Mechanika V slim oder Vibiemme Domobar DB?

Diskutiere Mechanika V slim oder Vibiemme Domobar DB? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; ... und wieder ein Neuling mit Kaufberatungsfragen... sorry :rolleyes: Nach einem Vollautomaten bin ich relativ neu im Siebträgerbereich. Ein...

  1. #1 NeuNerd, 28.01.2019
    NeuNerd

    NeuNerd Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    ... und wieder ein Neuling mit Kaufberatungsfragen... sorry :rolleyes:
    Nach einem Vollautomaten bin ich relativ neu im Siebträgerbereich. Ein klein wenig Erfahrung habe ich auf Maschinen von Bekannten sammeln dürfen, gelesen habe ich auch schon ein klein wenig. Zuletzt habe ich mich auf einer Profitec Pro 300 versuchen dürfen und komme mit der eigentlich ganz gut zurecht. Aber insgesamt ist meine praktische Erfahrung eher nicht so umfangreich...
    Nun suche ich eine Maschine für mein Büro, da ich dort am meisten Kaffee trinke.
    Mein Profil: hauptsächlich Cappuccino, da wir zu zweit im Büro sind sicher so 6-8Stück pro Tag. Vielleicht hin und wieder auch ein Espresso für nach dem Büromittagsschläfchen.:cool: Am Besten schmecken mir bisher dunkle Röstungen, wobei ich aber sagen muss, dass ich mit dem Ausprobieren von verschiedenen Bohnen noch ganz am Anfang stehe...
    Eine schöne schwarze Comandante gibt es schon. :) Zur Zeit bedient diese eine elektrische Bialetti und zwei wiederbefüllbare Nespresso Edelstahlkapseln... Experimentiere grade mit dem Mahlgrad ;)
    Aber, es soll auf lange Sicht doch eine schöne Siebträgermaschine sein. Ich komme aus Heidelberg und da bin ich alleine schon aus Lokalpatriotismus sofort bei ECM hängengeblieben. Am meisten hat es mir da die Mechanika V Slim angetan... da Büro ist eher klein :)
    Mit der Pro 300 von Profitec bin ich eigentlich ganz gut zurecht bekommen. Für mich als Anfänger erscheint mir das Dualboiler Konzept auch eigentlich ganz praktisch zu sein, man muss nicht über temperatursurfen, cooling flush oder ähnliches nachdenken...wobei ich mit dem flushen natürlich eh die Tassen vorwärmen könnte... Als Dualboiler und gleichzeitig ja auch etwas schonender für den Geldbeutel ist mir die Vibiemme domobar DB ins Auge gesprungen. Und ja, eine E61 Maschine fände ich schon sehr schön ;).
    Deswegen nun meine Frage: Mechanika V Slim, als klassischer Zweikreiser oder Vibiemme Domobar DB als Dualboiler? Was ist Eure Meinung dazu?
    schon mal gaaaaanz vielen Dank im Voraus!
    Frank
     
  2. #2 cbr-ps, 28.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2019
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.986
    Du schreibst so viel Positives über die Pro 300, die ja letztlich auch von den Heidelbergern kommt, nimmst sie dann aber nicht in deine Auswahl auf. Warum?
    Du kannst Cappucino natürlich auch prima mit Zweikreisern machen, aber warum dann so einen teuren? Nur Lokalpatriotismus?
    Mit der Xenia gibt es da noch ein interessantes deutsches Produkt, ansonsten täte es sicher auch eine Pratika für die paar Bürobezüge, vorausgesetzt Du scheust die Flushs nicht.
     
    Sonja gefällt das.
  3. #3 Lausermax, 28.01.2019
    Lausermax

    Lausermax Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    140
    Vom Maschinenkonzept her würde die Dualboiler Maschine nach einem PID schreien, aber dann wird es richtig teuer bei VBM. Ohne hast du eigentlich keinen echten 100%igen Vorteil ggüb. der ECM.

    Bevor jetzt wieder alle reinhauen und dieses oder jenes Konzept heiligen oder in den Himmel heben: mit beiden wirst Du eine identisch gute Espresso-Qualität ermöglicht bekommen, die auf gutem bis sehr gutem Niveau liegen. Von dem her schenken sich die Maschinen nichts.

    Deswegen würde ich an Deiner Stelle prüfen, welche Features die Maschinen haben und was Dir wichtig ist: z.B. beendet die Maschine den begonnenen Bezug bei eintretendem Wassermangel, oder stoppt sie einfach mittendrin? Kann ich den Wassertank hinten entnehmen? Am besten über eine komplett abnehmbare Tassenabstellfläche? Oder muss ich die hinteren Tassen abräumen um zu der dämlichen Klappe zu kommen? Grad im Büro ist Festwasser sehr komfortabel. Bin ich im Platz beengt von oben her wegen Hängeschränke? Geht die Maschine selbstständig in ein Stand-by? (was im Büro ungünstig sein kann, wegen gewünschter langer Laufzeit - aber bei langer Laufzeit --> Kesselisolierung?)
    Für Bürobetrieb: reicht die Dampfpower um auch mal zwei oder drei Cappus zu machen? Evtl. ist auch die Aufheizzeit für den Morgen-Kaffee wichtig? Funktioniert die Maschine mit SmartHome Steckdose/Zeitschaltuhr? (Grad im Büro genial!)

    Grüße vom Lauser

    P.S. die Slim ist einfach eine Schönheit!

    P.P.S. das mit der Commandante würde ich mir nochmal überlegen......
     
    Sonja gefällt das.
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.986
    Naja, wenn man E61 mag...
     
  5. since4

    since4 Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2018
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    102
    Finde den Lärmpegel ein Thema, das ständige Klacken des Pressostats plus das Rattern einer Vibrapumpe ist nicht zu unterschätzen.

    Würde mir heute nur mehr Rota plus PID zulegen!!!
    liebe Grüße
     
  6. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.986
    Lärm finde ich auch nicht zu unterschätzen, aber die einfache Gleichung Vibra laut, Rota leise stimmt nicht immer, da gibt es bei beiden Varianten auch positive und negative Ausreisser.
     
  7. #7 NeuNerd, 28.01.2019
    NeuNerd

    NeuNerd Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Also erst einmal Danke für die Antworten!
    Die Profitec Pro 300 ist gut in der Handhabung, aber hat leider keine E61 Brühgruppe... ich weiss, ob das besser oder schlechter ist liegt im Auge des Betrachters und ist hart umstritten... Aber zwei Dinge lassen mich denken, dass eine E61 Maschine richtig für mich ist: erstens wird immer von gutmütig berichtet, schein mir als Anfänger genau richtig zu sein und zweitens finde ich die Maschinen mit E61 einfach schön.

    Danke für den Tip mit der Praktikabilität, danach werde ich schauen!

    Warum soll ich mir das mit der Comandante nochmal überlegen? Wegen der Kurbelei? Die Mühle an sich soll doch sehr gut sein...? Habe jetzt keinen wirklichen Vergleich, aber ich finde sie mutet äusserst hochwertig verarbeitet an und was ich bisher gemahlen habe erschien mir sehr homogen. Klar, teuer ist sie, aber dafür made in Germany ;)
    Was würdet Ihr mir denn als Alternative zur Comandante empfehlen...? Hand oder elektrisch und wenn ja welche elektrische?

    Ich frage mich bei Vibiemme und ECM ob und wo das wirkliche Qualitätsunterschiede zu finden sind. Wahrscheinlich nicht wirklich beim Brühergebnis, das habe ich verstanden, aber wie siehts mit Verarbeitung, Haltbarkeit, Service, etc. aus...?

    Zum Thema PID, die Profitec Pro 300 hat ja eine PID Steuerung, braucht man die aber wirklich? Und ich lese immer bei einem Zweikreiser sei das nicht so wichtig...?

    Festwasser geht bei mir im Büro leider nicht...Rota Pumpe wäre nochmal deutlich teurer, oder? Klar, man kann natürlich gleich ne Synchronika kaufen, aber das wäre dann doch schon ein ganz schöner Overkill, oder?:D

    Danke nochmal für Eure Antworten! liebe Grüße!
     
  8. #8 cbr-ps, 28.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2019
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.986
    Das stimmt, beim Zweikreiser technisch nicht so wichtig, aber bei Presso gesteuerten Maschinen klackt halt das Relais oft ziemlich laut (gibt auch Ausnahmen wie die Xenia) und die Heizintervalle sind länger, was insgesamt zu einer höheren Geräuschbelastung führt. Das Geklacker und Heizrauschen meiner Bezzera wollte ich nicht den ganzen Tag im Büro ertragen. Wenn die Maschine irgendwo abseits in einer Kaffeeküche steht ist es kein Problem, wenn man im Büro 8h daneben sitzt möglicherweise schon.
    Lies die einschlägigen Threads dazu, da ist das jeweils ziemlich gut beschrieben. Wie relevant das für Dich ist, kannst Du letztlich nur selbst entscheiden.
    Bei der Domobar musst Du bedenken, dass es sie zum Schnäppchenpreis nur beim „Holländer“ gibt, auch darüber inkl. der zugehörigen Kommunikation gibt es einschlägige Berichte. Wenn das OK für dich ist, kein Problem.
    Die Comandante ist halt primär eine Mühle für Brühkaffee, die auch für Espresso ganz ok ist. Ich würde ev. eine Feld2, Kinu oder die neue Feld47 mit klassischem Espressomahlwerk vorziehen, wenn es eine Handmühle sein soll und Brühen keine Rolle spielt.
    Ob Kurbeln und vorheriges Abwiegen der Bohnen ok ist oder nicht ist Geschmacksache. Für mich ein klares ja, ich mache nichts anderes, andere finden es müsse komfortabel elektrisch mit Timer sein. Auch hier wieder persönliche Entscheidung.
     
  9. #9 NeuNerd, 28.01.2019
    NeuNerd

    NeuNerd Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Ok, das mit dem Relais habe ich nicht gewusst... Hier in Heidelberg gibts nen Elektroladen der ECM Maschinen verkauft, da werde ich mir die Sim mal anhören...;)
    Habe mit der Comandante auch schon im Espresso Mahlgrad gemahlen... warum ist sie nicht so gut für Espresso? Optisch schien mir auch der feine Mahlgrad gut zu sein, nein? Schmeckt man da wirklich einen Unterschied zu anderen Handmühlen?

    Ok, werde zu Vibiemme mal lesen, ECM scheint hier ja eher als "Mercedes" mit all den dazugehörigen Images gehandelt zu werden... Klar, die sind im Vergleich teuer, für mich passt allerdings die Optik super und wenn ich mal was warten oder reparieren müsste könnte ich sie direkt ins Werk bringen...ist hier um die Ecke. Scheint mir ein ziemlicher Vorteil zu sein, nein?

    Allerdings finde ich die Domobar von Vibiemme auch sehr schön... und ja, ich weiss, da gibts noch ne Menge andere... Rocket wurde mir von Freunden auch wärmstens empfohlen... Je länger man liest desto schwerer fällt die Wahl...
    Da ich mir die Maschine aber als Belohnung nach getaner Arbeit (Abgabetermin März...) kaufen möchte habe ich ja noch ein wenig Zeit.
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.986
    Die Mahlgutstruktur ist unterschiedlich für Espresso und Brühkaffee. Man kann es schmecken, je nach Sensibilität mehr oder weniger. Ausserdem ist sie verhältnismässig langsam, dafür lässt sie sich allerdings auch leicht drehen.
    Alles kein k.o. Kriterium, sie geht schon und auch garnicht so schlecht. Aber warum, wenn es besseres für die Anwendung für‘s selbe Geld gibt?

    Image klares ja (für mich als Benz-Verachter nicht unbedingt ein positives Kriterium:rolleyes:). Reparatur: Sollte man dann hoffentlich nicht brauchen, wenn sie wirklich so gut ist. ;) Ob die Reparaturen im Werk annehmen, bin ich mir nicht sicher. Dein Vertragspartner mit Gewährleistungspflicht ist der Händler, nicht der Hersteller.
     
  11. #11 NeuNerd, 28.01.2019
    NeuNerd

    NeuNerd Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    ...die Comandante ist ja nun schon da... ich denk mal sie wird erst mal ok sein.
    Soweit ich weiß kann man nach Absprache die Maschinen direkt zu ECM bringen, haben Bekannte von hier schon so gemacht.
    Ich denke da auch eher an Wartung und hoffentlich weniger an Garantie o_O
     
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.986
    Wenn sie schon da ist, spricht nichts dagegen, damit anzufangen.
     
  13. #13 NeuNerd, 28.01.2019
    NeuNerd

    NeuNerd Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    ... und auch hier... mein Auge isst immer mit, klar, Funktion muss stimmen, aber ch finde die Comandante auch einfach schön, optisch wie haptisch:D
     
  14. #14 Lausermax, 29.01.2019
    Lausermax

    Lausermax Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    140
    Zitat von Lausermax:
    P.S. die Slim ist einfach eine Schönheit!
    Das hat er ja so kommuniziert......
    Zitat NeuNerd:
    Und ja, eine E61 Maschine fände ich schon sehr schön ;).
     
  15. #15 Lausermax, 29.01.2019
    Lausermax

    Lausermax Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    140
    Na, das mit der Commandante war jetzt nicht abwertend gemeint, sondern meine Gedanken gehen eher in die Richtung:

    Ich habe Büro-Maschine rausgelesen, wenn ich davon ausgehe, was für meinen Stundenlohn aufgerufen wird, dann stelle ich mich nicht her, um mit der Hand zu mahlen. Es geht hier nicht um das Mahrergebnis, ob das nun gut oder schlecht ist. Auch wenn Du als Freelancer arbeitest, ist es ein Gedanke, in den 5 Minuten "Mahlarbeit" kannst Du was machen, wo Du Geld verdienst. Und 5 Minuten "Pause" oder arbeitsfreie Zeit verwende ich dann so, dass ich mich tatsächlich hinsetze und einen Cappu oder Presso genieße und "nichts" mache, ausspanne, Gedanken schweifen lassen, etc. Weißt Du was ich meine? Wenn Du natürlich Chef bist und machen lässt oder eh nur am Arbeitsplatz bist, damit der Stuhl nicht kalt wird, spielt das keine Rolle..... ;)

    Aber das ist nun ziemlich Off-Topic, und geht von dem Beratungscharakter weg, mit dem Du gefragt hast.
     
  16. #16 NeuNerd, 29.01.2019
    NeuNerd

    NeuNerd Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    :):D:D...schon klar was Du meinst! Kurze Antwort: öffentlicher Dienst :D:D;)
    So, der Lacher war jetzt auf meiner Seite;);)
    Ne, das Mahlen fällt nicht wirklich ins Gewicht, ich bin in den Phasen in denen ich Kaffee trinke vor allem in Bereitschaft um loszulaufen und akute Probleme zu lösen. Da kann ich die Comandante flugs hinstellen und loslaufen, ist also kein Problem.

    Ich habe mir die Comandante gekauft weil ich gelesen hatte, dass sie eine sehr gute Mühle für alle Mahlgrade sei, ein schönes Stück deutscher Ingenieurskunst ist, robust ist und auch weil ich sie sehr schön fand. Ein weiterer Faktor war die Mobilität. Ich kann sie einfach einstecken und mit in den Urlaub auf den Campingplatz nehmen zum Beispiel. Auch der Gebrauch als "Zweitmühle" für unterschiedliche Mahlgrade ist denkbar. Da habe ich einfach mal zugeschlagen.
    Grad steht ein Kaffee aus meiner Bialetti vor mir und ich bin immer wieder überrascht, wieviel Einfluss der Mahlgrad auch bei dieser Zubereitungsart auf den Geschmack hat... ich probiere noch aus;)

    Warum genau die Comandante nicht so gut für Espresso ist habe ich übrigens immer noch nicht verstanden...so rein technisch gesehen... das Mahlergebnis ist doch sehr homogen...?

    Zurück zum Topic: Vibiemme oder ECM?

    Wenn ich nicht E61 mir selbst als Vorgabe gemacht hätte, dann fände ich die oben erwähnte Pratika wirklich attraktiv. Dann wäre aber auch die Profitec Pro 300 wieder ganz vorne!
    Danke schon mal an Alle für Eure Meinungen!
     
  17. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.986
    Die Entscheidung Budget vs Luxus kannst Du nur selbst treffen. Meine wäre weder noch bei der Auswahl ;)
     
  18. #18 NeuNerd, 29.01.2019
    NeuNerd

    NeuNerd Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    ...welche würdest Du empfehlen?
     
  19. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.986
    Ich kann dir bei deiner E61 Affinität leider nicht helfen, ich stehe da nicht so drauf.
     
  20. #20 windling, 29.01.2019
    windling

    windling Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2019
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    18
    Je länger Du hier wartest, desto mehr weitere Maschinenempfehlungen wirst Du noch erhalten die Dich unsicherer machen.
    Du machst mit beiden ursprünglichen Maschinen nichts verkehrt.
    Habe beide auch mal ausgiebig getestet, belauscht und begriffelt und sehe einige der hiesigen "Kritikpunkte" akustischer Art nicht wirklich im realen Büroleben.
     
Thema:

Mechanika V slim oder Vibiemme Domobar DB?

Die Seite wird geladen...

Mechanika V slim oder Vibiemme Domobar DB? - Ähnliche Themen

  1. ECM Technika IV Profi oder Mechanika V Slim

    ECM Technika IV Profi oder Mechanika V Slim: Liebes Forum, da in meinem Kaffeekreislauf zurzeit etwas zu viel Blut meine Konzentration stört, bin ich auf der Suche nach einer...
  2. ECM Mechanika Slim Brühdruck

    ECM Mechanika Slim Brühdruck: Hallo Forum, bis jetzt habe ich nur mitgelesen, aber aufgrund eines Problems hab ich mich jetzt doch mal angemeldet. Ich habe hier eine ECM...
  3. Unsauber gearbeitete ECM Mechanika Slim reklamieren?

    Unsauber gearbeitete ECM Mechanika Slim reklamieren?: Hallo liebe Community, ich habe mir eine neue ECM Mechanika V Slim zugelegt und nach den ersten Anfängen klappt der Espresso ganz wunderbar und...
  4. [Maschinen] Einsteigerset gesucht (Lelit MaraX, La Pavoni, Olympia Cremina, ECM Mechanika slim)

    Einsteigerset gesucht (Lelit MaraX, La Pavoni, Olympia Cremina, ECM Mechanika slim): Liebe Kaffeefreunde, ich suche ein Einsteigerset mit Siebträgermaschine, Mühle, Abschlagbox, Milchkännchen, Tamper, Leveler, Tamperstation/-matte,...
  5. ECM Mechanika Slim defekt

    ECM Mechanika Slim defekt: Hallo Community, seit 2 Tagen macht meine Maschine Probleme. Hab ein kleines Video gemacht zum besseren verstehen um was es geht: [MEDIA] es...