Meinungen zum Kauf eines Siebträgermaschine

Diskutiere Meinungen zum Kauf eines Siebträgermaschine im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Trotzdem nicht übereilen... Auch wenn Du in der Nespresso Falle sitzt. Ein Thema ist ja dann wohl für Dich auch die lokale Verfügbarkeit. Durchaus...

  1. #21 MiltonFried., 01.10.2020
    MiltonFried.

    MiltonFried. Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Da bin ich bei dir. Die Grundfunktion sollte bei allen dieselbe sein (in Verbindung mit der Mühle / Bohne => die Qualität). Die LM ist vom Design her mein Favorit (minimalistisch / retro). Die ECM synchronika weil (vermeintlich) best in class innerhalb ähnlicher Siebträgermaschinen. Und mit best in class meine ich die Qualität der Verarbeitung (German Engineering ). Allerdings hat mich der thread über die ECM synchronika etwas verunsichert (klar, es sind 30 Meinungen über eine weitaus grössere Population an Synchronika Besitzer). Ich bin sogar soweit, dass ich mir die Technika V Profi PID angesehen habe (unter der Prämisse: der Kaffee ist von der Qualität dasselbe nur die Arbeit zwischen dem Schäumen und dem Bezug ist wahrscheinlich einer höheren Volatilität ausgesetzt?). Aktuell ist es tatsächlich so, dass ich entweder die ECM Synchronika, ECM Technika V Profi PID (bin noch nicht ganz sicher, ob ich mit dem Zweikreiser wirklich Nachteile habe) oder die Profitec Pro 700 kaufen würde (weil einfach keine Lust mehr zu lesen, da ohnehin in solchen Foren eher die Probleme gezeigt werden, da auch dort Hilfe benötigt wird ...also völlig legitim). Klar ist, der Zweikreiser von ECM lässt nicht so eine genaue Temperaturkontrolle zu(?) und die Schwankung beim Espressobezug und gleichzeitigem Schäumen dürfte höher sein? Erinnert mich ein bisschen an das Weindilemma (wieviel besser ist ein quintarelli Amarone .... sehr subjektiv und oftmals beeinflusst der Preis den Konsumenten).

    Vielen Dank für die weiteren Inputs
     
  2. #22 Karl Raab, 01.10.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.100
    Zustimmungen:
    422
    ECM z.B. im Vergleich zu Rocket (die ursprüngliche ECM) ist für sowas wie Mercedes und BMW. Wenn man etwas gediegeneres, altbackenes, "deutsches" Design mit nicht allzu viel Innovation aber geringen "Spaltmaßen" und viel "Bling-Bling" mag (und den Preis dafür bezahlen will) tendiert man zu ECM. Die Leute mit etwas mehr designorientierten, "italienischen", stylischen Vorlieben und gleichzeitig etwas mehr Innovationen gehen in Richtung Rocket (alles Subjektiv natürlich). Von der Verarbeitung her ist da nicht viel Unterschied.

    Dual Boiler sind für Leute interessant die die hohe Temperaturkonstanz wirklich benötigen. Wenn schon dann würde ich aber immer eine gesättigte BG bevorzugen wie z.B. bei der Vivaldi, LM, Della Corte oder R9 One. Bei E61 bevorzuge ich persönlich Zweikreiser...
     
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.722
    Zustimmungen:
    17.253
    Du wirst zu jeder Maschine irgendwelche Problemberichte lesen. Unzufriedene User äußern sich tendenziell häufiger als zufriedene und treten ihren Unmut breit.
     
    NiTo gefällt das.
  4. vilu

    vilu Mitglied

    Dabei seit:
    25.09.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    27
    Ich werfe noch die Gilda ins Rennen. Habe sie zwar selber nicht, durfte sie aber mal bei einer Demo begutachten. Dual-Boiler mit Zeit- und Durchlaufsteuerung. Preislich mit CHF 3'800 unter der LM

    DEON Kaffee in Neerach hat sowohl die LM wie die Gilda, so dass Du beide vergleichen kannst.
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.722
    Zustimmungen:
    17.253
    Wenn dir die Vivaldi zusagt, sähe ich keinen Grund, für‘s selbe Geld einen ZK zu kaufen. Wenn es um P/L geht, sehe ich die Vivaldi ganz vorn.
     
    Gandalph gefällt das.
  6. #26 MiltonFried., 01.10.2020
    MiltonFried.

    MiltonFried. Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Die Vivaldi bekomme ich in der Umgebung Zürich nirgends live zu sehen / anfassen / testen. Sie sagt mir sicherlich vom äusseren zu (wahrscheinlich aber viel Plastik?). Hast du Erfahrungen damit, oder weshalb hast du diese Maschine empfohlen? So wirklich "ja" zur ECM sagt niemand (wegen P/L?)
     
    Espresso25 gefällt das.
  7. #27 MiltonFried., 01.10.2020
    MiltonFried.

    MiltonFried. Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Gibt nicht viel Erfahrungsberichte zur Gilda....
     
  8. #28 MiltonFried., 01.10.2020
    MiltonFried.

    MiltonFried. Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Interessante Aussage: lässt sich diese Präferenz irgendwie (empirisch) begründen, oder ist es einfach ein Erfahrungswert?
     
  9. #29 MiltonFried., 01.10.2020
    MiltonFried.

    MiltonFried. Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    "ich weiss, dass ich nichts weiss"... je mehr ich lese und höre, desto absurder erscheint mir der weitere "Research" =).

    Allenfalls gehe ich nochmals in das Geschäft und öffne meinen Horizont auch etwas mehr in Richtigung Profitec und Rocket (habe vor Ort nicht wirklich berücksichtigt)
     
  10. #30 Karl Raab, 01.10.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.100
    Zustimmungen:
    422
    Wie gesagt ist das speziell das Thema Geschmack sehr subjektiv und deshalb kaum "begründbar". Was die Innovation betrifft war Rocket (damals noch als ECM Spa.) mit dem ersten hochwertigen Zweikreiser für Zuhause (der Giotto) schon Ende der 70er Jahre dabei. 2012 kam dann mit der R58 einer der ersten Dualboiler für Home-User mit PID auf den Markt. 2017 dann die R9 One mit gesättigter BG und Profiling. Meine persönlichen Erfahrungswerte mit Rocket sind jedenfalls sehr positiv...
     
  11. #31 benötigt, 01.10.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    1.859
    Das wird immer so sein, egal wo man sich Ratschläge holt. Jeder hat persönliche Präferenzen, seine eigenen (auch unbewussten) Anforderungen und auch (positive und negative) "Geschichten" im Kopf, die zu seinem Bild passen. Gilt auch für Verkäufer. Das ist menschlich und hilft bei der Komplexitätsreduzierung. Um eine Bewertung verschiedener Geräte vollkommenen neutral und empirisch machen zu können, müsste man sie parallel über einen längeren Zeitraum besitzen.

    Am Ende wirst Du Dich tatsächlich selber der Entscheidung nähren müssen. Wichtig ist, dass Du nur Kandidaten im Kopf behältst, die Dir die meisten Vorteile versprechen. Und die solltest Du dann in Ruhe betrachten können. Es sind am Ende oft kleine Unterschiede, die den Ausschlag geben. Wie die Pumpe klingt. Wie die Hebel klackern. Wie dosiert der Dampf kommt. Ob die Dampflanze auf der richtigen Seite ist. Ob Chrom oder Farbe besser in die Küche passt. Wie der Tank zu entnehmen ist.

    Nichts in Deiner Liste löst irgendwelche Warnungen aus. Auf das Stichwort "ECM" kommt sofort der Hinweis auf den hohen Preis. Aber es gibt keine lange Mängelliste.

    Was ich aus persönlicher Sicht als Einziges anmerken würde - streiche den ZK wieder aus Deinem Kopf. Die Vorteile beim DB überwiegen und das war Dir von Anfang an bewusst.

    Ansonsten: Anfassen und nach Gefühl entscheiden.
     
    Gandalph und Dietmar Dosenpfand gefällt das.
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.722
    Zustimmungen:
    17.253
    Nein, nur 2nd Hand Informationen. Aber aufgrund derer wäre sie bzw. die Dream wahrscheinlich weit oben auf meiner Shortlist, suchte ich einen DB ohne Profiling Option. Einen ZK zum Preis eines DB zu kaufen erachte ich für wenig sinnvoll, auch wenn andere das anders sehen mögen.
    Eine Ausnahme stellt ein Handhebler dar (siege meinen;)), schlicht weil es da so gut wie keine DB gibt.
     
    Gandalph gefällt das.
  13. #33 Planlos, 01.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2020
    Planlos

    Planlos Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    8
    Hallo,

    ich kann mal eine Lanze für ECM brechen:
    Hatte eine Technika V Profi 4 Jahre völlig ohne Probleme und habe dann auf die Synchronika gewechselt, die ich jetzt schon 3 Jahre habe.
    Auch die Sychronika läuft seit der Anschaffung (beide Maschinen waren neu) Problemlos. Ich bin mit der Qualität, dem Handling und der Zuverlässigkeit sowie der Reproduzierbarkeit in der Tasse sehr zufrieden. Für mich ist die Synchronika die perfekte Mischung aus ausreichend und gut bedienbare Elektronik (PID, Shottimer) und überschaubarer und gut wart- und pflegbarer Technik. Bin mit dem Zweikreiser auch gut klargekommen, der Dualboiler war aber natürlich dann der Sprung die nächste Liga, aber brauchen...... ?
    Zudem bekommt man aufgrund der Verbreitung viel Info, Hilfe, Zubehör und wenn nötig, auch Ersatzteile für ECM, sowie ein dichtes Händlernetz.
    Gewechselt habe ich ohne wirklichen Grund (akute Upgradetitis), zumal beide Maschinen sich ja nicht groß unterscheiden.
    Wenn ich jetzt wechseln würde (klar denke ich immer mal wieder darüber nach, irgendwann ist es auch sicher soweit), würde ich nach insgesamt mehr als 10 Jahren E61 eine gesättigte Brühgruppe anschaffen wollen. Die Linea Mini gefällt mir sehr gut, allerdings stört mich die IOT Bedienung mit dem Handy.
    So, viel Spaß bei der Wahl!
     
    Gandalph gefällt das.
  14. #34 cbr-ps, 01.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.722
    Zustimmungen:
    17.253
    Das würde ich von jeder einigermassen ernstzunehmenden Maschine bei angemessener Nutzung vor allem mit geeignetem Wasser erwarten, ist bei meiner Bezzera auch nicht anders. Eine BG Dichtung ohne Not mit dem IMS Duschsieb gewechselt, sonst nix ausser wahrscheinlich überflüssiger Tuning Basteleien...
     
    Gandalph und NiTo gefällt das.
  15. #35 bhohlmann, 01.10.2020
    bhohlmann

    bhohlmann Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    61
    Danke für die nette Empfehlung.

    In Zürich hast du die Kaffeewerkstadt. Die sind sehr kompetent und über den Kauf hinaus perfekte Ansprechpartner. Musst nicht extra nach Basel kommen. Klar kannst du dich im erster Linie für eine Maschine entscheiden. Die Kombi mit einem guten lokalen Ansprechpartner finde ich aber das grosse pro beim offline Kauf.
     
    JSCoffee, Riokat, tainnok und 3 anderen gefällt das.
  16. #36 Planlos, 02.10.2020
    Planlos

    Planlos Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    8
    Klar, da gebe ich Dir Recht, das ist kein Alleinstellungsmerkmal von ECM (erst recht beim Neukauf nicht), aber bei ECM kann ich mir halbwegs ein Urteil erlauben.
    Hier in den Maschinen-Threads werden natürlich in erster Linie Probleme oder Besonderheiten im Handling besprochen, bei Maschinen wie der Synchronika oder der LMLM, die viele Menschen zuhause haben und die es schon lange gibt, bekommt man schnell einen falschen Eindruck.
     
  17. iceman

    iceman Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2005
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    116
    Inwiefern? Grundsätzlich liest man vielleicht mal über ein Problemchen aber je mehr die Maschine verbreitet ist desto mehr bekommt man auch Hilfe hier oder woanders. Und echte Probleme hat ja nun wirklich keine Maschine, man kann Glück oder Pech haben.

    Nur an einen Exoten würde ich mich nicht hängen wollen, denn der Kauf ist für mich immer ein langfristiger und da hätte ich ganz gerne auch vollen Herstellersupport ohne Gefahr dass der Hersteller dann insolvent ist.

    ich glaube auch nichts, es gibt DIE Maschine. Wenn die Maschine die technischen gewünschten Eigenschaften annähernd erfüllt, dann sollte man sie in die engere Wahl ziehen. Und dann sucht man sich die Maschine aus, die einem am besten optisch gefällt. Aber 100 % deiner Eigenschaften wird keine Maschine mitbringen vermutlich. Das ist ja immer und überall so. Insofern kann man sich jetzt 1000 mal im Kreis drehen, oder man macht irgendwann mal den Deckel drauf.

    Ich hatte schon einige Maschinen von LaScala, Rocket undLaMarzocco und war immer happy damit. du wirst es mit deiner Entscheidung auch sein.
     
    Gandalph und cbr-ps gefällt das.
  18. vilu

    vilu Mitglied

    Dabei seit:
    25.09.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    27
    Ist leider so bei Nischenanbietern. Immerhin gibt es sie schon ca. 10 Jahre und sie arbeiten mit Rast-Kaffee zusammen. Die kurze Aufheitszeit und vor allem der geringe Stromverbrauch (ca. 1/10 der LM gemäss kaffeezentrale.ch) ist für mich zeitgemässe Technik.
     
  19. #39 Milton_F, 05.10.2020
    Milton_F

    Milton_F Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    4
    @All
    Vielen Dank für die Inputs. Die Synchronika hat das Rennen gemacht (ich hadere nach wie vor mit meiner Unvernunft, weshalb ich der Profitec 700 die Präferenz nicht gegeben habe). Aktuell bin ich an der Mühle. Es ist klar, dass dieses Thema ein Fass ohne Boden ist .

    Deshalb q&d: aktuell fällt mit mir die Entscheidung zwischen der ceado 37j und ecm s-64 automatik etwas schwer. Die Optik ist sicher ein Argument. Allerdings wäre es hervorragend, wenn dir Reinigung nicht zu einem unnötigen Ritual wird. In dieser Kategorie sähe ich zusätzlich noch die Gilda.

    Cheers
     
  20. #40 benötigt, 06.10.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    1.859
    Die Frage sei erlaubt: Wie komnst Du auf genau diese Auswahl bei den Mühlen?

    Wie schon beim Siebträger scheinst Du da "Eingebungen" von irgendwo her zu haben, die Deine Auswahl stark beeinflussen.

    ECM Mühlen eilt der Ruf voraus, überteuert zu sein für den Leistungsumfang,den sie bieten. Tatsächlich gäbe es noch andere Optionen (Eureka, Niche), aber ich vermute, dass Du da nicht sonderlich offen sein wirst?
     
Thema:

Meinungen zum Kauf eines Siebträgermaschine

Die Seite wird geladen...

Meinungen zum Kauf eines Siebträgermaschine - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Siebträgermaschine

    Kaufberatung Siebträgermaschine: Hallo an alle mal wieder ein vollkommener Neuling, mal wieder Kaufberatung - mehrere Espresso und Cappuccino täglich - Kostenpunkt bis ca. 1000€...
  2. [Vorstellung] Ich habe gerade diesen Kaffeekram gebaut - und man kann es kaufen

    Ich habe gerade diesen Kaffeekram gebaut - und man kann es kaufen: In den letzten Wochen gab es im Forum und in der Moderatorenrunde immer wieder Beschwerden und Diskussionen über die schwierigere Trennung von...
  3. Meinungen für Siebträgerkauf erwünscht

    Meinungen für Siebträgerkauf erwünscht: Liebe Forenmitglieder, der Wunsch einen Siebträger anzuschaffen, geistert mir bereits seit zwei Jahren durch den Kopf und nach dem letzten...
  4. Cafelat Robot - gemeinsam kaufen und nutzen

    Cafelat Robot - gemeinsam kaufen und nutzen: [IMG] Hallo liebe Handhebler(innen), wer hätte Lust und noch genug Vertrauen in die Menschheit gemeinsam einen Cafelat Robot zu erwerben und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden