Mein Quest M3 Röstmöbel

Diskutiere Mein Quest M3 Röstmöbel im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo zusammen ich zähle mich nun seit etwas mehr als 3 Jahren zu den Homeröstern. Angefangen mit dem weit verbreiteten Einstiegsgerät Gene konnte...

  1. #1 noir et blanc, 30.12.2014
    noir et blanc

    noir et blanc Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    232
    Hallo zusammen
    ich zähle mich nun seit etwas mehr als 3 Jahren zu den Homeröstern. Angefangen mit dem weit verbreiteten Einstiegsgerät Gene konnte ich meine ersten Rösterfahrungen machen. Meine Röstungen sind alle immer trinkbar gewesen. Selten einmal musste ich etwas fortwerfen. Doch das nichthören der jeweiligen Cracks war das ganze immer so eine ungefähre Sache. Ich wollte mehr vom Kaffeerösten wissen...
    Ich habe mich nun für einen Quest M3 entschieden. Um etwas mehr Komfort während den Röstungen zu haben, habe ich mir ein Möbel gebaut. Ich habe schon Bilder von Eigenbauten im Kaffeenetz gesehen die mich inspiriert haben.
    Die Punke die mir als wichtig erschienen waren die folgenden:

    - Röstrauch.
    Der originale Zustand des Rösters lässt in meinen Augen kein Indoorbetrieb zu. Ich röste im Dachstock unserer Hauses. Wenn ich 1 Kg Rohbohnen geröstet habe ist die Bude eingequalmt. Der Duft bleibt noch nach einer Woche im Raum. Es schmeckt nicht unangenehm aber doch für mich einfach zu fest. Das war beim Gene unter der Abzugshaube in der Küche schon wesentlich besser. Als Abluftlöstung musste her. Da habe ich mir einfach mit 100mm Aluflexrohr etwas gebastelt. Die Aufnahme habe ich vom hiesigen Kaminmeister bekommen. Die bestehenden M4 Bohrunge konnten verwendet werden. Aus Inox musste ich noch 3 Halterung basteln. Das ganze funktioniert wunderbar. Als zusätzliches Feature werde ich noch ein 30mm Aluflexrohr in die bestehende Röhre einpflanzen. Dies wird dann mittels einer Klappe verschliessbar sein. So kann ich während der Röstung kurz ein Zug vom Röstrauch nehmen. Das werde ich noch machen in den nächsten Wochen.

    - Bohnenkühlung
    Die vom hersteller gedachte Bohnenkühlung, wo quasi das Sieb oben in die Lücke eingehängt wird ist in meinen Augen zuwenig effektiv. Zumal dann auch eine parallele Röstung entfällt. Das war mir wichtig dass ich während der Kühlphase weiter rösten kann. Dazu habe ich einen Kanal gemacht der mittels einem Rohrventilator die heisse Luft nach draussen transportiert. Das passt bestens. Die Bohnen sind sehr schnell kalt. Die externe Staubsaugerlösung wäre sicher auch eine Alternative. Der Lärm hat mich aber immer gestört. Die noch sehr kleinen Kids die wir haben wären im Nu wieder wach. Sobald ich die Bohnen leere kann ich mittels Schalter der unter der Tischplatte montiert ist den Ventilator in Betrieb nehmen. Voila!

    - Ordnung
    Die Unordnung auf dem Tisch mit Fühlerkabeln, Datenlogger etc war auch nicht mein Ding. Diese Technik ist nun allesamt unter der Tisch, sauber aufgeräumt. Die Kabel die nach vorne kommen sind das Ladekabel für das Laptop und der USB Stecker für den Logger. Fertig.

    - Abfall
    Die Kaffeeröstung ergibt ja bekanntlich etwas Chaff. Dieser Chaff kann ich mittels eingelassenem Loch sauber entsorgen. Unter der Tischplatte ist ein Abfalleimer aus Blachenstoff der mittels Magneten hält. So kann auch schnell die Arbeitsplatte gereingt werden.

    - Bohneneinfüllung
    Der mitgelieferte Kunststoffbehälter ist ja ein Witz. Da muss für 250 Gramm Bohnen der Behälter 2 mal gefüllt werden. Da haben wir aus Titalblech was noch vorrätig war eine Art Trichter gebastelt. Ist super praktisch. Alles auf einmal drin.

    Das ganze Mobil ist auf Rollen dh. ortsunabhängig. Das Brett das anstelle des Fensters kommt ist extrem schnell montiert. Während der Aufheizzeit kann das wunderbar gemacht werden. Der restliche Stauraum dient der Rohbohnenaufbewahrung und anderen Tools wie Waage, Trichter etc
    Als Innendekorateur der auch viel mit Polstermöbeln zu tun hat war mir die Sitzgelegenheit natürlich umsowichtiger. Ein ausgedienter 50er Jahre Stuhl habe ich mit einem Kaffeesack bezogen. So bin ich voll in der Kaffeewelt.
    Mit den beiden Fühlern kann ich gut die BT und ET messen. Das wurde ja schon viel besprochen. Die Orte finde ich als sehr praktisch.

    Also ich habe enorme Freude am neuen Röster und der vereinfachten Röstungen. Musst das Euch kurz mitteilen. Wünsche allen einen guten Rutsch ins 2015 und alles Gute

    Grüsse aus der Schweiz
    Roland


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    spalto, Herbert_T, antony und 8 anderen gefällt das.
  2. #2 arcimboldo, 31.12.2014
    arcimboldo

    arcimboldo Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2012
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    52
    wie heißen die abluftrohre? kennst du den hersteller?
     
  3. #3 leseselli, 31.12.2014
    leseselli

    leseselli Mitglied

    Dabei seit:
    11.11.2010
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    1.507
    Der Stuhl sieht fantastisch aus! Möchtest du nicht in Serie gehen?:):)
     
  4. #4 noir et blanc, 01.01.2015
    noir et blanc

    noir et blanc Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    232
    Die Abluftrohre waren vom Baumarkt. Beim Lüftungsgestell waren das so halbstarre Aluflexrohre. Recht preiswert. Anfänglich wollte ich ganze flexible bin nun aber recht zufrieden da sie eine gewisse Eigenstabilität aufweisen. Dir Rohre muss ich auch nicht jedesmal an den Rohren festschrauben, da reicht das drüberstülpen
     
  5. #5 noir et blanc, 01.01.2015
    noir et blanc

    noir et blanc Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    232
    Wollte schon lange mal ein Stuhl mit einem Jutesack beziehen. Leider ist Jute nicht sehr abriefest und eignet sich nur bedingt für ein Sitzmöbel. Habe die Jute vorgängig auf einen dünnen Baumwollstoff geklebt. Wir haben da in der Firma so eine Art Sprayanlage. Durch das versteift sich das Gewebe und wird solider. Aber natürlich würde so jedes Möbel ein Unikat werden. Meinst Du nicht dass der Markt zu klein ist?. Die Leute wollen doch etwas das eeexxtrem solide und 100 Jahre halten soll. Aber ja, wenn jemand interesse hat..
     
  6. #6 Herbert_T, 13.01.2015
    Herbert_T

    Herbert_T Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2015
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    37
    Also dein Quest M3 Möbel sieht echt perfekt aus. Bevor ich mich jetzt durch die Tiefen des Forums vorwage frage ich lieber gleich dich.
    Welche Sensoren hast du genommen? Kann ich die irgendwo online bestellen? Würden die auch mit einem Tablett funktionieren (Android oder Windows rt)?
    Ich glaube ich muss nämlich die Sensoren als erstes bestellen, weil ich glaube das nach der Quest Anschaffung für längere Zeit mein Haushaltsbudget gesperrt wird...
     
  7. #7 noir et blanc, 13.01.2015
    noir et blanc

    noir et blanc Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    232
    Den Sensor für die Bohnenmasse habe ich gleich bei Fricke bestellt. Der konnten den m8 Fühler dann gleich mit dem Röster mitschicken. Den M4 ist in der Tat schwieriger. In einem anderen Thread habe ich das erst gerade vor einigen Tagen beschrieben. Den 2mm Fühler mittels Klemmverschraubung einschrauben in das M4 Gewinde. Das gibts allerdings nicht von der Stange, da benötigst Du jemanden der Dir eine Klemmverschraubung anpasst.
    Ich persönlich würde eher mit dem Quest beginnen als mit den Fühlern. Rösten kannst du auch ohne Fühler, umgekehrt nicht.

    Gruss Roland
     
  8. #8 TobiasKolb, 31.03.2021
    TobiasKolb

    TobiasKolb Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hast du die Lüftungsgitter am Querst rausgeschnitten oder drin gelassen? Wei hast du das Runde Rohr auf der Innenseite am Quest montiert? Da gibt es ja keine Winkel, oder?
     
Thema:

Mein Quest M3 Röstmöbel

Die Seite wird geladen...

Mein Quest M3 Röstmöbel - Ähnliche Themen

  1. Mein Quest M3 ist da

    Mein Quest M3 ist da: Moin Leuts, ich bin jetzt stolzer Besitzer eines Quest M3. Gestartet habe ich ihn noch nicht, kann es aber kaum noch aushalten. Die Bestellungen...
  2. Torrefacto Bohnen Tips und Meinungen

    Torrefacto Bohnen Tips und Meinungen: Hallo, das erste Mal traue ich mich ein Thema zu stellen: Den spanischen Cafe habe ich als sehr gut in Erinnerung und wollte deswegen eine...
  3. Mein erstes Setup - ich brauche Eure Unterstützung!

    Mein erstes Setup - ich brauche Eure Unterstützung!: Hallo Freunde es guten Kaffees! In mir wurde das Feuer entfacht - ich möchte endlich guten Kaffee trinken, mich austoben, experimentieren und...
  4. Hiiiiilfe !!! Mein Rocket Siebträgermaschine pfeift unkontrolliert

    Hiiiiilfe !!! Mein Rocket Siebträgermaschine pfeift unkontrolliert: [GALLERY] Ich bin für jeden Tipp dankbar
  5. Meinung ECM V-Titan 64 vs. Ceado E37S o. MK E65S

    Meinung ECM V-Titan 64 vs. Ceado E37S o. MK E65S: Hallo zusammen, bisher war ich nur Leser diverser Threads hier. Heute auch mal wieder zum Thema Mühlen. Die Suche habe ich bemüht, aber leider...