Massives Channeling mit Isomac Venus

Diskutiere Massives Channeling mit Isomac Venus im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Kaffee-Netz Community, leider habe ich mit meiner Isomac Venus recht massive Probleme mit Channeling. Ich habe schon alles mögliche...

Schlagworte:
  1. #1 janiroquai, 20.01.2020
    janiroquai

    janiroquai Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    4
    Hallo liebe Kaffee-Netz Community,

    leider habe ich mit meiner Isomac Venus recht massive Probleme mit Channeling.

    Ich habe schon alles mögliche versucht: verschiedene Bohnen, Mahlgrad, Kaffeemehl sorgfältigst verteilt, unterschiedlich fest getampert, usw. Dabei habe ich mich vor allem an diesem Video orientiert:



    Dennoch sieht mein Puck meistens aus, wie auf anhängendem Bild (und das ist eher noch eines der besseren Ergebnisse). Bin ehrlich gesagt etwas verzweifelt und für jede Tipp dankbar.


    Danke für eure Antworten und liebe Grüße aus Mainz!
     
  2. #2 Londoner, 20.01.2020
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    222
    Vielleicht hilft es den Brühdruck zu reduzieren (wenn nicht schon gemacht).
     
  3. #3 Kitschi, 20.01.2020
    Kitschi

    Kitschi Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2018
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    144
    Nachdem ich mir kurz Bilder der Maschine angeschaut habe und mit dem Puck von dir Vergleiche, hast du möglicherweise kein Duschsieb drinnen?
     
  4. #4 janiroquai, 20.01.2020
    janiroquai

    janiroquai Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    4
    In der Maschine ist ein Druckreduzierer eingebaut. Er ist so eingestellt, dass das Manometer ca. 10 bar während des Bezugs anzeigt. Ist das zu hoch? Ich kann auf jeden Fall mit der Einstellung mal rumspielen. Danke für den Tipp.
     
  5. #5 janiroquai, 20.01.2020
    janiroquai

    janiroquai Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    4
    Ja ich weiß, es sieht schlimm aus! :D Aber ein Duschsieb ist drin. Vielleicht verteilt sich das Wasser nicht richtig, sondern läuft nur an bestimmten Stellen vermehrt raus?! Aber was kann man dagegen tun?
     
  6. #6 Kitschi, 20.01.2020
    Kitschi

    Kitschi Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2018
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    144
    mal das Duschsieb runterschrauben und reinigen, es rinnt scheinbar nur direkt aus dem Kopf gerade durchs Sieb ohne Verteilung über dieses
     
    Londoner und janiroquai gefällt das.
  7. #7 StSDijle, 20.01.2020
    StSDijle

    StSDijle Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    261
    Hallo,

    läuft das Wasser ohne "sprazeln" aus der Dusche? Ich habe ähnliche Probleme, wenn ich einen zu kurzen coolingflush mache. Beim Einkreiser wäre dann kälter schrauben angesagt (oder ist das Thermostat eventuell gar kaput und es heizt dir immer auf Dampf temp. hoch?)

    LG
    S
     
  8. #8 janiroquai, 20.01.2020
    janiroquai

    janiroquai Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    4
    Ich habe jetzt mal den Rat befolgt und das Duschsieb, wie auch die Platte gründlich gereinigt (entkalkt, Puly Caff, Bürste, Stecknadel). Das Wasser läuft jetzt wieder ordentlich raus, ohne in alle Richtungen zu spritzen (ja, vorher ist es ungefähr in alle Richtungen gespritzt). Und siehe da, das Ergebnis ist schon viel besser!


    Denkt ihr das kann man so lassen? So richtig verteilt die Dusche das Wasser ja nicht, oder?!

    (Ich denke mit dem Thermostat ist alles in Ordnung, obwohl das generell mal eine Messung wert wäre… Aber ich kann definitiv einen deutlichen Unterschied feststellen, ob die Dampfheizung an ist, oder nicht).
     
  9. #9 S.Bresseau, 20.01.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.463
    Zustimmungen:
    6.337
    Welche Mühle, wie alt sind die Scheiben?

    Wie hast du verteilt, mit WDT?
     
  10. #10 Yoku-San, 20.01.2020
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    103
    Welche Kapazität hat denn das Sieb und welche Dosis nimmst Du?
     
  11. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.185
    Zustimmungen:
    442
    Welche denn? Was ist das MHD?
    Auch wenn man es auf den Bildern nicht gut erkennen kann sieht dein Mahlgut eher nach Filterkaffee als espressofein aus, da ist Channelling kein Wunder.

    Bevor du an der Maschine schraubst solltest du erstmal diese Parameter in Ordnung bringen.
     
  12. #12 Londoner, 20.01.2020
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    222
    Interessanter und aussagekräftiger ist der Brühdruck gegen Blindsieb,
    Bezug gegen Kaffeepuck ist immer abhängig von Mahlgrad und Kaffeemenge.
    Daher gegen Blindsieb messen.....10,5 - 11,5bar sollten hier i.O. sein.

    Oder meintest du das mit "....während des Bezugs..."?
     
  13. #13 slowhand, 20.01.2020
    slowhand

    slowhand Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    388
    Beantworte zunächst bitte die folgenden Fragen:
    1. Welche Bohnen werden verwendet?
    2. Wann gekauft?
    3. Gibt es ein Röst- bzw. MDH (Mindeshatbarkeitsdatum) auf der Packung?
    4. Wieviel Gramm kommen in den ST?
    5. Welche Bezugszeit?
     
    honsl gefällt das.
  14. #14 janiroquai, 20.01.2020
    janiroquai

    janiroquai Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    4
    Ich nutze eine Eureka Mignon. Die Scheiben sind schon älter, sollten aber noch ok sein (ich mache meistens Espresso nur am Wochenende). Kann mir kaum vorstellen, dass die Scheiben schon am Ende sind.

    Das Kaffeemehl habe ich verteilt, wie im Video gezeigt. Nicht gerührt oder ähniches, aber geklopft während das Mehl in das Sieb rieselt und danach gründlich, gleichmäßig durch Klopfen mit der Hand verteilt.
     
  15. #15 janiroquai, 20.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2020
    janiroquai

    janiroquai Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    4
    Es ist das Doppelsieb, das bei der Maschine dabei war. Ich befülle es ziemlich exakt mit 18 Gramm (abgewogen).
     
  16. #16 janiroquai, 20.01.2020
    janiroquai

    janiroquai Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    4
    Mit dem eingestellten Mahlgrad komme ich mit 18g Kaffeemehl bei ca. 30 Sekunden auf 52g Espresso. Ist das ganz falsch?!

    Ich nutze Bohnen von Kaffee Braun (eine Rösterei in Aschaffenburg). Die Bohnen heißen „Crema King“. MHD ist 13.02.2021.
     
  17. #17 janiroquai, 20.01.2020
    janiroquai

    janiroquai Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    4
    Ja ich meinte damit, was das Manometer anzeigt, während der Espresso läuft. Aber ich schau auch nochmal mit dem Blindsieb nach. Danke!
     
  18. #18 janiroquai, 20.01.2020
    janiroquai

    janiroquai Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    4
    1. Crema King von Kaffee Braun in Aschaffenburg
    2. Gekauft am 23.12.19
    3. Röstdatum steht leider nicht drauf, aber MHD ist 13.02.2021
    4. 18 Gramm im Doppelsieb
    5. Zwischen 25 und 35 Sekunden. Ich bin noch am Feineinstellen der Mühle, komme aber in dieser Zeitspanne auf 52g Espresso in der Tasse
     
  19. #19 Yoku-San, 20.01.2020
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    103
    Drei Sachen:

    1. Kauf Dir frischen Kaffee von einem lokalen Röster, maximal zwei Monate nach Röstung

    2. Das Isomac 2er Sieb ist für 14 Gramm ausgelegt. Nimm also erstmal 14 Gramm als Dosis.

    3. Mahl den Espresso so fein, dass Du eine Brew Ratio von 2:1 bekommst, also in 25-30 Sekunden 28 Gramm Espresso aus 14 Gramm Espressomehl.

    Das sollte dann eigentlich klappen.
     
    slowhand gefällt das.
  20. #20 S.Bresseau, 20.01.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.463
    Zustimmungen:
    6.337
    Dann probier das doch mal aus, mit zB einer Pellkartoffelgabel. Und nutation tamp (eierndes Tampen). Der Kaffee ist aber Fehlerquelle #1
     
    janiroquai gefällt das.
Thema:

Massives Channeling mit Isomac Venus

Die Seite wird geladen...

Massives Channeling mit Isomac Venus - Ähnliche Themen

  1. Isomac Giada: Vor-Ort-Reparaturhilfe im Raum Frankfurt

    Isomac Giada: Vor-Ort-Reparaturhilfe im Raum Frankfurt: Hallo zusammen, hier eine Anfrage, ob es im Raum Frankfurt (Nordend) jemanden gibt, der bei der Reparatur einer Isomac (Super-)Giada helfen kann....
  2. Isomac Venus - Dampflanze undicht - Nadelventil aufarbeiten

    Isomac Venus - Dampflanze undicht - Nadelventil aufarbeiten: Hallo an Alle, Meine Dampflanze war schon seit Langem undicht und ich dachte eigentlich schon daran, eine neue Spindel (Nadel) und evt. einen...
  3. Isomac Millenium kein Kesseldruck

    Isomac Millenium kein Kesseldruck: Hallo zusammen, ich musste heute morgen mit Schrecken feststellen, dass meine Millenium keinen Druck mehr aufbaut. Dementsprechend leuchtet die...
  4. Isomac Venus undicht.

    Isomac Venus undicht.: Hallo. Habe meine Venus,weil sie ein zischendes Geräusch machte,auseinander gebaut und die untere Kessel Dichtung erneuert.Die an sich noch keine...
  5. Anfängerbericht Saeco Aroma

    Anfängerbericht Saeco Aroma: Vorab eine Danksagung: Danke an die Forumsmitglieder, die mich vor dem Irrtum bewahrt haben, dass die Zubereitung eines Espressos mit einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden