Meine testwoche mit nespresso professional

Diskutiere Meine testwoche mit nespresso professional im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich hab mir bei Nespresso Professional eine kleine Maschine für einen ein-Wochen-Test ausgeliehen und wollte mal schreiben, wie es war: System:...

  1. #1 domobarista, 17.10.2002
    domobarista

    domobarista Gast

    Ich hab mir bei Nespresso Professional eine kleine Maschine für einen ein-Wochen-Test ausgeliehen und wollte mal schreiben, wie es war:

    System: Nespresso Professional benutzt wie das normale Nespressosystem Kapseln, aber keine aus Alu, sondern aus einer relativ festen Folie. Die Kapseln wiegen 8g/ST., also vielleicht mit 6-7g Kaffee-Einwage.
    Es gibt 6 Sorten, 3 Espressosorten, 3 Sorten für die große Tasse, davon eine entkoffeinierte. Genau wie beim "Consumersystem" werden die Kapseln bestellt.
    Preise: ca. 16,50€/50 St. plus Mwst. und Versand.

    Die Maschine: ES50, eine kleine, manuelle Maschine, ähnlich der Jura N3/Krups. Ohne Siebträger, mit einem Klappmechanismus.

    Geschmack: Nun ja, optisch gefallen mir die kleinen Portionen schon. Die Crema sieht etwas anders aus, als man es von Siebträgermaschinen gewöhnt ist. wenig marmoriert, relativ hell und gleichmäßig.
    Geschmacksmäßig lagen die 3 Espressosorten (Ristretto, Forte, Leggero) so im Mittelfeld. Man schmeckt nicht gerade viele Aromen durch. Der Ristretto schmeckte mir noch am Besten, da hatte man den typischen Geschmack von Arabica auf der Zunge und der heilt auch länger an. Aber mehrschichtige Aromen, wie Nuss oder Schokolade konnte ich bei Nespresso nicht herausschmecken. Insgesamt nicht auf dem Niveau von Siebträgermaschinen mit frischgemahlenem Caffe, aber in jedem Fall besser als ein Espresso aus einem Vollautomaten.
    Aber, irgendwas macht mich stutzig an der Gleichförmigkeit aller Nespressocaffes. Es gibt einen Unterschied zu frischem Espresso, wie es den zwischem frischem Obst und gefrorenem gibt. Nespresso schmeckt konserviert.

    Handling: hier liegt der große Vorteil von Nespresso. Ich kenne kein System, was so sauber und einfach ist, da kommt kein Vollautomat ran und auch keine ESE-Serving-Maschine. Jeder Trottel kann die Nespressomaschine bedienen. Das oft genannte Problem des "nicht-heissen" Kaffees hatte ich nicht- obwohl die Maschine mit Thermoblocksystem zu arbeiten scheint und man immer wieder hört, dass gerade dies System unter zu niedrigen Temperaturen leidet.

    Fazit: sollte man sich genau überlegen. Ich denke, das System hängt einem nach einem halben Jahr zum Hals raus. Es gibt zuwenig Sorten und der Geschmack ist gleichförmig.
    Wer es testen will: Nespresso bietet an, das System eine Woche auszuleihen- umsonst und mit 30 Portionen Kaffee zum testen. Finde ich eigentlich sehr schön, das sollten andere Händler auch mal überlegen.

    So, danke fürs Lesen und weiterhin viel Spaß,
    Jörg
     
  2. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Jörg

    Das deckt sich in etwa mit meiner Nespresso Erfahrung, ich hab öfters die Möglichkeit so einen Espresso zu trinken, Ein Freund von mir hat eine Nespresso Maschine in seinem Geschäft stehen und ich bin desöfteren dort und koste jedesmal 2-3 von den Dingern.
    Für einen echten Kaffeefreak bzw Espressotrinker ist Nespresso definitv keine Alternative, wer den vollen Geschmack will der kann auch mit dem Dreck leben die eine Siebträgermaschine zwangsläufig macht.
    Nespresso hat wirklich nur einen einzigen Vorteil gegenüber einer Siebträgermaschine - es macht keinen Dreck.
    Erst gestern konnte ich wieder Cialde gegen frisch gemahlenen Kaffee auf einer ECM Giotto und eine ECM Boticelli 2 vergleichen - was soll ich sagen - kein Vergleich.
    Nespresso hat seinen Markt, aber wahrscheinlich nicht bei wirklichen Kaffefreunden - ein paar Ausnahmen mögen die Regel bestätigen.

    mfg Michael
     
  3. wutzi

    wutzi Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2002
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jörg,

    ich möchte das hier [quote:post_uid4]Fazit: sollte man sich genau überlegen. Ich denke, das System hängt einem nach einem halben Jahr zum Hals raus. Es gibt zuwenig Sorten und der Geschmack ist gleichförmig.[/quote:post_uid4] nicht unkommentiert stehen lassen.

    Ich gebe Dir schon recht wenn Du beim Käufer einen Konsum ansetzt, der den meisten Boardnutzern entspricht. Jedoch handelt es sich denke ich eher um eine Zielgruppe, die entweder beim Friseur warten muss (ich persönlich geh nicht 4mal am Tag zum Friseur) o.ä.
    Für den, der da arbeiten muss ist es durchaus wahr - ich hab 1,5 Jahre mit Lavazza Espressopoint arbeiten müssen (eine Qual)..
    Ein Nespresso-Homeuser ist meiner Erfahrung nach eher auch jemand, der diese Maschine 1-3mal die Woche einschaltet...

    In dieser Hinsicht isses jetzt doch nicht soo schlimm.

    Der nächste Punkt ist, dass viele Menschen gar nicht wissen, dass Espresso unterschiedlich und vielfältig schmecken kann. Für die sind 6 bunte Kapseln schon was tolles - und sie schmecken besser als verbrannter (wahrscheinlich auch alter) Lavazza von der Herdplatte...

    Ja der letzte Punkt. Wenns zum Hobby wird, hat man auch nicht ewig die selbe Kaffeemaschine..

    Ich denke es gibt durchaus Zielgruppen, bei denen das die beste Lösung sein könnte..
    gruß
    flo
     
  4. #4 domobarista, 17.10.2002
    domobarista

    domobarista Gast

    [quote:post_uid0]Erst gestern konnte ich wieder Cialde gegen frisch gemahlenen Kaffee auf einer ECM Giotto und eine ECM Boticelli 2 vergleichen - was soll ich sagen - kein Vergleich.
    Nespresso hat seinen Markt, aber wahrscheinlich nicht bei wirklichen Kaffefreunden - ein paar Ausnahmen mögen die Regel bestätigen.

    mfg Michael[/quote:post_uid0]
    Hallo, MIchael:

    gegen Cialde an sich habe ich absolut nichts. Ich benutze gerade selber Diemme- und Illy-Cialde und finde die sind ein sehr guter Kompromiss.
    Nespresso kommt aber nicht an den Geschmack von Cialdes heran.
    Gruß
    Jörg

    @wutzi:
    Naja, Nespresso Professional richtet sich gerade an Büros und solche Verbraucher. Und da kommen pro Tag schon ein paar Espressi zusammen.
    Es ist klar, dass jemand, der von Espresso vollkommen unbeleckt ist, das System wahrscheinlich gut findet, allein schon weil er damit garantiert einen ansehnlichen Espresso hinbekommt. Es gibt dort also auch eine Zielgruppe.

    Mein Bericht richtete sich aber in erster Linie an Boardmitglieder, die wie ich, immer neugierig auf neue Systeme und Möglichkeiten sind. Von daher strebe ich auch keine allgemeine Gültigkeit meiner Aussagen an;-)

    Gruß
    Jörg



    Edited By domobarista on Okt. 17 2002 at 13:19
     
  5. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    732
    Ich persönlich lehne das Nespresso-System aus Umwelt- und Kostengründen ab, überwiegend jedoch aus ersterem Grund. Dann lieber Servings, die sind 'nur' aus Papier...

    Gruss
    Stefan
     
  6. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    [quote:post_uid0]Nespresso kommt aber nicht an den Geschmack von Cialdes heran[/quote:post_uid0]
    Ja da hast du auch wieder recht, aber Cialde kommt nicht an frisch gemahlenen Espresso ran. Für mich persönlich aber auch der bessere oder einzige kompromiss, da man viele Maschinen sowohl für Cialde als auch für gemahlenen Kaffee benutzen kann.
    Ein Freund von mir ist ein eher sporadischer Espressotrinker, trinkt aber gerne guten Espresso. Eine Siebträgermaschine mit Mühle und so würde ihm zwar gefallen, aber er meint der Kaffee ist schon hinüber bis er zb 1/4kg verbraucht hat. Daher liebäugelt er mit eine Gaggia Classic die man ja auf Cialde umbauen kann - will er dann einmal "richtigen" Espresso machen, muss er nur das Duschsieb wechseln und fertig.
    Nespresso würde ihm da natürlich viel teurer kommen, da er sich ja eine neue Maschine kaufen müsste wenn er gemahlenen Kaffee verwenden wollte...

    regards Michael
     
  7. #7 domobarista, 17.10.2002
    domobarista

    domobarista Gast

    [quote:post_uid0]Ich persönlich lehne das Nespresso-System aus Umwelt- und Kostengründen ab, überwiegend jedoch aus ersterem Grund. Dann lieber Servings, die sind 'nur' aus Papier...

    Gruss
    Stefan[/quote:post_uid0]
    Die Nespressoportionen, die ich hatte, waren eine Art Folienpack. Vom Umweltgedanken sind einzeln verpackte Cialde wie von Jolly oder Diemme auch nicht besser.
    Auch Illy mit einer Aludose für 18 bzw. 36 Portionen ist nicht umweltfreundlich. Aber man kann wenigstens die Dosen weiterverwenden;-).
    Gruß
    Jörg
     
Thema:

Meine testwoche mit nespresso professional

Die Seite wird geladen...

Meine testwoche mit nespresso professional - Ähnliche Themen

  1. DeLonghi EN 550 - Nespresso - Alle sechsTouchfelder blinken synchron

    DeLonghi EN 550 - Nespresso - Alle sechsTouchfelder blinken synchron: Hallo liebes Forum, mit unserer guten EN 550 haben wir ein Problem: Milchaufschäumen geht nicht mehr. Kaffee ist wie gehabt möglich. Temperatur...
  2. Nespresso Aeroccino: Netzteil zu integriertem Milchaufschäumer

    Nespresso Aeroccino: Netzteil zu integriertem Milchaufschäumer: Hallo, vielleicht kann mir ja hier jemand helfen, über die Boardsuche habe ich eine ähnliche Frage nicht finden können. Und zwar habe ich derzeit...
  3. [Verkaufe] Spende Nespresso Pro Pads

    Spende Nespresso Pro Pads: Hallo zusammen, wir haben kürzlich aus diversen Gründen bei uns in der Firma von Nespresso Pro Maschinen auf Kaffeebohnen umgestellt und haben...
  4. Von der Nespresso zum Vollautomaten. Aber welchem?

    Von der Nespresso zum Vollautomaten. Aber welchem?: Hallo zusammen, vor rund sechs Jahren habe ich mir eine Delonghi Nespresso Maschine gekauft. Hintergrund war damals, dass ich selbst kaum Kaffee...
  5. La Pavoni Professional - Druckaufbau

    La Pavoni Professional - Druckaufbau: Hallo, ich habe eine Frage zu meiner La Pavoni Professional. Vorweg, ich habe die Maschine erst seit einer Woche (gebraucht gekauft) und bin in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden