Meine erste Röstung mit dem Whirley Pop

Diskutiere Meine erste Röstung mit dem Whirley Pop im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hi, habe soeben meine erste Röstung mit dem Whirley Pop abgeschlossen und bin mächtig stolz auf das Ergebnis :-D Die verwendeten Rohbohnen waren...

  1. #1 eistee, 01.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2013
    eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    122
    Hi,

    habe soeben meine erste Röstung mit dem Whirley Pop abgeschlossen und bin mächtig stolz auf das Ergebnis :-D

    Die verwendeten Rohbohnen waren der Paganini Blend 75/25% Arabica/Robusta von Rohkaffeebohnen.

    Röstgrad sollte Full City Plus bis Light French sein. Geröstet habe ich, bis das 2. Knacken deutlich zu hören war.

    Würde mich freuen, wenn ihr das Ergebnis mal anhand der Fotos beurteilen würdet :)

    Der Einbrand liegt bei 18,64%.

    Was mich nur gewundert hat, dass das erste Knacken bereits nach ca. 2 Minuten zu hören war und das zweite Knacken bei ca. 4 Minute.

    Beides also wesentlich früher, als es Claus Fricke in seinem Buch beschreibt... :?:

    So, hier nun aber das Ergebnis.

    [​IMG]


    [​IMG]
     
  2. #2 alterschwede, 01.12.2013
    alterschwede

    alterschwede Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    368
    AW: Meine erste Rötung mit dem Whirley Pop

    Sieht aber nicht wie eine Rötung aus eher wie eine Bräunung :)
     
  3. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    122
    AW: Meine erste Rötung mit dem Whirley Pop

    Wie würdet ihr denn das Ergebnis beurteilen?

    Hatte eigentlich fest damit gerechnet, beim ersten Durchgang zunächst mal Kohle-Briketts zu produzieren... ;)

    Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Whirley Pop gemacht?

    Was ist davon zu haben, das ich schon wenigen Minuten im ersten bzw. zweiten Crack war?
     
  4. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    AW: Meine erste Rötung mit dem Whirley Pop

    Bevor sich hier alle fragen warum sich eistee so schämt, habe ich das fehlende S im Wort Röstung in der Threadüberschrift nachgetragen... ;)
    [h=1][/h]
     
    Gandalph gefällt das.
  5. #5 kailash, 02.12.2013
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    560
    AW: Meine erste Rötung mit dem Whirley Pop

    Dürfte innen noch rare-medium sein , hast du angeschnitten ?

    Industrielle Röstung vom Tempo her.
     
  6. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    122
    AW: Meine erste Rötung mit dem Whirley Pop

    Besten Dank ;)

    Nee, angeschnitten habe ich nicht. Wollte die Bohnen morgen mal testen.

    Habe den Whirley Pop auf ca. 210° aufgeheizt, dann die Bohnen rein gegeben. Anschließend lag die Temperatur bei ca. 180°.

    Gemessen habe ich mit einem IR-Thermometer.
     
  7. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    122
    AW: Meine erste Rötung mit dem Whirley Pop

    Habe grad doch mal zwei Bohnen angeschnitten. Würde meinen, die sehen ganz passabel aus, oder?

    [​IMG]


    [​IMG]
     
  8. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    122
    AW: Meine erste Rötung mit dem Whirley Pop

    Ich will hier mal wieder meine Erfahrungen mit dem Whirley Pop los werden :)

    Inzwischen habe ich einige Chargen geröstet und nichts absolut untrinkbares produziert! :cool:

    Verarbeitet habe ich bis jetzt jeweils ein Kilo Paganini- und Stradivari-Blend von Claus Fricke.

    Aktuell versuche ich mich an Rohbohnen aus Ecuador von Quijote. Wenn das Ergebnis auch längst nicht an die fertigen Röstungen von Pingo heran reicht, bin ich doch zufrieden und man kann einige Parallelen schmecken :)

    Auch habe ich inzwischen meinen Herd besser kennen gelernt und erreiche Röstzeiten von ca. 12-14 Minuten für Full City (Plus) - Light French. Der Einbrand liegt i.d.R. bei 17-18% - man kann sagen ich taste mich weiter heran und bin mit dieser sehr günstigen Lösung vorerst äußerst zufrieden!

    Auch meine bessere Hälfte ist inzwischen voll dabei und hilft fleissig mit. Wir rösten aktuell sonntäglich zwei Chargen á 160g - das ergibt dann ca. 250g frischen Röstkaffee und ein recht homogenes Röstbild.

    Mittelfristig wird sicher ein Quest, Huky oder kleiner Probenröster Einzug halten aber auf kurze Sicht wird der Whirley Pop nun zunächst um einen 2-Kanal Temperaturlogger ergänzt. Ausserdem überlege ich, das Rührwerk über einen kleinen 9V-Getriebemotor anzutreiben... :oops:


    BTW: Wo würdet ihr bei dieser Röstmethode die Temperatur messen?
    Ich denke an einen Draht, direkt auf der Bodenplatte und an einen, der einige Millimeter darüber die ungefähre Bohnentemperatur misst. Eine Messung der Lufttemperatur macht bei einem derartigen Kontaktröster ja sicher wenig Sinn, oder?
     
  9. #9 eistee, 27.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2014
    eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    122
    AW: Meine erste Rötung mit dem Whirley Pop

    Ich möchte meine letzten Beitrag nochmal aufgreifen.
    Ich habe den Whirley Pop nun um einen Datenlogger von Amprobe (TMD-56) ergänzt :)
    Die Fühler sind wie oben beschrieben mit Kapton-Band befestigt. Scheint soweit alles prima zu funktionieren!

    Hier eine erste Aufzeichnung mit Artisan:

    [​IMG]

    Vielleicht interessierts ja den ein oder anderen :)
     
  10. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    122
    AW: Meine erste Rötung mit dem Whirley Pop

    Ich nutze diesen Thread einfach mal weiter um meine Erfahrungen mit dem Whirley Pop zu schildern.

    Die obige Röstung war dann leider die erste ungenießbare... viel zu bitter... definitiv viel zu weit in den zweiten Crash rein geröstet.

    Gestern habe ich dann mal Bohnen aus Nicaragua ausprobiert und den Verlauf weiter optimiert.

    [​IMG]

    Beim nächsten mal werde ich die Trocknungsphase noch ein wenig hinaus zögern, bin sonst aber sehr zufrieden mit dem Ergebnis!

    Ich denke, dass ich damit mein Standardprofil für den Whirley Pop gefunden habe :)

    Das Ergebnis schmeckt übrigens nach Waldbeeren und Aromen von Zartbitter-Schoki. Sehr angenehme Säure.
     
  11. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    122
    Habe mal wieder ein paar Bilder für diesen Thread :)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ist ein Honduras von Quijote. Bis ganz kurz vor den zweiten Crack geröstet. Und, was soll ich sagen - definitiv einer meiner besten bisher :cool:

    Leichte florale Noten, eine sehr angenehme Restsäure und ein geschmeidiges Mundgefühl. Im Abgang Nuancen von Walnüssen.
     
    Gandalph und Yps gefällt das.
  12. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    122
    Und weiter geht's - Heute war wieder Röst-Zeit :)

    Habe diesmal den Nicaragua Jinotega von Fausto in den Whirley Pop geworfen.

    17% EB nach knapp 15 Minuten in zwei exakt gleichen Chargen. Der Röstgrad dürfte wieder bei Full City Plus liegen, auch wenn die Bohnen recht hell wirken.

    Und jetzt Fotos :)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Kommentare sind erwünscht ;)

    Ich werde zum Wochenende berichten, wie die Bohnen schmecken. So lange lasse ich mir noch den Flor de Marcala von Fausto schmecken!
     
    Gandalph und falameezar gefällt das.
  13. #13 falameezar, 05.08.2014
    falameezar

    falameezar Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2011
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    39
    Das Bohnenbild ist ja im Laufe des Threads sehr! viel besser geworden - dein erster Versuch (der mit den 4 Minuten) war ja sehr ungleichmäßig.

    Wie viel Gramm kannst Du denn mit dem Teil pro Durchgang rösten?
     
  14. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    122
    Danke :)

    Aktuell röste ich pro Charge 165g - bei 17% EB komme ich dann auf ca. 137g Röstkaffee. I.d.R. röste ich mindestens zwei Chargen, damit sich der Aufwand auch lohnt ;)
     
  15. #15 janosch, 07.08.2014
    janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    1.954
    Zustimmungen:
    1.722
    ... bin auch erstaunt was man mit einfachen mitteln schafft

    beschreib mal schrittweise wie du zu dem letzten ergebnis gekommen bist

    der whirly pop ist ja im vergleich zu anderen röstern gradezu geschenkt und muss nicht groß verändert werden

    bin grad stark am überlegen mir auch sowas anzuschaffen :D


    Grüße
     
    Gandalph gefällt das.
  16. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    122
    Freut mich sehr, dass meine Schilderungen inzwischen auf reges Interesse stoßen :)
    Die Röstung schrittweise zu schildern macht nicht viel Sinn, da du vermutlich einen anderen Herd einsetzt ;) Aus diesem Grund habe ich das Röstprofil gepostet.

    Die Temperaturfühler haben mich definitiv ein ganzes Stück nach vorne gebracht, da ich die Röstung so zusammen mit Artisan hervorragend überwache und steuern kann. Auch habe ich bei meinen ersten Versuchen meinen Herd immer besser kennen gelernt, so dass ich jetzt genau weiss, auf welcher Stufe ich wie schnell welche Temperatur erreiche.

    Zusammengefasst heize Ich den Topf auf mittlerer Stufe auf, gebe dann die Bohnen rein und drehe auf die kleinste Stufe runter. Nach der Trocknungsphase schalte ich wieder auf mittlere Stufe bis zum ersten Crack, dann wieder runter auf die kleinste Stufe um die Zeit bis zum Beginn des zweiten Cracks hinaus zu zögern.
     
    Gandalph gefällt das.
  17. #17 janosch, 08.08.2014
    janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    1.954
    Zustimmungen:
    1.722
    ... danke für die tipps

    hast du mal darüber nachgedacht die kurbel durch einen motor zu ersetzen ? das würde sicher helfen die ergebnisse gleichmäßiger zu machen

    wie schnell kurbelst du ungefähr und kurbelst du die ganze zeit durch oder machst du auch kurze pausen ?

    Grüße
     
  18. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    122
    Ich Kurbel die ganze Zeit durch, schätze so mit 70 Upm. Und ja, ich habe schon drüber nachgedacht, nen kleinen 9V Getriebemotor zu verbauen :D
    Gescheitert ist's bisher bloß daran, dass ich nicht so genau wusste, wie ich den Motor am besten mit der Welle verbinde und wie ich Ihn so auf dem Topf platzieren, dass man die Deckelklappen noch öffnen kann ;)
     
  19. eistee

    eistee Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    122
    Für Vorschläge von erfahreneren Bastlern bin ich natürlich immer offen :)
     
  20. #20 janosch, 08.08.2014
    janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    1.954
    Zustimmungen:
    1.722
    ... spontan schwebt mir da ein motor für den Scheibenwischer im auto vor ... die dinger haben richtig kraft, kosten gebraucht fast nichts und sollten von der Umdrehungszahl ungefähr hinkommen

    alternativ gibts auch Elektromotoren für grillspieße ...

    ... ich hab mich grade erschrocken was das Amprobe kostet :eek:

    aber ist ja eine sinnvolle Ergänzung die man später auch weiterverwenden kann


    Grüße
     
Thema:

Meine erste Röstung mit dem Whirley Pop

Die Seite wird geladen...

Meine erste Röstung mit dem Whirley Pop - Ähnliche Themen

  1. Unimodale Mühle und dunkle Röstungen

    Unimodale Mühle und dunkle Röstungen: Hallo, wenn man helle Röstungen zubereiten möchte kommt man wohl auf lange Sicht nicht an einer Mühle mit unimodalen Scheiben vorbei. Nun trinke...
  2. Mein erster Beitrag - Der Einstiegspost langjähriger Boardies (10Jahre+)

    Mein erster Beitrag - Der Einstiegspost langjähriger Boardies (10Jahre+): ---------- Interessant wäre auch ein Faden, indem langjährige Boardies (10 Jahre+) ihren ersten Beitrag rein kopieren. Z.B. „Mein erster Beitrag -...
  3. Erste Gehversuche....

    Erste Gehversuche....: Hallo liebes Forum, danke schon einmal, denn ich habe hier nur durch das Lesen bereits viel gelernt und mich für meine erste Maschine entscheiden...
  4. [Mühle] Quamar M80E erstes Model

    [Mühle] Quamar M80E erstes Model: Hallo, Wie der Titel schon sagt, suche ich eine Quamar M80E erstes model mit dem grauen display. Qua Farbe wäre alu poliert oder schwarz...
  5. Hilfe: neue ECM erste versuche,Grundwissen Menge 1er und 2er Sieb

    Hilfe: neue ECM erste versuche,Grundwissen Menge 1er und 2er Sieb: Hallo zusammen, und wieder ein Anfänger :) ich habe mich aber die letzten Tag viel reingelesen - vor allem gestern - inkl. intensiven Tests :)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden