"Meine erste große Liebe" - Die erste Maschine, mein erster Beitrag.

Diskutiere "Meine erste große Liebe" - Die erste Maschine, mein erster Beitrag. im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Guten Morgen. Motiviert durch eine Unterhaltung im Nachbarfred mache ich einen neuen Beitrag auf. Eigentlich haben wir nur diskutiert, wie wir...

  1. #1 Tschörgen, 09.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.2013
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.914
    Zustimmungen:
    10.915
    Guten Morgen.

    Motiviert durch eine Unterhaltung im Nachbarfred mache ich einen neuen Beitrag auf.
    Eigentlich haben wir nur diskutiert, wie wir hier begonnen haben und welche Probleme, Fragen und Ansichten wir damals hatten. Damals durchaus ernst gemeint,
    heute vielleicht etwas komisch oder zum schmunzeln.
    Macht mal eine Zeitreise, ihr werdet euch wundern. 

    Viele haben ja auch ihren aktuellen Maschinenpark im Beitrag stehen.
    Interessant wäre für mich, wie sich der sich im Laufe der Zeit gewandelt hat.
    Mir geht es nur um Maschinen! Also keine Mühlen oder Kaffeezubereiter aller Art.
    Nicht daß es mich nicht interessiert, sondern eher, weil es den Fred vermutlich sprengen würde.

    Vielleicht besteht ja etwas Interesse.
    Frei nach dem Motto: Ich weiß noch genau wie ich das erste Bonbon von
    meinem Großvater bekam, ich war vier und es waren ...

    Ich fange mal an.

    Meine erste "richtige" Espressomaschine:

    Jura Subito (verkauft)

    Weiterer chronologischer Maschinenpark:

    Ascaso Duo Pro (verkauft)

    la Cimbali Junior D1 (Keller)

    la Peppina (Keller)

    Carimali Systema (aktiv)

    Und hier noch mein erster Beitrag vom März 2008

    Nein, es war nicht das Kalkei! :mrgreen:

    http://www.kaffee-netz.de/reparatur-und-wartung/18618-ascaso-duo-prof-passender-entkalker.html

    Gruss Tschörgen
     
  2. #2 zuerisee, 09.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.2013
    zuerisee

    zuerisee Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    146
    AW: "Meine erste große Liebe" - Die erste Maschine, mein erster Beitrag.

    Meine erste "richtige" Maschine war 2008 eine Carimali Systema. Meine "Spielzeug" Maschinen (Olympia-Express Maximatic, Cremina, Club) hatte ich kurz vorher wieder verkauft. Die allerersten Schritte erfolgten jedoch 1994 mit einem kleinen Lavazza-Herdkännchen (gerade eben noch benutzt, da alle anderen "richtigen" Maschinen aktuell zerlegt sind...), dann folgte 1995 eine Picco von Tchibo (Zentrifuge) und schließlich 2001 eine Gaggia C.

    1994: Herdkännchen
    1995: Picco
    2001: Gaggia C
    2003: Microcimbali
    2006: Cremina
    2007: Maximatic
    2008: Club
    2009: Systema, später Uno
    Seit 2010: zu viele...
     
  3. #3 DerDuke83, 09.10.2013
    DerDuke83

    DerDuke83 Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2009
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    AW: "Meine erste große Liebe" - Die erste Maschine, mein erster Beitrag.

    Da musste ich jetzt etwas grübeln aber ok :D

    - NoName Plastikbomber mit Cremasieben für damals 149,- DM

    wurde immer brav mit Lavazza Pulver gefüllt.
    Rückblickend ist der Espresso da in 5 Sekunden durchgelaufen.
    Ohne Internet wusste man es nicht besser :D

    Der hat dann irgendwann den Geist aufgegeben also folgten diverse normale Kaffeemaschinen, Espresso war kein Thema mehr.

    Dann kam die Evolution auf eine Jura Ena 5.
    Die kann ja alles, Espresso, Cappu, Latte usw. besser gehts ja nicht und alles mit einer Bohnensorte :shock:

    Es folgten mehrer Italienurlaube und diverse Herdkannen.

    Die Jura wurde durch Handfilter ersetzt.

    Dann QM Pegaso welche erst daheim und jetzt im Büro wirklich sehr gute Arbeit leistet.

    Zuhause steht aktuell und so soll es auch bleiben eine Cimbali M21 Junior, die alles vereint was ich brauche:
    -Robust ohne Ende (ok Abtropfschale....:lol:)
    -Dampfen bei gleichzeitigem Bezug
    -Kein SchnickSchnack
    -Italienischer Name
    -Klassiker
     
  4. #4 Carboni, 09.10.2013
    Carboni

    Carboni Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    5.132
    Zustimmungen:
    3.988
    AW: "Meine erste große Liebe" - Die erste Maschine, mein erster Beitrag.

    Meine erste: 1986 Saeco Aroma Nero, lebt noch und werkelt bei meiner Tochter in Hamburg.
    Meine zweite: 2009 Gaggia Espresso, Ebay-Kauf, praktisch ein Wrack
    2009: meine Anmeldung
    Ende 2009: Gaggia Classic (meine erste gute Espressomaschine)
    2010: Meine große Liebe: La Pavoni Europiccola
    2013: Meine neue Liebe: Bezzera Strega
     
  5. #5 espressionistin, 09.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.2013
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.856
    Zustimmungen:
    5.591
    AW: "Meine erste große Liebe" - Die erste Maschine, mein erster Beitrag.

    Hehe dann will ich auch mal.

    Erste Maschine war eine Saeco Aroma, dann Vibiemme Domobar, ECM Giotto, Dalla Corte Mini (letztere ist definitiv maschinentechnisch meine große Liebe :))

    Zwischendrin für Urlaub und Büro nacheinander eine Quickmill 0935, eine Pavoni Europiccola, eine Demoka 366 und jetzt eine Gaggia Classic.

    Was mir also definitv noch fehlt ist ein echter Gastrobomber und eine Feder-Handhebel. :cool:

    Dank Tschörgens Hilfe im anderen Fred hab ich auch meinen ersten Beitrag wieder gefunden:
    eine unwillige Domobar war mein Einstieg (..aber vielleicht bin ich auch nur zu zart zu Werke gegangen :mrgreen:)

    http://www.kaffee-netz.de/grunds-tzliches/32600-br-hkopfdruck-vbm-domobar.html
     
  6. #6 Iskanda, 09.10.2013
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.884
    Zustimmungen:
    9.079
    AW: "Meine erste große Liebe" - Die erste Maschine, mein erster Beitrag.

    1992: Krups 'Espresso'-maschine im KaDeWe gekauft mit sagenhaften 21bar. Ich sehe noch heute wie unsere gut 1 Jahr alte Tochter neben mir herwackelte und 'schinomaschine' murmelte.
    1996: Jura Subito
    2005: Quickmill 5500 (Totalschaden 2007)
    2007: BZ07 und dabei blieb es (was die tägliche Nutzung an geht).

    Nette Idee. Die guten alten Zeiten...
     
  7. #7 nenni 2.0, 09.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.2013
    nenni 2.0

    nenni 2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    15.864
    Zustimmungen:
    14.671
    AW: "Meine erste große Liebe" - Die erste Maschine, mein erster Beitrag.

    Hier mein Espresso-Lebenslauf (Jahrgänge weiß ich nicht mehr, will ich auch gar nicht wissen, wird man nur dran erinnert, wieviel Zeit schon dahin ist):

    Bialetti Herdkocher - Poccino Linea Uno - 1. Verwirrung AEG (Jura?) Vollautomat - kleine
    Krups Espressomaschine - AEG 150 Crema Espressomaschine - 2. Verwirrung Petra KM 39 Padmaschine :oops: - Graef ES 85 (Grund für Beschäftigung mit euch, dem Kaffeenetz) -
    jetziger Wohlfühl-Zustand Isomac Zaffiro (hoffentlich bleibt der :)!).

    Gruß Peter
     
  8. #8 garamiel, 09.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.2013
    garamiel

    garamiel Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    34
    AW: "Meine erste große Liebe" - Die erste Maschine, mein erster Beitrag.

    Bei mir hat es Anfang der 80er mit einer Pavoni Professionale angefangen, die werkelt heute bei meinem Sohn.
    1997 zog dann eine Cimbali Junior ein. Die läuft jetzt bei einem guten Freund.
    2012 habe ich das Kaffeenetz kennen gelernt. Das hatte ungünstige Auswirkungen auf meine Upgradetitis.
    Es kam Anfang 2012 eine Rocket R58 die inzwischen bei einem Boardie werkelt. Meine Krankheit erreichte (hoffentlich) im Sommer
    2012 ihren Höhepunkt mit einer GS/3 Paddle. Anfang 2013 kam dann das Downgrade auf die Londinium .
    Damit bin ich immer noch mehr als zufrieden. ;-)
     
  9. #9 LaCrematore, 09.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.2013
    LaCrematore

    LaCrematore Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.571
    Zustimmungen:
    229
    AW: "Meine erste große Liebe" - Die erste Maschine, mein erster Beitrag.

    Ca.-Angaben:

    2002: Tchibo Picco

    2004: Turmix TX 10

    2007: Gaggia CC

    2010: KN-Registrierung, dann ging alles ganz schnell:

    La Pavoni Pub AL -> La Marzocco GS/3 -> Londinium I. Heilung.
     
  10. #10 zia fofa, 09.10.2013
    zia fofa

    zia fofa Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2012
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    285
    AW: "Meine erste große Liebe" - Die erste Maschine, mein erster Beitrag.

    Hallo miteinander!

    Spannende Sache. So nebenbei gab's das Thema schon mal, gestreift in einem Reparaturthread. Wobei ich mich zu der Behauptung versteigen würde, dass wir mit heutigem Erfahrungsstand aus den damaligen rudimentären Plastikkisten ala Picco, Krups, Turmix, Clatronic, etc. weitaus bessere Ergebnisse erzielen würden.

    Meine Ahnenreihe in Gänze lautet:

    Tchibo Picco
    Clatronic E" 2657 (die war allerdings nur grauenvoll)
    AEG Cafamosa CF 85 (dito!)
    Isomac Brio bzw. Vorgängermodell

    und dann ging es mit der ersten Nuova Simonelli Personal 1 in den gegenwärtigen Maschinenpark über...

    Saluti!

    Zia Fofa
     
  11. #11 strauch, 09.10.2013
    strauch

    strauch Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    140
    AW: "Meine erste große Liebe" - Die erste Maschine, mein erster Beitrag.

    Das gefällt mir! Meine Reihenfolge war
    2008 Nespresso
    2011 Ascaso Basic / Ascaso i-1
    2012 Isomac Venus / Ascaso i-1
    2013 LaSpaziale Vivaldi / Ascaso i-1 & Rossi RR45

    Ich hoffe das es in dem Tempo nicht weiter geht.

    Mein erster Beitrag drehte sich um ordentlichen Milchschaum und ich fände auch heute noch ein Milchschäumer auf Dampfbasis ein geiles Gerät: http://www.kaffee-netz.de/espresso-...0653-suche-maschine-zum-milchaufsch-umen.html
     
  12. #12 Triple Ristretto, 09.10.2013
    Triple Ristretto

    Triple Ristretto Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    AW: "Meine erste große Liebe" - Die erste Maschine, mein erster Beitrag.

    Bei mir war es eher klassisch:

    2003: nebenjob während des Studiums im Café ( gaggia td oder soetwas)
    2006: der nächste cafejob (jetzt mit ner 4gr. Linea)
    2007: eine schwarze gaggia Baby
    2008: futurmat milady (mit Tank im Wohnzimmer - der Wahnsinn nimmt seinen lauf...)
    2009: Gaggia CC mit PID
    Danach folgten eine iberital l'anna, eine pid domobar und nun die Spaziale...

    Immerhin habe ich herausgefunden, dass e61 mir nicht liegt...
    Mal sehen, wo es endet. A prospros, die Werkbank ruft...

    PS: einer der ersten Beiträge ist natürlich öl ins quickmill feuerv...
    http://www.kaffee-netz.de/showthread.php?t=41945:D
     
  13. apogee

    apogee Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2011
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    312
    Diverse Alessi Herdkännchen, Petra Mühle
    Diverse French Press Kannen von Bodum, insbesondere die doppelwandige Columbia, KitchenAid Mühle
    Mazzer Mini ele.
    Rocket R58
    Mazzer major.


    Gelegentlich feuchte Träume von einer Speedster oder Slayer :)
     
  14. #14 DucAnsen, 14.06.2014
    DucAnsen

    DucAnsen Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    23
    Anfang war gemacht:
    Gaggia CC,
    Livia 90E,
    Fiorenzato Ducale Pulsante,
    Conti Princess
    La San Marco 75 Export
    HH last Grüßen :)
    Bei den Mühle war der Wechsel sehr überschaubar.
     
  15. antony

    antony Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    3.805
    Zustimmungen:
    1.548
    Herdkanne: verkauft
    Francis Francis X1: verkauft
    B.F.C. Junior Plus Levetta: verkauft
    Bialetti Brikka: im Urlaub im Einsatz
    Faema Lambro: Am WE im Einsatz
    La Pavoni Europiccola: Täglich im Einsatz
     
  16. #16 Bohnenfreund, 14.06.2014
    Bohnenfreund

    Bohnenfreund Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    527
    Auf Grund eines Testergebnis einer Stiftung die Waren testet:

    06.2007: AEG EA 150 mit Cremainator (frei nach Heinz Doofenshmirtz :D), quasi zum an füttern, werkelt heute im Büro als ESE quetsche.

    08.2007. Anmeldung im Kaffee-Netz und als Folge:

    10.2007: Oscarchen hält Einzug und werkelt mit div. Mods bis heute, Upgaditis ist mir, zumindest bei der Maschine, fremd, wird eher eine neu Mühle.

    Grüße,

    Stefan
     
  17. Karal

    Karal Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    808
    Finde diesen Tread sehr spannend, kurze und prägnante Darstellungenn von Entwicklungen, die eventuell einen Hinweis auf die eigene Entwicklung liefern können, im Sinne einer “Vorahnung”.
    Von Garamiel und La Crematore würde gerne kurz die Gründe für das Downgrade GS3 Londinium kennen und von Garamiel, was sich von der Kaffeequalität von der R58 auf die GS3 verändert hat.
    Ich hoffe, dass dies im Sinne von Tschörgen ist. Falls nicht werde ich meine Fragen via PN stellen. Ich fände gut, wenn dieser Tread weiterhin ohne grosse Diskussion bleibt.
     
  18. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    116
    Interessanter Thread! War wohl Ende der 80iger, daß ich mir von unserem Dorf-Edeka eine Tchibo Pico zulegte, dieses Zentrifugenmaschinchen. Dazu den guten Tchibo Espresso fertig gemahlen… Nach anfänglicher Euphorie ging es dann schnell zurück zum damals üblichen Filtermaschinenkaffee, die Pico diente als Staubfänger.

    Wäre sicher mal interessant auszuprobieren, was die Pico aus frisch gemahlenen guten Espressobohnen herausholen könnte. Aber „richtige“ Espressobohnen gab es nur in gut sortierten Supermärkten, eine, höchstens zwei Sorten Lavazza. Andere italienische Röster, gar Kleinröstereien waren unbekannt. Und Webforen wie das Kaffeenetz gab es ja auch nicht. Verrückt, das ist erst ein Vierteljahrhundert her und es mutet an wie das finsterste Mittelalter!

    Gute 10 Jahre später, wohl 1999 zog eine Jura Subito ein. Wieder keine Mühle, wieder ein langes Gesicht! Reingefallen auf die Stiftung Warentest! 2001 wurde die Subito verkauft, es gab da so eine neue Versteigerungsplattform, die „eBay“ hieß. Und der Erlös war das Startkapital für eine Saeco Vienna! Da war ja eine Mühle mit bei, und das ließ den Preis von damals 700 DM gerade noch verschmerzen. Da ließen sich die Lavazza-Bohnen frisch mahlen!

    Nur schmeckte das, was da rauskam überhaupt nicht. Weder konnte das Teil Espresso, der Kaffee war jedem guten Filterkaffe unterlegen, wieder Frust! 2002 wieder ein Verkauf auf eBay… Und der Schwur, nie wieder solch ein Plastikgelumpe zu kaufen. Rückkehr zum Filterkaffee.

    Aber dann ließ es doch keine Ruhe, Recherchen im Usenet (die ganz Alten unter uns erinnern sich noch, was das war?) in alt.coffee und carpe.news.net sowie einem relativ neuen Webforum namens Kaffee-Netz.

    Dort hörte ich so Mantras wie „Du brauchst eine Mühle!“ und Ende 2002 oder Anfang 2003 kaufte ich mir dann was Richtiges: Eine Nemox Lux Mühle und eine Gaggia Classic. Gut, die Mühle ist Mist, aber die Gaggia in Ordnung. Und inzwischen gab es auch andere italienische Bohnen als Supermarkt-Lavazza, und so wurde Diemme d’Oro, Molinari, New York, Kimbo, Ionia und was der damaligen „In-Marken“ mehr war durchgejagt. Espressobohnen werden seit der Zeit von spezialisierten Webshops angeboten und jedes zweite Städtchen hat inzwischen einen ortsansässigen Kleinröster. Eine unglaubliche Vielfalt, die in den letzten zehn oder zwölf Jahren entstanden ist.

    2004 hatte ich mich genug über die Nemox geärgert, kaufte eine Innova i1 (inzwischen ist Innova Pleite, heißt jetzt Ascaso) und eine Bezzera BZ99. Grund war der gestiegene Bedarf an Milchschaum, das war mit der Gaggia auf Dauer doch zu lästig. Die Gaggia ging an meine Tochter und tut dort bis heute brav ihren Dienst.

    Mit der Bezzi und der Innova war ich an die 10 Jahre sehr glücklich und zufrieden. Ein zuverlässiges, gutes Gespann. Vor zwei Monaten aber überkam mich doch sehr heftig die Lust auf Neues. Nicht unbedingt Upgrade, einfach was Neues.

    Und so zog eine Bezzera Giulia und eine Eureka MCI ein. Und die Tochter freut sich über die Innova.

    Es ist mir klar, daß da nach oben noch immer viel Luft ist, aber es ist mir auch klar, daß ab diesem doch recht ordentlichen Level jede geringfügige Verbesserung so richtig ins Geld geht. Ich glaube jedenfalls, für die nächsten Jahre immun gegen Upgraditis zu sein.
     
    Tschörgen gefällt das.
  19. #19 Jetza, 15.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2014
    Jetza

    Jetza Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    281
    Das würde mich auch stark interessieren, evtl könnte man mir die Infos an mich weiterschicken? :)

    Mein "Werdegang"
    Also 1997 Siemens "Espressomaschine" mit Zentrifugalirgendwas war ein Werbegeschenk für das Focus Abo
    2000 La Pavoni "Europiccola Handhebelmaschine"
    2009 Quickmill 0820
    2010 Herdkanne
    2014 ECM Classika II PID
    ... und es ist vermutlich noch lange nicht Schluss ;-) mit der Classika ist es zu einfach, such was zum rumspielen, etwas zeitloses, daher GS/3 oder Olympia Cremina, jetzt ab ich zum erstmal von der Londinium gehört...scheint ja auch interessant zu sein wenn manche von der GS/3 wechseln...

    Wobei ich zugeben muss, die richtigen Quantensprünge kamen nicht mit den Maschinen, sondern bei mir va. mitm Wasserverschneiden
     
  20. #20 meister eder, 15.06.2014
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    nette idee.

    anfang: sommer 2006 eine saeco aroma mit rancilio rocky d, nachdem ich es eine oder zwei wochen mit einer handmühle und mövenpick espressobohnen versucht hatte. die ersten vernünftigen bohnen kamen damals von mirella.

    weiter: ende 2006 die argenta als großes bastelprojekt über den winter. seit frühjahr 2007 mein arbeitspferd. das teil ist ein panzer und tut bis heute seinen dienst. ich habe daran seit 2007 nur ein paar siebträgerdichtungen gewechselt, eine magnetventilspule getauscht und ein oder zwei mal den brühkopf zum reinigen abgeschraubt. und den knauf vom hauptschalter ausgetauscht, als der entzwei ging...

    zwischenspiel: eine gaggia cc in schwarz-gold, zwei alte quickmills und einige gastro- und haushaltsmühlen.

    jobs: eine cimbali, ein vfa-dualboiler, eine wega nova ale und eine dalla corte. die hebel-wega macht den meisten spaß. die dualboiler finde ich eigentlich langweilig.

    gruß, max
     
Thema:

"Meine erste große Liebe" - Die erste Maschine, mein erster Beitrag.

Die Seite wird geladen...

"Meine erste große Liebe" - Die erste Maschine, mein erster Beitrag. - Ähnliche Themen

  1. WMF 1000 Maschine heizt auf

    WMF 1000 Maschine heizt auf: ständig was neues: - es fing so an, dass die Maschine sich einfach plötzlich ausschaltete (da ich nicht daneben stand, konnte ich eine evtl....
  2. Marzocco FB80 - Kesseldruck beim Aufheizen größer 12 Bar

    Marzocco FB80 - Kesseldruck beim Aufheizen größer 12 Bar: Euch allen einen schönen Sonntag, ich hätte eine Frage in die Runde. Bei meiner FB 80 steigt der Druck im Brühboiler in der Aufheizphase über die...
  3. Kaufberatung Espresso Maschine erstkauf

    Kaufberatung Espresso Maschine erstkauf: Hallo, Ich war letztens im Saturn und habe mir Mal die Kaffeemaschinen angeschaut, da ich mit eine neue zulegen möchte. Bisher machen wir den...
  4. Kaufberatung - Kleine (Zweit)maschine fürs Büro

    Kaufberatung - Kleine (Zweit)maschine fürs Büro: Guten Morgen, nachdem ich mich seit einigen Tagen vermehrt mit dem Thema Zweitmaschine beschäftige und dabei immer "unproduktiver" werde, hoffe...
  5. ESAM 4400: Display defekt, Maschine läuft trotzdem fehlerfrei

    ESAM 4400: Display defekt, Maschine läuft trotzdem fehlerfrei: Liebe Forummitglieder, ich habe mich grade in diesem Forum registriert, weil ich auf der Suche nach Hilfe bin. In einem anderen Forum habe ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden