Mazzer mini und die einstellskala?

Diskutiere Mazzer mini und die einstellskala? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Habe seit gerstern die Mazzer Mini mit Dosierer und habe gleich eine Frag, die mir das Handbuch nicht beantworten kann. Die Mühle...

  1. #1 Frankhh, 25.11.2005
    Frankhh

    Frankhh Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Habe seit gerstern die Mazzer Mini mit Dosierer und habe gleich eine Frag, die mir das Handbuch nicht beantworten kann.

    Die Mühle wurde mit dem Mahlgrad auf Position 7 der Einstellscheibe ausgeliefert.

    Nun habe ich festgestellt, dass ich die Einstellscheibe nur in dem
    bereich von 0(Grob) - 9 - 8 - 7 - 6,5 (in Richtung Fein) einstellen lässt.

    Bei weniger als 6,5 gibt die Maschine ein reibendes Geräusch von sich ab. Denke mal dass da die Mahlscheiben aufeinanderreiben.

    Ich denke das kann doch nicht normal sein, dass der Einstellbereich so klein geraten ist, schließlich habe ich ja die Mazzer genommen wegen des Flexieblen Einstellbereiches.

    Die andere Frage ist die Sache mit dem Portionierer, da muss man ja einiges an Kaffee mahlen bis der Portionierer die korrekte menge an kaffeemehl auschüttet.
    Zudem wird ja auch das Kaffeemehl an dir vordere Seite gepustet.
    Somit ist vorne ein kleiner Berg und hinten nichts, die ersten paar mal muss man dann so beziehen bis die tätsächliche Menge
    ausgeworfen wird.

    Kann es sein, dass ich da mit einem kleinen Pinsel nachhelfen muss und das kaffeemehl in etwa glatttstreichen muss um nicht zu viel Kaffee unnütz zu verbrauchen?

    Meine dritte Frage ist, kann men den Dosierer auch abschrauben?
    Ich denke meine Frau wird mit dem Dosierer wegen einer Tasse,
    die sie trinkt nicht glücklich werden.

    Gruß
    Frank
     
  2. herbie

    herbie Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2004
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0="Frankhh"][/quote:post_uid0]
    Hallo,

    [quote:post_uid0]Ich denke das kann doch nicht normal sein, dass der Einstellbereich so klein geraten ist, schließlich habe ich ja die Mazzer genommen wegen des Flexieblen Einstellbereiches.[/quote:post_uid0]

    Ist aber so. Der Espressomahlgrad spielt sich bei mir zwischen maximal zwei Zahlen der "Skala" ab. Für gröber gemahlenen (Filter)Kaffee braucht es auch nicht viel mehr.
    Wenn Dich die Begrenzung stört, sollte die ein Entfernen der Schraube auf dem Ring aufheben. Fragt sich nur, wofür.

    [quote:post_uid0]Die andere Frage ist die Sache mit dem Portionierer, da muss man ja einiges an Kaffee mahlen bis der Portionierer die korrekte menge an kaffeemehl auschüttet.
    Zudem wird ja auch das Kaffeemehl an dir vordere Seite gepustet.[/quote:post_uid0]

    Das Pusten habe ich kaum. Ein bisschen rieselt auf die Mitte, aber das ist sehr wenig. Ansonsten solltest Du halt für den "Einzelbetrieb" immer nur gezielt 1-2(-3) Dosierkammern befüllen. Dass der Dosierer dann seine vorgesehene Aufgabe nicht ganz erfüllt, ist bekannt.
    Falls die Dosierkammer zu klein ist, lässt sich deren Volumen verstellen. Dazu die kleine Schraube lockern und anhand der großen Mutter(?) den Stern heben oder senken.

    [quote:post_uid0]Kann es sein, dass ich da mit einem kleinen Pinsel nachhelfen muss und das kaffeemehl in etwa glatttstreichen muss um nicht zu viel Kaffee unnütz zu verbrauchen?[/quote:post_uid0]

    Eigentlich nicht.

    Gruß,
    herbie
     
  3. #3 Frankhh, 25.11.2005
    Frankhh

    Frankhh Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    @ Herbi

    Verstehe ich das jetzt richtig, dass es normal ist, dass ich die
    Mühle in Richtung Fein nur einstellen kann bis zur Skala 6,5 ?

    Gruß
    Frank
     
  4. herbie

    herbie Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2004
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    1
    Der feinstmögliche Mahlgrad auf der Skala fängt "irgendwo" an, nicht etwa bei 0.

    herbie
     
  5. #5 Frankhh, 25.11.2005
    Frankhh

    Frankhh Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Alles klar, habe mal die Schraube auf dem Einstellring herausgedreht, nun kann man verstellen so viel man will.

    Ich denke in der Einstellung wie sie geliefert wurde ist das OK
    ich kann da in Grob mahlen, wie das Ergebnis bei meinem Vollautomaten und in in ziemlich fein.

    Was ich jedoch ziemlich blöd finde ist dass das Stromkabel auf der linken Seite angebracht ist.

    Wenn die Mühle rechts neben der Kaffeemaschine steht sieht das ziemlich blöd aus, links ist das OK.
    Am besten wäre das, wenn der Anschluss sich untem im Boden befinden würde.

    Benutzt Ihr eigentlich den Tamper der an der Mühle dran ist?


    Gruß
    Frank
     
  6. #6 Monsieur Dupont, 25.11.2005
    Monsieur Dupont

    Monsieur Dupont Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0]Verstehe ich das jetzt richtig, dass es normal ist, dass ich die
    Mühle in Richtung Fein nur einstellen kann bis zur Skala 6,5 ?[/quote:post_uid0]

    Wie herbie schon gesagt hat, der Nullpunkt liegt irgendwo. Wichtig für die Justierung des Mahlgrades sind die Teilstriche am Außenrand. Die Zahlen sind nur zur gaaanz groben Orientierung.

    [quote:post_uid0]Benutzt Ihr eigentlich den Tamper der an der Mühle dran ist?[/quote:post_uid0]
    Hab ich nie drangeschraubt.

    Noch ein Tipp zur Aufstellung (ist vielleicht hier etwas OT und betrifft wahrscheinlich alle Mühlen):
    Bei mir war die Mazzer Mini zunächst etwas laut, was aber nicht an der Mühle lag, sondern am Untergrund. Der Tischplatte war in Resonanz und hat Lärm gemacht. Ich habe die Mühle dann auf so kleine Filzgleiter aus dem Baumarkt gestellt und sie damit vom Untergrund entkoppelt. Im Leerlauf (ohne Bohnen) ist sie dann praktisch lautlose und mit Bohnen auch leiser.

    Gruß
    Carsten
     
  7. Spike

    Spike Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2003
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    [color=#******:post_uid0]Ich liebäugle auch mit einer Mazzer Mini, wobei ich noch schwanke ob es eine Mini E Typ A/B werden soll. Würde mich nur mal interessieren ob sich die Mini auch für den Einzelbezug eignet oder das recht umständlich ist. An meiner bisherigen Mühle habe ich den Dosierer sogar entfernt, da immer Restkaffee im Ausschüttkanal lag. Ist das bei der Mini auch so?
     
  8. #8 old harry, 25.11.2005
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    [quote:post_uid0="Spike"]Ich liebäugle auch mit einer Mazzer Mini, wobei ich noch schwanke ob es eine Mini E Typ A/B werden soll. Würde mich nur mal interessieren ob sich die Mini auch für den Einzelbezug eignet oder das recht umständlich ist. An meiner bisherigen Mühle habe ich den Dosierer sogar entfernt, da immer Restkaffee im Ausschüttkanal lag. Ist das bei der Mini auch so?[/quote:post_uid0]
    öhm... die mini typ A & B sind beides versionen der mazzer electronic-serie und haben keinen dosierer. in beiden fällen ist der einzelbezug nicht nur kein problem, sondern sozusagen "genetische gegebenheit".
     
  9. #9 Holger Schmitz, 26.11.2005
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.474
    Zustimmungen:
    2.022
    Ich habe mir ein Post-It vor den Auswurf geklebt (zumindest wenn ich sie längere Zeit privat nutze), so fällt das Kaffeemehl immer nur in genau 1 Dosiererkammer rein.

    Gruß
    Holger
     
  10. Spike

    Spike Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2003
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    [color=#******:post_uid0]@old harry - Zugegeben, habe mich etwas missverständlich ausgedrückt. Grundsätzlich würde mich die normale Mazzer Mini mit Dossierer interessieren. Das einzige was mich beim Dossierer abschreckt - erhält man auch immer frischen Cafe bei einem Einzelbezug. Wie schon erwähnt, habe schon eine Mühle mit Dossierer und da bleiben sicher immer bis zu 4 gr. Kaffee im Kanal liegen. Von frischem Cafe ist da wohl sicher nicht mehr zu sprechen. Deshalb meine Befürchtung, dass bei der Mazzer Mini ähnliche Probleme auf mich zukommen. Deshalb liebäugle ich mit der Mini E - Einzelbezug direkt in den ST. Aber hier kommen zwei andere Minuspunkte ins Spiel, Mehrpreis und wenn ich mir den Thread zur Mini E durchlese, scheint die Mahlgradanpassung schon eine Frickelei zu sein. Weiss nicht ob ich mir das geben will, denn am Tag stelle ich meine derzeitige Mühle sicher zweimal um.

    @ Holger - Wie muss ich mir das vorstellen, gibt es da vielleicht ein nettes Bildchen? Wie beurteilst Du die Mini für den Einzelbezug, tauglich oder würde Deine Empfehlung eher in Richtung Mini E gehen? Danke!
     
  11. sebsei

    sebsei Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2004
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    9
    [quote:post_uid0="Spike"]wenn ich mir den Thread zur Mini E durchlese, scheint die Mahlgradanpassung schon eine Frickelei zu sein. Weiss nicht ob ich mir das geben will, denn am Tag stelle ich meine derzeitige Mühle sicher zweimal um.[/quote:post_uid0]
    Einmal IMHO falsch bzw. unzureichend dargestellt, zweimal kolportiert - und schon ist der Ruf ruiniert.

    Die Mahlgradeinstellung an der Mini ist alles andere als frickelig. Es spielt sich halt alles im Bereich weniger Millimeter ab. Eine Verstellung um zwei Millimeter kann einen Kaffee fünf Sekunden schneller oder langsamer durchlaufen lassen. Hat man das raus, bzw. nach einiger Übung im Gefühl, ist das nicht schwieriger als an einer Rastenmühle zu drehen.

    Der Einstellring ist angenehm schwergängig, man greift ihn mit der einen Hand, hält mit der anderen am Haltestift gegen, und verstellt ihn. Gerne auch mehrmals am Tag. Anschließend zwei Sekunden laufen lassen, dann ist der Kanal leer, und weiter geht's.

    Grüße,
    Sebastian.
     
  12. #12 old harry, 26.11.2005
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    kann sebastian nur zustimmen und hab's an anderer stelle schon mal gesagt: die mini E liefert exat die präzision, die sonst allerorten vermisst wird. wer sich daran gewöhnt hat, wird auch mit täglichen verstellungen des mahlgrades keine schwierigkeiten haben.
     
  13. Goglo

    Goglo Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2004
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    2
    ...und darüber hinaus hilft es auch nix eine Mini statt einer Mini E zu nehmen - sie sind halt relativ baugleich. Der Mini E fehlt (glücklicherweise) der Dosierer, dafür hat sie aber Timer und grössere Mahlscheiben. Mahlgradeinstellung ist wirklich kein Problem, und wer Angst vor altem Kaffeepulver hat, der kann ja vorher zwei Sekunden in den Müll mahlen. Ich mache es nicht.

    Das einzige, was ich mir an der Mini E noch wünschen würde, wäre die Mahldauer ohne Schraubenzieher verstellen zu können. Das geht dann wohl bei der Mahlkönig - aber ob das den doppelten Preis wert ist...

    Gruss,

    Goglo
     
  14. lex123

    lex123 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    3
    [quote:post_uid0]Einmal IMHO falsch bzw. unzureichend dargestellt, zweimal kolportiert - und schon ist der Ruf ruiniert.
    [/quote:post_uid0]
    @ sebsei: Weiß noch nicht genau zu welcher Kategorie mein Beitrag gehörte. Aber du wirst es mir bestimmt sagen. :;):
    Es scheint mir bereits alles gesagt zu sein. Die Mini E ist eine tolle Mühle. Trotzdem bleibe ich dabei, dass bei meiner Mazzer (es scheint da erhebliche Unterschiede zu geben) die Mahlgradeinstellung nur mit einem Kraftaufwand verbunden ist, der ein ruckartiges Hin- und Herspringen mit sich bringt.
    Dies ist zwar kein unüberwindbares Problem, denn man kann sich an der Zahlenskala orientieren, aber trotzdem ziemlich lässtig. Und dass ich dazu an einer dünnen Metalstange ziehen und um den Mahlgrad abzulesen mich an der Schraube des Bohnenbehälters orientieren muss, finde ich bei einer Mühle dieser Preisklasse etwas unpassend.
    Mein Fazit: Man muss sich an die Einstellung gewöhnen, dazu sollte man die Mühle leicht zugänglich positionieren (wenn möglich nicht neben einen Messerblock :cool: ) und dann kann man sehr gut mit der Mazzer leben. LG, Lex
     
  15. #15 Holger Schmitz, 27.11.2005
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.474
    Zustimmungen:
    2.022
    @spike : Da ist nicht viel zu fotografieren, ich dachte das wäre von der Vorstellung recht einfach. Gelbes PostIt etwas breiter als der Auswurfschacht zu 2/3 über den Schacht geklebt und zusätlich mit etwas Tesa oben befestig, vorher natürlich entfettet. So schiebt sich das Kaffeemehl vor das Papier und fällt dann in die Dosiererkammer. PostIt hoch halten und mit Pinsel reinigen, gut ist.

    Gruß
    Holger
     
  16. herbie

    herbie Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2004
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    1
    Nur, da mit jetzt keine Legenden entstehen: Holger hat vermutlich eine schnellerdrehende, ausgewachsene Mazzer mit mehr Durchsatz? Bei der Mini kommt man auch ohne gelbe Basteln zurecht, wenn ein paar Kaffeekörnchen auf dem Dosierkreuz nicht stören.

    Gruß,
    herbie
     
  17. #17 Holger Schmitz, 27.11.2005
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.474
    Zustimmungen:
    2.022
    Ja, ich habe die "ausgewachsene" Jolly :D Bei der Mini spudelt das Kaffeemehl nicht so schnell heraus und das "Tuning" ist nicht notwendig.

    Gruß
    Holger
     
  18. herbie

    herbie Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2004
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    1
    Muss mich korrigieren, nicht dass Legenden entstehen. :;): : Die Jolly dreht nicht schneller, die Mahlscheiben sind größer.

    Gruß,
    herbie
     
  19. sebsei

    sebsei Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2004
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    9
    [quote:post_uid0]Weiß noch nicht genau zu welcher Kategorie mein Beitrag gehörte. Aber du wirst es mir bestimmt sagen. [/quote:post_uid0]

    Mir war da ein Bericht erinnerlich von Holgers erster Begegnung mit der Mazzer auf einer Barista-Championship-Vorausscheidung. Da hatte er IIRC recht drastische Worte gefunden für die mangelnde Sensibilität der Mühle, deren weit gespreizte Nummerierung auf dem Einstellring tatsächlich völlig für die Katz ist und Erstbenutzer sicher verwirren kann.

    @ Holger: Hoffe, ich habe da jetzt nichts falsch wieder gegeben und möchte Dir damit BTW auch nicht zu nahe treten. :)

    Grüße,
    Sebastian.



    Edited By sebsei on 1133159037
     
  20. #20 Holger Schmitz, 28.11.2005
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.474
    Zustimmungen:
    2.022
    @Sebsei : Ist nicht ganz richtig so, die Mazzer setze ich ja seit nun fast 2 Jahren zur höchsten Zufriedenheit ein und ich wußte was bei der Baristameisterschaft passiert als ich die Mühle gesehen habe und kam gut damit zu recht.

    Wolfgang Haas (w.haas hier im Board) war es der mit der Mühle etwas auf Kriegsfuß stand. Später hat Wolfgang eine Mazzer mit elektronischer Dosierung gekauft, da war er als auch ich nicht sonderlich glücklich mit da in unseren beiden Augen die Justage Timer/Mahlgrad fummelig ist. Er erhoffte sich eine einfachere Anpassung an den Mahlgrad bei Wetterschwankungen wenn er mit der mobilen Kaffeebar unterwegs ist, allerdings ist dann die Anpassung des Timers fummelig. Wobei er mit der mobilen Bar deutlich heftigeren Schwankungen ausgesetzt ist als wie wir die in der Regel das Equipment drinnen nutzen.

    Gruß
    Holger
     
Thema:

Mazzer mini und die einstellskala?

Die Seite wird geladen...

Mazzer mini und die einstellskala? - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung DC Mini

    Kaufberatung DC Mini: Hallo Ich habe ein Angebot bekommen. DC mini Baujahr 2011, wohl erhalten, sieht gut aus auch drinnen. Preis ungefähr 1000€. Die Maschine ist...
  2. Mahlscheibentausch Mazzer Mini Electronic A

    Mahlscheibentausch Mazzer Mini Electronic A: Hallo liebe Forengemeinde, ich möchte gerne die originalen Mahlscheiben meiner Mazzer Mini Electronic A gegen die Mahlscheiben der Super Jolly...
  3. [Verkaufe] Mazzer Super-Jolly Dosierer oder Umbau Direktmahler

    Mazzer Super-Jolly Dosierer oder Umbau Direktmahler: Hallo, ich biete hier eine Mazzer Super-Jolly mit sehr sehr wenigen Gebrauchsspuren in silber an. [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG]...
  4. Oberer Mahlscheibenträger Mazzer Mini A

    Oberer Mahlscheibenträger Mazzer Mini A: Hallo, Meine Mazzer ini ist mir runtergefallen und der Obere MAhlscheibenträger hat eine Delle bekommen, so dass ich den Behälter nicht mehr...
  5. [Erledigt] Mazzer Kony E mit Terranova Glas Hopper

    Mazzer Kony E mit Terranova Glas Hopper: Hallo Zusammen, ich verkaufe meine schwarze Mazzer Kony E mit Terranova Glas Hopper. Die Mazzer Mühle ist 4 Jahre alt und wurde kaum genutzt....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden