Meine Entscheidung für eine Neue: BZ10, Veloce oder Pro 300? Ein Weg der Erkenntnis.

Diskutiere Meine Entscheidung für eine Neue: BZ10, Veloce oder Pro 300? Ein Weg der Erkenntnis. im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Nach langer Überlegung, ist meine Neuanschaffung nun erfolgt (klingt wie die Verkündung einer Niederkunft :-)). Vielleicht kann mein...

  1. #1 zuvieldesguten, 05.07.2018
    zuvieldesguten

    zuvieldesguten Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    14
    Nach langer Überlegung, ist meine Neuanschaffung nun erfolgt (klingt wie die Verkündung einer Niederkunft :)). Vielleicht kann mein Entscheidungsweg anderen helfen.
    Zur Orientierung: Ich mag eigentlich keine Automatisierungen, weder beim Mahlen, noch beim Beziehen. Ich hatte / habe bereits Einkreiser (Gaccia), Zweikreiser (Agata) und eine Hebelmaschine (Ponte Vecchio Export) in meinem Besitz, außerdem auch regelmäßig Zugriff auf weitere Ein- und Zweikreiser von ECM und Rocket. Für mich kamen in Betracht: Bezzera BZ 10, Quickmill Veloce und ganz zum Schluss Profitec Pro 300.
    Seit einiger Zeit finde ich Gefallen an hellen Bohnen. Meine LNE Agata liefert guten, reproduzierbaren (auch ohne Bohnenwiegen und mit einer Mühle ohne Timer) Caffé, aber ich musste den Pressostaten mit aufkommender Bohnenvielfalt öfter verstellen. Das funktionierte leidlich gut.
    Ich mag keine E61, weder optisch (sieht aus, als wollte jemand Kaffeemaschinen ein Gesicht geben und hat die E61 deshalb in Form einer Nase konstruiert) noch funktional (lange Aufheizzeit). Die Ringbrühgruppe der Agata ist super. Außerdem finde ich Balkonmaschinen attraktiv.
    Aber ich bin fasziniert vom Hebeln. Die Ponte Vecchio produzierte einen sehr süditalienischen Caffé, Nuancen hatten keine Chance.
    Nachdem ich Dank eines netten Kaffee-Netz-Mitgliedes die Veloce ausgiebig testen konnte und ich schon in schönen süditalienischen Urlaubserinnerungen schwelgte, gab es einen Punkt, der mich vom Pfad der Träumerei abbrachte: So schön die Hebelei ist, so haptisch der Herstellungsprozess eines Caffés mit dieser Maschine erfolgt, feinste Nuancen (wesentlich wenig dramatischer als bei der Ponte Vecchio) bleiben auf der Strecke. Das hatte mir insbesondere der Kaffeenetzler, der auch eine DB besitzt, mitgeteilt. Damit war die Veloce schweren Herzens raus.

    Die BZ 10 war für mich Dank des Feedbacks von Besitzern in der Verwandschaft und Espressomaschinenmechanikern eine gute Wahl. Die Größe, Form und das schnelle Aufheizen hat mich beeindruckt. Sie ist komplett problemfrei. Allerdings ist das Anpassen der Brühtemperatur je nach Bohne bei ihr auch nicht so einfach möglich. Good bye BZ 10.

    Blieb die Pro 300. Ich hatte jahrelang keinen Gedanken an Maschinen der Firma Profitec verschwendet. Schon der Name ist semitoll. Kling nicht nach süditalienischem Urlaub, sondern nach einem Montageroboter von KUKA. Aber sie...
    • heizt schnell auf: die Konstruktion des Brühboilers direkt auf der Ringbrühgruppe ist einfach genial und effektiv ohne zusätzliche technische Spielereien
    • hat ein PID: Helle Bohnen und südeuropäische Mischungen könnten nun beliebig oft wechseln
    • hat einen Dampfkessel, der separat abschaltbar ist: Stromsparen wird möglich. Durch die Trennung der Kessel ist jedes System für sich agiler.

    Ok, man liest es schon, die Pro 300 ist es geworden. Nun ein Fazit: Ich freue mich jeden Tag auf das Gerät. Innerhalb von 10 Minuten ist sie ganz sicher (eigentlich schon früher) bezugsbereit. So schnell kann ich überhaupt nicht aus dem Bad zurück sein. Wenn der Dampfboiler einmal heiß war, kann man nach dem Erstschäumen diesen wieder aussschalten. Zu Beginn des nächsten Bezuges schaltet man ihn wieder an. Er ist schneller wieder bereit, als sich mit dem Bezug des Caffés fertig bin.
    Das Schäumen erfolgt seeeehr langsam. Mit der nun standardmäßig ausgelieferten 2-Lochdüse, fällt der Druck lt. Manometer auch während des Schäumens eigentlich nicht ab. Man dreht das Ventil auf und denkt, dass da eigentlich noch etwas (mehr Dampf) kommen müsste. Vergeblich. Wenn man kurz vorher von einer Rocket kommt, hat man das Gefühl, dass es sich hier um eine ausgeprägte Arbeitsverweigerungshaltung des Dampfsystems handelt. Aber: wirklich knapp und in richtigem Winkel unter die Michoberfläche mit Geduld gehalten, kommt trotz des scheinbar geringen Dampfaustritts die Milch ins strudeln. Das Ergebnis ist dann in keinster Weise schlechter als das der Rocket und wesentlich besser, weil feinporiger als bei der Agata - also wirklich ausgesprochen gut. Das längere Aufschäumen entspricht auch dem gesellschaftlich mittlerweile sehr akzeptierten meditativen Lebensgefühl vieler Großstadtneurotiker. Ich fühle mich entschleunigt.
    In diesem Punkt ist das Gerät also nichts schuldig geblieben. Es gibt aber einen, den ich auch nach mehrmaligem Versuch einfach nicht relativieren kann: das Design der oberen Auflage ist einfach grottig. Ein nicht annähernd kratzresistentens, ohne Reling daherkommendes, völlig lustlos wirkendes Blech. Mein Augenarzt sagt aber, dass da nur eine schwächere Brille helfen kann. Überlege mir schon, wie man das Ganze modden könnte.
    Aber sonst - super Maschinchen. Klare Empfehlung.
    ... nur die Farbe der Agata. Aber immer dieses Vergleichen mit der Ex.
     
    peta, Vivo101, cbr-ps und 2 anderen gefällt das.
  2. #2 Brew Springsteen, 06.07.2018
    Brew Springsteen

    Brew Springsteen Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    1.640
    Oder ein guter Metallbauer ... ;-)
     
    zuvieldesguten gefällt das.
  3. #3 Kantenhocker, 06.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.07.2018
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    766
    Ich benutze die 4-Loch Düse.
    Und die Maschine steht bei mir in der Ecke unter einem Hängeschrank. Da sieht sie von vorne schön schlank aus.
    Direkt nach dem Auspacken dachte ich auch noch, "was für eine hässliche Kiste".
     
  4. #4 OneCent, 06.07.2018
    OneCent

    OneCent Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    6
    Ja, die Aufheizzeit der Pro 300 ist super... solange meine Zeitschaltuhr nicht über den Wecker des iPhone gesteuert werden kann (45 Min vor aktueller Weckzeit), ist die E61 für mich keine Alternative, zu gross das Risiko das ich vergesse die Zeitschaltuhr anzupassen ;-). Gibt es eine solche Zeitschaltuhr?
     
  5. #5 huettenwirt, 06.07.2018
    huettenwirt

    huettenwirt Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    11
    Bei mir ist die innere Dichtung der Düse bei der Montage im Werk in die Bohrung gedrückt worden. Danach hat sie sich bei jedem Dampfbezug halb auf die beiden Öffnungen der Düse gelegt. Ich war völlig enttäuscht von der Dampfleistung, bis ich diesen Fehler entdeckt und repariert hatte. Jetzt ist sie noch immer nicht schnell, aber konsistent gut was den Dampf angeht. Ich teste vielleicht auch noch die vier Loch Düse, ansonsten geht es mir auch so, dass ich mich jeden Morgen auf sie freue.
    Vor allem seit die Mignon Specialita in Chrom daneben steht. An der Steckdose habe ich einen Zwischenschalter mit dem ich alles zusammen ein und aus schalte. Klappt prima. Smarte Dose habe ich wieder entfernt, da wir aus Platzgründen den Siebträger eh nicht dauerhaft eingespannt lassen können und sich ein zeitgesteuertes Aufheizen aufgrund der Geschwindigkeit der Brühgruppe eh nicht lohnt...

    Viel Spaß noch mit der 300!
     
    zuvieldesguten gefällt das.
  6. #6 OneCent, 07.07.2018
    OneCent

    OneCent Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    6
    Meine zweite und brandneue Pro 300, die ich für das Büro gekauft habe, hat Firmware 1.03, man kann neu einen ECO Modus aktivieren.
     
  7. #7 huettenwirt, 07.07.2018
    huettenwirt

    huettenwirt Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    11
    Auch haben will

    Weiß jemand, ob und wie so ein Update auf die älteren Maschinen seinen Weg findet?
     
  8. #8 zuvieldesguten, 07.07.2018
    zuvieldesguten

    zuvieldesguten Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    14
    Klingt aber danach, dass du ansonsten lieber eine E61-Maschine hättest. Warum? Ist der Kaffee damit besser? Finde ich nicht. Viele sehr gute Gastromaschinen sind auch mit Ringbrühgruppen ausgestattet.
     
  9. #9 zuvieldesguten, 07.07.2018
    zuvieldesguten

    zuvieldesguten Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    14
    Warum die 2.? Ist die erste 300 kaputt?

    Edit: Ich habs: eine zu Hause, eine im Office
     
  10. #10 zuvieldesguten, 07.07.2018
    zuvieldesguten

    zuvieldesguten Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    14
    Vielleicht auch noch interessant: Ich habe zur Pro 300 eine Macap M2M mit Rasterung (die gibt es jetzt ja auch stufenlos einstellbar). Dadurch, dass die Pro 300 wegen des einfachen Temperaturanpassens via PID und der agilen Boiler-Brühgruppenkombi zur Bohnenvielfalt geradezu verleitet, ist die M2M die ideale Begleiterin. Einfach die Rasterstellung einprägen und der Wechsel ist schnell vollzogen.
     
  11. #11 OneCent, 07.07.2018
    OneCent

    OneCent Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    6
    Nein, der Kaffee wird wohl nicht besser werden.. ist dann mehr eine Frage des Designs und der Auswahl. Zum Bsp. Rota Pumpe...
     
  12. #12 OneCent, 07.07.2018
    OneCent

    OneCent Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    6
    Im Büro habe ich aktuell die Baratza Sette 270, ein wenig laut im Vergleich zu meiner Mignion Specialita die ich zu hause habe.
     
Thema:

Meine Entscheidung für eine Neue: BZ10, Veloce oder Pro 300? Ein Weg der Erkenntnis.

Die Seite wird geladen...

Meine Entscheidung für eine Neue: BZ10, Veloce oder Pro 300? Ein Weg der Erkenntnis. - Ähnliche Themen

  1. Meine Kaufentscheidung für eine Kombination Lelit PL14EM + Cm800 (unter 500€)

    Meine Kaufentscheidung für eine Kombination Lelit PL14EM + Cm800 (unter 500€): Die Auswahl eines preisgünstigen und guten Siebträgeres fiel mir sehr schwer, und möchte meine Erfahrungen bei der Suche und der Auswahl für...
  2. Frage zu meinem Leitungswasser...Karbonathärte zu hoch?

    Frage zu meinem Leitungswasser...Karbonathärte zu hoch?: Hallo Zusammen, ich benutzte eigentlich seit jeher Volvic, meine aber es ist einfach etwas zu weich. Nun bin ich umgezogen vor 1,5jahren und jetzt...
  3. Rückspülung bei meiner Espressomaschine

    Rückspülung bei meiner Espressomaschine: Hallo zusammen Ich habe eine SAB Jolly Prestige (2 gruppig) und kann nicht herausfinden, wie man diese Rückspült. Ich habe den Händler schon...
  4. Keine Kaufberatung (mehr) - Eine Odyssee zu meinem Siebträger

    Keine Kaufberatung (mehr) - Eine Odyssee zu meinem Siebträger: Moin, Ich wollte einmal meine Gedanken teilen, die mich beim Espresso/Cappucino trinken noch manchmal umtreiben... Die Geister die ich rief.....
  5. Meine Rocket läuft seit drei Jahre ohne Störung

    Meine Rocket läuft seit drei Jahre ohne Störung: Ich habe nun schon seit einiger Zeit die Rocket Mozzafiato Type 5. ich habe bis heute keinerlei Probleme mit der Maschine. Meine Frage lautet...