Meine erste Pfannröstung

Diskutiere Meine erste Pfannröstung im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; So, meine ersten pfannengrösteten Bohnen liegen in der Küche zum Abkühlen und warten darauf probiert zu werden. Meine allerersten Röstversuche...

  1. #1 silverhour, 22.05.2009
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.026
    Zustimmungen:
    5.698
    So, meine ersten pfannengrösteten Bohnen liegen in der Küche zum Abkühlen und warten darauf probiert zu werden. Meine allerersten Röstversuche überhaupt....

    Zufällig bin ich heute Nachmittag an einer Rösterei in Brussel vorbei gelaufen - neben einem Probat-Röster im Eingangsbereich und 20 Sorten zur Verkostung (20 Mühlen in Reihe aufgebaut!) stehen hinten die Säcke mit den Rohbohnen. Da ich keine Ahnung hatte, womit ich anfangen will, hat der gute Mann mir 1kg Costa Rica Blue Mountain eingepackt.

    Also dann:

    Equipment:
    Gußeiserne Pfanne, Gasherd (größter Flamme), Holzwender und Abtropfsieb

    Ablauf:
    Die Pfanne habe ich auf halber Flamme ca 2, 3 min vorgeheizt, dann Flamme auf ca 1/4 bis 1/3 Flamme zurückgedreht, 100gr Bohnen in die Pfanne geschüttet und angefangen zu rühren....
    Die Bohnen haben sehr unterschiedliche Farbe angenommen, die ersten Böhnchen habe nach 3,5min mit dem Cracken angfangen, die letzten nach ca 5min. Die Qualmentwicklung hielt sich in Grenzen, ebenso der Häutchenflug.
    Nach ca 8,5min begann der 2. Crack, nach ca 9 min habe ich die Bohnen rausgenommen.

    Und ein paar Bilder:
    [​IMG]

    Ich glaube ich werf mal die Mühle an und ziehe den ersten Testkaffee. Ich werde mal nicht allzuviel erwarten.....

    Grüße, Olli
     
  2. #2 ComKaff, 22.05.2009
    ComKaff

    ComKaff Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    128
    AW: Meine erste Pfannröstung

    herzlichen Glückwunsch zum ersten Röstversuch und herzlich Willkommen im Club.

    Du wirst bald merken, daß es noch Optimierungsbedarf gibt: Temperatur in der Pfanne mal messen, weitverbreiteter Tipp: Nase und Ohren sind wichtig.
     
  3. #3 leupster, 22.05.2009
    leupster

    leupster Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    91
    AW: Meine erste Pfannröstung

    ich glaube ein wenig mehr rühren hätte den bohnen gut getan, sehen doch arg ungleichmäßig aus :(
     
  4. flix

    flix Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    83
    AW: Meine erste Pfannröstung

    Also für die erste Pfannenröstung sieht's gut aus. Bei mir gabs da auf der flachen Bohnenseite Kohle und die runde Seite war Braun. Also viel Spass weiterhin!!!

    Gruß

    Felix
     
  5. #5 silverhour, 22.05.2009
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.026
    Zustimmungen:
    5.698
    AW: Meine erste Pfannröstung

    @ ComKaff
    Bald? Optimierungsbedarf? Das Ergebnis ist ein komplettes Optimierungspotenzial!

    @ leupster
    Keine Frage, die Rührtechnik muß besser werden. Nach dem, was auf dem ersten Bild zu sehen ist, war ich über die "geringe" ungleiche Farbe schon positiv überrascht....

    @ flix
    Danke für die Blumen.

    Ansonsten: Die ersten beiden Test-Käffchen waren, naja, ich sag mal "weniger schlimm als erwartet" - sauer, ansonsten flau. Mal sehen wie er morgen früh im Cappu schmeckt.
     
  6. #6 silverhour, 23.05.2009
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.026
    Zustimmungen:
    5.698
    AW: Meine erste Pfannröstung

    Neue Charge - neues Glück!

    Mit etwas verändertem Workflow
    Bis zum ersten Crack habe ich die Flamme etwas kleiner gehalten, Cracks nach ca 5min.
    Danach habe ich die Temperatur etwas erhöht, die ersten zweiten (??? was ne Formulierung) kamen nach ca 9min, nach einer weiteren Minute kamen die Bohnen raus.

    Ergbnis:
    An meiner Rührtechnik muß ich grundsätzlich arbeiten, unter "gleichmäßig" verstehe ich etwas anders.
    Insgesamt sind die Bohnen deutlich dunkler, zwischen dunkel braun bis hin zu "spanish plus".

    Mal sehen wie das Zeug morgen schmeckt.....

    [​IMG]
     
  7. #7 FREI-Bier, 23.05.2009
    FREI-Bier

    FREI-Bier Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Meine erste Pfannröstung

    Hi silverhour,

    ... erstmal: GLÜCKWUNSCH!

    Ich habe selber noch keine Ahnung, aber die in den Bohnen ablaufende Reaktion ist doch exotherm!?! Also, nachdem eine gewisse "Zünd"energie zugefügt wurde, benötigt die Reaktion doch nur noch eine geringere "Erhaltungs"energie - oder?

    Das würde doch bedeuten, dass ich lieber am Anfang etwas mehr Wärme zuführe und wärend des Röstens dann lieber Energie reduziere, um zwischen den 2 Cracks eine längere Zeit zu haben, in der die Aromen entstehen können???
     
  8. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    7
    AW: Meine erste Pfannröstung

    ist das ein cowboyblend, ich seh da etliche blaue bohnen :lol:

    wenn du ihn morgen probierst, wird er bestimmt noch etwas säuerlich schmecken

    richtig rund erst nach zehn tagen lagerung [/gebetsmühle]

    gruß, galgo
     
  9. Herb

    Herb Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2003
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    23
    AW: Meine erste Pfannröstung

    Zum Cowboy belnd gehoert das direkte anschliessende zerhacken mit dem Coltgriff und aufkochen in der Kanne bis es ueberschaeumt, nix da mit Lagerung und so'n sch.... ;)
     
  10. #10 silverhour, 24.05.2009
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.026
    Zustimmungen:
    5.698
    AW: Meine erste Pfannröstung

    Ich kann die Bohnen ja mit dem Hacken meiner Stiefel zertreten und dann aufkochen, der Colt ist gerade zur Reparatur :roll:

    Ich habe jetzt die 2. Röstung probiert: Ich würde es ehr Islay Blend nennen - rauchig wie ein alter Islay Single Malt.... Das ein oder andere Böhnchen war dann wohl zu "Spanish" :shock:

    Für Tips und Ratschläge für die nächsten Chargen bin ich natürlich sehr offen!

    Grüße, Olli
     
  11. CoJo!

    CoJo! Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    AW: Meine erste Pfannröstung

    Wie ists denn mit Schwenken der Pfanne?
    So hab ichs nur mal gesehen ..wenn man das allerdings wie beim Anbrutzeln in so einer Pfanne macht, wie du sie hast, dann kühlen die Bohnen auch ziemlich ab, wahrscheinlich. Probieren kann mans eventuell mal ..

    Viel Glück!


    verrücktling
     
  12. #12 fantasma, 25.05.2009
    fantasma

    fantasma Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    AW: Meine erste Pfannröstung

    ich habs nur 2mal probiert, also bin da auch kein experte. Das war mit einem Wok am e-herd. Also vorheizen, anfangs grosse hitze, die dann aber bald zuruecknehmen (wenns gelb wird), noch mehr beim 1.crack. Danach wohl eher ein bisserl mehr Hitze Leider ist mir die Roestung dann verhungert (hab zu viel angst gehabt, sie verbrennt).

    Bei der 1. Roestung warens wohl wenig Bohnen in der Pfanne (wie bei dir, fuerchte ich), die kann man nie schnell genug durchruehren, da brennen immer welche sehr leicht an und sind extrem bunt.

    Ausserdem wuerd ich bei guten Arabicas nie in den 2. hineinroesten, dann schmecken die sowieso nur nach roestung.
     
  13. CoJo!

    CoJo! Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    AW: Meine erste Pfannröstung

    Als 'Mini-Upgrade' könntest Du Dir mal diesen Maistopf anschauen. Ich weiß nicht, ob Du davon schonmal gelesen hast. Im Grunde ein Topf, dessen Deckel 'zwei Flügel' hat - man kann also den Deckel zu beiden Seiten des starren Teils vom Deckel öffnen. Dazu dann ein Rührwerk, was über den Topfboden wischt.

    [​IMG]

    Dabei weiß ich natürlich nicht obs Dir darum geht selber zu rösten oder darum, dass in-der-Pfanne-rösten zu optimieren. Wenns Dir nur ums Rösten an sich geht ist so ein Topf vielleicht ganz cool. Die Billigvariante gabs wohl mal für 5€.
    Die Ergebnisse waren überraschend gut. Das haben selbst Gene-Röster gesagt.


    Gruß
    verrücktling
     
  14. #14 silverhour, 25.05.2009
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.026
    Zustimmungen:
    5.698
    AW: Meine erste Pfannröstung

    @verrücktling
    So ein Ding würde ich mir sofort zulegen, ich habe nur weder in Brussel-City noch in der Kleinstadt hier auf Anhieb so ein Ding gefunden. Ist wohl zu altmodisch.....

    @ fantasma
    Ich werde es mal mit einer kleineren Pfanne versuchen, ich habe da noch was uneschichtetes irgendwo rumfliegen...

    Die zweite Charge schmeckt definitiv verbrannt, ich werde mal die "hellen" Bohnen rauspicken und testen......
     
  15. CoJo!

    CoJo! Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    AW: Meine erste Pfannröstung

    Nacht allerseits ;)

    Unbeschichtet klingt gut. Ich hätte von vornherein an eine unbeschichtete Pfanne gedacht. Warum kann ich aber auch nicht sagen.

    Der, von dem ich den Topf hat, wollte sich mal selber so ein Teil bauen. Luxusausführung sozusagen ..
    Vielleicht für die, die gern sowas hätten, auch eine Idee. Ich habe selber bisher nur einen Motor montiert, der das Rührwerk betreibt. Meiner hat, glaube ich, 9 Umdrehungen/min. Das nächste waren 15, wenn ich mich recht entsinne. Im Nachhinein würd ich vielleicht eher den nehmen, aber 9 passen schon.
    Naja, wie dem auch sei, ein alter Topf könnte wohl mit halbwegs geringem Aufwand umgebaut werden. Luxusaccessoirs wie Lüftung (für gleichmäßigere Temperatur, Dunstabzug und Häutchen), Guckfenster, motorisiertes Rührwerk etc können ja entweder links liegen gelassen oder nach und nach hinterhergerüstet werden.
    Der Vorteil dabei wäre auch, dass ein alter Topf wahrscheinlich einen dickeren Boden und also eine höhere Temperaturstabilität bietet. Das dünnwandige Ding, was ich habe, ist in null komme nix be- und 'ent'heizt. Funktioniert trotzdem ;)


    Gruß
    verrücktling
     
  16. #16 silverhour, 08.06.2009
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.026
    Zustimmungen:
    5.698
    AW: Meine erste Pfannröstung

    So, ein paar Chargen später....gestern Abend geröstet, heute erste Verköstigung.

    Die Pfanne ist dem Edelstahltopf gewichen
    Als Bohnen war ein Sidamo dran
    1. Crack nach ca ~6-7min, 2. nach ~11min, dann runtergenommen
    Gleichmäßig ist immer noch was anderes....

    Aber: Geschmacklich geht das jetzt in die richtige Richtung :-D

    [​IMG]
     
  17. #17 DonPhilippe, 10.06.2009
    DonPhilippe

    DonPhilippe Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2005
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    52
    AW: Meine erste Pfannröstung

    Naja das sieht schon sehr viel mehr nach dem aus was es denn sein soll.
    Rührtechnik eindeutig verbessert :)

    Hast du schon die Möglichkeit gehabt, die Temperatur in der Pfanne zu messen?
    Nachdem ich die Pfannen- und Popcornphase mal ausgelassen und mir gleich den Gene angetan hab,
    weiß ich jetzt nicht ob die Zeiten in der Pfanne durch den direkten Kontakt mit der Hitze generell kürzer sind,
    oder von einer höheren Temperatur als im Gene herrühren.
    Einen 1. Crack nach 6 Minuten hab ich im Gene aber noch nicht geschafft.
    Vielleicht spielt auch die Menge der zu erhitzenden Bohnen dabei noch ne Rolle, im Gene sinds ja um die / über 200g.
     
  18. CoJo!

    CoJo! Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    AW: Meine erste Pfannröstung

    Also in meinem Maistopf wurde auf dem Röstertreffen in Wuppertal (oder wo das da in der Nähe war) geröstet und da sind wir auch auf um die 20 min. für 200gr gekommen.
    Die Temperatur ist ja insoweit angleichbar, dass es mit der Zeit so ist, wie mans gern hätte.


    Gruß
    verrücktling
     
  19. #19 kungfu panda, 10.06.2009
    kungfu panda

    kungfu panda Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    1
    AW: Meine erste Pfannröstung

    Finde das Foto schon sehr überzeugend. Grossartig. Herzlichen Glückwunsch. Frischer geht es ja nun wirklich nicht.
    Und die Bohnen meiner gerade frisch geöffneten MoKambo 250g Dose sehen eigentlich auch nicht nur gleichmässig "gebräunt" aus. Toll !!!

    Zur Popcornmaschine konnte ich mich bisher nicht durchringen, aber mit der Pfanne könnte ich mich anfreunden. Hat man ja wohl auch ein wenig mehr Kontrolle über Temperatur, Zurücknehmen der Hitze, gleichmässiges Rösten, langsames schonendes Abkühlen, etc. ... .

    Was wird bevorzugt: Beschichtet oder Edelstahl ?! Ist die Form entscheidend (Hitzeverteilung), flache Pfanne oder eher WOK ?!
    Würde mich über weitere Anregungen in diesem Thread freuen und wünsche weiterhin frohes "Heimrösten" !!!

    Grüsse, Panda
     
  20. #20 silverhour, 10.06.2009
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.026
    Zustimmungen:
    5.698
    AW: Meine erste Pfannröstung

    Ich mich auch ;-)

    Bei beschichteten Pfannen hätte ich Angst wegen der Temperatur - irgenwann macht die Beschichtung das nicht mehr mit.
    Die Gußeiserne Pfanne war vom Material her gut, aber es geht doch recht viel daneben - im Topf läßt es sich mit mehr Schmackes Rühren....

    Grüße, Olli
     
Thema:

Meine erste Pfannröstung

Die Seite wird geladen...

Meine erste Pfannröstung - Ähnliche Themen

  1. Sage Oracle Erste Schritte

    Sage Oracle Erste Schritte: Hallo! Meine neue Oracle ist heute angekommen und ich habe folgendes eingestellt: 93 Grad Wasser, Mahlgrad 9, tamp Pressure 9, 7 Sekunden....
  2. Neuling sucht die erste Siebträgermaschnine

    Neuling sucht die erste Siebträgermaschnine: Hallo zusammen, mein Name ist Thorsten. Ich bin 41 Jahre alt und komme aus der schönen Eifel (NRW). Ich bin schon lange Kaffeegenießer, aber...
  3. Mein erster Beitrag - Der Einstiegspost langjähriger Boardies (10Jahre+)

    Mein erster Beitrag - Der Einstiegspost langjähriger Boardies (10Jahre+): ---------- Interessant wäre auch ein Faden, indem langjährige Boardies (10 Jahre+) ihren ersten Beitrag rein kopieren. Z.B. „Mein erster Beitrag -...
  4. Erste Gehversuche....

    Erste Gehversuche....: Hallo liebes Forum, danke schon einmal, denn ich habe hier nur durch das Lesen bereits viel gelernt und mich für meine erste Maschine entscheiden...
  5. [Mühle] Quamar M80E erstes Model

    [Mühle] Quamar M80E erstes Model: Hallo, Wie der Titel schon sagt, suche ich eine Quamar M80E erstes model mit dem grauen display. Qua Farbe wäre alu poliert oder schwarz...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden