Maschinen- und Mühlenupgrade...

Diskutiere Maschinen- und Mühlenupgrade... im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Die Verarbeitung und wahrscheinlich nix klappern wird an der Pro 300 besser sein, kostet halt mehr, aber das Ding steht dann vielleicht auch ne...

  1. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    582
    Soweit ich informiert bin (ohne Gewähr) hat die Lelit die gleiche Brühgruppe (Brasilia?) wie die Pro 300.

    Den Thread kenne ich natürlich. Dort hatte ich kürzlich auch explizit nach dem Zeitbedarf beim Milchschäumen gefragt (bei uns sind es morgens immer 350ml). Die Ergebnisse sind allerdings recht erstaunlich, nämlich ziemlich lange Zeiten. Selbst mit 4-Loch-Düse dauerte es beim Letzten Testteilnehmer über 1min, was überhaupt keinen Zeitvorteil bedeuten würde (ich schäume mit meinem kleinen EK 1.20min mit 1-Loch-Düse). Ich verstehe das auch nicht recht, denn der Kessel ist ja mehr als dreimal so groß wie meiner.

    Ja, das glaube ich einerseits auch. Andererseits hätte ich teilweise ein Problem, wenn ich im kleinen Kännchen zum Rollen den Dampf nicht drosseln könnte... Gut, vielleicht müsste dann eine andere Kännchengröße her, keine Ahnung...

    Prinzipiell ja. Aber mir gefällt die Optik nicht so gut, der hintere Teil ist irgendwie so hoch und schmal. Außerdem hat sie Druckknöpfe *brrr* Klar, die technischen Vorzüge wären schon nett, also PI etc.
     
  2. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    582
    Nein, da kam falsch rüber. Es ist ein deutlicher Unterschied, ob ich für einen doppelten Cappu schäume oder für zwei, also ca. 150ml oder 350ml:

    Im kleinen Kännchen ist der Dampf manchmal zu stark, sprich die Milch gerät gefährlich nahe an den oberen Rand, während sie durch die Kanne strudelt. da reduziere ich dann gerne und die eine Portion ist auch sehr schnell fertig geschäumt.

    Im großen Kännchen ist der Schaum bzgl. seiner Konsistenz auch schnell fertig, aber es dauert ziemlich lange, bis die Milch dann heiß ist. Ein Problem mit überschwappender Milch gibt es hier nicht, evtl. wegen des größeren Durchmessers. Also lasse ich den Dampf natürlich die ganze Zeit voll aufgedreht, stehe aber trotzdem 1.20min für die große Menge. Wobei das offenbar gar nicht so lang ist...

    Wir haben dank Enthärtungsanlage weiches Wasser. Mir geht es eher um mögliche Schadstoffbelastungen, aber darüber kann man sich ja streiten. Ich bin da kein Fanatiker oder so, aber Edelstahl scheint mir diesbezüglich unproblematischer zu sein.

    Naja, ewig ;) Das ist ein Handgriff, denn ab einer gewissen Umdrehung kommt ohnehin nicht mehr Dampf...

    Ok, und wofür habe ich mich entschieden...? Das weiß ich nämlich noch nicht :p Ja, vielleicht würde der Lelit DB nur eine Zwischenlösung sein, aber ich glaube nicht, dass das bei der Pro 300 anders wäre. Entweder fange ich irgendwann an, nach gebrauchten Biancas zu suchen oder eben nicht ;) Aber ich kann es vor mir selbst nicht so ganz rechtfertigen, für zwei Cappu und 2 Espressi am Tag (im Schnitt) über 2000€ hinzulegen, wenn es auch mit der Hälfte prima funktioniert...

    Wenn es einfach wäre, hätte ich längst gekauft statt euch zu nerven :D
     
  3. Stregare

    Stregare Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    291
    OK. Den Dampf hatte ich anders verstanden. Natürlich ist das mit einem kleinen Kännchen schwieriger. Das 250er habe ich selber erst seit kurzem und da muss man mehr aufpassen. Du kannst einfach bei einer grösseren Kanne bleiben. Die Kanne ändert nichts an der Zeit.

    Also ich denke, das du gar kein Problem hast, sondern einfach nur vom Forum beeinflusst wirst. Es ist also an der Zeit zu entscheiden, ob du Espresso trinken willst oder ein neues Hobby, mit endlosen Upgrades. Neue Maschinen kommen andauernd raus. Das endet also auch nie.

    Du kannst auch erst mal einfach eine andere Düse ausprobieren. Die gibt es sogar im Set von 1- bis 4-Loch. Da hast du etwas neues, mit dem du einige Zeit beschäftig bist. Und hast du schon eine Espresso Waage mit Timer? Da gibt es auch viel zu entdecken. ;)

    Und warum hast du es so eilig? Du hast doch kein Cafe und eine Schlange wartender Kunden. Es dauert so lange, wie es dauert. Zelebriere es! Geniesse schon die Zubereitung!
     
    plärre gefällt das.
  4. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    582
    Ich verstehe, was du sagen willst. Und klar, man kann sich dem Einfluss hier nicht entziehen. Aber bei dem Kauf der Lelit vor einem Jahr war damals schon klar, dass es ein testweiser Wiedereinstieg werden würde und die Maschine vermutlich nicht "fürs Leben" bleibt. Wir kamen von einer uralten Gaggia, die nur noch Probleme machte, weichten für ca. ein Jahr auf einen Vollautomaten aus, vermissten aber echten Espresso. Also der zweite Versuch, diesmal mit PID und Neugerät. Ist ja auch hervorragend, aber wie oben geschildert gibt es doch ein paar Punkte, die man bei unserem Anwendungsprofil verbessern könnte. Nicht den Geschmack! Mit dem bin ich vollauf zufrieden, es geht mehr um Komfort und zusätzliche Möglichkeiten.

    Natürlich haben wir eine entsprechende Waage, was denkst du denn ;) Es geht auch nicht ums prinzipielle "Neues Spielzeug haben wollen", sondern tatsächlich nur um die Optimierung der oben geschilderten Punkte, also Zeitersparnis und bessere (einzelne) Mühle z.B. für SD.
     
  5. Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.491
    Zustimmungen:
    4.666
    Wundert mich und weiß auch nicth ob das stimmt, ist wie gesagt der gleiche Kessel wie bei der Classika und damit schäum ich ein 350er Kännchen irgendwo zwischen 15 und 30 sec. Das sollte die Pro 300 dann auch können, die Classika hat das Zweilochventil. Bei einem Vierloch könnte die Dampfpower vielleicht zu klein sein und es deshalb eher länger dauern, aber die Teile gibts für nen 5er und sind einfach austauschbar. Und schäumen ist eben auch Übungssache der eine kanns halt auch mal besser als ein Anderer. :)
     
    Neil.Pryde und Azalee gefällt das.
  6. plärre

    plärre Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    56
    Es geht ihm effektiv um 350ml Milch (im entsprechend großen Kännchen).
     
  7. Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.491
    Zustimmungen:
    4.666
    Ah ok, dann scheint mir 1 Minute aber nicht zuviel. Hab ich allerdings mangels Bedarf noch nie ausprobiert im 0,6er zu schäumen.
     
    Neil.Pryde gefällt das.
  8. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    582
    IHR :)

    Danke für den Hinweis, hatte ich bei @Aeropress überlesen. Ja, ich schäume 350ml in einem ~600ml Kännchen.
     
  9. Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.491
    Zustimmungen:
    4.666
    Vielleicht teste ich das mal heute Mittag und sag Bescheid wie lange das dauert.
     
    Neil.Pryde und Azalee gefällt das.
  10. Stregare

    Stregare Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    291
    Da fällt mir noch der PID ein. Du hast geschrieben, das du damit gerne spielst.
    Hast du die Temperatur vielleicht so stark gesenkt, das auch der Dampfdruck zu wünschen übrig lässt? Da würde ein Dualboiler mehr helfen, als mehr Volumen.

    Zu den Düsen - die Menge alleine sagt ja noch nichts aus. Die Grösse der Öffnungen ist auch entscheidend, falls es da Unterschiede gibt. Auch ist die Anordnung bei Tidaka anders. Da ist ein Loch in der Mitte, um die Milch leichter in Drehung zu versetzen. Das scheint auch gut zu funktionieren.
     
  11. plärre

    plärre Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    56
    Sehe ich auch so. Um das (erheblich) schneller hinzubekommen, muss der Kesseldruck höher und der Kessel größer sein.
     
  12. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    582
    Nee, so krass verstelle ich die Temperatur nicht. Lelit-Standard ist 95°C am PID, davon muss gedanklich noch ca. 6°C Offset abziehen. Für Espressi mit leichter Säure gehe ich daher auf ca. 98°C hoch, was etwa 92°C Brühtemperatur entspricht. Die säurearmen lasse ich bei 95-96°C.

    Es ist ja ganz offensichtlich auch nicht so, dass mein kleiner EK schlechten Dampf liefern oder besonders lange brauchen würde. Im Gegenteil scheint die Maschine das ja sehr gut zu machen, wenn ein DB mit mehr als dreifachem Kesselvolumen auch nicht wesentlich schneller ist. Vielleicht hatte ich in diesem Punkt zu hohe Erwartungen und sollte eher die Lösung darin suchen, die Rollphase mit Abstellmöglichkeit zu absolvieren. Morgens ist es mir wichtig, die Zeit zu nutzen, da mag ich es gar nicht, untätig an der Maschine zu stehen und darauf zu warten, dass die Milch endlich heiß ist... ;)
     
  13. Stregare

    Stregare Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    291
    Zusammen gefasst geht es weniger um Details. Deine Vernunft liegt in den letzten Zuckungen, das ist löblich aber reicht nicht. Unterbewusst hast du dich längst entschieden.

    Eine weitere, kleine Lelit ist auch nicht für immer. Selbst die Profitec wird nicht bleiben. Du willst doch eigentlich nur die sexy Bianca!
    Also sträube dich noch eine zeitlang aber spare dir das Geld für Übergangslösungen und nimm es lieber gleich für die Bianca! ;)
     
    Max1411, Lilybee, cbr-ps und einer weiteren Person gefällt das.
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    7.764
    Zustimmungen:
    6.124
    Dann ist vermutlich das Kännchen für die Menge zu klein. Ich bin auch großer Fan von Kipphebeln, mehr als an/aus brauche ich nicht. Die Dreherei bis die volle Dampfpower anliegt oder wieder komplett weg ist, fand ich bei der LM LM schon ziemlich nervig.
     
    Stregare gefällt das.
  15. Stregare

    Stregare Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    291
    Das 250 ml Kännchen passt gut für einen Cappuccino. Das geht aber sehr schnell und man muss die Milch präzise einfüllen. Etwas zu viel und es läuft leicht über.
    Mit dem 350er hat man mehr Toleranz. Für zwei Cappuccino würde ich mindestens das 500er nehmen oder besser gleich das 750er für mehr Spielraum.

    350, 500, 750 scheinen deshalb die meistverkauften Grössen bei Motta zu sein. Die bunten Kannen gibt es nicht in anderen Grössen.
     
  16. Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    1.752
    Hab ich schon erwähnt, dass die Bianca 30s für 350ml kalte Milch im 600ml Kännchen bei 125° benötigt?;)

    Ich würde die PL92 ernsthaft betrachten, eine variable PI ist vermutlich sehr viel Wert, wie ich jetzt bei der Bianca festgestellt habe.
     
    Azalee und Geschmackssinn gefällt das.
  17. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    582
    Hm... Und wie bekomme ich die Druckknöpfe da weg? :D

    Wo hat die PL92T den Temperatursensor? Außen am Boiler wie die Lelit oder innen als Tauchsensor wie die Pro 300? Das ist nämlich ein weiterer Unterschied, der mir eingefallen ist...
     
  18. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    582
    Das ist gemein :p

    Hier noch mal aktualisiert meine Vergleichspunkte:

    Lelit PL60 Plus TR1
    Pro:
    + Dampf mit Drehventil (nutze ich aktuell gerne zum Dampf dosieren)
    + geringe Tiefe
    + PID vorne
    + Brühdruckmanometer
    + ca. 480€ günstiger (als junge Gebrauchte gegenüber Pro 300 neu)

    Profitec Pro 300
    Pro:
    + Edelstahldampfkessel
    + etwas größerer Dampfkessel
    + Tauchsensor IM Kessel
    + No Burn Dampflanze
    + schicke Füße :D

    Lelit PL92T
    Pro:
    + Edelstahldampfkessel
    + Preinfusion (aber auch gut?)
    + Edelstahl matt (dafür mag ich die Proportionen nicht)
    + Dampftemperatur über PID regelbar (!)
    + PID vorne
    + geringe Tiefe
     
  19. plärre

    plärre Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    56
    [​IMG]
    …und dann ist deine auch dabei.
     
    Geschmackssinn, Max1411 und Azalee gefällt das.
  20. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    582
    Wie gesagt, echt gemein :( ;)

    Weiß hier jemand mit Sicherheit, aus welchem Material der Dampfkessel der Lelit PL60 Plus TR1 ist? Laut Lelit Homepage haben die PL60 nämlich einen Edelstahlkessel und @octabeer schrieb es damals in seinem langen Bericht über die Maschine auch. Auf vielen anderen Seiten ist aber von zwei Messingboilern die Rede...
     
Thema:

Maschinen- und Mühlenupgrade...

Die Seite wird geladen...

Maschinen- und Mühlenupgrade... - Ähnliche Themen

  1. Siebträgermaschine: Entwicklung einer neuen Maschine

    Siebträgermaschine: Entwicklung einer neuen Maschine: Hallo zusammen, wir, ein Unternehmen aus Bayern, sind in der Planung für eine neue Siebträgermaschine im Luxusbereich, d.h. das Gerät wird...
  2. Reinigung Maschine/Mühle

    Reinigung Maschine/Mühle: Moin, mich treibt seit einigen Tagen die Frage nach der (gründlichen) Reinigung meiner Maschinen umher. Wie oft (/kg) reinigt ihr eure Mühle?...
  3. Mühle / Maschine oder beides

    Mühle / Maschine oder beides: Hallo, ich würde gerne leckeren Espresso trinken. :) Momentan arbeite ich mit einer ECM Synchronika und einer Mazzer Mini mit Super Jolly...
  4. Kaufhilfe/ -beratung für Maschine und Mühle

    Kaufhilfe/ -beratung für Maschine und Mühle: Hallo zusammen, nach langem Still-Lesen verschiedener Threads und des Forums komme ich leider nicht mehr weiter bei meiner Kaufentscheidung. Wo...
  5. Kann man eine Maschine mit E61 auf Kopf drehen?

    Kann man eine Maschine mit E61 auf Kopf drehen?: Hey, Wir sind uns nicht einig. Kann man eine ECM Mechankia auf kopf stellen, um an der Grühgruppe bzw. Die zentrale verteilschraube im kopf...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden