Maschinenschaltung - Elektroniker wo seit ihr?

Diskutiere Maschinenschaltung - Elektroniker wo seit ihr? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Ich will/muss für meine UNICs eine Schaltung bauen. Eigentlich sollte es was ganz einfaches werden. Also z.B. zwei Schalter die direkt die...

  1. #1 gunnar0815, 09.06.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.025
    Zustimmungen:
    829
    Ich will/muss für meine UNICs eine Schaltung bauen.
    Eigentlich sollte es was ganz einfaches werden. Also z.B. zwei Schalter die direkt die Preinfusion und den Bezug schalten.
    Aus optischen und Handhabungsgründen soll es jetzt aber doch eine Schaltung mit zwei Tastern werden.
    Taster 1 soll die Preinfusion ein bzw. ausschalten. (zusätzlich auch den Bezug aus)
    Taster 2 soll den Bezug ein bzw. ausschalten, beim einschalten des Bezuges die Preinfusion ausschalten (Taster 1)
    Ich brauch pro Taster wohl zwei bis drei getrennte analoge Schaltausgänge für die Maschine.
    Schön wäre jetzt noch eine Zeitanzeige. Die sollte bei Taster 1 von 0 Starte/ sich auf 0 zurücksetzen, bei Taster 2 von 0 Starte/ sich auf 0 zurücksetzen. Da ich den Bezug auch mit Taster 1 beenden kann sollte sich die Anzeige auch wenn sie von Taster 2 gestartet worden ist mit Taster 1 zurücksetzen lassen.
    Das ganze sollte 60°C abkönnen.

    Weiß jetzt nicht ob ich das mit mehreren Flipflop Schaltungen verwirklichen kann, oder ob man da nicht ein FPAA / FPGA oder PLD oder was anderes nimmt.
    Und wo da die Vorteile/Nachteile liegen.
    Wer kennt sich den damit aus?
    Aussehen soll das nachher irgendwie so. Das rechte Drehrad hat nichts mit der Schaltung zu tun ist dafür da den Druck über einen Druckminderer zu verstellen.
    [​IMG]



    Gunnar
     
  2. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.002
    Zustimmungen:
    3.698
    AW: Maschinenschaltung - Elektroniker wo seit ihr?

    Hi Gunnar,
    schönes Projekt!

    Die Anzeige der Bezugszeit könnte über mehrere 7-Segment-Anzeigen erfolgen, z.B. auf einem Modul von Sparkfun, erhältlich in D z.B. bei elmicro.

    Natürlich kannst du auch zwei 7-Segment-Anzeigen einzeln kaufen und verdrahten, allerdings ist der Verdrahtungsaufwand größer. Es gibt spezielle IC's, die hochzählen und die Ausgabe speziell für 7-Segment-Anzeigen kodiert ausgeben, ggf. sind zwei IC's nötig (hochzählen + Ausgabe vorbereiten).

    Ich würde einen Mikrocontroller die Tasterabfrage und die Ausgabe erledigen lassen - bevorzugt einen Arduino. Für selbigen bin ich gerade dabei eine kleine Anleitung zu schreiben. Bei den Tastern musst du darauf achten, diese auch zu entprellen. Eventuell ist es sinnvoll, das Signal des EMV abzugreifen, zumindest schwebt mir das vor.

    Bei meiner Linea möchte ich diese "Chronofunktion" im Sommer realisieren, vorher habe ich nicht soviel Bastelzeit. Dennoch kann ich dir gerne mit einem kleinen Beispielprogramm o.ä. unter die Arme greifen.

    lg blu
    ps evtl. ist auch der AS1107-Baustein etwas für dich. Ich habe ihn noch nicht getestet, kann dies aber bei Bedarf die Tage tun. Für den Arduino gibt es auch ein (sauteures) 7-Segment-Shield. Shields werden einfach auf den µC aufgesteckt und bedürfen keiner weiteren Verkabelung.
    pps Die paddle-Funktion kannst du vielleicht auch via Mikrocontroller realisieren, wenn du eine entsprechende Pumpe verwendest. Aktuell wird im Board darüber diskutiert: MAG-drive-pump
     
  3. #3 gunnar0815, 10.06.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.025
    Zustimmungen:
    829
    AW: Maschinenschaltung - Elektroniker wo seit ihr?

    Arduino mit open-source fände ich auch prima.
    Ist nur die Frage mit welchem ich das verwirklichen kann. Bzw. ob es nicht schon so was ähnliches gibt was man eventuell nur noch anpassen müsste.

    Gunnar
     
  4. #4 cbcrema, 10.06.2011
    cbcrema

    cbcrema Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    3
    AW: Maschinenschaltung - Elektroniker wo seit ihr?

    ich hab ja mal einen shot timer mit einem Atmel Mikrokontroller gebaut

    [​IMG]
    [​IMG]

    möchtest du die schaltung selbst aufbauen?
    Oder suchst du jemanden der das für dich übernimmt?
    Den code für den timer könnte ich dir geben,
    wohl auch bei den Änderungen für die Schalter helfen..

    Gruß
    Christian
     
  5. #5 gunnar0815, 10.06.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.025
    Zustimmungen:
    829
    AW: Maschinenschaltung - Elektroniker wo seit ihr?

    So weit es geht gerne selbst lass mir aber auch gerne helfen. Löten kann ich wohl. Und einfache Schaltungen verstehe ich auch noch.
    Danach hört es dann irgendwo auf.
    Fände es auch schön wenn es nicht nur für mich ist sondern andere auch noch die Möglichkeit hätten es nachzubauen. Weiß aber nicht wie das zu verwirklichen ist.
    Ein zu kaufende Platine mit Software zum runterladen wäre Massentauglicher.
    Aber ich löte auch gerne so was zusammen.

    Gunnar
     
  6. ALWA

    ALWA Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    7
    AW: Maschinenschaltung - Elektroniker wo seit ihr?

    Bin leider schon lange raus aus dem Ganzen, habe früher viel in Assembler PICs programmiert usw. Im Grunde wäre es simpel, Dinge wie einen Timer, Schaltausgänge für Relais und eine Segmentanzeige anzusteuert. Es gibt doch diese Conrad-Eigengewächse, diese recht preiswerten und mit einer grafischen Oberfläche zu programiierenden "Briefmarken". Schau doch mal da nach, ob was für Dich dabei ist.
     
  7. #7 cbcrema, 11.06.2011
    cbcrema

    cbcrema Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    3
    AW: Maschinenschaltung - Elektroniker wo seit ihr?

    na dann nimm doch einen arduino uno - kostet unter 30€
    für die zwei 7segment led anzeigen musst du allerdings noch ne kleine
    platine basteln..
    (oder mal suchen, warscheinlich gibts auch sowas schon irgendwo zu kaufen..)
     
  8. #8 gunnar0815, 13.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.025
    Zustimmungen:
    829
    AW: Maschinenschaltung - Elektroniker wo seit ihr?

    So bin wieder da.
    @cbcrema bei den Arduino steig ich nur noch nicht ganz durch. Den Duemilanove gibt es für schon 22 EUR der Nano ist der kleinste, einen Diecimila gibt es auch noch. Wo sind die Vor- und Nachteile zum UNO?
    Außerdem muss ich den ja noch Programmieren. Das finde ich schwieriger las Löten.
    Im Prinzip fände ich es aber toll auf ein Arduino aufzubauen. Das könnte dann jeder einfacher nachbauen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Arduino-Plattform

    Gunnar
     
  9. #9 cbcrema, 13.06.2011
    cbcrema

    cbcrema Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    3
    AW: Maschinenschaltung - Elektroniker wo seit ihr?

    beim Arduino kann ich gar nicht so viel helfen..
    der Uno ist glaub der Nachfolger des Duemilanove.
    Ein Vorteil des Arduino ist die Möglichkeit ihn über USB zu programmieren.
    Bei einem Atmel oder PIC Controller bräuchtest Du noch einen USB Programmiergerät (kostet aber nicht viel googeln nach "AVR ISP").

    Die Programmierung des Arduino soll angeblich sehr intuitiv sein -
    warscheinlich aber trotzdem erst mal ne Lernkurve wenn man noch nie
    was mit Mikrokontrollern zu tun hatte.

    Für die Frage welcher Arduino der richtige ist:
    Überleg doch mal wie viele Eingänge/Ausgänge du brauchst,
    für zwei 7 segment Anzeigen brauchst du im Multiplexverfahren schon mal 10 Ausgänge.
     
  10. #10 gunnar0815, 13.06.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.025
    Zustimmungen:
    829
    AW: Maschinenschaltung - Elektroniker wo seit ihr?

    Das ist doch schon mal eine Aussage. 10 dann bleiben ja bei den kleinen Arduino-Boards nur noch 4 Digitale I/0 übrig. Ob das für die Steuerung ausreicht? Wollte ja noch 2 mal 3 Schaltausgänge haben.
    Dann brauchte ich wohl mindestens den Mega mit 54 Digitale I/0 oder?
    Gunnar
     
  11. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.002
    Zustimmungen:
    3.698
    Hi,
    unter Verwendung z.B. eines Schieberegisters (z.B. 74HC595 - siehe ShiftOut-Tutorial(oder etwas unfertig auf meiner Homepage)) reichen 3 Ports.
    Es gibt aber wie so oft mehrere Wege zum Ziel, ich hatte oben ja schön Tipps gepostet.

    LG blu
    - mobil geschrieben -
     
  12. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.002
    Zustimmungen:
    3.698
    AW: Maschinenschaltung - Elektroniker wo seit ihr?

    Hi,

    hab' dir auf die schnelle heute morgen noch was ergänzt:
    7-Segment mit Schieberegister
    Damit würdest du drei Ports für deine zwei 7-Segment anzeigen benötigen. Der Uno (Nachfolger des 2009) hat 14 digitale und 6 analoge Ports, wobei letztere problemlos als digitale Ports benutzt werden können.

    lg blu
     
  13. #13 gunnar0815, 14.06.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.025
    Zustimmungen:
    829
    AW: Maschinenschaltung - Elektroniker wo seit ihr?

    @blu das hört sich gut an dann könnte man ja sogar den Nano nehmen oder spricht was dagegen?
    Hast du eigentlich eine Angabe bis wie viel Grad die Arduinos so arbeiten. In der Maschine kann es ja schnell mal 60°C werden.
    Gunnar
     
  14. #14 gunnar0815, 14.06.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.025
    Zustimmungen:
    829
  15. #15 gunnar0815, 15.06.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.025
    Zustimmungen:
    829
    AW: Maschinenschaltung - Elektroniker wo seit ihr?

    @blu hast du zu fällig eine Stoppuhr für den Arduino geschrieben?
    Deine ganze andere Anleitung ist ja echt prima.
    Werde denke ich einen Arduino nehmen.
    Ach wegen der paddle-Funktion. Erstens ist die mir nicht so wichtig, will eigentlich nur den außen den Brühdruck einstellen können und zweitens kommt mir keine V-Pumpe in die Maschine.
    Gunnar
     
  16. #16 blu, 15.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2011
    blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.002
    Zustimmungen:
    3.698
    Hi Gunnar,
    kann ich bis zum WoEnde erledigen. Man kann einen RTC-Baustein verwenden, ist aber für die 30s nicht notwendig.
    Du kannst das Signal z.B. über ein Relais vom EM-Ventil abgreifen.

    LG blu
    - mobil geschrieben -
     
  17. #17 gunnar0815, 15.06.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.025
    Zustimmungen:
    829
    AW: Maschinenschaltung - Elektroniker wo seit ihr?

    Das wäre cool blu.
    Hab das Signal doch an den Tastern schon beim Arduino-Board. Die Uhr sollte aber zwei mal starten.
    Ein mal bei der Preinfusion und dann noch mal von Null bei dem Bezug.
    Ich würde gerne immer nur einen Taster nehmen für Preinfusion Starten/Beenden und Bezug Starten/Beenden. Brauche dafür dann die RS-Flipflop Schaltung richtig? Geht das mit je einer Taste oder brauche ich zwei (Ein- und Ausschalter)
    Ach was hältst du von den Seeeduino Board?
    Gunnar
     
  18. #18 gunnar0815, 16.06.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.025
    Zustimmungen:
    829
    AW: Maschinenschaltung - Elektroniker wo seit ihr?

    Hab noch mal etwas überlegt. Wollte schon fast den Druckminderer per Schrittmotor oder Servo von der Box steuern. Wasser und Strom passt einfach nicht.
    [​IMG]
    Aber alles viel zu kompliziert und teuer. Bau den Druckminderer einfach gut von Außen zugänglich ins Gehäuse ein.
    Da meine Arbeitskollegen vielleicht doch eine Automatik brauchten könnten fände ich noch zwei Tasten für eine Tasse und zwei Tassen nicht schlecht.
    [​IMG]
    Zur Programmierung könnte eventuell so gehen man drückt länger auf eine Tassentaste die blinkt dann. Dann macht man den Bezug mit Preinfusion und alles wird gespeichert.
    Ich hoffe das wird nicht zu Aufwändig. Die Programmierung konnte entweder nach Flowmeter oder nach Sek. gehen.
    Gunnar
     
  19. #19 cbcrema, 16.06.2011
    cbcrema

    cbcrema Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    3
    AW: Maschinenschaltung - Elektroniker wo seit ihr?

    Du brauchst eine Flip/Flop Funktion - aber die kannst du ja mit dem Arduino
    Softwareseitig realisieren..
    Das ist ja der Charme der uController - minimaler externer Schaltungsaufwand
     
  20. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.002
    Zustimmungen:
    3.698
    AW: Maschinenschaltung - Elektroniker wo seit ihr?

    Hi,
    das Seeeduino hatte ich noch nie in der Hand, aber wenn es Herr Thamm von Elmicro empfiehlt, dann taugt es.
    Ein Taster reicht aus: Du kannst mit einem Schließer (= push button, d.h. solange er gedrückt ist, ist der Stromkreis geschlossen) ein Interrupt auslösen der die Variable "zustand" immer um 1 erhöht. Je nach Zustand soll der µC folgendes tun:
    0: nichts, d.h. zeige 00 an
    1: messe & zeige Präinfusionsdauer
    2: messe & zeige Bezugsdauer
    3: zeige die letzte Bezugsdauer an und wechsle nach xx Sekunden in den Zustand 0

    Vielleicht geht das auch noch eleganter, war jetzt meine erste Idee. Bei Tastern musst du beachten, dass du sie mit einem pull-down (oder up) in einen genau definierten Zustand ziehst, solange sie nicht gedrückt sind (der Arduino kennt interne pull-ups) und, dass du sie ggf. entprellst. Das kann via Hardware oder Software (es gibt eine debounce-Bibliothek) geschehen. Ich bin da auch nicht der Profi und kann dir gerne einen ersten Entwurf fertig stellen. Dann sollte aber noch ein Elektrotechniker o.ä. drübersehen, denn ich habe noch zu wenig Ahnung von der Praxis - es gibt immer wieder nette Tücken (die Taster meiner Ex-Cimbali waren z.B. nicht gut entprellt, d.h. bei jedem 50. Tastendruck wurden 1x Drücken als 2x Drücken interpretiert), ist halt bei mir nur Hobby.

    lg blu
     
    00nix gefällt das.
Thema:

Maschinenschaltung - Elektroniker wo seit ihr?

Die Seite wird geladen...

Maschinenschaltung - Elektroniker wo seit ihr? - Ähnliche Themen

  1. Unbekannte Ersatzteile Siebträger Elektronik , bitte um Zuordnung

    Unbekannte Ersatzteile Siebträger Elektronik , bitte um Zuordnung: Hallo, in meinem Ersatzteilkonvolut befinden sich 2 unbekannte Teile: Wer weiss woher das ist? Siebträger 3- Flügel Aussen ca. 85mm (schwer zu...
  2. Quickmill 5500 Elektronik defekt durch falsche Pumpe...

    Quickmill 5500 Elektronik defekt durch falsche Pumpe...: Hallo liebes Forum, hoffe jemand hat für mein Problem Rat parat, habe die Quickmill günstig bekommen, beim ersten test war Pumpe/Kreislauf...
  3. Rancilio Silvia Elektronikbox deffekt

    Rancilio Silvia Elektronikbox deffekt: Liebes Kaffee-Netz! Ich habe mir vor einem halben Jahr eine Rancilio Silvia E (also V5) gekauft in der Hoffnung eine Maschiene für zumindest die...
  4. Faema Express - Dampfdüse und Elektronik

    Faema Express - Dampfdüse und Elektronik: Das viele Lesen in diesem Forum hat mich dazu animiert, wieder einmal eine etwas eingestaubte Maschine zu reaktivieren. [IMG] Grundsätzlich...
  5. [Maschinen] Suche Gagia TE/TD ohne Elektronik

    Suche Gagia TE/TD ohne Elektronik: Suche eine Überholte oder zum Restaurieren, Gaggia TE / TD nur eine Eingruppige Ohne Elektronik sprich nur mit dem ein/aus Schalter in der Mitte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden