MCKinsey und Gourmet-Espresso?

Diskutiere MCKinsey und Gourmet-Espresso? im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Ich dachte zunächst das wäre ein verspäteter Aprilscherz, aber ich glaube die meinen es ernst: Gourmet-Espresso :shock::shock::shock: Da gibt...

  1. #1 Kakaobär, 15.09.2008
    Kakaobär

    Kakaobär Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    2
    Ich dachte zunächst das wäre ein verspäteter Aprilscherz, aber ich glaube die meinen es ernst: Gourmet-Espresso :shock::shock::shock:

    Da gibt es also ein paar Aussteiger der gleichnamigen Beratungsfirma und die wollen Espresso verkaufen und als die Neuheit direkt in den Anbauländern RÖSTEN :roll:, dann nach Europa karren und HIER als Gourmet-Espresso verkaufen. Manoman, der muß ja echt frisch sein! Kein halbes Jahr alt, wenn er bei mir durch die Maschine fließt: Erinnert mich stark an die Softwareentwicklung

    Hat schonmal jemand Erfahrungen mit Moema Espresso Republic GmbH in Berlin gehabt?

    P.S.: Die bieten auch einen "Samba Flavour" an und mir bislang unbekannt: "Single Origin Espressi liegen voll im Trend."
     
  2. #2 Kaffee-Paul, 15.09.2008
    Kaffee-Paul

    Kaffee-Paul Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    AW: MCKinsey und Gourmet-Espresso?

    Hallo,

    daß ich nicht lache- es muß doch einen Geschäftszweig geben, in welchem sich noch mehr Geld scheffeln lässt als bei McKin... -warum also nicht mal einen auf Espresso-Spezi machen? Oder sind die Herren etwa in ungnade gefallen? :lol: SCNR
    Soso, die "Moema Espresso Republic", in Berlin als GmbH firmierend.

    Auf der tatsächlich sehr professionellen Website (tja, die Marketinglektionen hat man gelernt) heißt es:
    "Bewusst belassen wir die gesamte Wertschöpfung in Brasilien und handeln unseren Kaffee somit fairer als 'Fair Trade'."

    Die gesamte Wertschöpfung wird also in Brasilien belassen. Es ist ja nichts Neues, daß McKins-Vögel sich nicht notwendigerweise mit wirtschaftlichen Grundbegriffen auskennen- aber die Zahlungseingänge auf dem Berliner GmbH-Konto würden in diesem Zusammenhang dann doch interessieren.... Phantastisch... die gesamte Wertschöpfung bleibt in Brasilien. Selbst wenn es so wäre- bei wem in Brasilien?
    Jedenfalls sind sich die Ex-"Berater" sicher: "...und handeln unseren Kaffee somit fairer als 'Fair Trade'"
    Das wage ich sehr zu bezweifeln- erst recht bei wieder sinkenden Kaffeepreisen.

    Edit: ersetze "McKins.." durch "Roland Ber..."- auch so'n Laden, manche sagen er sei toller. Wer weiß.


    Gruß

    Paul
     
  3. Torre

    Torre Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2007
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    1
    AW: MCKinsey und Gourmet-Espresso?

    Auch wenn die Frage berechtigt ist, wie die dann einen transkontinentalen Blend realisieren und ob das bei den Transportstrecken noch nachhaltig ist, muss ein im Ursprung gerösteter Kaffee nicht zwingend älter sein als aus Italien.
     
  4. #4 happyseppi, 16.09.2008
    happyseppi

    happyseppi Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    1
    AW: MCKinsey und Gourmet-Espresso?

    eben :)

    die sind ja auch meist mind. ein 1/2 Jahr alt.

    Dominikus
     
  5. #5 koffeinschock, 16.09.2008
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: MCKinsey und Gourmet-Espresso?

    was ja absolut schrecklich ist. immerhin sind espressi in und aus italien grundsätzlich ungenießbar, wenn sie nicht innerhalb von 30s, nachdem sie abgekühlt sind, konsumiert werden.... (scnr)

    und zu den single origins: nicht jeder kaffeeverrückte liest hier im kaffeenetz oder in den us-foren. es gibt tatsächlich leute da draußen, die sich auch um einen guten kaffee bemühen, die aber von solchen trends nichts gehört haben ;-)
    ob dann andererseits leute, die mal unternehmensberater waren/sind, unbedingt die spezialisten sind, was kaffee angeht, laß ich mal offen (vielleicht glauben die das ja, weil sie in ihrer karriere unmengen koffeinhaltiger brühe in sich gekippt haben)
     
  6. #6 mcblubb, 16.09.2008
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    1.125
    AW: MCKinsey und Gourmet-Espresso?

    Da fällt mir doch glatt wieder der alte Unternehmensberaterwitz ein:


    Beschauliche Landschaft, Lüneburger Heide, ein Schäfer steht inmitten seiner Schafe, Pfeife rauchend und auf seinen Stock aufgestützt. Die Sonne scheint, alles ist friedlich.

    Plötzlich am Horizont eine Staubwolke. Ein V8 Landrover Defender mit verchromten Sidepipes materialisiert sich quasi aus dem nichts und kommt mit rauchenden Bremsen unmittelbar vor dem Schäfer zum Stehen.

    Die Tür geht auf und ein junger, extrem dynamischer Mann. mit top gestylten Haaren, Designeranzug, Designerschuhen (aus Krokodilleder), mit Blue-Tooth Freisprecheinrichtung im Ohr und Ray Ban Sonnenbrille steigt aus, geht selbstbewusst auf den Schäfer zu und sagt:

    "Alter Mann - wenn ich Dir innerhalb einer halben Stunde, ohne nachzuzählen, exakt sagen kann wieviele Schafe hier weiden, schenkst Du mir dann ein Schaf?"


    Der Schäfer nickt stumm.

    Der Yuppi steigt in sein SUV, koppelt sein Laptop mit dem GPS und diversen anderen elektonischen Helferlein, einige Excelcharts werden erstellt und nach einer halben Stunde geht der Mann zum Schäfer und sagt:

    "273 Schafe. Stimmts"

    Der Schäfer nicht

    " Darf ich mir nun ein Schaf aussuchen?"

    Der Schäfer nickt.

    Der Yuppie schnappt sich nach kurzem Umschauen ein Tier und will los.

    Da bricht der Schäfer das Schweigen:

    " Wenn ich Dir sage, was Du von Beruf bist, krieg ich dann mein Tier zurück?"

    "OK" meint der junge Bursche..

    " Du bist Unternehmensberater"

    Verblüfft nickt der junge Mann.

    " Wie haben Sie das erraten"

    "Ganz einfach: Sie kommen, ohne dass Sie jemand gerufen hat, geben mir eine Information, die ich vorher schon hatte und haben ansonsten keine Ahnung was Sie tun. Was Sie mitnehmen wollten ist nämlich mein Hund"
     
  7. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    12
    AW: MCKinsey und Gourmet-Espresso?

    Ich habe den Kaffee schon vor einiger Zeit mal probiert und fand ihn nicht schlecht. Gab's sogar nen Fred dazu, sonne SuFu is schon was Feines.
    Angesehene Boardhändler und -röster sind mE auch allesamt Quereinsteiger - was soll daran unbedingt schlecht sein?
    Und die Single Origin-Aussage verstehe ich nicht ganz - ironisch gemeint? SO liegen denke ich wirklich im Trend und lohnen sich auch. Selbströster haben das ja schon lange erkannt :cool:.

    Aber der Witz ist gut...:lol:
     
  8. #8 cafePaul, 16.09.2008
    cafePaul

    cafePaul Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    154
    AW: MCKinsey und Gourmet-Espresso?

    ...ich würde eher sagen, dass die eindimensionale bzw. einge-(oder besser be)-schränkte Persönlichkeitsstruktur eines U-beraters nicht zulässt, dass er eine Sache um ihrer Selbst willen in einer Tiefe betreibt, die ihn zum Spezialisten machen könnte. Deswegen wird er/sie normalerweise ein solches Forum nur konsultieren, um sich mit Schlagworten zu versorgen.
     
  9. #9 secuspec, 16.09.2008
    secuspec

    secuspec Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    113
    AW: MCKinsey und Gourmet-Espresso?

    Hallo zusammen,

    ehrlich gesagt amüsiere ich mich köstlich über die getroffenen Aussagen - gerade bei den sog. "Top" Beratern liegen manchmal die hier getroffenen Einschätzungen nicht völlig daneben. Dennoch - es gibt unter Beratern echte Kaffee Liebhaber - und einer hat sogar während Studium/Ausbildung als Barista gejobbt. :lol:

    Viele Grüße,

    Secuspec - freier Unternehmensberater und Kaffe Liebhaber :cool:
     
  10. #10 caffé espressivo, 16.09.2008
    caffé espressivo

    caffé espressivo Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2007
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    AW: MCKinsey und Gourmet-Espresso?

    Bei aller Kritik immer schön freundlich bleiben. Immerhin haben wir den Unternehmensberatern den Urknall und somit unsere Existenz zu verdanken.
    Hierzu Vince Ebert: „Denken lohnt sich". Zur Zeit in der ZDFmediathek unter 3SATFESTIVAL zu finden. Bei ca. 17:55 Minuten fängt die Stelle mit dem Urknall als Expansionsstrategie von 7, 8 Jungs von MCKinsey nach einem Brainstorming mit dem Schöpfer an.

    Moin
     
  11. #11 cafePaul, 16.09.2008
    cafePaul

    cafePaul Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    154
    AW: MCKinsey und Gourmet-Espresso?

    ...etwas Ärger ablassen muss auch mal sein, v.a. wenn man jeden Tag mit derlei Dummheit konfrontiert wird. :evil:
    Und dazu muss man mal etwas pauschalisieren - auch wenn's dann etwas unfair wird.

    bestimmt - ich kenne auch Berater u.ä. die Wein-, Opern-,...-Liebhaber sind. Die wissen genau, welches Weingut, welchen Sänger, ... man als gut befinden kann.

    ...Kaffee von solchen Leuten hab ich auch oft getrunken bis ich herausgefunden hatte, wo es guten Espresso gibt.;-)
    (oder war das, bevor sie sich für die "dunkle Seite der Macht" entschieden hatten?)
     
  12. #12 secuspec, 17.09.2008
    secuspec

    secuspec Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    113
    AW: MCKinsey und Gourmet-Espresso?

    Ich kann Deine Einschätzungen zum Teil gut verstehen. Viele Berater kommen direkt von der Uni zu Beratungsgesellschaften und haben oftmals nur den rein theoretischen Background im Gepäck. Selbst wenn sie schon länger dabei sind, fehlt ihnen oft die echte Praxiserfahrung. Das ist an sich nichts Schlimmes, jeder fängt mal klein an. Was ab und an stört ist die Attitüde mancher KollegInnen. Gerade bei amerikanischen Gesellschaften wird die Einstellung "we are the greatest" regelrecht indoktriniert. Das hebt natürlich das Selbstwertgefühl gerade junger Berater - leider verschwimmt oft auch die Grenze zur Selbstüberschätzung und Arroganz.
    Ich kann mir vorstellen, dass vielleicht gerade ein solcher vielleicht überzogener Auftritt bei den "alten Hasen" eines Unternehmens Aversionen hervor ruft.
    Die Quintessenz ist m.E. sich aufeinander einzulassen. Der externe Berater hat die Aussensicht und ist, zumindest anfänglich, nicht "betriebsblind". Die internen KolegInnen leben aber die tägliche Praxis. Hier müssen beide Seiten offen miteinander umgehen. Für beide gilt : Man hat zwei Ohren, aber nur einen Mund - das hat was zu bedeuten ;-).

    Ach ja - es gibt auch Berater die wenden sich erst nach fast 20 Jahren Praxis (!) der "dunklen Seite" zu und überleben so etwas seit fast 10 Jahren ;-)....


    In diesem Sinne,

    viele Grüße,

    Secuspec
     
  13. #13 cafePaul, 17.09.2008
    cafePaul

    cafePaul Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    154
    AW: MCKinsey und Gourmet-Espresso?

    ...ich glaube, wenn wir jetzt weitermachen, dann wird es sehr philosophisch und für ein Kaffee-Forum doch etwas off-topic. konzentrieren wir uns wieder auf die wesentlichen Dinge ;-)
     
  14. #14 koffeinschock, 18.09.2008
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: MCKinsey und Gourmet-Espresso?

    macht nix - du bist ja im OT-bereich des forums :lol:
     
  15. #15 kunstmilch, 18.09.2008
    kunstmilch

    kunstmilch Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    17
    AW: MCKinsey und Gourmet-Espresso?

    in deinem link steht aber: Wolfgang Rüth und Ozan Taner waren Unternehmensberater bei Roland Berger in Brasilien, Niels Frandsen bei AT Kearney

    nix mekkies.
     
  16. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    18
    AW: MCKinsey und Gourmet-Espresso?

    Na ja, was bleibt denen schon anderes übrig. Mit Mitte / Ende 30 werden viele liebe Berater als zu alt aussortiert und weggeworfen.

    AC und Mc Quatsch hatten wir mehrfach. So was von arrogant, egoistisch und überflüssig. Das Highlight war die Tussi, die der Projektsekretarin wutentbrannt den Autoschlüssel vom Mietwagen auf den Tisch geknallt hat und sie angemotzt hat, ihr doch sofort einen neuen Wagen zu besorgen.
    Grund: Die Scheibenwaschanlage war leer. :lol:

    Ach ja, geklaut haben sie auch wie die Raben und die Schränke waren nach Projektende voll vom verschimmelten Essensresten und lebenden Kaffeetassen.
     
  17. #17 tomates, 30.04.2009
    tomates

    tomates Gast

    AW: MCKinsey und Gourmet-Espresso?

    Hallo liebe Kaffeetrinker,

    die Gründer von Moema Espresso Republic waren nicht bei McKinsey, sondern bei ROLAND BERGER.:roll:

    in Brasilien haben sie bei VW geackert!

    In der Wirtschaftswoche http://www.wiwo.de haben sie eine Gründerserie "Gründertagebuch"geschrieben war im Jahr 2006.

    Folge 5: Grndertagebuch: Perfekter Coup - WirtschaftsWoche

    Hier kann man die Story nachlesen, was so gescha
     
Thema:

MCKinsey und Gourmet-Espresso?

Die Seite wird geladen...

MCKinsey und Gourmet-Espresso? - Ähnliche Themen

  1. Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos)

    Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos): Hallo liebe Community. Ich fahre eine Gaggia Classic Bj 2008 und habe vor kurzem eine Eureka Mignon MCI angeschafft. Leider habe ich große...
  2. [Verkaufe] illy Tassen IPA Espresso & Cappuccino

    illy Tassen IPA Espresso & Cappuccino: Hallo zusammen, ich habe aus einer Lagerräumung einen Haufen illy Tassen, die ich gerne abgeben würde. Die Tassen sind teils noch unbenutzt,...
  3. Neuling sucht passende Siebträgermaschine...

    Neuling sucht passende Siebträgermaschine...: ...um endlich den Absprung von der blöden, alten, umweltunfreundlichen Nespresso Maschine zu schaffen. Servus zusammen, ich arbeite mich gerade...
  4. SAGE SES990 Oracle Touch - Espresso Menge nicht "konstant"

    SAGE SES990 Oracle Touch - Espresso Menge nicht "konstant": Guten Morgen. Ich bin recht frisch hier und würde mich sehr freuen, wenn man mir bei meinem Anliegen behilflich sein könnte. Seit gestern bin ich...
  5. Klarstein - Espressionata Gusto

    Klarstein - Espressionata Gusto: Hallo liebe Kaffee-Genießer, Erfahrene, und vor allem hier an die Baristi! Bitte eines Vorweg: Ich bin kein Profi, hatte leider noch nie eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden