Mazzer Major vs. Mahlkönig K30 vs. Ceado E37s

Diskutiere Mazzer Major vs. Mahlkönig K30 vs. Ceado E37s im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Wer von euch hat den Erfahrungen mit diesen Mühlen? Für mich kommen diese drei in die engere Wahl und ich kann mich nicht wirklich entscheiden....

  1. mixi

    mixi Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    1
    Wer von euch hat den Erfahrungen mit diesen Mühlen? Für mich kommen diese drei in die engere Wahl und ich kann mich nicht wirklich entscheiden.

    Wichtig sind für mich vor allem folgende Kriterien:

    - Totraum: Wieviel Mahlgut bleibt im "Tunnel" hängen?
    - Genauigkeit der Dosis: Wie stark weichen die einzelnen (per Timer gemahlenen) Dosen voneinander ab?

    Bezüglich Mahlgut habe ich sowohl mit der Major als auch mit der K30 gute Erfahrungen gemacht. Die Ceado habe ich noch nie verwendet. Über Erfahrungen in diese Richtung freue ich mich auch! Am wichtigsten wäre mir aber der spezifische Vergleich der genannten Mühlen.

    Lg
     
  2. #2 Markus M, 22.07.2014
    Markus M

    Markus M Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    83
    Die K30 ist haptisch und von der Bedienung / Einstellung der Timer die beste mir bekannte Mühle.
    Geschmacklich allerdings meiner Meinung nach keinesfalls herausragend.

    Einen direkten Vergleich hatte ich bisher zur Stark von Gunnar, sowie zu mehreren kleineren Mühlen, z.B. auch die Super Jolly.
    Die Stark war top, aber auch die Super Jolly gefiel mir geschmacklich viel besser.
     
    petschmi gefällt das.
  3. locobo

    locobo Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    292
    Ich hatte sie alle 3.

    Da für dich die 2 o.g. Kreterien am wichtigsten sind.
    Totraum: viel tun sie sich da nicht. Rangfolge 1. Ceado 2. MK 3. Mazzer
    Genauigkeit Timer: 1. MK 2. Mazzer 3. Ceado

    Mazzer neigt leider relativ schnell zum klumpen. Vor allem in den sehr feinen Mahlgraden. Das liegt an dem meiner Meinung nach ehr subotimale System zum Stauen des Mahlgutes am Ende des Auswurfes mit diesem komischen Gitter und ist auch dafür verantwortlich, dass der Totraum gegenüber den anderen beiden ein bisschen größer ist...

    Gruß TIm
     
    domimü gefällt das.
  4. #4 MGartner, 22.07.2014
    MGartner

    MGartner Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    6
    Ich war letztens bei Angelo (Rimprezza) und habe mir u.a. die Ceado und die Compak E Serie angeschaut. Bei mir stehen diese beiden Mühlen sowie die K30 in der Auswahl. Die Verarbeitung der MK ist top und auch dass sie die Mahlscheiben selbst in Deutschland fertigen ist ein Pluspunkt. Allerdings ist sie preislich auch die teuerste Mühle. Was dir Genauigkeit anbelangt kann man grob sagen je schneller desto ungenauer. Im direkten Geschmacksvergleich finde ich gibt es keinen Sieger. Es sind zwar Unterschiede erkennbar aber auch nur Nuancen. Mahlgutqualität ist bei allen auch einwandfrei. Was ich hier bei der Ceado als Vorteil sehen würde ist die verstellbare Lippe womit die Klumpenbildung/ Streuung eingestellt werden kann. Auch die Reinigung ist bei der Ceado absolut durchdacht. Drei Schrauben lösen und schon ist man den Mahlscheiben ohne den Mahlgrad dabei zu verstellen. Die Einstellung des Timers ist bei der K30 sehr bescheiden. Das ginge auch deutlich einfacher.

    Genauigkeit: im Eigentest war die max. Abweichung bei der K30, Ceado und Compak bei 0,5 Gramm was auch auf schriftliche Anfrage von Ceado und Compak bestätigt wurde. Von Mahlkönig habe ich auch nach zwei Wochen noch keine Antwort erhalten.

    Meine Meinung. Die Ceado ist bei Preis/ Leistung der MK K30 über legen.
     
    Hartmut-H. und petschmi gefällt das.
  5. #5 infusione, 22.07.2014
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.552
    Zustimmungen:
    2.964
    Ich stand vor der Wahl zwischen Mazzer SJ und Ceado E37s und habe mich für die Ceado entschieden.
    • Ich finde eine Rutsche einem Trichter überlegen, die Ceado ist als reiner Direktmahler gebaut.
    • Dazu kam die Mahlleistung,
    beides zusammen gab für mich den Ausschlag.

    Totraum:
    Ich muss morgens ca. 5g rausmahlen, damit der erste Bezug keinen bitteren Unterton bekommt. Das ist für mich der relevante Totraum, der aber mit den Messungen in einem anderen Thread kaum einen Zusammenhang hat.
    Das Mehl, dass man morgens ausmahlt, ist eine Mischung aus immer weniger Altmehl und immer mehr neu gemahlenen Kaffeemehl. Irgendwann ist so wenig Altmehl im Mahlgut, dass der erste Bezug morgens gut wird.

    Zum Geschmack kann ich dir leider nichts relevantes sagen, da ich vorher keine vergleichbare Mühle hatte. Aber der Wechsel von Eureka MCI (mit neuen Mahlscheiben) auf E37s das war geschmacklich ein großer Sprung.

    Zu dem einstellbaren Flapper habe ich noch keine Meinung.

    Die Ceado baut sehr kompakt, sowohl in der Höhe als auch in der Tiefe.

    infusione
     
    MGartner gefällt das.
  6. T.Full

    T.Full Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    16
    Ich weiß nicht welche Version ihr von der K30 angeschaut habt, aber bei meiner aktuellen ist die Timerverstellung Easy, mann muss nicht mehr ins Menü. Der Totraum ist auch sehr gering würde ihn auf 3g schätzen.
     
  7. apogee

    apogee Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2011
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    345
    Ich lese immer wieder, daß die MK geschmacklich nicht an ihre anderen Qualitäten rankommt.
    Wie "schmeckt" die Ceado im Vergleich zu ihren Mitbewerbern?
     
    Danix gefällt das.
  8. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    3.598
  9. #9 memo771, 25.07.2014
    memo771

    memo771 Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    7
    Schlichte Antwort: Gut!

    In dieser Liga sind "geschmackliche" Unterschiede einfach nur Quatsch.
     
  10. #10 MGartner, 25.07.2014
    MGartner

    MGartner Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    6
    Da schließe ich mich memo an. Unterschiede sind hier nur in einem direkten Vergleich zu sehen also ersten Espresso mit MK machen danach direkt mit der Mazzer oder der Ceado und selbst hier muss man sagen sind es nur kleine Nuancen.
     
  11. #11 pressoman, 25.07.2014
    pressoman

    pressoman Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    2.528
    Zustimmungen:
    2.130
    Fuehr den Preis einer K30 bekommst Du auch eine Kony.
    Da ist dann allerdings ein Geschmacksunterschied spuerbar.
     
  12. #12 memo771, 25.07.2014
    memo771

    memo771 Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    7
    Auch zur Kony werden 99% der Nutzer keinerlei Geschmacksunterschiede feststellen. Ist eher so eine subjektive Geschichte: Wenn ich schon viel Geld ausgebe, dann muss das Ding doch besser sein...

    Sorry, ich hatte schon so viele Mühlen und Maschinen in unterschiedlichsten Kombinationen. Und immer war auch mal ein schlechter Espresso dabei.
    Andere Parameter als das Equipment sind viel entscheidender. Ich bin mittlerweile zu mir ehrlich und gestehe mir ein, dass ich ab und zu einfach mal ein neues Spielzeug haben möchte.
     
    DocBrown gefällt das.
  13. #13 pressoman, 25.07.2014
    pressoman

    pressoman Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    2.528
    Zustimmungen:
    2.130
    Ok.
    Ich fand selber der unterschied zwischen gross konisch und gross flach schon erheblich.
     
  14. T.Full

    T.Full Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    16
    Wollte heute den Totraum messen. Ist mir aber zuviel Akt. Da muss ich das Mahlwerk aus der Mühle heben. Ne die ist neu. :)

    Die Kony hat aber einen sehr großen Totraum. Für mich viel sie deshalb als Hausmühle durch. Zu hoch wäre sie mir auch. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Diese geschmacksunterschiede, denke ich, sind bestimmt für die meisten nicht wahrnehmbar.
     
  15. #15 Terranova, 29.07.2014
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    2.843
    Zustimmungen:
    1.795
    Und ich finde Deine Aussage einfach nur Quatsch, gerade bei den helleren Röstungen und einer "von Haus aus" geringeren Extraktionsausbeute gibt es deutliche Unterschiede auch zwischen den hochpreisigen Mühlen.
    Deine Art zu "missionieren" finde ich sehr gewagt und auch habe ich keine Lust etwas völlig offensichtliches zu widerlegen.
     
    domimü gefällt das.
  16. #16 memo771, 29.07.2014
    memo771

    memo771 Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    7
    Deine Aussage ist leider Quatsch.

    Meine Erfahrungen sagen etwas anderes. Und missionieren, will ich auch nicht.

    Schön, dass manch einer so einen feinen ( eingebildeten?) Geschmackssinn hat. Probier es mal mit einer Blindverkostung - wird spaßig.
     
    heli9 gefällt das.
  17. #17 domimü, 29.07.2014
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.340
    Zustimmungen:
    3.560
    Hab ja auch schon einige Mühlen selber gehabt und anderswo im direkten Vergleich probiert.
    @memo771 Vorsichtig formuliert, was meinst du mit "in dieser Liga"?

    Ich halte die Geschmacksnotizen im Rahmen des TGP durchaus für eine sehr nüchterne nachvollziehbare Dokumentation: http://www.home-barista.com/grinders/titan-grinder-project-can-it-beat-mazzer-robur-t4499.html - die nebenbei den Mythos widerlegt, dass so generell das Mahlgut aus konischen Mahlwerken den Geschmack des Espresso Richtung Frucht verschiebt (und aus Mahlwerken mit flachen Scheiben in Richtung Schoko).

    Definiere, was geschmacklich besser oder schlechter ist!
    Für mich ist die Mühle besser, welche ein Mahlgut erzeugt, das hinreichend gleichmäßig extrahiert wird - damit nicht zu viele Partikel unterextrahiert bleiben und nicht zu viele überextrahiert werden (ersteres schöpft das Potential der Bohnen nicht aus und hält an sich gewünschte Aromen zurück, letzteres macht den Espresso gar ungenießbar). Da die Extraktion nicht linear erfolgt, vor allem in den ersten 20s wesentlich stärker ist als in den folgenden, gehe ich davon aus, dass das Mahlgut für Espresso das bessere ist, welches bei vorgegebener Kaffeemehlmenge, Bezugszeit /-menge, Brühdruck /-temperatur zum höheren TDS führt. (Einer der genannten Parameter ist übrigens ein KO-Kriterium für die EK43:cool:)

    Wenn ich mehr Schoko/ Erdbeere/ Limone will, dann suche ich mir andere Bohnen.
     
    Herr Goodspeed gefällt das.
  18. #18 Flipper, 29.07.2014
    Flipper

    Flipper Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2009
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    22
    Erklär mal bitte, wie Du auf diese Aussage kommst.

    Welche Mühle besser schmeckt kann man nur heraus finden, wenn man mal abbeißt. Aber im Ernst, es kommt lediglich darauf an, welche Partikelverteilung die Mühle produziert. Da stimme ich vielen Vorschreiben hier zu. Und klar, ich setze hier frische Mahlscheiben und saubere, "kaffeeführende" Teile voraus.
    Irgendwann kommt man mal zufällig zu der Erkenntnis, dass der Lieblingskaffee nicht mehr schmeckt. Dann schmeckt der Kaffee selbstverständlich auf der bestimmten Mühle/Maschine nicht mehr und die Maschine wird dann hier diskutiert . Aber vielleicht ist der Lieblingskaffee plötzlich zum ersten Mal besser extrahiert worden und es stellt sich heraus, dass er einfach nicht schmeckt so wie er wirklich ist und nur gut ist, wenn er mit irgendeiner Mischextraktion zubereitet wird.…;-) Und nicht falsch verstehen, das ist komplett ok so! Erlaubt ist, was schmeckt.
    Das ist ja dann oft so, wenn man den Schritt zu den HighEnd Geräten macht und die Extraktionen penibel steuern kann.
     
  19. #19 MGartner, 29.07.2014
    MGartner

    MGartner Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    6
    @Flipper meine Aussage bezieht sich nicht auf die Qualität der Vermahlung. sondern auf die Genauigkeit des Auswurfs sprich auf die Abweichung pro Mahlvorgang unter Benutzung des Timers. Natürlich müssen hier andere Faktoren ebenso berücksichtigt werden z.B. Füllstand des Hoppers, Bohnen (Mischung oder single origin) jede Bohne verhält sich hier auch anders. Meine Aussage stütze ich u.a. auf einen Schriftverkehr den ich mit Mahlkönig und Compak hatte.

    Ich zitiere eine Email von der Technik Abteilung des Mühlenherstellers Compak vom 18.07.2014. Es ging um den unterschied zwischen der Genauigkeit der E6 OD und der E8 OD die fasst doppelt so schnell vermahlt.

    " Hello again Michael
    The fastest the less stable, according to our lab tests there’s a difference between models in terms of dosing deviation statistics.

    Need to point out that it is in fact +/- 0.5.
    If you set a time with a grind setting whose average production gives out 7gr,
    You will always get services in a range of 6.5 to 7.5. (7.1 – 6.9 – 7.4...)"
     
  20. #20 Flipper, 29.07.2014
    Flipper

    Flipper Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2009
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    22
    Das sagt jetzt Compak... Je schneller desto ungenauer habe ich noch nie gehört, auch nicht im professionellen Umfeld. Die Streuung, die sie angeben, ist realistisch.
     
Thema:

Mazzer Major vs. Mahlkönig K30 vs. Ceado E37s

Die Seite wird geladen...

Mazzer Major vs. Mahlkönig K30 vs. Ceado E37s - Ähnliche Themen

  1. Mahlscheibentausch Mazzer Mini Electronic A

    Mahlscheibentausch Mazzer Mini Electronic A: Hallo liebe Forengemeinde, ich möchte gerne die originalen Mahlscheiben meiner Mazzer Mini Electronic A gegen die Mahlscheiben der Super Jolly...
  2. [Verkaufe] Mazzer Super-Jolly Dosierer oder Umbau Direktmahler

    Mazzer Super-Jolly Dosierer oder Umbau Direktmahler: Hallo, ich biete hier eine Mazzer Super-Jolly mit sehr sehr wenigen Gebrauchsspuren in silber an. [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG]...
  3. K30 Vario (gebraucht) oder Atom specialty 75 neu

    K30 Vario (gebraucht) oder Atom specialty 75 neu: Hallo zusammen, ich schwanke seit einigen Wochen gedanklich stark zwischen den beiden Optionen bzgl. eines unabwendbaren und absolut nötigen...
  4. Vergleich Rocket Mozzafiato/R vs. Bezzera Mitica top PID

    Vergleich Rocket Mozzafiato/R vs. Bezzera Mitica top PID: Hallo zusammen, seit längerem beschäftige ich mich dem Erwerb einer der beiden oben genannten Maschinen und sobald ich mich entschieden habe und...
  5. Mahlkönig VARIO V3 oder Macap M4D

    Mahlkönig VARIO V3 oder Macap M4D: Hallo, ich bin aktuell Besitzer der Macap M4D und habe diese schon ein paar Jahre (zuverlässig) im Einsatz. Ich bin mit der Mühle zufrieden,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden