Mein erstes mal mit dem Severin PC 3751 Popcornautomat

Diskutiere Mein erstes mal mit dem Severin PC 3751 Popcornautomat im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo, eben kam er an, der Severin PC 3751 Popcornautomat. Ich habe ihn erst mal 2 Minuten lauf Anleitung laufen lassen um die Gerüche zu...

  1. #1 MathiasRR, 05.03.2015
    MathiasRR

    MathiasRR Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2015
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    9
    Hallo,

    eben kam er an, der Severin PC 3751 Popcornautomat. Ich habe ihn erst mal 2 Minuten lauf Anleitung laufen lassen um die Gerüche zu entfernen.
    Eigentlich wollte ich ja erst am WE mal auf dem Balkon den ersten Versuch starten, aber so ganz konnte ich es dann doch nicht lassen.
    Ich habe eine halbe Hand voll Rohkaffeebohnen eingefüllt und die Maschine in Gang gesetzt.
    Nun ja, meine Begeisterung hält sich zunächst in Grenzen:

    - um das knacken der Bohnen zu hören finde ich das Gerät recht laut.
    - die Bohnen kreiselten nur so darin herum und flogen alle so nach und nach im hohen Bogen immer wieder heraus. Ich habe sie dann versucht mit einer Schüssel immer wieder einzusammeln und wieder in den Popcornmaker zu werfen, aber der Erfolg dabei ist leidlich.
    - die Häutchen der Bohnen fliegen durch das Gebläse wie befürchtet durch die Küche. Das Experiment sollte man also definitiv nicht im Haushalt machen.

    Nach 20 Minuten habe ich dann abgebrochen, ich hatte keine Lust mehr. Vom Gefühl her flogen immer mehr Bohnen und kürzeren Abständen aus dem Popkornmaker heraus, wohl weil sie immer leichter wurden.

    Ich werde am WE das Experiment wohl noch mal wiederholen und dann mehr Bohnen einfüllen. In der Hoffnung dass sie dann nicht immer wieder herausfliegen. Auch werde ich den Ort der Tat auf den Balkon verlegen, es soll ja wärmer werden.....:)


    Viele Grüße
    Mathias ;)
     
  2. #2 Scubafat, 05.03.2015
    Scubafat

    Scubafat Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2014
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    72
    Na dann mal viel Erfolg beim zweiten Versuch! Aber aller guten Dinge sind drei! :)
     
  3. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.832
    Zustimmungen:
    936
  4. #4 MathiasRR, 05.03.2015
    MathiasRR

    MathiasRR Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2015
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    9
    Hi,

    ja, ich freue mich auch schon auf meinen 2. Versuch.... :p

    @RolfG. Ja danke, den hatte ich auch schon mal gelesen.
    Das mit der Dose war mir aber nicht so ganz klar. Nachdem mir vorhin die Bohnen um die Ohren geflogen sind, leuchtet mir die Sinnhaftigkeit nun mehr ein.... :rolleyes:.
    Mal schauen ob ich Samstag eine passende Dose um Supermarkt bekomme. Im Haushalt habe ich zumindest keine....

    Viele Grüße
    Mathias ;)
     
  5. erfoto

    erfoto Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    690
    Hallo Mathias,
    wenn Du den verlinkten Thread liest findest Du ziemlich am Anfang sehr gute Tipps von Robertw zum Rösten mit dem unmodifiziertem Popper.
    Vor allem dein Problem mit den fliegenden Bohnen kannst Du mit der Dosenlösung problemlos erledigen.
    Kleiner Tipp, es passen perfekt Katzenfutterdosen, und zwar die großen.
    Kosten bei Aldi 35 cent, vielleicht freut sich ja irgendwo noch ne Mieze über den Inhalt .-)
    Diese Dosen haben gegenüber den auch passenden Tomatendosen den Vorteil, dass die keine Beschichtung auf der Innenseite haben.
    Dann die Dose aufschneiden und wie im Thread gezeigt einschneiden, umbiegen und im Original Deckel des Poppers einklemmen.
    Die hält von allein und das fliegen der Bohnen ist schon erledigt.
    Die Lautstärke des Original Poppers ist in der Tat relativ laut.
    Ich habe inzwischen schon 3 Popcornmaker umgebaut, den ersten allein um den Lüfter unabhängig von der Heizung steuern zu können.
    Allein mit diesem Umbau lässt sich hervorragend Rösten, man hört die Cracks (da man die Lüfterdrehzahl reduzieren kann, weil die Bohnen leichter werden.
    Den nächsten habe ich dann noch mit einer Phasenanschnittsteuerung für den Heizkreis versehen und damit kann man jede beliebige Kurve fahren.
    Als Spannungsversorgung für den Lüfter habe ich ein Labornetzgerät verwendet.
    Bei beiden habe ich auch das Kunststoffgehäuse durch ein Metallgehäuse ersetzt, den dritten habe ich im Originalgehäuse gelasen, eine Heizungsregelung IN das Gehäuse gebaut und ein selbstgebautes Netzteil verwendet,
    Und so sieht die dritte Version nun aus:
    [​IMG]


    ,
     
  6. #6 MathiasRR, 06.03.2015
    MathiasRR

    MathiasRR Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2015
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    9
    Hallo @erfoto ,

    super, danke dir für deinen Beitrag! Der Umbau deiner Maschine schaut heiss aus, aber ich möchte mich lieber aufs Rösten anstatt aufs Basteln konzentrieren.
    Der Popcornmaker soll eigentlich auch nur ausloten, ob es mir überhaupt Spaß macht selbst zu rösten und ob es auch mit einem KVA wirklich einen solchen Geschmaksunterschied gibt.
    Wenn alles passt, werde ich wohl nach kurzer Zeit sowieso in eine Kategorie höher wechseln, denke da so an einen Gene.

    Werde dann nachher mal bei Aldi vorbei schauen. Da du aus Augsburg kommst, denke ich du meinst Aldi-Süd. Da ich hier auf der Grenze wohne, kann ich mir das zum Glück aussuchen.... :p

    Viele Grüße
    Mathias ;)
     
  7. #7 finnischeruhu, 11.04.2016
    finnischeruhu

    finnischeruhu Mitglied

    Dabei seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Ich denke, dass alle Konservendosen beschichtet sind. Schaut mal hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Konservendose#Technischer_Aufbau
    Es werden lediglich unterschiedliche Materialien (Kunststoffe) verwendet. Manche sind weiß (Tomatendosen), andere farblos/transparent (Katzenfutter).
    Da diese Beschichtungen vermutlich die Temperaturen beim Rösten nicht aushalten und womöglich giftige Verbrennungsprodukte und/oder Weichmacher an die Bohnen abgeben könnten, würde ich keine Konservendose verwenden.
    Die in Konservendosenbeschichtungen z.T. enthaltenen Weichmacher (z.B. Bisphenol A) können das menschliche Hormonsystem beeinflussen.
    Wahrscheinlich ist die Beschichtung in den Katzenfutterdosen sehr dünn und durchsichtig, so dass man sie nicht sieht. Bei Katzenfutterdosen ist die Wahrscheinlichkeit wohl auch am geringsten, dass man bei der Herstellung darauf achtet, dass die Beschichtung gesundheitlich unbedenklich ist.

    Ein Edelstahl- oder Glaszylinder ist sicherlich die bessere Wahl.
     
Thema:

Mein erstes mal mit dem Severin PC 3751 Popcornautomat

Die Seite wird geladen...

Mein erstes mal mit dem Severin PC 3751 Popcornautomat - Ähnliche Themen

  1. Erste elektrische Mühle

    Erste elektrische Mühle: Hallo ihr lieben, ich hoffe es geht allen gut und alle sind gesund und können feinen Kaffee aus dem Home office genießen ;) Bei mir steht...
  2. Severin Espresa Plus Durchlaufzeit

    Severin Espresa Plus Durchlaufzeit: Hallo, ich besitze die Severin Espresa Plus (vermutlich vergleichbar mit der DeLonghi Dedica EC 685) und habe dort das Cremaventil aufgebohrt in...
  3. Erster Versuch

    Erster Versuch: Hallo allseits, Ich musste auch mal ausprobieren... den V60 Pour Over Kaffee. Also Filterkaffee kenne ich eigentlich nur aus der guten, alten...
  4. Meine ersten Gehversuche mit einem Siebträger

    Meine ersten Gehversuche mit einem Siebträger: Hallo liebe Kaffeeliebhaber, gestern kam meine Lelit Grace und die Eureka Specialite an. Meine ersten Gehversuche mit einem Siebträger....(davor...
  5. Verwöhnter aber armer Student braucht Hilfe für ersten Siebträger

    Verwöhnter aber armer Student braucht Hilfe für ersten Siebträger: Hallo zusammen, vor einiger Zeit habe ich mein Interesse für Espresso entdeckt und bin jetzt auf der Suche nach einer passenden Siebträger...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden