Manches muss einfach gemeldet werden...

Diskutiere Manches muss einfach gemeldet werden... im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Aber der suizidale Afghane wird doch jetzt einfach nur genauso erbärmlich politisch instrumentalisiert. Wir wissen weder wer er war, was seine...

  1. #15841 S.Bresseau, 11.07.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    15.935
    Zustimmungen:
    3.735
    Das konnte man lesen. Aus dem Kopf: Anfang/Mitte 20, ca. 8 Jahre in DE, straffällig geworden, wurde in Afghanistan für ein paar Tage in einem Hotel untergebracht, was üblich ist, wenn die Leute keine Anlaufstelle haben und nicht wissen wohin sie sollen. Hat sich dort erhängt. Das Motiv ist zumindest naheliegend.

    Nicht dafür, sondern für ein menschliches Einzelschicksal, besonders für ein afghanisches, das vor allem angesichts des bodenlosen Zahlen-Flachwitzes plötzlich an Bedeutung gewinnt. Hat mit Populismus imho nichts zu tun. So wie das Foto des ertrunkenen Kindes an einem griechischen Strand das Bewusstsein vieler Menschen verändert hat, verändern solche Nachrichten hoffentlich das Bewusstsein, dass hinter Zahlen menschliche Schicksale stehen.
    Btw noch eine Zahl: Es ging im umstrittenen Punkt des "Masterplans", der um ein Haar die Union gespalten hätte, de facto um aktuell 5 (fünf) Asylsuchende pro Tag, die man an den Grenzübergängen zurückweisen könnte - wenn sie denn so doof sind, sich dort erwischen zu lassen. DAS ist Populismus übelster Art, der nur noch von den Kommentaren des Originals übertroffen wird.
     
    hawi, Alain, domimü und 2 anderen gefällt das.
  2. #15842 espressionistin, 12.07.2018
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    8.815
    Zustimmungen:
    3.507
    Da hast du recht. Dennoch spricht die politische Ausnutzung des Schicksals einzelner auch nicht gerade für den Charakter mancher Politiker anderer Parteien. Dass sie jetzt denselben Fehler begehen wie die schwarzbraune Suppe, die die Einzelschicksale straffälliger Flüchtlinge immer gleich zum Generalproblem erhebt, zeigt mal wieder um so mehr, dass es allen Beteiligten nicht um die Sache geht, sondern nur ums Rechthaben.
    Diese fehlende Differenzierung (es gibt im politischen Getöse nur böse Flüchtlinge auf der einen und arme Flüchtlinge auf der anderen Seite) geht mir unsäglich auf die Nerven, spaltet die Gesellschaft und macht mir ernsthaft Sorgen über die Zukunft (nicht nur) unseres Landes.

    Glaubst du wirklich, auf Basis einen Zeitungsartikels einen Menschen und dessen Motive zu kennen? Naheliegend ist für mich nur, dass jetzt versucht wird, das Bild eines Menschen zu zeichnen und der Rest ist Orakelei.

    Hat es wirklich? Bei mir lösen die vielen Fotos einzelner Menschen, die idR ungewollt vor die Kamera geraten sind, Befremden aus. Genau deswegen, weil Einzelschicksale instrumentalisiert werden. Wenn man auf die einzelnen menschlichen Schicksale eingehen will, macht man das nicht durch symbolische Bilder.
     
    cbr-ps gefällt das.
  3. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    2.841
    Zustimmungen:
    1.840
    Das würde möglicherweise tatsächlich so sein, wäre da nicht die vorausgegangene Delinquenz. Es ist kein "Schicksal", straffällig zu werden, selbst wenn die Wahrscheinlichkeiten, in sowas rein zu rutschen (und dafür dann auch noch belangt zu werden), arg ungleich verteilt sind.

    diese Bezeichnung würde ich gerne in den Medien zu diesem beschämenden Vorfall hören / lesen :/
     
    cbr-ps gefällt das.
  4. nicko

    nicko Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Auffallend ist wie eine Gruppe von linken Meinungsmachern an der Anteilnahme der Deutschen am Schicksal der thailändischen Jugendlichen etwas auszusetzen findet.
    Wenn es darum geht, mit Emotionen Stimmung im Sinne der eigenen Ideologie zu machen, ist ihnen kein Vergleich zu blöd.

    Das Mitgefühl der Deutschen setzen viele aus dem linksgrünen Spektrum in direkten Kontext zu einer angeblichen Gleichgültigkeit gegenüber ertrinkenden Flüchtlingen im Mittelmeer.

    Die Jugendlichen in Thailand haben sich weder wissentlich in diese Gefahr begeben, noch Schlepperbanden bezahlt, um illegal in unser Land einzuwandern.

    Die Naivität ihrer Kommentare ist schon jetzt so grenzenlos, wie die Welt, die sie sich so sehr wünschen.
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    2.312
    Ich finde es eigentlich ganz erfreulich, dass für ein paar Tage das erbärmliche politische Schmierentheater zugunsten der AFD auf dem Rücken erbarmungswürdigster Opfer des geopolitischen Ränkespiels durch eine menschliche Anteilnahme - ich unterstelle mal naiv, dass es nicht nur Voyeurismus war - in den Hintergrund gedrängt wurde.
    Eine Schicksal gegen ein anderes argumentativ auszuspielen finde ich hingegen armselig.
     
    espressionistin und domimü gefällt das.
  6. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    2.841
    Zustimmungen:
    1.840
    Auffallend ist, wie ein einzelner geifernder Polemiker versucht, ein eklatantes Mißverhältnis der Berichterstattung einer vermeintlich freien Presse in irgendwelche diskriminierenden Politbackförmchen pressen zu wollen o_O
     
    NiTo, BasaltfeueR, domimü und einer weiteren Person gefällt das.
  7. domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.373
    Zustimmungen:
    2.375
    Jeder, der sich für Menschlichkeit einsetzt, wird von dir gleich "linksgrün" verortet - wie verroht muss man für diese Ansicht sein? Die Propaganda der angeblichen Alternative wirkt. Du verkennst, dass die Kirchen sicher nicht links sind und auch nicht besonders grün. Zu komplex für dich?
     
    Hurtz11, hawi, Augschburger und 6 anderen gefällt das.
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    2.312
    Wieso „vermeintlich“? Werden in Deutschland massenhaft Journalisten verhaftet, die nicht regierungstreu berichten?
     
    hawi gefällt das.
  9. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    2.841
    Zustimmungen:
    1.840
    Ich bitte Dich - dazu muss man doch nicht verhaftet werden, Entlassungsandrohungen genügen vollauf ^^

    (Abmahnsicher recherchiert:
     
  10. #15850 Milchschaum, 12.07.2018
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    1.299
    Natürlich leben wir nicht in einer idealen Welt. Trotzdem finde ich solche Bezeichnungen wie 'vermeintlich freie Medien' auch gefährlich. Damit werden nämlich die Missstände (die es sicher gibt!) überhöht und man übernimmt die Sprache der Verschwörungstheoretiker, die hinter allem ein System von bösen (linken) Manipulatoren vermuten.
     
    hawi und cbr-ps gefällt das.
  11. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    2.841
    Zustimmungen:
    1.840
    Siehe Link zur Anstalt, die Inhalte sind abmahnsicher recherchiert. Das ist keine Verschwörungstheorie, das ist Verschwörungspraxis.
    Etwas gruselig finde ich, dass man sich Satiresendungen anschauen muss, um davon zu erfahren :/
     
    NiTo gefällt das.
  12. #15852 BrikkaFreund, 12.07.2018
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    217
    Genau meine Meinung. Mit solchen Formulierungen arbeiten gerne auch Populisten alla Trump, die dann auf einmal bei Nachfragen alles nicht so gemeint haben.
     
  13. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    2.841
    Zustimmungen:
    1.840
    Ich meine es aber genau "so".
    Ich halte die Presse für nicht so frei wie wir annehmen, und wenn es aufgrund interner Repressalienkultur durchgesetzt wird. "Vermeintlich" eben.
    Die Gründe habe ich beigelegt.

    Wenn jetzt gegenteilige Hypothesen ins Feld geworfen werden, wäre eine Begründung ebenfalls hilfreich.
    "na halt weil" in Verbindung mit Diffamierungsversuchen a la "Du bist ja ein Populist wie Trump" ist definitiv keine Begründung, sondern maximal schlechter Stil. Es ist übrigens genau der Stil, den die von Dir ins Feld geführten Populisten bevorzugen.

    Merkst Du was?
     
    NiTo gefällt das.
  14. #15854 BrikkaFreund, 12.07.2018
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    217
    Ich könnte jetzt erwidern, dass mir diese Reaktion mit den Diffamierungsversuchen klar war. Ich könnte auch darauf eingehen, was meine Definition von vermeintlich schlechtem Stil ist, wie z.B. der Aufschrei über nichtvorhandene Beschuldigungen. Ich könnte auch fragen, wer mit "wir" gemeint ist. Ich habe aber einfach keine Lust, mich im Aufregethread über Aufregungen von Aufregern aufzuregen.
     
    cbr-ps gefällt das.
  15. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    2.312
    Dass einzelne Medien nicht vollständig unabhängig von den Interessen ihrer Eigentümer oder sonstiger „Stakeholder“ sind, dürfte kaum überraschend sein. Aber wir haben in Deutschland eine bunte Medienlandschaft von links über eine breite Mitte bis rechts, da hat jeder die Chance seine Sicht auf die Welt loszuwerden, selbst Fake News.
    Dass die großen Massenmedien gerade bei den Hetzern keinen großen Einfluss haben kann man deutlich an der „Lügenpresse“ Kampagne sehen.
     
    hawi, Milchschaum, andruscha und einer weiteren Person gefällt das.
  16. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    2.841
    Zustimmungen:
    1.840
    Wirklich? Ich freue mich jetzt schon auf ein GEZ-subventioniertes TAZ-TV* [​IMG]
    ______________________
    * ja, ok, solange wir Formate haben wie Anstalt / Quer .... , findet das ja auch tatsächlich statt. Sogar GEZ-finanziert.
    Und da bin ich nicht nur dankbar dafür, oftmals wundere ich mich auch und bin durchaus freudig überrascht :p
     
  17. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    2.312
    Hast Du doch fast unter dem Deckmäntelchen Satire in dem von Dir verlinkten Format ;)
    Ansonsten gibt‘s ja die taz als Print und online für Interessierte - deren Zahl offenbar so gering ist, dass das Blatt regelmässig kommerziell ins Schlingern kommt - ja, ohne GEZ, aber das geht erfolgreichen Printmedien und dem zuschauerstarken Privat-TV auch nicht anders...
     
  18. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    2.841
    Zustimmungen:
    1.840
    Ich weiss, dass ich in der Lage bin, mir selbst zu widersprechen, manchmal sogar innerhalb eines einzigen Beitrages. Ab und an ist das sogar Absicht. Sehe es als gelebten Willen, die Fähigkeit des Perspektivenwechsels zu trainieren ;)
     
    cbr-ps gefällt das.
  19. #15859 Milchschaum, 12.07.2018
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    1.299
    @joost: Ich glaube, dir hat niemand vorgeworfen, populistisch wie Trump zu argumentieren. Nur finde ich es gefährlich, Begriffe der Populisten zu übernehmen - selbst wenn du sie differenzierter meinst als diese. Nimm lieber eigene! Denn sonst besteht die Gefahr, dass man die Gesellschaft und sich schleichend an diese Denke gewöhnt und es ja gar nicht so falsch oder zumindest nicht so schlimm findet. Das ist für meine Begriffe nämlich ein ganz entscheidender Erfolgsfaktor dieser populistischen Propaganda.
     
    parityB, Gandalph, joost und einer weiteren Person gefällt das.
  20. Alain

    Alain Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2016
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    352
    Vietnam oder Thailand?
    (Nach zweiwöchiger täglicher Berichterstattung!)

    Das erinnert mich an:

    Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!
    (Andi Möller)
     
Thema:

Manches muss einfach gemeldet werden...

Die Seite wird geladen...

Manches muss einfach gemeldet werden... - Ähnliche Themen

  1. Bester Instantkaffee zum Anrühren

    Bester Instantkaffee zum Anrühren: Liebe Kaffee-Netz Gemeinde Im Sommer muss ich für eine Trekking-Tour meine geliebte Siebträger zurücklassen, würde allerdings ungern auf die Tasse...
  2. [Maschinen] Einfache Handmühle für Espresso

    Einfache Handmühle für Espresso: Hallo, ich suche eine einfache Handmühle für gelegentliche Espressozubereitung. Danke Kay
  3. [Erledigt] Einfache Sudschublade

    Einfache Sudschublade: Von Privat: Einfache Schublade aus Edelstahl. Links (+Hinten) für Espresso-und Kaffeeutensilien. Rechts Kunststoffwanne mit Abschlagholz. Alles...
  4. [Mühlen] Verkaufe zwei einfache Mühlen für Brühkaffee

    Verkaufe zwei einfache Mühlen für Brühkaffee: Hallo zusammen, meine Mühlen aus dem Beginn meiner Kaffee-Zeit hier stehen einfach nur im Weg rum. Vielleicht helfen sie ja einem anderen User...
  5. [Maschinen] Einfache (!) 2, 3 oder 4-gruppige Chrome/Silber Espressomaschine gesucht

    Einfache (!) 2, 3 oder 4-gruppige Chrome/Silber Espressomaschine gesucht: Suche möglichst einfach aufgebaute gebrauchte 2, 3 oder gerne auch 4-gruppige Gastronomie Espressomaschine: Es sollte ein möglichst einfaches,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden