Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

Diskutiere Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Kaffeefreunde, vor einem halben Jahr habe ich mir endlich einen Traum erfüllt: eine ECM Technika III. Obwohl mein Espresso und...

  1. #1 schnorg, 22.11.2010
    schnorg

    schnorg Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2004
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebe Kaffeefreunde,

    vor einem halben Jahr habe ich mir endlich einen Traum erfüllt: eine ECM Technika III. Obwohl mein Espresso und Cappuccino mittlerweile ein wirklicher Genuss ist, plage ich mich seitdem mit meiner damals schon vorhandenen Kitchenaid-Mühle. Es bedarf viel Ausprobieren und Glück, ein zufriedenstellendes Mahlergebnis zu bekommen, je nach Bohne ist es glücklicherweise immer wieder gelungen, trotzdem einen guten Kaffee zuzubereiten.

    Zu Weihnachten steht nun endlich auch da ein Upgrade an. Ich habe beim Maschinenkauf nicht gedacht, dass die Mühle doch so wichtig ist und einfach dazu gehört.

    Seit Tagen durchforste ich nun schon unser Forum, mittlerweile ist mein Hirn aber schon ziemlich durch und ich weiß einfach nicht recht, wie ich mich entscheiden soll. Vielleicht könnt Ihr mir helfen, obwohl hier natürlich schon viele solcher Threads aufgelistet sind, ich denke, ich habe die meisten gelesen, ich weiß, dass es zu jeder der 3 angepeilten Mühlen viele zufriedene User gibt, ich kenne die technischen Unterschiede. Meine Anfrage bezieht sich auf den Vergleich bzw. die Abwägung der Argumente.

    Hier meine Vorstellungen und Ansprüche an die neue Mühle:
    1. stufenlose Mahlgradeinstellung, bzw. evtl. auch sehr fein gerastert
    2. optisch zur ECM Technika passend, nicht zu große Ausmaße
    3. Kaffeezubereitung ist für mich ein kleines Ritual, es soll Spaß machen, damit umzugehen, ich bin aber auch bereit, mich auf ein spezielles "Handling" einzustellen, wenn es sich lohnt.
    4 Preis: zwischen 250 und 450 €, wobei bei großen Vorteilen evtl. auch noch etwas mehr drin wäre.
    5. Gebrauch: ich und meine Frau trinken jeweils morgens und nachmittags 1 bis 2 Cappuccino/Espressi, also meistens 2x 2 Tassen pro Tag, manchmal 3x 2 Tassen, und ab und zu kommt Besuch ....

    Bisher kam ich dabei auf folgende Möglichkeiten:

    1. ECM Casa (Direktmahler), wurde mir von meinem Technika-Händler als das einzig wahre empfohlen. Manche Händler schreiben, sie wäre stufenlos einstellbar, andere nicht! Ich konnte bis jetzt nicht herausfinden, was stimmt.

    2. Eureka MCI gefällt mir optisch besser als ECM, ich sehe auch den Vorteil in der stufenlosen Einstellung. Ist der Timer beim Direktmahler wirklich ein Vorteil? bisher mahle ich nach Auge und Gefühl.

    3. Mazzer mini manual scheint ja noch mal eine Klasse besser zu sein. Die "mini e" ist mir zunächst allerdings zu teuer, bei der "manual" schreckt mich der Dosierer etwas ab. Ich liebe das Ritual, aber ich will nicht unbedingt einen neue Maschine gleich umbauen.

    So nun meine Fragen:

    zu 1. ECM Casa:
    Ist der Mahlgrad wirklich zufriedenstellend fein justierbar, ich bin durch meine Kitchenaid in dem Punkt ein "gebranntes Kind".

    zu 2. Eureka:
    Ist das eine Mühle, mit der man (wer auch immer) dauerhaft zufrieden sein kann, oder hat man nach einem Jahr schon wieder Upgraditis?

    zu 3. Mazzer mini manual:
    Ist die Qualität der Mühle so viel besser, dass sich der Umstand mit dem Dosierer lohnt (oft klackern, bzw. evlt. sogar Umbau)? Ist die öfter angeführte bessere Mahlgut-Mischung im Dosierer wirklich ein schmeckbarer Vorteil? Letztendlich: lohnen sich die ca. 100 € mehr und eventuelle Umstände im Vergleich zu den andern beiden Mühlen?

    3 a) Würde es sich doch lohnen auf die Mazzer mini e zu gehen, weil sie dann die nächst günstige Mühle ist, die alle meine Bedürfnisse dauerhaft befriedigt (abgesehen davon, dass ich mich an die Optik gewöhnen müsste ... ), oder sollte ich einfach die "Kirche im Dorf lassen", mir 250 € sparen und mit der Eureka froh werden ...

    Ich freue mich sehr auf eure Antworten und hoffe, dass Ihr mir bei meiner Kaufentscheidung helfen könnt. Danke!

    Gruß
    Schnorg
     
  2. lsdax

    lsdax Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    29
    AW: Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

    Hallo Schnorg.

    Ich würde ganz klar ne Mazzer Mini E oder eine Quamar OD empfehlen. Direktmahler ist beim Heimanwender unschlagbar.

    Ich hatte eine Eureka MCI und bin mit sehr vielen Tränen in den Augen zur Quamar OD gewechselt - bereue es mitlerweile allerhöchstens nur noch wegen der Kompakten,eckigen Bauweise der Eureka.
    Die Quamar ist in allen anderen belangen der Eureka überlegen. Sie ist leiser, läßt sich genauer und einfacher einstellen und liefert konstante Mahlergebnisse. Leider saut sie nur geringfügig weniger rum als die Eureka...

    Vom Dosierer / Mazzer Mini würde ich auch wegen der Mahldauer und dem Bedienkomfort abraten. Siebträger auflegen, Knopf drücken und jedes mal kommt das Gleiche frische Kaffeemehl raus - was will man mehr...

    Gruß
     
  3. #3 schnorg, 22.11.2010
    schnorg

    schnorg Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2004
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    AW: Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

    Danke für deine Antwort. Das bestätigt mich in vielen Überlegungen, bringt natürlich noch eine Marke ins Spiel ... Werde das auch noch recherchieren ...
     
  4. #4 Marcelleswallace, 22.11.2010
    Marcelleswallace

    Marcelleswallace Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2007
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    11
    AW: Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

    Ich , als mini B besitzer würde mir das nächste mal kein Automatik mehr kaufen, da mann (Frau) das sowieso irgendwann ins Gefühl geht wie Voll der Siebträger sein muss. Ich kontrolliere das nach wie vor wieviel die mini abgibt. Das passt zwar immer , aber ob es das braucht ?!
    Ich würde mir in Zukunft eine mini manuale oder SUper Jolly kaufen und die auf direktmahlen wieder umbauen.... aber ohne automatk !

    Gruß Marcel
     
  5. #5 MarkusD, 22.11.2010
    MarkusD

    MarkusD Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    2
    AW: Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

    Hallo Schnorg,

     
  6. #6 Valentino, 22.11.2010
    Valentino

    Valentino Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    4
    AW: Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

    Ich hab sowohl die Mini E als auch die Eureka MCI in Benutzung und eines schon mal vorneweg: ich kann keinen geschmacklichen Unterschied ausmachen...

    Die Eureka ist klein, kompakt und schaut gut aus und macht das, was sie soll, zuverlässig. Rumsauen tut sie wenig und was eindeutig besser als bei der Mazzer ist, ist die Einstellung des Mahlgrads - das ärgert mich bei der teuren Mühle immer wieder. Mittlerweile mache ich das mit einem Tamper, mit dem ich den Hebel traktiere...
    Übrigens ist es auch eine Strafarbeit, die zum Reinigen auseinanderzunehmen, das geht bei der Eureka auch leicht und schnell.

    Dafür klumpt die Mazzer weniger, sie hat eine gute Siebträgerablage (die mir bei meinem Bodenlosen allerdings nicht hilft...), hat einen deutlich angenehmeren Klang als die Eureka und wirkt, als ob sie für die Ewigkeit gebaut sei.

    Wenn Du's Geld und den Platz hast und nie mehr upgraden willst, würde ich die Mazzer (Mini E) nehmen.
     
  7. Rancilio@Heart

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    9
    AW: Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

    Hi,

    die ECM Casa Inox ist nicht stufenlos aber trotzdem sehr gut und leise, ich bin bestens mit zufrieden. Timer ist nicht unbedingt notwendig und m.M.n ein bisschen überschätzt. Falls man häufiger die Mahlgrad wechselt zwischen Espresso, FP oder VAC ist die rasterung sehr hilfreich.

    Cheers
     
  8. #8 mcblubb, 22.11.2010
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.496
    Zustimmungen:
    1.130
    AW: Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

    Ich habe eine Mini M im täglichen Gebrauch und kenne die ECM Casa.

    1.) Würde ich die Mazzer definitiv nicht gegen die genannten Modelle eintauschen.

    2.) Würde ich mir die Mini M nicht neu kaufen. Wenn, dann gleich richtig und die Mini E nehmen, die mit den Folientastern.

    3.) Wenn Deine Kohle für eine Mini M reicht, Dir die Mini E zu teuer ist, kauf Dir ne Mahlkönig Vario.

    ad Fototimer: Natürlich kann man wunderbar mit Fototimern arbeiten und nachmahlen. Ich hab 2 solcher Dinge da liegen und es geht ganz klasse. Wenn man beim nachmahlen mitzählt dreht man den Regler einfach um die ANzahl der Sekunden weiter und hat beim nächsten mal die korrekte Zeit.

    Gruß

    Gerd
     
  9. #9 gberndt, 22.11.2010
    gberndt

    gberndt Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    AW: Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

    Wir haben uns mit dem fast gleichen Profil auch lange umgesehen und sind nun mit der Quamar M80E superzufrieden. Unsere Gründe:

    - Superdesign und kleiner Mühlenbehälter lassen die Mühle trotz Gastroherkunft nicht zu wuchtig erscheinen. Zudem gibt es sie in verschiedenen Farben und natürlich auch in chrom
    - Direktmahler, der mit einem Metallauswurftrichter nicht rumsaut
    - Timer mit 2 Speichermöglichkeiten (sehr genau einstellbar): einfach Siebträger unterm Auswurf ablegen [man hat die Hände frei], Knopf drücken und das Kaffemehl kommt zuverlässig reproduzierbar im Sieb an
    - Die Mühle arbeitet recht schnell und ist vergleichbar leise, was sicher auch durch den schweren Alukorpus bedingt ist.

    Preislich liegt die Mühle zwischen der Mahlkönig Vario und der Mazzer Mini E, ist der Mazzer aber nach meinem Empfinden und Wissenstand in allen Belangen ebenbürdig.

    Gruesse

    GBerndt
     
  10. #10 Claro007, 22.11.2010
    Claro007

    Claro007 Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    23
    AW: Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

    Da bringe ich neben der schon genannten Supermühle Quamar noch die
    Compak K3 ins Spiel.
    - Kleiner Totraum
    - kaum / keine Sauerrei
    - wertig
    ....
     
  11. #11 schnorg, 22.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2010
    schnorg

    schnorg Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2004
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    AW: Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

    Also vielen Dank für die Antworten, hatte befürchtet es kommt nur sowas wie: benutz die Sufu... ;-)

    der Reihe nach:

    @Marcelleswallace
    Das bringt mich schon wieder ins Grübeln. Ich will natürlich höchste Qualität zum niedrigen Preis. Aber neue teure Mühle umbauen ... wie sieht das denn aus. Ich müsste mir das mal anschaun, evtl. gibts ja ein Video im Netz...

    @MarkusD
    Die Mahlkönig Vario mag ich nicht so. ist mir zu viel Schnickschnack dran. ich denke je weniger Elektronik, desto länger die Haltbarkeit. Hab die größtenteils positiven Meinungen allerdings schon wahrgenommen.

    Das finde ich schon auch ein wichtiges Argument, wenn der Kaffee bei einer doppelt so teueren Mühle nicht besser schmeckt, wozu dann investieren? Meine Verwirrung steigt ....

    Die guten werden auch selten verkauft ... hab zumindest noch keine entdeckt ... Ansonsten wärs natürlich super so.

    @gberndt
    Hab deine Treads auch schon aufmerksam gelesen... sehr aufschlussreich.
    Also die Quamar würde mir auch sehr gut gefallen, sind halt auch 500 €. Was denkst du über die Haltbarkeit der Mühle? Die ist doch auch elektronisch gesteuert, ich bin da immer etwas vorsichtig. Hab ja aus dem Grund auch die ECM Technika III, obwohl es die IV schon gab. Also preislich und optisch würde ich momentan evtl. die Quamar der Mazzer mini e vorziehen. Wäre halt die Frage, was da haltbarer und zuverlässiger ist.


    @Clara007
    Die Compak K3 fiel bisher optisch bei uns durch, ich finde , das ist so eine Mischung aus zeitlosem Chrom und modernistischem Kunststoff, das gefällt mir auch schon bei der ECM Casa nicht so. Aber ich werde mich nochmal damit beschäftigen, schließlich zählen vor allem die inneren Werte!

    Also zusammenfassend ist mein jetziger Stand folgender:
    Hätte ich das Geld einfach so locker sitzen, würde ich Mazzer mini e oder Quamar sofort bestellen. Mahlkönig Vario II scheidet zunächst mal aus, v.a. wegen Elektronik un der daraus resultierenden Optik. Ich merke immer mehr, dass mich Eureka und ECM casa nicht 100% zufrieden stellen, obwohl mich der Einwand von Marcelleswallace doch weiterhin darüber nachdenken lässt, ob ich es mal mit der Mazzer mini manuale probieren sollte: Qualität aus gutem Hause, guter Preis, dafür etwas Umstände in der Handhabung.

    Also: mein Kopf braucht noch a bisserl ....

    Danke euch allen bis dahin, auch den nicht zitierten!
    Freue mich über weitere Meinungen!
    Gruß
    Peter
     
  12. flora

    flora Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

    Hallo,
    du hattest in deinem Eingangsthread ein paar Vorrausetzungen erwähnt.
    1.) stufenlos-oder fein gerastert
    2.) Optik soll zur ecm passen
    3.) 250-450€
    Vielleicht solltest du in deine Überlegungen auch eine gebrauchte Mühle mit einbeziehen. Würde ich immer ernsthaft tun, zumal hier im Forum immer wirklich sehr gute Mühlen angeboten werden.
    Ich habe sowohl die Mazzer Mini als auch die Mazzer SJ.
    Und ich glaube, daß man mit diesen Mühlen auf einige Zeit hin keine Upgrade-Gefühle entwickelt. Beide Mühlen sind stufenlos, passen meiner Meinung nach eigentlich zu allen Maschinen und gute gebrauchte bekommst du zu diesem Preis allemal.
    Bea
     
  13. #13 MarkusD, 22.11.2010
    MarkusD

    MarkusD Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    2
    AW: Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

    Wo ist der Vorteil? Oder meinst Du es rein von den Kosten her? Bei der Mini E kann ich ja auch komplett manuell mahlen. Nur dass ich eben nicht muss und auch schlicht beim Mahlen nicht so konzentriert sein muss - reicht das, ist das schon zu viel? Siebträger ablegen, mahlen lassen, Zeit nutzen, um die Tassen vorzubereiten, oder dem Einhörnchen zuzusehen...

    ;-)
     
  14. #14 dergitarrist, 22.11.2010
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    1.542
    AW: Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

    Ich hatte ne ganze Weile lang eine ECM Casa, in die ich einen Timer eingebaut hatte und habe jetzt eine Mazzer Mini Manuale. Meine Anmerkungen hierzu basieren also auf persönlichen Erfahrungen:

    1. Seh ich den Sinn von Timern nicht. Durch den Totraum in der Casa, der bei den meisten anderen Mühlen kaum nennenswert kleiner sein wird, ergeben sich immer Abweichungen, die in einer ähnlichen Größenordnung sein dürften, wie, wenn man einfach gleich nach Augenmaß dosiert. Ich verstell auch öfter den Mahlgrad, was bei Timermühlen obendrein ein Nachjustieren des Timers nach sich zieht und für Leute wie mich, die öfter Bohnen wechseln und gern rumprobieren, den Timer eher lästig als komfortabel macht. Wenn man sich jetzt auf eine Sorte festlegen und das ganze ein mal einstellen und nie mehr anfassen mag, sieht das natürlich anders aus.

    2. Mahlt die Mazzer eine ganze Ecke besser als die Casa. Obwohl die Casa eine sehr anständige Mühle ist, hab ich durchaus einen Unterschied nach meinem Umstieg auf die Mazzer vor allem in beständigeren Ergebnissen und insgesamt vollerem Geschmack feststellen können. Ich hab sie auch noch eine Weile lang parallel betrieben und verglichen.

    3. Bin ich Dosiererfan geworden. Die Gründe hierfür im Kurzen:
    a) Zugang zum Totraum (ich pinsel da immer durch.)
    b) weniger Sauerei (wobei die Mini E/Qamar wohl auch sehr sauereiarm sein dürften.. die Casa jedoch nicht, weil der Abstand zwischen Auswurf und Siebträgergabel hirnrissig groß ist, ohne Joghurtbechertrick ist's beinahe Zufall, wo dein Kaffeemehl landet.)
    c) weniger/keine Klumpen -> kein WDT/Atomizerquatsch
    d) Hände frei während die Mühle mahlt.
     
  15. #15 schnorg, 22.11.2010
    schnorg

    schnorg Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2004
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    AW: Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

    Für mich spielt da halt der Preis eine Rolle, eigentlich die Einzige, sonst spricht ja alles für die "mini e", das sind wenn ich richtig rechne 200 € Unterschied!

    @flora
    ja klar, das wäre ideal! aber wie gesagt, hab noch nix gesehn ... du meinst also es ist doch immer mal was gutes zu finden? Umso besser :)
     
  16. #16 MarkusD, 22.11.2010
    MarkusD

    MarkusD Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    2
    AW: Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

    Ab ca. 250 € (bitte nicht auf den Euro festlegen :)) wirst Du kaum noch geschmackliche unterschiede feststellen. Das ist dann - wie ich schon anfangs mal schrieb - in meinen Augen primär Komfort, Design, Qualität (aber auch nicht immer) der Werkstoffe.

    Missverständnis? Gerd meinte - wenn ich ihn richtig verstanden habe - die Mini E in der Ausführung A (Folientaster auf dem Deckel). Die gibt es fast an jeder Straßenecke... Zumindest an jeder an der auch Mazzer Mühlen angeboten werden :)
     
  17. #17 schnorg, 22.11.2010
    schnorg

    schnorg Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2004
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    AW: Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

    Hallo Gitarrist, könnten ja mal zusammen Musik machen ;-) ...

    Dein Beitrag gefällt mir natürlich sehr. Weil er mir Mut macht, dass ich evtl. doch für unter 400€ zu einer hochwertigen Mühle komme.

    zu 3. a) Pinselst du bei jedem Mahlgang? Geht das gut oder sind da Ecken und Kanten?
    Umgebaut hast du aber nix, oder? Macht das arbeiten mit der Mühle Spaß, oder wird man täglich daran erinnert, dass man nicht mehr Geld ausgeben wollte?

    edit:
    zu 1. Timer: ich habe keine Erfahrung mit Timer, ich bin da aber eher skeptisch, ob das was für mich ist. Ich hab auch öfter mal andere Sorten und kann mir nicht vorstellen, dass das Mahlgut bei jedem Wetter und jeder neuen Packung auch der gleichen Bohnensorte gleich gemahlen wird. d.h. ich muss doch den Timer ständig umstellen.

    Danke!
    Gruß
    Peter
     
  18. #18 MarkusD, 22.11.2010
    MarkusD

    MarkusD Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    2
    AW: Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

    Unbedingt richtig! Ich wollte und möchte auch nicht so verstanden werden, dass der Preis nebensächlich ist! Ich wollte nur verstehen, ob Marcel (als jetziger Besitzer eine Mini E) jenseits von Budgeterwägungen ein Grund sieht die Manuale gegenüber der Mini E zu bevorzugen.
     
  19. #19 schnorg, 22.11.2010
    schnorg

    schnorg Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2004
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    AW: Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

    Ich hab es so verstanden, dass es gut wäre, eine Mini E (bestenfalls A) gebraucht zu finden. Ich glaube ja nicht, dass das so einfach ist, die gibt doch niemand gern her, wie ich gelesen habe ...

    schon ok Markus! Bin froh um jeden Hinweis!
     
  20. #20 Silvaner, 22.11.2010
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    7
    AW: Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

    Hallo Peter,
    von Mühle zu Mühle gibt es wohl Unterschiede, aber
    - die Frage ist, ob DU diese (bei einem Blindtest!) herausschmeckst. Nicht jeder Gaumen schmeckt gleich gut und differenziert.
    - teurer heißt überhaupt nicht besser!
    - es kommt auch auf die Kaffeesorte an. Es wird gesagt, dass bestimmte Mühlen für bestimmte Kaffeesorten besser geeignet sind.

    Eine Timerfunktion ist nicht nötig, aber praktisch. Bei der Eureka z.B. hast Du beide Modi: manuell und Timer.

    Wie schon erwähnt: Der höhere Preis ist nicht unbedingt ein Indiz für die Qualität des Mahlgutes. Der Preis ist eher ein Hinweis auf bestimmte Features und auf die Qulität der Mühle (Verarbeitung, Materialien und letztlich auch des Produktionsstandortes).

    Nimm die Mühle, die Dir optisch gefällt und Deinen Bedürfnissen (Mahlgradverstellung, Timer, Doser, Rumsaupotential, Lautheit u.a.) am ehesten entspricht. Was Mahlgut / Espresso anbelangt, ist alles sehr subjektiv!
    Gruß, René
     
Thema:

Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa

Die Seite wird geladen...

Mazer mini manual vs. Eureka MCI oder ECM Casa - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] La Marzocco GS 3/ Linea Mini/ Linea 1Gruppig

    La Marzocco GS 3/ Linea Mini/ Linea 1Gruppig: Suche eine La Marzocco fur Zuhause. Kann auch eine 1 gruppige Linea sein. Aja verhältnismäßig günstig wäre ein Kriterium.
  2. Cerutti vs Caffê Trieste

    Cerutti vs Caffê Trieste: Hallo zusammen, ich habe 2 Anbieter von Kaffee und wollte frage, was eurer Meinung nach besser ist: Fa. Cerutti --> Typ: Argento Fa. Caffê...
  3. Faema vs. SanMarco

    Faema vs. SanMarco: Hallo zusammen, mir wurden von 2 unterschiedlichen Kaffeeröstereien 3er Siebträgermaschinen offeriert. Einmal waren dies Maschinen von San Marco...
  4. La Marzocco Swift Mini

    La Marzocco Swift Mini: Moin, weiß jemand schon mehr darüber ? Habe sie nur gerade auf Instagram gesichtet bei der Host ?
  5. Quick Mill Andreja Profiles vs. Lelit Bianca

    Quick Mill Andreja Profiles vs. Lelit Bianca: Hallo Alle, ich bin kurz davor mir einer dieser beiden Maschinen anzuschaffen, wobei es mir hauptsächlich um die Möglichkeit des Pressure...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden