3 anderen gefällt das.
  9. Pumuckl

    Pumuckl Mitglied

    Dabei seit:
    11.09.2016
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    14
    Laut diesem Artikel sind die Aufhebungen der Corona-Maßnahmen wohl nicht an eine Quote gekoppelt worden:
    "Schon im Frühjahr hatte die dänische Regierung angekündigt, nach und nach die Corona-Beschränkungen aufzuheben, wenn alle über 50-Jährigen und weitere Risikogruppen Gelegenheit zu einer Impfung hatten. Im August wurde dann der schrittweise Ausstieg aus den Corona-Maßnahmen beschlossen,..."

    Anfang August 2021 Betrug die Impfquote in Dänemark wohl "nur" 72 % für die Erstimpfung und kanpp 55 % für die Zweitimpfung. Am 10 September sind die Maßnahmen aufgehoben worden.

    Der von Dir verlinkte Artikel ist leider hinter einer Bezahlschranke. Daher kann ich nichts dazu sagen. Halte die Geschichte mit der Impfquote als Begründung für unwahrscheinlich und eher von unseren Medien bzw. Bundesregierung vorgeschobenen Grund. Leider gibt niemand gerne wieder Macht ab und unserer Regierung hat gerade sehr viel Macht...
     
  10. #29730 Tschörgen, 24.10.2021
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    13.565
    Zustimmungen:
    13.768
    Wer behauptet denn sowas?
    Ich habe diese Papers nicht gelesen und werde es auch nicht tun.
    Aber ich bin mir ziemlich sicher dass das so nicht drin steht.
     
    Caruso gefällt das.
  11. Pumuckl

    Pumuckl Mitglied

    Dabei seit:
    11.09.2016
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    14
    Die Gruppendynamik (mir fällt gerade kein anderer Begriff ein) bei dem Thema Corona und Impfungen ist schon faszinierend. Ich kann verstehen, dass eine entsprechende Diskussion sehr schnell emotional wird, was leider kontraproduktiv ist, wenn es um Lösungen geht.
    Ich selbst kenne nur drei Personen in meinem beruflichen und privaten Umfeld, die einen positiven PCR-Test hatten. Meine Mutter (Ü60, Krebspatientin), meine Schwester (30 und Asthmatikerin) und eine Kollegin (U30, keine bekannten Vorerkrankungen). Alle drei hatten einen sogenanten asymptomatischen Verlauf (vor Corona hätte man gesagt: waren gesund). Daher bin ich vielleicht etwas emotionslos...

    Ich habe nur die Zulassungsstudien von Biontech/Pfizer und Johnson&Johnson gelesen, was ich jedem sehr empfehlen würde. Als Wissenschaftler (leider nur Dr.-Ing. und nicht Dr. med.) muss ich sagen, dass ich meinen Glauben in die Zulassung von Medikamenten verloren habe. Niemals würde ich in meinem Fachbereich einen Artikel mit diesem Studienniveau und den daraus abgeleiteten Rückschlüssen durch ein Peer-Review Verfahren bekommen.

    Das Impfungen nicht vor einer Ansteckung oder Verbreitung von Sars-Cov-2 schützen, sollte hinreichend bekannt sein (siehe u.a. Nagelsmann und 2G Party in Münster). Sie sollen aber zuverlässig von einem schweren Verlauf schützen. Eine anschließende Infektion wird sogar als "Superimmunisierung" empfohlen. Also sind die geimpften wohl vollumfänglich geschützt.

    Nun ist mein Frage, wovor eine solche Angst besteht die Corona-Maßnahmen komplett aufzuheben. Wer sich bislang nicht impfen lassen wollte muss dann halt das Risiko eingehen einen schweren Verlauf zu riskieren und ggf. an Sars-Cov-2 zu sterben. Seine Verantwortung.
    Hier höre ich immer wieder das Argument mit der Überlastung unseres Gesundheitssystems. Dies kann ich leider weder beurteilen, noch ausschließen, hege jedoch meine Zweifel, dass die paar Prozent an Ungeimpften, die statistisch einen schweren Verlauf haben könnten unser Gesundheitssystem an die Wand fahren können. Aber okay, das Argument kann man ernst nehmen.
    Daher habe ich die Frage gestellt, wie viel Egoismus (ich lasse mich nicht impfen) wir in einer Solidargemeinschaft aushalten müssen. Leider habe ich hierzu bislang keine Antwort bekommen. Aus meiner Sicht dreht sich aber eigentlich alles um dieses Thema, denn die Impfung ist ja der Weg aus der Pandemie?

    Meine große Sorge ist, dass ein Staat selten Macht wieder abgiebt. Unser Staat hat gerade sehr viel Macht erhalten und ich sehe keine klaren Regeln, wann er diese Macht definitiv wieder verlieren wird. Freiwillig wird er sie jedenfalls kaum abgeben.

    Euch allen einen schönen und erholsamen Abend
     
    joost und Tschörgen gefällt das.
  12. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    344
    Absolute Wahrheiten gibt es in der Wissenschaft nicht, nur Theorien. Die solange vorläufig gültig sind, bis sie widerlegt sind.
    Stand heute reduzieren die Impfungen das Risiko für Long Covid und einen schweren Verlauf.

    Keine Impfung kann und soll eine Infektion verhindern. Deswegen hat der Hersteller das auch nicht behauptet.
    Eine Impfung soll möglichst vielen Menschen das Überleben der Infektion ohne Folgeschäden ermöglichen.
    Siehe Kuhpocken gegen die Pocken oder die Impfung gegen Gürtelrose.
     
    Caruso, Augschburger und Milchschaum gefällt das.
  13. #29733 Tokajilover, 25.10.2021
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2021
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    3.664
    Zustimmungen:
    5.333
    "erfahrung mit" ist das eine
    sie gelesen zu haben ist sinnvoll

    etwas englisch, vorausgesetzt.

    a) immer wieder
    also, halten wir fest: selbst die Hersteller, behaupten ihr Produkt könne die statistische Anzahl an schweren Verläufen reduzieren. Die Anzahl der Infizierten inkl. der Symptom-Schwachen und Symptom-losen varierte von den beiden Gruppen um praktisch Null.
    Dann fällt der Solidaritätsgedanke ins Wasser und es bleibt (Gut und mit Recht!) der egoistische Gedanke.

    Selbst Spahn hat das erkannt und weiss, dass wenn man die Geimpften (egal wie viele Dosen in dem Arm gesteckt wurden) testet, man auf so viele positive Ergebnisse kommt, dass man immer solch hohe Zahlen hätte, dass man nie mehr die Pandemie beenden könnte (wenn man wie Dato, alle Massnahmen von den Testzahlen abhängig macht.

    b) schade, ich kann es dir nur empfehlen.

    So sehe ich das auch.
    Somit @Milchschaum
    Nur der egoistische Gedanke greift.
    "ein Ende" durch die Produkte kann nicht greifen - es kann nur durch beenden der Tests oder reduzieren der Testungen durch "rausnehmen grosser % Anteile aus der Testung.
    oder Änderung der Entscheidungsfindungs-Parameter
     
  14. #29734 Tokajilover, 25.10.2021
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    3.664
    Zustimmungen:
    5.333
  15. janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    2.511
    Zustimmungen:
    2.798
    ... spannend ist auch was sich so Parallel entwickelt :
    RSV-Infekt bei Kindern: Derzeit 40 Prozent mehr in Stuttgarter Notaufnahme

    im Kindergarten meines Neffen geht das grad rum, laut Ärzten ist die Erkrankung so heftig weil die Kinder seit über einem Jahr sozial isoliert sind, und Eltern teilweise wie die bekloppen alles desinfizieren

    ob das bei erwachsenen aufgrund der maskentragerei auch so kommt, wird sich zeigen


    Grüße
     
  16. #29736 Milchschaum, 25.10.2021
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    3.583
    @Tokajilover: Viel besser sollte hier ein Fachmann antworten - so wie ich auch den Rat an dich gut fand, die Interpretation solcher wissenschaftlicher Papiere Fachleuten zu überlassen. Daher Disclaimer: Hier das, was ich aus den Erläuterungen von Fachleuten mitgenommen habe.
    Nein. Auch wenn Impfungen keine Infektionen zu 100% verhindern, auch nicht die Weitergabe des Virus zu 100% verhindern, so dämpfen sie doch alles extrem - und das ist entscheidend: Nicht nur bei den schweren Verläufen (Was ich schon einen hinreichenden Grund finde, sich impfen zu lassen, Stichwort Krankenhausbetten), sondern auch die Ansteckungsgefahr ist deutlich kleiner. Denn die Virenlast in den oberen Atemwegen ist bei infizierten Geimpften wesentlich geringer als bei ungeimpften - und alleine schon, weil sie weniger husten, verbreiten sie das Virus weniger.
    DASS das so wirkt, merkt man ja an den vergleichsweise geringen Zahlen aktuell. Auch wenn der Anstieg gerade heftig ist: Vor Jahr und Tag war alles noch viel schlimmer. Das ist zu wesentlichen Teilen auf den Impfeffekt zurückzuführen - und alles könnte noch deutlich besser und entspannter sein, wenn die Impfquote höher läge.
     
    Caruso, andruscha und kenny gefällt das.
  17. #29737 flatulenzio, 25.10.2021
    flatulenzio

    flatulenzio Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    1.750
    Zustimmungen:
    3.471
    Wer behauptet, dass "jeder" ein Impfangebot hatte; schon mal in die Schulen geschaut?
     
  18. #29738 BasaltfeueR, 25.10.2021
    BasaltfeueR

    BasaltfeueR Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2017
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    6.058
    Ist ja auch schon so oft gesagt worden dass es vor allem einen schweren Verlauf verhindern soll ... was die Impfungen auch tun. Das kommt aber in der Schweiz vielleicht nicht an ...
     
    Caruso und Tschörgen gefällt das.
  19. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    344
    Da wir bisher keine Gürtelrose-Epidemie hatten: wahrscheinlich nicht.

    Ein guter Vitamin-D Spiegel ist auch wichtig. Also nicht immer gleich mit Lichtschutzfaktor 500000 zukleistern wenn das Kind 30 Minuten draußen spielt. Das korrelierte in Familie und Freundeskreis meiner Kinder oft mit Desinfektionswahn und Sanostol gegen Infektanfälligkeit.

    @Milchschaum
    Die Virenlast nimmt bei den Geimpften nur schneller in den oberen Atemwegen ab als bei den Ungeimpften.
    Beide Gruppen sind erst mal gleich ansteckend.
    Maskenpflicht und Schnelltests konnten die Durchseuchung ganzer Klassen mit Delta verhindern.
    = (unpopulärer) Schutz vor Infektion

    @flatulenzio
    Unser ASB tingelt auch durch die Schulen der Region. Es gibt genug Biontech Impfstoff für die 12-15 Jährigen.
    Ein traditioneller Impfstoff würde die Impfbereitschaft wahrscheinlich erhöhen.
     
  20. #29740 Tokajilover, 25.10.2021
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    3.664
    Zustimmungen:
    5.333
    dann würde es in den Papers stehen.

    dämpfung : NULL
     
Thema:

Manches muss einfach gemeldet werden...

Die Seite wird geladen...

Manches muss einfach gemeldet werden... - Ähnliche Themen

  1. Manchester

    Manchester: Hallo zusammen, Ende August bewege ich mich per Flieger gen Manchester... Gibt es dort vielleicht Tipps für einen guten Espresso? Würde mich...
  2. Eine zweite Mühle für Decaffeinato muss her

    Eine zweite Mühle für Decaffeinato muss her: Liebe Forengemeinde, ich benötige mal wieder Eure Hilfe und oder Ratschläge. Meine Frau ist seit einem halben Jahr auf entkoffeinierten Espresso...
  3. Neue Espressoma. und Mühle müssen her

    Neue Espressoma. und Mühle müssen her: Hallo, hoffe euch geht es gut, ich habe schon viele Jahre eine Rancilio Silvia und eine Graef glaube 80 hiess das Modell.. Jetzt ist die Frage...
  4. Einstieg in die Filterwelt mit V60 - was muss, was kann, was braucht man nicht?

    Einstieg in die Filterwelt mit V60 - was muss, was kann, was braucht man nicht?: Nach zwei Jahren in der Espressowelt und einem Ausflug zur Aeropress reizt es mich, auch mal Filterkaffee zu probieren. Speziell die V60 hat es...
  5. Wie lange muss der Dampfdruck halten?

    Wie lange muss der Dampfdruck halten?: Ich habe ja eine Rocket Cellini Professional und bin der Meinung, dass der Dampfdruck nicht mehr so gut hält. Sobald ich das Ventil öffne, fällt...